Absperrungen

Beiträge zum Thema Absperrungen

Bauen

Arbeiten auf dem Friedhof bis 2. Juli

Heiligensee. Auf dem landeseigenen Friedhof Heiligensee in der Sandhauser Straße 110 werden voraussichtlich bis zum 2. Juli in den Abteilungen 24 und 26 Wege instand gesetzt. Während der Arbeiten wird es durch Absperrungen zu Einschränkungen beim Nutzen der Wege und der Erreichbarkeit von Grabstellen kommen. Beisetzungen und Bestattungen können weiter stattfinden. tf

  • Heiligensee
  • 21.06.21
  • 14× gelesen
Bauen

„Gefahr im Verzug“
Absperrungen im Salvador-Allende-Viertel aufgrund von Bauwerksschäden

Rund um das Salvador-Allende-Viertel stehen nach Angaben eines Anwohners seit Anfang des Jahres Absperrungen der „QFM Fernmelde- und Elektromontagen GmbH“ ohne erkennbare bauliche Veränderungen. Diese seien meist mitten auf den Wegen zu finden, behinderten Fußgänger und Radfahrer. Manche seien bereits von Unkraut zugewachsen. Die Berliner Woche hat die Firma um eine Erklärung gebeten. Aus der Antwort geht hervor, dass das Unternehmen Arbeiten im Auftrag der Deutschen Telekom ausführt. QFM ist...

  • Köpenick
  • 11.09.20
  • 126× gelesen
Verkehr
Deutlich zu erkennen: eine der beiden Lücken in den Absperrgittern. die Stangen wurden links im Gras abgelegt.
5 Bilder

Absperrgitter sorgen für schlechte Laune
An der Manfred-von-Richthofen-Straße kommen Fußgänger nicht mehr über die Kreuzung

Bezirksverordnete und Kiezbewohner wollten eine Ampel, damit Fußgänger sicherer die abknickende Vorfahrt Manfred-von-Richthofen-Straße und Werner-Voß-Damm überqueren können. Bekommen haben sie ein „Verkehrsschutzgitter“, das ihnen das Passieren jetzt ganz unmöglich macht. „Einen kleinen, aber sehr feinen Streich der Tempelhofer Verkehrsverwaltung“ nennt das ein Anwohner ironisch. Auf beiden Seiten der Kreuzung blockiert eine jeweils gut 20 Meter lange Absperrung den Weg auf die Straße. Die...

  • Tempelhof
  • 10.09.20
  • 340× gelesen
Umwelt

Baustellen am Grunewaldsee

Grunewald. Durch intensive Nutzung und Erosion sind am Grunewaldsee zwei akute Gefahrenstellen entstanden, die eine umfassende Sanierung erforderlich machen. Das teilt die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz mit. Die Treppenanlage zwischen dem Uferweg und der sogenannten Verbindungschaussee am Ostufer des Sees etwa 300 Meter nördlich des Jagdschlosses Grunewald ist teilweise stark unterhöhlt und nicht mehr standfest. Eine alternative Verbindung befindet sich etwa 100 Meter...

  • Grunewald
  • 23.04.20
  • 146× gelesen
Verkehr

Schleichwege unterbinden
Im Blumenviertel soll es ruhiger und verkehrssicherer werden

Das Bezirksamt prüft, wie der Durchgangsverkehr durch das Blumenviertel verringert werden kann. Anlass sind zwei Beschlüsse der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) zu diesem Thema. Zum einen schlugen die Verordneten vor, den Stedingerweg an der Kreuzung Sigridstraße zu sperren. Zum anderen soll geprüft werden, ob an mehreren Zufahrtsstraßen in das Blumenviertel das Verkehrszeichen „Durchfahrt verboten“ angeordnet werden könnte. Vor allem im Stedingerweg sind die Auswirkungen des...

  • Prenzlauer Berg
  • 01.04.20
  • 344× gelesen
Bauen
2 Bilder

Gruß von der Großbaustelle Treskowallee
Karlshorster Kuriositäten neu: die aktualisierte Version

Unweit vom Bahnhof Karlshorst mitten auf dem Fußweg Treskowallee befindet sich ein dunkelgraues Platikrohr. Damit man das unscheinbare Rohr besser sehen kann, wurde es mit einem gelben Plastikband ummantelt. Ob die Sturzgefahr damit ausgeschlossen werden kann, wird noch erprobt. Eine Absperrung ist bisher nicht erfolgt. Neu: Nicht einmal 24 Stunden später wurde die Erprobungsphase kurzfristig beendet. Die gelbe Ummantelung des unscheinbaren dunkelgrauen Plastikrohres wurde komplett entfernt....

