Alltag

Beiträge zum Thema Alltag

Soziales

Kinder zeigen Kunstwerke

Moabit. Keine Schule, keine Treffen mit den Freunden: Für viele Kinder und Jugendliche sind die Bewegungseinschränkungen infolge der Corona-Pandemie eine Herausforderung, zumal wenn die Wohnverhältnisse zuhause beengt sind. Das Familienzentrum Moabit-Ost, Rathenower Straße 17, hat sich etwas gegen die Langeweile einfallen lassen. Es ruft die Kids dazu auf, unter Angabe von Name und Alter Fotos von daheim entstandenen Kunstwerken zu schicken und/oder davon zu berichten, wie sie ihren Tag...

  • Moabit
  • 16.04.20
  • 28× gelesen
Soziales
Geschlossen und doch für die Menschen da.
  2 Bilder

Fotos vom Corona-Alltag in der Kolonnenstraße ausgestellt

Schöneberg. Eine Ausstellung ohne Vernissage: Die Grünen Tempelhof-Schöneberg präsentieren Bilder hinter den Fensterscheiben ihres Kiezbüros in der Kolonnenstraße 53. Es gab vor einiger Zeit einen Aufruf, dass Menschen aus dem Bezirk Fotos von ihrem aktuellen Alltag zusenden. Das Ergebnis begeisterte die Kreisvorsitzende Nina Freund: „… mit wieviel Kreativität und Improvisationstalent die Menschen den Herausforderungen, die der Shutdown bedeutet, begegnen.“ Diese kleine Ausstellung soll Mut...

  • Schöneberg
  • 16.04.20
  • 111× gelesen
Soziales

Angebote für Senioren
Digital-Kompass bietet Service für ältere Menschen

Vor allem für Ältere stellt die derzeitige Situation eine große Herausforderung dar, denn für sie ist das neuartige Corona-Virus besonders gefährlich. Aus diesem Grund wird auch empfohlen, den physischen Kontakt zu Kindern und Enkelkindern vorerst zu unterbrechen – das Isolationsgefühl ist für viele das Quälendste an der Situation. Der Digital-Kompass will hier Abhilfe schaffen und zeigt Möglichkeiten auf, wie sich der Alltag mit digitalen Mitteln während der Corona-Krise so gut wie...

  • Charlottenburg
  • 02.04.20
  • 213× gelesen
Soziales

Wo jetzt Nachbarschaftshilfe vermittelt wird

In der Corona-Krise heißt soziale Verantwortung, dass viele Menschen es vermeiden, unter Leute zu gehen. Doch nicht jeder kann etwa Einkäufe und Kinderbetreuung problemlos umorganisieren. Einige Ideen, um andere in Not zu unterstützen oder selbst Hilfe zu finden. https://www.coronaport.net funktioniert nach dem Prinzip "biete/suche". Unkompliziert ist es dort möglich, Hilfsangebote oder Bedarfe zu veröffentlichen. Beim Vernetzungsportal https://nebenan.de kann man sich registrieren und...

  • Schöneberg
  • 20.03.20
  • 1.013× gelesen
  •  3
Kultur

Neu im Schloss Hohenschönhausen
Japan – fern der Klischees

„Peter Brune – Fotografien aus 25 Jahren in Japan“ lautet der Titel der neuen Ausstellung im Schloss Hohenschönhausen in der Hauptstraße 44. Es ist schon die dritte Schau im alten Gutshaus, in der das fernöstliche Land eine Rolle spielt. Peter Brune wurde 1964 in Magdeburg geboren, nach der Wende war er zunächst als freischaffender Fotograf tätig. 1997 nahm er ein Studium der Japanologie an der Humboldt Universität Berlin auf. Im Rahmen eines Austauschprogramms im Jahr 2000 verbrachte er...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 16.02.20
  • 74× gelesen
Bildung

Französisch für Alltag und Beruf

Hellersdorf. Zwei Kurse für Französisch in Alltag und Beruf bietet die Volkshochschule, Mark-Twain-Straße 27, im Januar an. Der Kurs für Anfänger geht von 13. bis 17. Januar, und der Kurs für Teilnehmer mit Vorkenntnissen von 20. bis 24. Januar. Beide Kurse finden jeweils von 9 bis 14.15 Uhr statt. Für beide Kurse kann Bildungsurlaub beantragt werden. Die Teilnahme kostet pro Kurs 96,10 Euro, ermäßigt 49,60 Euro. Anmeldungen online unter www.vhs-marzahn-hellersdorf.de und unter...

