Abwasserdruckleitungen

Beiträge zum Thema Abwasserdruckleitungen

Bauen

Bauarbeiten in letzter Phase

Wilmersdorf. Die Arbeiten der Berliner Wasserbetriebe an der stadtauswärts führenden Fahrbahn des Hohenzollerndamms zwischen Fasanen- und Uhlandstraße gehen in die letzte Etappe. Der im Februar in sechs Metern Tiefe eingebrochene Abwasserkanal ist erneuert und die darüber liegenden und für die Reparatur provisorisch aus dem Weg gelegten großen Abwasserdruckleitungen sind inzwischen saniert worden. Jetzt werden die oberirdischen Provisorien auf dem Gehweg zurückgebaut und die Straße, der Geh-...

  • Wilmersdorf
  • 11.12.20
  • 61× gelesen
Bauen

Einschränkungen auf der Osdorfer Straße

Lichterfelde. Die Berliner Wasserbetriebe haben auf der westlichen Straßenseite der Osdorfer Straße an der Berliner Stadtgrenze mit Arbeiten an den Abwasserdruckleitungen begonnen. Nach dem Rückschnitt der Bäume wird dort eine provisorische Straße hergestellt. Um die Verkehrsbeeinträchtigungen gering zu halten, seien zahlreiche sehr kurze Bauabschnitte geplant, teilt das Unternehmen mit. Die Verkehrsführung wird dann durch Wechselampeln geregelt. Diese Arbeiten sind bis Mitte März 2022 geplant....

  • Lichterfelde
  • 20.11.20
  • 283× gelesen
Bauen
Der Trampelpfad entlang der viel befahrenen Osdorfer Straße stellt eine Gefahr für Radfahrer dar.
2 Bilder

Müssen Kleingärten weichen?
Trasse für Rad- und Gehweg entlang der Osdorfer Straße umstritten

Entlang der Osdorfer Straße ist ein neuer Radweg geplant. Er soll neben dem neuen Wohngebiet Neulichterfelde bis zur Stadtgrenze führen. Das Aktionsbündnis Landschaftspark Lichterfelde Süd befürchtet, dass der Weg vor der Kleingartenanlage „Am Wäldchen“ verlaufen soll. Das würde das Aus für einige Parzellen der Kolonie bedeuten. Gerhard Niebergall vom Aktionsbündnis kritisiert, dass im Bebauungsplan für das neue Quartier mit 2500 Wohnungen und Einfamilienhäusern kein Rad- und Fußweg von der...

  • Lichterfelde
  • 23.06.20
  • 976× gelesen
Bauen

Senat gibt grünes Licht für Tunnel-Lösung am S-Bahnhof Zehlendorf

Zehlendorf. Die Grundsatzentscheidung darüber, wie der zweite Zugang zum S-Bahnhof aussehen soll, ist gefallen. Gebaut wird ein Tunnel von der Machnower Straße zum Postvorplatz. „Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt hat uns auf Nachfrage diese Entscheidung bestätigt“, sagt Christian Küttner von der Bürgerinitiative Zehlendorf. Seit Oktober 2015 hat die BI diverse Modelle für einen zweiten Zugang erarbeitet und in Bürgerversammlungen vorgestellt. Dabei wurde die Tunnel-Lösung...

  • Zehlendorf
  • 03.06.16
  • 703× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.