Alt-Köpenick

Beiträge zum Thema Alt-Köpenick

Kultur

Besuch auf Schloss Köpenick

Köpenick. Für die Ausstellungen des Kunstgewerbemuseums auf Schloss Köpenick gelten noch bis Ende März die eingeschränkten Winteröffnungszeiten. Besuche sind derzeit nur donnerstags bis sonntags von 11 bis 17 Uhr möglich. Der Eintritt ins Museum kostet sechs, ermäßigt drei Euro. Informationen beim Besucherdienst der Staatlichen Museen unter 26 64 24 242. RD

  • Köpenick
  • 30.12.17
  • 20× gelesen
Soziales
Die Freiheit endet an der Köpenicker Feuerwache, die zurzeit umgebaut wird.
7 Bilder

In der Freiheit im Knast

Prominente, Blumen, sogar Fische schaffen es in Köpenick auf ein Straßenschild. Und auch Weltwunder. „Freiheit“ steht auf dem Schild. Die Straße ist vielleicht 200 Meter lang und führt von Alt-Köpenick bis zur im Umbau befindlichen Feuerwache. Und das soll ein Weltwunder sein? Naja, zumindest ein Köpenicker Weltwunder oder besser ein Kuriosum. Denn ausgerechnet in dieser Straße mit dem Namen „Freiheit“ befand sich einst das Köpenicker Gefängnis. Das Gebäude steht noch immer auf dem Hof der...

  • Köpenick
  • 16.12.17
  • 1.430× gelesen
Wirtschaft

Ein Fest rund um den Whisky

Köpenick. Am 1. und 2. September kommen Fans edler Tropfen wieder auf ihre Kosten. In der Freiheit Fünfzehn, Freiheit 15, findet das 5. Köpenicker Whiskyfest statt. An beiden Tagen besteht die Möglichkeit, zahlreiche Whiskys – oder Whiskeys – aus Schottland, Irland, Kanada und dem Rest der Welt zu probieren. Es gibt spezielle Verkostungen an der Bar, auf einer Hafenbarkasse und einem Fahrgastschiff. Die Karten kosten am Freitag zwölf und am Sonnabend 15 Euro, im Ticketpreis ist ein – noch...

  • Köpenick
  • 27.08.17
  • 185× gelesen
Kultur
Die Barockbauten der Schlossinsel bieten für den Köpenicker Winzersommer eine stilvolle Kulisse.
2 Bilder

4. Köpenicker Winzersommer vom 18. bis 20. August 2017

Köpenick. Das Wochenende Mitte August ist seit Jahren schon eine Art Geheimtipp für Freunde edler Weine. Vom 18. bis 20. August erlebt der Köpenicker Winzersommer bereits seine vierte Auflage. Ins Leben gerufen wurde das kleine, aber feine Volksfest 2014 quasi als „Bruder“ des bereits kurz nach der Jahrtausendwende etablierten Köpenicker Winzerfrühlings von den Händlern der Interessengemeinschaft Altstadt. Seitdem kommen jedes Jahr Händler aus deutschen und angrenzenden europäischen...

  • Köpenick
  • 14.08.17
  • 715× gelesen
Kultur
Die sich Erhebende ist wieder repariert.

Plastik im Luisenhain wurde repariert

Köpenick. "Die sich Erhebende" steht wieder frisch gereinigt und repariert im Luisenhain. Unbekannte hatten die Plastik mit Schriftzügen aus der Fußballfanszene beschmiert und einen Daumen der Figur beschädigt. Nun hat ein Restaurator im Auftrag des Bezirks das Kunstwerk der Bildhauerin Ingeborg Hunzinger (1915-2009) vor Ort wieder in Ordnung gebracht. Die Plastik war erst 2016 aufwendig restauriert und Ostern dieses Jahres wieder aufgestellt worden.

  • Köpenick
  • 10.08.17
  • 179× gelesen
Soziales
Wie jedes Jahr dabei - Blasorchester Köpenick an der Spitze des Umzugs.
10 Bilder

56. Köpenicker Sommer

Köpenick. Das bekannteste Volksfest im Südosten Berlins zog bereits am ersten Tag zehntausende Besucher an. Vor allem der Festumzug durch die Köpenicker Altstadt mit vielen bunten Schaubildern war der Hingucker des Tages. Mit dabei wie in jedem Jahr alte Bekannte, aber ebenso auch Neulinge. Für das lauteste Bild sorgten wie schon in den Vorjahren die Samba-Kids, die Trommelband aus Köpenick. Und es gab viel Nostalgisches zu sehen. Neben einer Postkutsche und einer mit Pferden bespannten...

