Anzeige

Alles zum Thema Afrikanisches Viertel

Beiträge zum Thema Afrikanisches Viertel

Politik
Johann Ganz auf dem Nachtigalplatz, der zukünftig Bell-Platz heißen soll. Seine Initiative Pro Afrikanisches Viertel (IPAV) will gegen die Umbenennungen vorgehen.

Maji-Maji-Allee 17 statt Petersallee 30D
Straßenumbenennungen im Afrikanischen Viertel immer noch nicht vollzogen

Auch über drei Monate nach dem Bezirksamtsbeschluss, zwei Straßen und einen Platz im Afrikanischen Viertel umzubenennen, wurde das Vorhaben bisher nicht im Amtsblatt veröffentlicht und ist somit noch nicht rechtskräftig. Wer in der Petersallee 30 A-D und 32 A-D wohnt, bekommt zukünftig nicht nur einen neuen Straßennamen, sondern auch neue Hausnummern. Grund dafür ist, dass sich die Bezirksverordnetenversammlung am 19. April in dem jahrelangen Namensstreit mit den Stimmen von Grünen, SPD und...

  • Wedding
  • 05.08.18
  • 997× gelesen
  • 2
Politik

Stele soll gereinigt werden

Wedding. Die Stele des „Lern- und Erinnerungsortes Afrikanisches Viertel“ an der Otawi- Ecke Müllerstraße soll von den Graffitischmierereien gereinigt werden und einen dauerhaften Graffitischutz bekommen. Das hat die BVV auf Antrag der SPD-Fraktion beschlossen. Die Afrikastele war vor sechs Jahren nach jahrelangen Kontroversen als Kompromiss zu den von afrikanischen Organisationen geforderten Umbenennungen von Straßen im Afrikanischen Viertel aufgestellt worden. Mittlerweile hat das Bezirksamt...

  • Wedding
  • 23.05.18
  • 36× gelesen
Politik
Das Umbenennungsverfahren im Afrikanischen Viertel geht in die nächste Runde.

Gutachter präsentieren Empfehlungen: Straßenumbenennung im Afrikanischen Viertel

Zwei Jahre nach dem BVV-Beschluss, die Lüderitzstraße, den Nachtigalplatz und die Petersallee im Afrikanischen Viertel umzubenennen, geht das bisher völlig verkorkste Verfahren in die nächste Runde. Auf einer „Informationsveranstaltung“ am 1. März um 19 Uhr im BVV-Saal des Rathauses Tiergarten (Mathilde-Jacob-Platz 1) sollen die von den jeweiligen Fraktionen berufenen Wissenschaftler als „Gutachtende“ öffentlich ihre Empfehlungen für neue Straßennamen vorstellen. Die Experten sollten sich...

  • Wedding
  • 23.02.18
  • 795× gelesen
Anzeige
Blaulicht

Räuberduo auf Moped

Wedding. Zwei unbekannte Räuber haben beim Vorbeifahren mit dem Moped einer 73-jährigen Frau in der Kleingartenanlage an der Lüderitzstraße/Otawistraße die Handtasche entrissen. Die Frau war am 20. September mit ihrem Mann gegen 18.40 Uhr auf dem Hauptweg der Kleingartenanlage unterwegs, als ihnen die brutalen Räuber entgegen kamen. Der Sozius riss der Frau nicht nur die Handtasche aus der Hand, sondern stieß sie auch noch zu Boden. Die Seniorin musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden....

  • Wedding
  • 21.09.17
  • 12× gelesen
Politik
Der Rathausvorplatz an der Müllerstraße, der derzeit noch saniert wird, bekommt nun doch keinen neuen Namen.

Platzbenennung geplatzt: Rathausvorplatz bekommt keinen neuen Namen

Wedding. Einen Elise-und-Otto-Hampel-Platz wird es trotz aller Beschlüsse der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Mitte nicht geben. Doch die zuständige Stadträtin Sabine Weißler (Grüne) will noch nicht aufgeben. Straßen- oder Platznamen sind immer ein Politikum. Besonders bei den jahrelangen Diskussionen um die Umbenennung von Straßen im Afrikanischen Viertel kann man das beobachten. Nachdem Kulturstadträtin Sabine Weißler (Grüne) einen ersten Vorstoß gegen die Wand gefahren hat – das...

  • Wedding
  • 14.09.17
  • 351× gelesen
  • 1
Politik
Karina Filusch und Johann Ganz haben jetzt einen sogenannten Weddinger Kreis „Hans Peters bleibt!“ gegründet.
2 Bilder

Geschäftsleute wollen mitbestimmen: Proteste zur umstrittenen Straßenumbenennung im Afrikanischen Viertel

Wedding. Das Verfahren zur Umbenennung von drei Straßen im Afrikanischen Viertel wurde nach heftigen Protesten vorerst gestoppt. Auch die Geschäftsleute der betroffenen Straßen fordern jetzt ein Mitbestimmungsrecht. Sie haben sich zusammengetan und „protestieren auf das Schärfste gegen den Kommunikationsmangel und die Verfahrensweise bei dem geheimen Straßenumbenennungsprozess!“, heißt es im Protestbrief, den 24 Geschäftsleute und Gewerbetreibende aus den betroffenen Straßen unterzeichnet...

