Alles zum Thema Allergie

Beiträge zum Thema Allergie

Umwelt
Auf dem Bürgersteig der Hans-Schmidt-Straße wächst Ambrosia sogar zwischen Gehwegplatten.
4 Bilder

Berlin packt das Problem Ambrosia an
Im Südosten Berlins wird jetzt ein Pilotprojekt realisiert

Seit ein paar Jahren ist Ambrosia in aller Munde, eine stark Allergie auslösende Pflanze. Besonders verbreitet ist sie im Südosten Berlins, und da vor allem in Adlershof. Hier startet jetzt ein Pilotprojekt. Anfang des Jahres hat der Haushaltsausschuss des Abgeordnetenhauses für 2018 und 2019 jeweils 150 000 Euro zur Verfügung gestellt. Beim Pflanzenschutzamt Berlin wurde eine Koordinierungsstelle eingerichtet und auch Berlins Ambrosiaspezialist Thomas Dümmel (65) von der Freien Universität...

  • Adlershof
  • 12.09.18
  • 122× gelesen
Kultur

Fotoausstellung zu Allergien

Hellersdorf. Unter dem Motto „So schön kann Allergie sein“ zeigt die Mittelpunktbibliothek „Ehm Welk“, Alte Hellersdorfer Straße 125 wissenschaftliche Fotografien zu möglichen Verursachern von Allergien. Die Aufnahmen stammen von Hans-Joachim Severin im Auftrag der Europäischen Stiftung für Allergieforschung. Die Ausstellung ist noch bis Montag, 31. Juli, Mo, Di und Do 11-19, Mi und Fr 10-15 Uhr, zu sehen. KT

  • Hellersdorf
  • 23.06.17
  • 6× gelesen
Gesundheit und Medizin

Auch an unverpackten Lebensmitteln: Allergen-Infos sind Pflicht

Enthält der Nudelsalat in der Kantine Milchprodukte? Und sind in dem Bäckerbrot Nüsse? Solche Informationen sind für Menschen mit Unverträglichkeiten und Allergien oft besonders wichtig. Nicht immer weiß der Verkäufer Bescheid oder kann verlässlich Auskunft geben. Doch Verbraucher können auch für unverpackte Lebensmittel die Information verlangen, welche Allergene enthalten sind. Denn auch sie müssen seit Mitte Dezember 2014 eine Kennzeichnung für Allergene tragen. Am Verkaufsort müssen die...

  • Mitte
  • 22.02.16
  • 37× gelesen
Gesundheit und Medizin

Reizdarm auf Exotisches

Reizdarmpatienten greifen am besten zu leicht verdaulichen Lebensmitteln wie Reis, Pellkartoffeln, gekochtem Huhn oder Fisch und Kräutertees. Auf exotische Obstsorten, Hülsenfrüchte und Kohl verzichten sie besser. Wichtig ist außerdem, dass Betroffene regelmäßig und ganz in Ruhe essen, heißt es in der Zeitschrift "Naturarzt". Außerdem raten die Experten dazu, die eigene Atemtechnik zu verbessern – und so die Muskelfunktion des Magen-Darm-Traktes anzuregen. mag

  • Mitte
  • 22.02.16
  • 15× gelesen
Jobs und Karriere

Berufswahl und Allergien

Schulabgänger sollten bei der Wahl der Ausbildung mögliche Allergien beachten. Wer zum Beispiel Asthma hat, muss deswegen den Wunschberuf Bäcker nicht zwingend an den Nagel hängen. Er sollte sich aber in jedem Fall vorher mit einem Arzt besprechen. Darauf weist die Arbeitsmedizinerin Wiete Schramm vom TÜV Rheinland hin. Bei Bäckern, aber auch bei Konditoren und Landwirten gibt es ein hohes Risiko für Berufsasthma. Häufig reicht es aus, dass betroffene Jugendliche sich stärker schützen als...

  • Mitte
  • 15.02.16
  • 18× gelesen
Gesundheit und Medizin

Teebaumöl in Kosmetika

Kosmetika beinhalten oft pflanzliche Inhaltsstoffe. Diese können allerdings Allergien auslösen – zum Beispiel Teebaumöl, Ringelblume oder Schafgarbe. Auch Arnika, eine der ältesten Heilpflanzen, zählt dazu. Zwar soll sie Entzündungen lindern und hat eine wundlindernde Wirkung, weshalb sie gerne in Salben, Zahnpasten und Shampoos beigefügt wird, erklärt die Deutsche Haut- und Allergiehilfe (DHA) in Bonn. Aber Arnika zählt auch zu den stärksten pflanzlichen Kontaktallergenen. Verwendet man...