  • Karlshorst
  • 10.10.19
  • 358× gelesen
Verkehr

Leitungsarbeiten bis Ende Juli

Mahlsdorf. Die Arbeiten am Gehweg an der Hönower Straße unterhalb der S-Bahn-Brücke dauern laut Auskunft der PERK – Heizungsanlagen und Rohrleistungs GmbH voraussichtlich noch bis Ende Juli. Dort saniert die Firma im Auftrag der NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg mbH & Co. KG seit Mai die Gasleitungen. Die Arbeiten erfolgten in drei Bauabschnitten, sodass sich auch die den vielen Passanten und Nutzern von S-Bahn und Bussen lästigen Absperrungen auf dem Weg immer wieder veränderten....

  • Mahlsdorf
  • 11.07.19
  • 53× gelesen
Bauen

Ärger über Absperrungen am Ärztehaus

Marzahn. Am Ärztehaus am Plaza Marzahn, Mehrower Allee 22, laufen seit einigen Wochen Bauarbeiten, die mit für die Besucher lästigen Absperrungen verbunden sind. Darüber informierten mehrere Leser die Berliner Woche und beklagten, dass am Ärztehaus nicht über die Bauarbeiten informiert würde. Auf Anfrage der Berliner Wolche teilte die zuständige Hausverwaltung mit, dass eine zusätzliche Entwässerung gelegt und Beete angelegt würden. Dadurch soll das Äußere des Gebäudes verschönert werden. Die...

  • Marzahn
  • 19.09.18
  • 195× gelesen
Bauen

Äste können noch immer herabstürzen: Absperrungen in Parks und auf Friedhöfen beachten

Das Straßen- und Grünflächenamt warnt davor, großflächige Grünanlagen zu betreten und Absperrungen in Parks und auf öffentlichen Friedhöfen zu ignorieren. Noch immer sind nicht alle Bäume nach den schweren Stürmen der vergangenen Wochen überprüft. Deshalb besteht die Gefahr, dass Äste herabstürzen. Daher wird weiterhin vor dem Betreten der großen baumreichen Grünanlagen im Bezirk gewarnt. Diese Gebiete konnten bisher noch nicht flächendeckend überprüft und gesichert werden, heißt es aus dem...

  • Pankow
  • 19.11.17
  • 62× gelesen
Verkehr

Beseitigung von Sturmschäden dauert an

Marzahn-Hellersdorf. Die Beseitigung der Schäden durch Orkantief „Xavier“ am 5. Oktober im Bezirk wird voraussichtlich noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Eine Vielzahl von Bäumen wurde entwurzelt und ganze Bäume sowie Kronenteile abgebrochen. Eine Reihe von öffentlichen Flächen und Wegen sowie vereinzelt Grünanlagen mussten abgesperrt werden. Das Grünflächenamt bittet, die notwendig gewordenen Absperrungen zu beachten und diese Flächen nicht zu betreten. Die Abfuhr von am Straßenrand...

  • Marzahn
  • 18.10.17
  • 43× gelesen
Verkehr
Bernd Winkelmann, Peter Markiewicz, Eckhard Düwiger und Klemens Lober aus der Aubertstraße wollen die Sträucher und Hecken nicht entfernen.

Grundstückseigentümer der Aubert- und Tiriotstraße verweigern Beräumung des Straßenrandes

Französisch Buchholz. Die Eigentümer der Einfamilienhäuser entlang der Aubertstraße und der Tiriotstraße sind sauer. Grund ist ein Brief vom Pankower Straßen- und Grünflächenamt, der die Anwohner kürzlich erreichte. Darin wird ihnen ein „unerlaubter Eingriff in das öffentliche Straßenland“ vorgeworfen. Sie sollen umgehend Bepflanzungen, Feldsteine, Eisenträger, Zäune und ähnliches am Straßenrand entfernen. Andernfalls wird der „Vorgang den Kollegen für Straßenrechtliche Grundsatzangelegenheiten...

  • Französisch Buchholz
  • 07.12.15
  • 581× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.