  • Köpenick
  • 17.06.17
  • 353× gelesen
Kultur
Mitglieder des Müggelheimer Heimatvereins sind beim Festumzug dabei.
7 Bilder

56. Volksfest „Köpenicker Sommer“ vom 16. bis 18. Juni

Köpenick. Mitte Juni wird traditionell rund um das Köpenicker Rathaus zünftig gefeiert. Musik, Tanz und gute Laune sind vom 16. bis 18. Juni beim 56. „Köpenicker Sommer“ Programm. Der Beliebtheit bei den Berlinern ist es sicher zu verdanken, dass dieses Fest im Gegensatz zu „Treptow in Flammen“ immer noch gefeiert wird, seit vor Jahren ein neuer Ausrichter gefunden wurde, auch mit immer besserem Programm. Mit dabei sind auf einer der vier Bühnen mehrere Blasmusikbands, Deutschlands älteste...

  • Köpenick
  • 08.06.17
  • 1.518× gelesen
Bildung
In diesem Fachwerkbau von 1665 befindet sich das Museum Köpenick mit Sammlungen und Archiven.
6 Bilder

Blick in die über 800-jährige Geschichte von Köpenick

Köpenick. Das Gebäude am Alten Markt ist selbst schon ein Ausstellungsstück. Das Fachwerkhaus aus dem Jahr 1665 beherbergt das Museum Köpenick – früher Heimatmuseum. Die Geschichte des Museums geht bis ins Jahr 1929 zurück. Damals gründete ein Lehrer ein Heimatschulmuseum. Wer das Haus betritt, kann einen wichtigen Teil der Geschichte von Köpenick nicht übersehen. Eine riesige Wäschemangel, alte Waschmaschinen, Bügeleisen und Textilien aus Urgroßmutters Zeiten erinnern an die einstige...

  • Köpenick
  • 02.06.17
  • 640× gelesen
  • 1
Kultur
Die 600 Kilogramm schwere Plastik wird nach Köpenick gebracht.
5 Bilder

„Die sich Erhebende“ ist wieder da

Köpenick. Nach über fünf Jahren im Depot und in der Restaurierungswerkstatt ist die Plastik „Die sich Erhebende“ wieder da. Das Kunstwerk der Rahnsdorfer Bildhauerin Ingeborg Hunzinger (1915-2009) war nach Beschädigungen vor fünf Jahren im Luisenhain abgebaut und eingelagert worden. Seit Juni 2016 war die Plastik in der Werkstatt von Hans Schelkle restauriert worden (Berliner Woche berichtete). Dabei war deutlich geworden, dass die rund 40 Jahre alte Betonplastik bereits mehrfach repariert...

  • Köpenick
  • 21.04.17
  • 527× gelesen
Soziales
In der Landjägerstraße wurde der japanische Schnurbaum gepflanzt.
2 Bilder

Ein Baum für die Altstadt: Moscheegemeinde spendet Straßengrün

Köpenick. In der Landjägerstraße am Rand der Köpenicker Altstadt steht jetzt ein japanischer Schnurbaum. Gepflanzt wurde er im Rahmen des Projekts „Stadtbäume für Berlin“. Gespendet wurde dieser Baum von der muslimischen Gemeinde der Pankower Khadija Moschee. „Wir zeigen damit, dass wir hier leben. Und wir wollen mit unseren Nachbarn gut auskommen“, sagte Imam Said Ahmad Arif am Rand der Aktion. Die Moschee der Gemeinschaft befindet sich im Pankower Ortsteil Heinersdorf. Die Gläubigen leben in...

  • Köpenick
  • 20.04.17
  • 425× gelesen
Kultur
Die Schlosskirche gibt seit über zehn Jahren eine stilvolle Kulisse für den Winzerfrühling ab.
3 Bilder

"Köpenicker Winzerfrühling": Rund 300 Weine von 30 Erzeugern im Angebot

Köpenick. Das traditionelle Köpenicker Weinfest, der Winzerfrühling, geht bereits ins zweite Jahrzehnt. Vom 21. bis 23. April gibt es die 13. Auflage. Es haben sich schon rund 30 Winzer mit 300 Weinen aus Deutschland, Frankreich, Italien und Slowenien angesagt. Pfälzer Weine sind ebenso im Angebot wie Weine vom Ufer des Rheins oder der Drau. Die Winzer bauen ihre Stände auf der Schlossinsel mit dem historischen Barockschloss als Kulisse und am Luisenhain mit dem Rathaus im Hintergrund auf....

  • Köpenick
  • 17.04.17
  • 281× gelesen
Kultur
Grabungsleiter Gunnar Nath vom Landesdenkmalamt im Oktober 2006 am Alten Markt.
8 Bilder

Seit 1993 graben Archäologen in Köpenick

Köpenick. Auf dem Areal der Altstadt stand bereits vor gut 800 Jahren die Stadt Köpenick und erste Siedlungen gab es bereits in der Jungsteinzeit um 10 000 vor Christus. Deshalb waren in den letzten gut 20 Jahren immer wieder Archäologen im Auftrag des Landesdenkmalamts auf der Altstadtinsel und der nahen Schlossinsel unterwegs. Allerdings gab es bisher keine komplexe Übersicht über die Ergebnisse der Grabungen und Funde. Mit einer Abgeordnetenhausanfrage von Stefan Förster (FDP), der auch...