  • Hellersdorf
  • 07.01.20
  • 37× gelesen
Soziales

Aus dem Alltag Prostituierter

Schöneberg. Bis zum 13. Dezember wird im Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, die Ausstellung „Photovoice“ des Frauentreffs Olga zum Alltag von Prostituierten im Kurfürstenkiez gezeigt. 14 Frauen erzählen ihre Geschichte. Die Berichte werden von eindrucksvollen Bildern unterlegt. Das Projekt wurde 2014 von den Sozialarbeiterinnen des Frauentreffs umgesetzt. Die Schau ist Teil des Projekts „Nachbarschaft im Kurfürstenkiez“. Es wird vom Quartiersmanagement Schöneberger Norden und vom...

  • Schöneberg
  • 17.10.19
  • 59× gelesen
Kultur
"Die Sadt ist eine Handschrift, die entziffert werden will", sagt Eric Cote, der dieses Bild 1996 an einer Bushaltestelle im kanadischen Quebec gemacht hat.
  2 Bilder

Ein Zärtlicher Kuss, das Abfeuern einer Pistole
Das Schloss Britz widmet der legendären Leica M eine Ausstellung

Die Leica M ist eine ganz besondere Kamera, viele berühmte Fotografen liebten und lieben sie. Vierzig Werke aus den 50er- bis 90er-Jahren sind jetzt in der Ausstellung „Leica – Magic Moments“ im Schloss Britz zu sehen. „Mit einer Leica zu fotografieren ist wie ein langer zärtlicher Kuss, wie das Abfeuern einer automatischen Pistole, wie eine Stunde auf der Couch des Analytikers“, sagte einst Henri Cartier-Bresson, Mitbegründer der legendären Fotoagentur Magnum. Die „M“-Serie (M steht für...

  • Britz
  • 07.04.19
  • 285× gelesen
Bildung

Spanisch für Anfänger

Hellersdorf. Die Volkshochschule, Mark-Twain-Straße 27, bietet von Montag, 25. Februar bis Freitag, 15. März drei einwöchige Spanisch-Kurse für Anfänger an. Sie finden jeweils Mo-Fr von 9 bis 14.15 Uhr statt, vermitteln Spanischkenntnisse für Alltag und Beruf und bauen aufeinander auf. Jeder Kurs ist aber auch einzeln buchbar. Die Teilnahme kostet pro Kurs 96,10 Euro, ermäßigt 49,60 Euro. Mehr Infos unter Telefon 902 93 25 90/-85 oder auf www.vhs-marzahn-hellersdorf.de. hari

  • Hellersdorf
  • 15.02.19
  • 83× gelesen
Kultur

Fotos vom Alltag in Berlin

Schöneberg. Lutz Matschke, Fotograf und Kursleiter an der Volkshochschule Tempelhof-Schöneberg, zeigt bis zum 27. Februar in der Galerie des Hauses der Volkshochschule, Barbarossaplatz 5, seine Fotoserie „Berlin Day by Day“ (Berlin Tag für Tag). Nach Matschkes Worten sind es kleine ironische Inszenierungen aus dem täglichen Leben, keine lange vorbereiteten Installationen, sondern Enthüllungen der alltäglichen Verhältnisse eines ganz normalen Haushalts, ironische Ready-Mades, die eine Verbindung...

  • Schöneberg
  • 17.01.19
  • 78× gelesen
Bildung

Voll der Osten – ungeschminkt

Moabit. Im zweiten Obergeschoss des Rathauses Tiergarten, Mathilde-Jacob-Platz 1, ist noch bis zum 1. Juni die Wanderausstellung „Voll der Osten. Leben in der DDR“ zu sehen. Erstellt wurde sie von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und der Ostkreuz-Agentur der Fotografen. Die Plakatausstellung mit Aufnahmen von Ostkreuz-Gründungsmitglied Harald Hauswald und Texten des Historikers und Buchautors Stefan Wolle zeigt eine ungeschminkte DDR-Realität. Geöffnet ist montags bis...

  • Moabit
  • 12.05.18
  • 102× gelesen
Kultur
Martina Laser zeigt in der Bibliothek am Wasserturm eine Auswahl ihrer Cartoons.