  • Wedding
  • 07.07.17
  • 417× gelesen
Anzeige
Politik
Das Verfahren zur Umbenennung der Petersallee und des Nachtigalplatzes ist vorerst gestoppt und soll neu aufgerollt werden.
13 Bilder

BVV stoppt Umbennung: Neues Auswahlverfahren für Afrikanisches Viertel

Wedding. Die Posse um die heftig umstrittene Umbenennung von drei Straßen im Afrikanischen Viertel nimmt immer kuriosere Züge an. Nach dem verkorksten Prozedere mit einer Geheimjury fordert die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Kulturstadträtin Sabine Weißler (Grüne) auf, „ein transparentes und wissenschaftlich fundiertes Verfahren zur Entscheidung über Straßen- und Platzbenennung im Afrikanischen Viertel vorzulegen“, so der im Kulturausschuss beschlossene Antrag. Erst tagt eine von Sabine...

  • Wedding
  • 16.06.17
  • 389× gelesen
Politik
Bertrand Njoume und Sabine Weißler präsentierten die sechs Namensvorschläge aus dem umstrittenen Verfahren. Nun soll die BVV entscheiden.
2 Bilder

Nzinga statt Nachtigal: Geheimjury hat sechs neue Namen für Afrikanisches Viertel ausgesucht

Wedding. Die heftig umstrittene Umbenennung von drei Straßen im Afrikanischen Viertel geht in die nächste Runde. Die von Kulturstadträtin Sabine Weißler (Grüne) berufene Jury aus zwölf Mitgliedern – die Hälfte aus der sogenannten afrikanischen Community – hat sechs Namen ausgewählt, über die die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) entscheiden soll. Es könnte sein, dass die Anwohner vom Nachtigalplatz bald am Nzingaplatz wohnen. Die afrikanische Königin Nzinga von Matamba (1583-1663) hat ihr...

  • Wedding
  • 02.06.17
  • 6285× gelesen
Politik

CDU will Umbenennungen im Afrikanischen Viertel stoppen und Anwohner befragen

Wedding. Noch bis zum 25. Februar sollen Anwohner im Afrikanischen Viertel Vorschläge beim Bezirksamt einreichen, wie zukünftig die Lüderitzstraße und der Nachtigalplatz heißen sollen. Die CDU lehnt die Umbenennung ab und will das Verfahren stoppen. Nach jahrelangem Streit um Straßenumbenennungen im Afrikanischen Viertel hat das Bezirksamt wie berichtet jetzt begonnen, vorerst zwei Straßen umzubenennen. Kulturstadträtin Sabine Weißler (Grüne) hat die Anwohner per Schreiben aufgefordert,...

  • Wedding
  • 15.02.17
  • 427× gelesen
Politik
Seit 2012 informiert an der Müllerstraße Ecke Otawistraße eine Infotafel zur Geschichte der Straßennamen und der Kolonialzeit.
2 Bilder

Lüderitz und Nachtigal sollen weg: Belastete Namen im Afrikanischen Viertel sollen verschwinden

Wedding. Nach jahrelangen Debatten um die Umbenennung der Straßen im Afrikanischen Viertel startet das Bezirksamt jetzt das Änderungsverfahren. Mit etwas Verspätung startet Kulturstadträtin Sabine Weißler (Grüne) jetzt die Namensdebatte und ruft die Bürger auf, Namensvorschläge für zwei Straßen im Afrikanischen Viertel zu machen. Damit setzt das Bezirksamt einen BVV-Beschluss vom März 2016 um. Die Bezirksverordneten wollen die Petersallee, die Lüderitzstraße und den Nachtigalplatz umbenennen....

  • Wedding
  • 04.02.17
  • 379× gelesen
Politik

Straßen umbenennen: Bürger sollen Vorschläge für das Afrikanische Viertel machen

Wedding. Im Wahljahr packen die Bezirksverordneten das Thema Umbenennung der Straßennamen im Afrikanischen Viertel an. Das Bezirksamt soll eine öffentliche Namensdebatte starten. Ab November soll eine Jury (bestehend aus Bezirksamt, Mitgliedern der BVV, Aktiven der Afrikanischen/Postkolonialen Community und weiteren Initiativen) eingereichte Vorschläge auswählen und eine Namensdebatte starten. Das hat der Kulturausschuss mit den Stimmen der SPD, Grünen, Linken und Piraten beschlossen. Nur die...

  • Wedding
  • 16.03.16
  • 1168× gelesen
Politik
Johann Ganz will die Lüderitzstraße behalten und hat dazu einen Vorschlag.
2 Bilder

CDU will zwei Straßennamen im Afrikanischen Viertel umwidmen

Wedding. Im jahrelangen Streit um die Umbenennung der Straßen im Afrikanischen Viertel schlägt die CDU jetzt einen Kompromiss vor: Die umstrittenen Namen bleiben, sie werden nur umgewidmet. Der Nachtigalplatz wird zum Nachtigalplatz, die Lüderitzstraße zur Lüderitzstraße. Das beantragt die CDU-Fraktion auf der kommenden BVV-Sitzung. Was? Mit diesem Vorschlag, den sie von der Initiative Pro Afrikanisches Viertel (PAV)übernimmt, soll die festgefahrene Pro- und Contra-Diskussion wieder...

  • Wedding
  • 14.02.16
  • 1173× gelesen
  • 1