Analyse

Beiträge zum Thema Analyse

Umwelt

Überdüngte Böden
Senat bietet kostenlose Analyse von 1000 Proben aus privaten Gärten an

In privaten Gärten sind die Beete oft erheblich mit Nährstoffen überversorgt. Der Senat analysiert jetzt kostenlos 1000 Bodenproben von Hobbygärtnern. Viel hilft nicht immer viel. Ganz im Gegenteil. Stichproben aus Gärten haben 2019 gezeigt, dass der Boden oft überdüngt ist und zu viel Phosphat enthält. Das liege vor allem daran, dass Hobbygärtner selbst erzeugten Kompost verwenden. „In privaten Haushalten können auch mehr kompostierbare Garten- und Küchenabfälle anfallen, als ein Garten in...

  • Pankow
  • 03.06.21
  • 175× gelesen
  • 1
Verkehr
Typisches Bild am U-Bahnhof Rathaus Neukölln: Räder stehen dicht an dicht an den Zäunen.

Mangel an Fahrradbügeln
InfraVelo hat Situation an Neuköllner Bahnhöfen untersucht und zeigt Nord-Süd-Gefälle auf

Die landeseigene Gesellschaft InfraVelo, die sich um den Fahrradverkehr in der Stadt kümmert, hat kürzlich eine Analyse veröffentlicht. Darin geht es um Stellplätze für Räder an U- und S-Bahnstationen. Ein Ergebnis: Im Bezirk Neukölln gibt es ein Nord-Süd-Gefälle. Die Mitarbeiter von InfraVelo waren von 2018 bis 2020 unterwegs, haben die Abstellmöglichkeiten an den Bahnhöfen und die geparkten Fahrräder im Umkreis von 100 Metern gezählt. Nicht mitgezählt wurden Schrotträder. Die Bestandsaufnahme...

  • Bezirk Neukölln
  • 26.03.21
  • 77× gelesen
Umwelt

Wo kann es grüner werden?

Neukölln. Mehr Grün innerhalb des S-Bahnrings wünscht sich die Mehrheit der Bezirksverordneten. Deshalb soll das Bezirksamt eine „Potenzialanalyse“ erstellen oder in Auftrag geben. Sie soll darüber Auskunft geben, wo überall Asphalt verschwinden kann und Sträucher, Blumen & Co. gepflanzt werden sollen – beispielsweise an Straßen oder auf Parkplätzen. Ziel ist es nicht nur, das menschliche Auge zu erfreuen, sondern auch die Artenvielfalt von Flora und Fauna zu erhöhen. Zur Finanzierung sollen...

  • Bezirk Neukölln
  • 26.02.21
  • 31× gelesen
  • 1
Bauen

Zur Entwicklung von Karlshorst

Karlshost. Bis zum 31. Dezember können Bewohner noch ihre Ideen und Vorschläge zur weiteren Entwicklung von Karlshorst online kundtun. Das Bezirksamt lässt für Karlshorst/Ost einen Rahmenplan erstellen. Dieser soll einen Überblick über bestehende Planungen geben und konzeptionelle Überlegungen für die weitere Entwicklung beinhalten. Im ersten Arbeitsschritt wurde eine umfassende Bestandsanalyse vorgenommen, in der Bedarfe ermittelt wurden und Entwicklungspotenziale aufgezeigt werden. Im Rahmen...

  • Karlshorst
  • 12.12.20
  • 193× gelesen
WirtschaftAnzeige
8 Bilder

Naturheilpraxis Spandau
Mit gesunden Gefäßen jung bleiben

Der Zustand unserer Blutgefäße bestimmt, ob wir krank oder gesund sind. Können Sie sich vorstellen, dass eine gute Durchblutung für Ihre Gesundheit wichtig ist? Durch eine gute Durchblutung werden Zellen und somit Ihre Organe mit Sauerstoff, Nährstoffen und Vitalstoffen gut versorgt. Ein Meilenstein in der Medizingeschichte ist die Entwicklung der Physikalischen Gefäßtherapie BEMER. Gib der Zelle was sie braucht, damit sie macht, was sie kann! Durch das, was der heutige Alltag für die Menschen...

  • Bezirk Spandau
  • 08.09.20
  • 551× gelesen
Wirtschaft

Bestandsmieten sind gesunken

Schöneberg. Wie ein aktuelle Analyse des Internetportals Immowelt zeigt, sind Bestandsmieten in Schöneberg im Zeitraum Januar bis Mai um 16 Prozent gesunken. Das ist nach den Bestandsmieten in Wedding (minus 18 Prozent) der größte Rückgang in der Stadt. Grund ist der Mietendeckel, der seit Ende Februar in Berlin gilt. Im Gegenzug, so die Immowelt-Analyse, haben sich die Preise für Neubauten ab dem Jahr 2014 um 17 Prozent erhöht. Immowelt-Hauptgeschäftsführer Cai-Nicolas Ziegler sagt: Viele...