  • Köpenick
  • 29.01.17
  • 941× gelesen
Kultur

Kneipenmusik wieder ab März

Köpenick. Die Reihe der Kneipenmusikfeste des Tourismusvereins Treptow-Köpenick wird ab 11. März in Friedrichshagen fortgesetzt. Es folgt am 8. April das Kneipenmusikfest in der Köpenicker Altstadt. Mit einem Ticket zu zwölf Euro können Besucher in zwölf und mehr Lokalen Musik fast aller Stilrichtungen erleben. Die komplette Jahresvorschau findet man unter www.tkt-berlin.de. RD

  • Köpenick
  • 19.01.17
  • 26× gelesen
Soziales
Andrang zur Christvesper in Alt-Köpenick.
3 Bilder

Heiligabend in Alt-Köpenick

Köpenick. Mehrere hundert Köpenicker besuchten die Christvespern in der St. Laurentius-Kirche in Alt-Köpenick. Das 175 Jahre alte Gotteshaus bot eine stilvolle Kulisse für den traditionellen Weihnachtsgottesdienst. Es erklangen Lieder wie "Stille Nacht, heilige Nacht" und "Es ist ein Ros entsprungen". Hier ein kurzes Video:

  • Köpenick
  • 24.12.16
  • 139× gelesen
Bauen
Das 2007 eingeweihte Kunstwerk wurde jetzt abgebaut und verschrottet.

Das Netz ist weg: Neue Nutzung scheiterte an den Kosten

Köpenick. Das Netz in der Grünstraße ist weg. Anfang Dezember wurde das als Kunstwerk installierte Gebilde demontiert. Das Netz war 2007 im Rahmen des Projekts Kunst und Architektur in Alt-Köpenick installiert worden. Es entstand gemeinsam mit dem „Roten Platz“ an der Rosenstraße, zwei Themengärten am Alten Markt und den beiden Pferden auf dem Schloßplatz. Gedacht war das in einer Baulücke aufgespannte Netz ausdrücklich als temporäre Zwischennutzung. Seit Juni war bekannt, dass das Netz bis zum...

  • Köpenick
  • 14.12.16
  • 570× gelesen
Bauen
Die BVG baut in Alt-Köpenick.

Gleisarbeiten der BVG: Straßenbelag wird saniert

Köpenick. In der Straße Alt-Köpenick sind derzeit fast alle Parkmöglichkeiten verschwunden. Der Grund sind Bauarbeiten der BVG. „Wir sanieren dort den so genannten Deckenschluss. Das ist der Bereich zwischen den Gleisen, auf dem der Fahrzeugverkehr die straßenbündigen Gleise quert. Der Belag war verschlissen und muss wegen der Verkehrssicherheit erneuert werden“, teilt BVG-Sprecher Markus Falkner mit. Schienenersatzverkehr ist nach Angabe der BVG nicht nötig. Die Arbeiten werden mit...

  • Köpenick
  • 23.09.16
  • 388× gelesen
Bauen
...und im 400. Jahr seines Bestehens 2016.
3 Bilder

Das älteste Haus von Köpenick

Köpenick. Zwei Familien wohnen in Alt-Köpenick 36, dazu gibt es dort ein Restaurant und einen Blumenladen. Der Grundstein für das Gebäude wurde bereits 1616 gelegt. Stolze 400 Jahre steht das Gebäude nun schon am Ufer der Dahme, die zu Bauzeit noch als Wendische Spree bezeichnet wurde. „Das barocke Fachwerkhaus ist das älteste Haus in Köpenick und das einzige, das die Verwüstungen des Dreißigjährigen Krieges überstanden hat“, sagt Christian Glaubitz, Leiter des Kundenzentrums der Degewo. Das...

  • Köpenick
  • 25.08.16
  • 1.655× gelesen
Blaulicht

Über 7000 Verkehrsverstöße im Juni

Treptow-Köpenick. Im Juni musste das bezirkliche Ordnungsamt über 7000 Verkehrsverstöße ahnden. Diese Zahlen wurden jetzt in der Monatsbilanz veröffentlicht. Schwerpunkt der Kontrollen war die Köpenicker Altstadt. Dort wurden bei 27 Kontrollen 540 Verstöße festgestellt, drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Dazu kamen die Kontrollen während des „Köpenicker Sommers“. Vom 17. bis 19. Juni wurden 340 Verstöße angezeigt, 20 Pkw wurden wegen Verkehrsbehinderung oder der Blockierung von...