  • Mitte
  • 19.01.16
  • 60× gelesen
Gesundheit und Medizin

Ein Fall für den Arzt: Allergische Reaktion auf Antibiotikum

Eine Antibiotika-Allergie kann sich durch rote Pusteln, Quaddeln und Nesselsucht bemerkbar machen. Der Hautausschlag kann sich direkt, innerhalb von 60 Minuten oder seltener mit längerem Abstand zeigen. Schwellungen, eine laufende Nase, gerötete Augen oder Übelkeit sind weitere mögliche Anzeichen für eine allergische Reaktion. Darauf weist der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) hin. Eltern sollten mit ihrem Nachwuchs umgehend zum Arzt gehen, wenn sich nach der Einnahme eines...

  • Mitte
  • 02.09.15
  • 162× gelesen
Gesundheit und Medizin
Eine ganz besondere Pferdeliebe: Konstanze Riemann ist selbst starke Tierhaar-Allergikerin. Nur bei ihren Curly Horses hat sie keinerlei Beschwerden.

Höchststrafe für Tierliebhaber: Allergiker müssen Abstand halten

Für Tierliebhaber gleicht es der Höchststrafe: Sie reagieren allergisch auf Meerschweinchen, Katze, Hund oder Pferd. Probleme machen nicht die Tierhaare selbst, sondern Eiweiße aus Hautschuppen, Speichel, Talg oder Urin. Die häufigsten Auslöser einer Tierallergie bringen die Katzen mit sich. "Katzenallergene haben besonders gute Schwebeeigenschaften", erklärt Heike Behrbohm von der Deutschen Haut- und Allergiehilfe. Gewöhnen kann man sich an die Allergene von Tieren nicht – im Gegenteil....

  • Mitte
  • 02.09.15
  • 134× gelesen
Gesundheit und Medizin
Niesanfälle und tränende Augen: Das sind typische Symptome einer Hausstauballergie. Betroffene haben häufig besonders im Schlafzimmer zu kämpfen – denn in Betten fühlen sich Milben wegen des Klimas besonders wohl.

Schlachtplan gegen Milben: Tipps für Hausstauballergiker

Hausstaubmilben machen Millionen von Menschen das Leben schwer. Die Betroffenen reagieren allergisch auf Eiweißstoffe, die sich im Körper der Tiere und in ihrem Kot finden. Hausstaubmilben sind überall dort, wo auch wir Menschen leben. Deshalb ist die Hausstauballergie auch so verbreitet. Hausstaubmilben ernähren sich vorwiegend von menschlichen Hautschuppen und gedeihen am besten bei einer Temperatur von um die 24 Grad und hoher Luftfeuchtigkeit, sagt Prof. Torsten Zuberbier. Er ist Leiter...

  • Mitte
  • 02.09.15
  • 194× gelesen
Gesundheit und Medizin
Wenn Asthmatiker das Notfallspray häufiger brauchen, deutet sich ein Asthma-Anfall an.

Hustenreiz und pfeifende Atmung: Alarmzeichen für Asthma

Wenn man ständig mit Hustenreiz zu kämpfen hat und das Ausatmen schwerfällt, kann das ein Warnzeichen für Asthma sein. Auch eine pfeifende Atmung, ein Engegefühl in der Brust, zäher Schleim und anfallsartig auftretende Atemnot können auf Asthma hindeuten. Diese Symptome kann man auf den ersten Blick mit einer Erkältung verwechseln. "Aber bei einer Erkältung ist das nach ein bis zwei Wochen wieder weg", sagt Sonja Lämmel vom Deutschen Allergie- und Asthmabund (DAAB). Asthmatiker bekommen bei...

  • Mitte
  • 23.07.15
  • 445× gelesen
Gesundheit und Medizin

Zitrone gegen Stechmücken

Der Sommerabend ist so schön – und dann kommen die Plagegeister. Dabei lassen sich Stechmücken gut vertreiben. Dafür zündet man zum Beispiel auf Balkon oder Terrasse Kerzen mit Zitronella an. Denn den Duft von Zitrone mögen die Mücken nicht. Darauf weist die Gütegemeinschaft Kerzen in Stuttgart hin. Das ätherische Öl verdampft beim Abbrennen der Kerze und wird in die Luft freigesetzt. dpa-Magazin / mag

  • Mitte
  • 23.07.15
  • 62× gelesen
Auto und Verkehr
Ruhig pedantisch sein: In der Pollenzeit sollten Allergiker ihren Wagen möglichst sauber halten. In die Fahrzeuglüftung gehört ein intakter und hochwirksamer Filter.
2 Bilder

Wie Allergiker das Auto sicher machen

Ein vermeintlich harmloser Nieser kann für allergiegeplagte Autofahrer eine ernste Gefahr sein. "Niest ein Fahrer bei Tempo 80, fährt er rund 25 Meter mit geschlossenen Augen", sagt Heike Behrbohm von der Deutschen Haut- und Allergiehilfe. Damit der ohnehin schon unangenehme Heuschnupfen nicht zur tödlichen Gefahr wird, sollten man sich gut auf die Pollenflugsaison einstellen."Schwachstelle des Autos ist die Lüftung", sagt Behrbohm. Nur die richtigen Filter schützen vor Pollen im Innenraum -...