Absurde Alltäglichkeiten: Eine neue Ausstellung mit Cartoons

Martina Laser versteht es, aus Merkwürdigkeiten im Alltag witzige Cartoons zu gestalten. Eine Auswahl ihrer Arbeiten zeigt sie bis zum 8. Juni in der Bibliothek am Wasserturm an der Prenzlauer Allee 227. Der Titel der Schau: „Vorsicht Fettnäpfchen!“ Die Ideen für die Cartoons kämen ihr immer ganz spontan, erklärt Laser. „Die Anregungen dafür finde ich im Alltag. Da brauche ich gar nicht groß nachzudenken. Ich erlebe oder höre etwas, setze mich hin, und dann zeichne ich drauf los.“ Auch...

  • Prenzlauer Berg
  • 08.04.18
  • 85× gelesen
Kultur
Die aus dem frühen 17. Jahrhundert stammende Taufschale aus Messing aus der alten Marzahner Dorfkirche ist nach längerer Zeit wieder einmal in Marzahn zu sehen.
  3 Bilder

Gott und die Welt im Bezirksmuseum Marzahn-Hellersdorf

Marzahn. Einblicke in den Zusammenhang von Kirche und Alltagsleben gibt das Bezirksmuseum in einer neuen Ausstellung aus Anlass des 500 Jahre alten Reformationsjubiläums. Die Schau schlägt den Bogen von der Vergangenheit bis zur Gegenwart. „Gott und die Welt“  lautet der Titel. Er ist ein Hinweis auf den vielschichtigen Zusammenhang zwischen Kirchenleben und dem Leben der Menschen in der Geschichte des Bezirks. Die Ausstellung geht aber zeitlich weit darüber hinaus. So informiert die Schau...

  • Marzahn
  • 01.11.17
  • 196× gelesen
Bildung

Englisch lernen in den Ferien

Hellersdorf. Noch nichts vor in den Osterferien? Bevor Langeweile aufkommt, empfiehlt die Volkshochschule den Besuch eines Kurses für Englisch in Alltag und Beruf. Er findet von Montag bis Donnerstag, 10. bis 13. April, jeweils 9 bis 16 Uhr statt. Die Teilnahme wird als Bildungsurlaub anerkannt und kostet 111,90 Euro, ermäßigt 57,50 Euro. Mehr Infos zur VHS, Mark-Twain-Straße 27, unter www.vhs-marzahn-hellersdorf.de,  902 93 25 90 oder per E-Mail an infovhs@ba-mh.berlin.de. hari

  • Hellersdorf
  • 14.03.17
  • 23× gelesen
Leute
Die Künstlerin Auguste von Blau musste ihr Gedankenbild vom ehemaligen Stettiner Vorortbahnhof vor der anderen Gebäudeseite aufhängen, weil dort, wo das Foto entstanden ist, heute ein Geschäftshaus steht.

Kunstprojekt „Poesie und Alltag“ wirft besonderen Blick auf das Alltägliche

Mitte. Lyrische Texte unter alten Fotos, die wieder an dem Ort hängen, an dem sie vor Jahren aufgenommen wurden: „Poesie und Alltag“ heißt das Kunstprojekt der Autorin Auguste von Blau und des Fotografen Thomas Klingberg. Seit vier Jahren ist die denkmalgeschützte Bahnhofshalle des früheren Stettiner Vorortbahnhofs am Nordbahnhof saniert und beherbergt ein schickes Restaurant. Doch auf dem Foto, das gegenüber am Verkehrsschild hängt, ist der Backsteinbau noch Ruine, die Fassaden voll mit...

  • Mitte
  • 16.07.16
  • 323× gelesen
Blaulicht
Tobias Seeliger kam den Feuerwehrleuten in den vergangenen drei Jahren ganz nah. Er konnte zu Einsätzen mitfahren.
  7 Bilder

Tobias Seeliger fotografierte den Alltag der Berliner Feuerwehrleute

Prenzlauer Berg. Flammen züngeln in den Himmel. Rauch steigt auf. Ein Dachstuhl brennt. Mit Tatütata brausen die knallroten Feuerwehrautos heran. Sekunden später werden Feuerwehrschläuche ausgerollt. Zeitgleich fährt die Leiter aus. Wasser schießt in hohem Bogen auf die Flammen, bis sie ersticken. Tobias Seeliger nahm die Arbeit der Berliner Feuerwehrleute lange Zeit so wahr. Der Pressefotograf war oft vor Ort, wenn es irgendwo in der Stadt brannte. Doch dann entschied er sich, hinter die...