  • Köpenick
  • 14.07.16
  • 40× gelesen
Blaulicht

Köpenicker Altstadt gesperrt

Köpenick. Am 16. Juli wird die Straße Alt-Köpenick für mehrere Stunden gesperrt. Grund sind Baumfällungen und Fahrleitungsarbeiten der BVG. Vom frühen Morgen bis gegen 15 Uhr kann der Bereich nicht befahren werden, auch Straßenbahnen und Busse werden umgeleitet. RD

  • Köpenick
  • 07.07.16
  • 27× gelesen
Bauen
Das "Netz" muss abgebaut werden.

„Netz“ wird abgebaut

Köpenick. Im Sommer 2007 wurde das Kunstwerk „Netz“ in der Grünstraße eingeweiht. Nun muss es abgebaut werden. Wie das Bezirksamt im BVV-Ausschuss für Stadtplanung mitgeteilt hat, wurde der Vertrag durch den Grundstückseigentümer gekündigt. Innerhalb der nächsten sechs Monate muss das Netz weg. Derzeit gibt es Abstimmungen mit dem FEZ Wuhlheide, um das Kunstwerk dort wieder aufzubauen. Das „Netz“ war 2007 im Rahmen des Projekts Kunst Architektur in Alt-Köpenick errichtet worden. Gleichzeitig...

  • Köpenick
  • 16.06.16
  • 1.339× gelesen
Kultur
Auch in diesem Jahr treten Sportler der Artistenschule Contraire auf.
6 Bilder

"Köpenicker Sommer" wird zum 55. Mal gefeiert

Köpenick. Mit dem Volksfest „Köpenicker Sommer“ wird seit über einem halben Jahrhundert an die Köpenickiade von 1906 erinnert. Vom 17. bis 19. Juni wird die 55. Ausgabe gefeiert. Da in diesem Jahr auch der legendäre Gaunerstreich des Schuhmachers Wilhelm Voigt (1849-1922) sein 110. Jubiläum feiert, geht es rund um das alte Köpenicker Rathaus besonders hoch her. Gleich an mehreren Stellen wird gefeiert, auf der Schlossinsel, auf dem Schlossplatz, im Luisenhain und auf dem Schüsslerplatz....

  • Köpenick
  • 10.06.16
  • 1.571× gelesen
Soziales

Kiezkasse vergibt Mittel

Müggelheim. Auch in diesem Jahr stellt der Bezirk im Rahmen der Kiezkassen Gelder zur Verfügung, die vor Ort nach Abstimmung mit den Bürgern eingesetzt werden können. Für Müggelheim stehen 1400 Euro bereit. Die Kiezkassenversammlung findet am 17. Mai um 18 Uhr im Dorfklub, Alt-Müggelheim 21, statt. Eine ähnliche Versammlung gibt es am 19. Mai für den Bereich Köpenicker Altstadt/Kiez, auch hier sind 1400 Euro zu vergeben. Die Bürgerversammlung findet ab 19 Uhr im Rathaus Köpenick, Alt-Köpenick...

  • Köpenick
  • 08.05.16
  • 32× gelesen
Bauen
Mitglieder des Heimatvereins Köpenick konnten sich überzeugen, dass keine Tramgleise montiert werden.

Doch kein Gleisbau auf dem Kietzgrabensteg

Köpenick. Nun ist der Kietzgrabensteg in der Köpenicker Altstadt doch pünktlich eingeweiht worden. Unsere Meldung, dort müssten noch Gleise verlegt werden, war nur ein zünftiger Aprilscherz. Seit 31. März können Fußgänger nun die 412 000 Euro teure Querung des Kietzgrabens nutzen, ohne sich den Platz mit der Straßenbahn teilen zu müssen. Dabei hat unser Scherz leider einen realen Hintergrund. Denn in der Vergangenheit hatte das Land Berlin durchaus an Stellen, an denen eine Tram wirklich keinen...

  • Köpenick
  • 01.04.16
  • 315× gelesen
Wirtschaft
Marlis und Jörg Seidler in ihrem Geschäft.
4 Bilder

Seit 1841 für Köpenicker Haare im Einsatz

Köpenick. Sicher, die Jubiläumsfeier ist ein kleiner Kunstgriff, und die Familie Seidler selbst ist „erst“ seit 1907 präsent. Gegründet wurde der Salon tatsächlich schon 1841. „Am 1. April 1841 hat Friedrich Uetze in der damaligen Schloßstraße (heute Alt-Köpenick) einen Salon eröffnet. In den nächsten Jahren zog er mehrfach um, blieb aber in der Köpenicker Altstadt“, erzählt Friseurmeister Jörg Seidler (60). Uetze zog damals noch gelegentlich Zähne und verarztete kleine Wunden, 1876 gründete er...

  • Köpenick
  • 29.03.16
  • 353× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.