  • Mitte
  • 19.05.15
  • 231× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die Koala-Apotheke berät Sie rund um Ihre Gesundheit.

Frühlingszeit ist Allergiezeit

Zum Leidwesen aller Pollengeplagten tränen gerade in dieser Zeit die Augen und es läuft die Nase. Zur Linderung dieser Symptome gibt es jedoch effektive Medikamente auch ohne Rezept. Das Team der Koala-Apotheke berät Sie gern bei der Auswahl der für Sie geeigneten Mittel. Viele von Ihnen planen jetzt die schönste Zeit des Jahres, den Urlaub. Um richtig dafür vorbereitet zu sein, sollten Sie ihren Impfstatus rechtzeitig selbst kontrollieren bzw. von Ihrem Hausarzt kontrollieren lassen, um...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 06.05.15
  • 34× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
Dr. Ursula Gerhard

Allergiebehandlung mit Bioresonanz

Allergien. Dr. Ursula Gerhard, Chefin vom Spandauer Vitalpunkt, kann selbst ein Lied davon singen. Sie war fast gegen alles allergisch. Über ihren Leidensweg ist sie auf die Bioresonanzmethode gestoßen, die sie im Vitalpunkt anbietet. Diese geht davon aus, dass sich Fehlfunktionen des Organismus an veränderten Schwingungsmustern ausfindig machen lassen. Für den Durchcheck benötigt sie nur zwei Tropfen Blut. Damit werden 90 Grundallergene, Pilze, Bakterien und Umweltgifte ausgetestet....

  • Spandau
  • 23.04.15
  • 82× gelesen
Gesundheit und Medizin

Brot aus feinem Mehl

Brot mit Nüssen und Körnern kommt bei Kindern oft nicht gut an. Eltern sollten deshalb lieber Brot aus fein gemahlenem Vollkornmehl kaufen. Es schmeckt mild, ist gut zu kauen und enthält keine großen Körner. Darauf weist Anke Weißenborn hin, Ernährungswissenschaftlerin im Netzwerk Gesund ins Leben. Vollkornbrot enthält im Vergleich zu Brot aus hellem Mehl mehr Vitamine und Magnesium. Auch der Gehalt an Ballaststoffen ist deutlich höher. dpa-Magazin / mag

  • Mitte
  • 12.03.15
  • 74× gelesen
SozialesAnzeige
Dr. Ursula Gerhard

Allergiebehandlung mit Bioresonanz

Allergien. Dr. Ursula Gerhard, Chefin vom Spandauer Vitalpunkt, kann selbst ein Lied davon singen. Sie war fast gegen alles allergisch. Über ihren Leidensweg ist sie auf die Bioresonanzmethode gestoßen, die sie im Vitalpunkt anbietet. Diese geht davon aus, dass sich Fehlfunktionen des Organismus an veränderten Schwingungsmustern ausfindig machen lassen. Für den Durchcheck benötigt sie nur zwei Tropfen Blut. Damit werden 90 Grundallergene, Pilze, Bakterien und Umweltgifte ausgetestet....

  • Spandau
  • 24.11.14
  • 40× gelesen
Gesundheit und Medizin
Lungenfunktionstest: Durch die Messung von Lungenvolumen und Atemfluss können Aussagen zur aktuellen Lungenfunktion getroffen werden.

Rauchen und Allergien sind häufige Krankheitsauslöser

Allergie, Asthma, ein krankes Herz oder eine chronische Lungenkrankheit? Wer nicht frei durchatmen kann, sollte seine Lungenfunktion überprüfen lassen. Atemnot kann verschiedenste Ursachen haben.Erkältungszeit ist Hustenzeit. Meist verschwindet er kurz nach der Schniefnase und den Halsschmerzen. Wenn er bleibt, die Lunge sich ständig gereizt anfühlt und wenn das Atmen schwerfällt, ist der Gang zum Lungenfacharzt ein Muss. Denn Atemnot macht Angst. "Die Lunge hat keine Schmerzrezeptoren. Nur...