  • Prenzlauer Berg
  • 11.04.16
  • 745× gelesen
  •  1
  •  1
Senioren

Glück im Alltag entdecken

Glück zeigt sich nicht nur in großen Dingen, sondern in flüchtigen Momenten im Alltag. Vor allem Ältere sollten sich regelmäßig jeden Tag auf diese kleinen Momente konzentrieren. „Es geht darum, dankbar für etwas zu sein. Zum Beispiel, dass es einem heute bessergeht als gestern, dass man etwas geschafft hat oder einfach, dass die Sonne scheint“, erklärt Christine Sowinski vom Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA). Glück sei ein Kontrasterleben, beispielsweise mit Blick darauf, dass sich ein...

  • Mitte
  • 07.07.15
  • 56× gelesen
Kultur
Ausstellungsmacherin Maxi Juhnke (links) und Kiezoase-Leiterin Jutta Burdorf-Schulz haben eine spannende Schau in die Begegnungsstätte geholt.
  4 Bilder

Kaffeerösttopf und Korselett: Ausstellung widmet sich „vergessenen Dingen“

Schöneberg. „Die Gespräche über die vergessenen Dinge haben zu etwas Neuem geführt, das bleibt.“ „Vergessene Dinge“ heißt denn auch die Schau mit Gegenständen, die aus dem Alltag verschwunden sind, aber nicht aus der Erinnerung derer, die sie aufbewahrt haben. Bis zum 13. Januar kann man die unterschiedlichsten Objekte in der Barbarossastraße 65 bestaunen. Da sind der Kaffeerösttopf für zu Hause, der erste Schultaschenrechner und der Sockenhalter. Oder das Korselett. Die Leihgeberin...

  • Schöneberg
  • 25.06.15
  • 259× gelesen
Kultur

Vergessene Dinge erzählen

Schöneberg. Schallplatten, Tonbänder, ein Telefon mit Wählscheibe: Es gibt vieles, was heutzutage im Alltag gar nicht mehr oder nur noch selten zu finden ist. Eine Ausstellung im Café Kiezoase, Barbarossastraße 65, lädt bis zum 13. Januar zu einer nostalgischen Begegnung mit den „vergessenen Dingen“ ein. Die Leihgeber der Exponate haben kleine Geschichten dazu geschrieben, woran sie sich im Zusammenhang mit den Objekten erinnern und was sie mit ihnen verbinden,...

  • Schöneberg
  • 18.06.15
  • 46× gelesen
Bildung
Manchmal lässt sich schon mit kleinen Veränderungen die Motivation im Job erhöhen.

Motivationskiller sicher entlarven

Morgens fällt das Aufstehen schwer, und nach einer Stunde im Job schaut man schon das erste Mal auf die Uhr: So schleppt sich mancher Arbeitnehmer durch den Arbeitsalltag. Statt gerne zu arbeiten, hat sich der Frust aufgestaut. Dann wird es Zeit, die Motivationskiller zu entlarven - und sich den Joballtag zu versüßen. Falsche Erwartungen: "Oft steckt die Unzufriedenheit in uns selbst, weil wir alles vom Job erwarten, gute Bezahlung, nette Kollegen, interessante Aufgaben", zählt Juliane...

  • Mitte
  • 15.01.15
  • 108× gelesen
SozialesAnzeige
Labahn Bestattungen lädt Sie zur Teestunde.

Teestunde für Trauernde

Viele fühlen sich nach dem Tod eines geliebten Menschen einsam und wissen nicht, mit dem Verlust umzugehen. Der Alltag geht weiter, aber die Trauer hält oft noch lange an. Die Teestunde bietet Ihnen in angenehmer Atmosphäre die Möglichkeit der gegenseitigen Unterstützung. Sie können Ihre Fragen und Erfahrungen miteinander austauschen sowie neuen Menschen begegnen und eventuell gemeinsame Unternehmungen planen. Ziel ist es, Menschen einen Raum zu geben, in dem sich ihre Trauer und Einsamkeit...

  • Reinickendorf
  • 07.10.14
  • 37× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.