  • Mitte
  • 12.11.14
  • 113× gelesen
Tipps und Service
Manchmal löst Futter bei Hunden eine Allergie aus. Besitzer können nur durch Weglassen herausfinden, was ihr Vierbeiner nicht verträgt.

Immuntherapie kann helfen

Der Hund schnieft, die Augen triefen. Auch Vierbeiner können allergisch auf bestimmte Stoffe reagieren.Das zeigt sich auch an kahlen Stellen im Fell oder Juckreiz. Sie treten beispielsweise an Ohren, Pfoten, unter den Achseln, am Bauch und an der Leistengegend des Tieres auf, sagt Klaus Kutschmann von der Bundestierärztekammer in Berlin. Verschiedene Behandlungsmöglichkeiten nehmen den Tieren ihre Beschwerden. Hilfreich ist sehr oft eine Immuntherapie, auch De- oder Hyposensibilisierung...

  • Mitte
  • 01.10.14
  • 33× gelesen
WirtschaftAnzeige

Heuschnupfen-Prophylaxe beginnt bereits im Herbst

Bei dem Begriff Heuschnupfen denken die Betroffenen oft ausschließlich an fliegende Pollen zwischen April und August. Das ist jedoch ein Fehler, denn die allergiefreien Monate in Herbst und Winter können ganz hervorragend genutzt werden, um eine Prophylaxe-Behandlung durchzuführen. Mit dieser können die Symptome in der darauffolgenden Pollenflugsaison deutlich abgemildert werden. "Wer mit der Immunisierung bereits im Herbst beginnt, schützt sich nicht nur vor Heuschnupfen, sondern bereitet den...

  • Wilmersdorf
  • 23.09.14
  • 31× gelesen
Gesundheit und Medizin
Bunt wie ein Paradiesvogel - nicht jeder verträgt das.

Allergie gegen Haarfärbemittel

Der Stoff p-Phenylendiamin (PPD) in Haarfärbemitteln kann Allergien auslösen. Von Tests raten Experten jedoch ab.Nicht die Konzentration, sondern die Häufigkeit des Kontaktes ist entscheidend für das Auslösen der Symptome. Daher empfiehlt das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) Verbrauchern, vor dem Haarefärben das Produkt nicht erst einmal auf einer kleinen Stelle zu testen. Ein Selbsttest erhöhe das Risiko, dass sich eine Allergie ausbildet. Die Hersteller raten eigentlich dazu. Der...

  • Mitte
  • 11.09.14
  • 65× gelesen
Gesundheit und Medizin

Kontakt mit Nesselgift von Spinnerhärchen

Eichen- und Kiefernwälder können Gesundheitsgefahren bergen: Dort leben oft die Raupen von Eichenprozessionsspinnern.Die Härchen von Eichenprozessionsspinnern lösen oft allergische Reaktionen wie Augenreizungen, Husten, Hautreaktionen, Halsschmerzen, Fieber oder sogar einen allergischen Schock aus. Darauf weist der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) hin. Grund ist ein Nesselgift in den Härchen, auf das Menschen überempfindlich reagieren können. Zeigen Kinder solche Anzeichen,...

  • Mitte
  • 04.09.14
  • 56× gelesen
Sonstiges

Ambrosia-Pflanzenfunde umgehend melden

Weißensee. Mit Beginn der Vegetationszeit rückt auch wieder die Pflanze Ambrosia ins Rampenlicht. Deren Pollen können allergische Reaktionen der Augen und Atemwege auslösen und im schlimmsten Fall auch zu Asthma führen.Auch Berührungen können allergieauslösend sein. In Pankow scheint sich die Pflanze offenbar noch nicht groß ausgebreitet zu haben. Das erklärt jedenfalls der Stadtrat für öffentliche Ordnung, Dr. Torsten Kühne (CDU), in seiner Antwort auf eine Anfrage der Bezirksverordneten Dr....

  • Pankow
  • 28.05.14
  • 118× gelesen
SonstigesAnzeige
Dr. Ursula Gerhard

Allergiebehandlung mit Bioresonanz

Allergien. Dr. Ursula Gerhard, Chefin vom Spandauer Vitalpunkt, kann selbst ein Lied davon singen. Sie war fast gegen alles allergisch. Über ihren Leidensweg ist sie auf die Bioresonanzmethode gestoßen, die sie im Vitalpunkt anbietet. Diese geht davon aus, dass sich Fehlfunktionen des Organismus an veränderten Schwingungsmustern ausfindig machen lassen. Für den Durchcheck benötigt sie nur zwei Tropfen Blut. Damit werden 90 Grundallergene, Pilze, Bakterien und Umweltgifte ausgetestet....

  • Spandau
  • 21.05.14
  • 31× gelesen