  • Schöneberg
  • 11.06.20
  • 129× gelesen
Wirtschaft
Im gesamten Südwesten Berlins wie hier in der Breisgauer Straße mangelt es an bezahlbaren Wohnungen - insbesondere für Singles und Hartz IV-Empfänger.

Mieter unter Druck
Singles und Hartz IV-Empfänger finden kaum bezahlbaren Wohnraum

Wer kann sich wo welche Wohnung leisten? Eine Analyse von mietenwatch.de zeigt: In Steglitz-Zehlendorf haben Singles und Hartz IV-Empfänger das Nachsehen. Für sie gibt es kaum bezahlbare Unterkünfte. Rund 80 000 Wohnungsinserate aus den vergangenen 18 Monaten hat mietenwatch.de in einem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekt ausgewertet. Zu Grunde gelegt wurde dabei eine Gesamtmiete, die 30 Prozent des Nettoeinkommens nicht übersteigt. Ein Single, der im Schnitt...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 19.11.19
  • 323× gelesen
Verkehr

Bezirk beteiligt sich erstmals am Forschungsprojekt „Mobilitätsberichterstattung“

Der Bezirk geht neue Wege bei der Lösung von Verkehrsproblemen. Pankow beteilige sich ab diesem Jahr am Forschungsprojekt „Mobilitätsberichterstattung“, berichtet Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Grüne). Erstmalig wird in Berlin die Umweltgerechtigkeitsanalyse in die Verkehrsplanung Pankows integriert. Gefördert wird dieses Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der Initiative Zukunftsstadt. An diesem Projekt beteiligen sich die Abteilung Stadtentwicklung und...

  • Pankow
  • 09.01.18
  • 132× gelesen
Wirtschaft

Monotonie von Fast Food und Spätis: So steht es um den Wirtschaftsstandort Turmstraße

Moabit. Wie gut geht es dem Wirtschaftsstandort Turmstraße? Das Geschäftsstraßenmanagement (GSM) hat eine umfassende Bestandsanalyse vorgenommen. Rund 50 Läden wechselten 2016 Besitzer und Angebot – eine Fluktuation von zirka zehn Prozent. Das hatte aber so gut wie keinen Einfluss auf den Branchenmix rund um die Moabiter Magistrale, die gleichzeitig Fördergebiet des Bund-Länder-Programms „Aktive Zentren“ ist. Abgesehen von einigen „innovativen“ Gastronomiebetrieben, die in den Nebenstraßen...

  • Moabit
  • 03.04.17
  • 276× gelesen
Wirtschaft
Im denkmalgeschützten Goerzwerk siedeln sich jetzt schon Startups an.
2 Bilder

Goerzallee 4.0: BVV regt Konzept für Gewerbe- und Industriegebiet an

Lichterfelde. Der Industrie- und Gewerbestandort Goerzallee ist nach dem Technologie- und Gründungszentrum FUBIC das zweite große Wirtschaftsprojekt des Bezirks. Welches Potenzial der Standort hat, soll jetzt das Bezirksamt ermitteln. Mit seinen rund 77 Hektar bietet das Gewerbegebiet Goerzallee Ansiedlungs- und Erweiterungspotenziale. Deshalb plant das Regionalmanagement Berlin Südwest, der Bezirk, Berlin Partner und der IHK in diesem Jahr ein Konzept für einen innovativen Standort zu...

  • Lichterfelde
  • 06.01.17
  • 465× gelesen
Verkehr

Wohnstraßen besser schützen!

Prenzlauer Berg. Das Bezirksamt soll sich bei der Verkehrslenkung dafür einsetzen, die bisherigen Umleitungsverkehre durch den Kiez Arnimplatz zu analysieren. Daraus schlussfolgernd sollen kurzfristig verkehrsberuhigende Maßnahmen für die Wohnstraßen eingeleitet werden. Diesen Beschluss fasste die BVV. Wegen des Umbaus der Bösebrücke ist von der Verkehrslenkung zwar eine offiziellen Umleitungsstrecke durch die Jülicher, Behm- und die Malmöer Straße in Richtung der Bornholmer Straße angeordnet...

  • Prenzlauer Berg
  • 03.07.16
  • 36× gelesen
Soziales
Der Tierarzt Dr. Andreas Knieriem ist Direktor und Geschäftsführer von Tierpark und Zoo. Er will den Tierpark für das 21. Jahrhundert fit machen.
2 Bilder

Wie geht's weiter mit dem Tierpark?

Friedrichsfelde. Andreas Knieriem will den Tierpark fit machen für das 21. Jahrhundert. Im Rahmen einer von Danny Freymark (MdA) moderierten Veranstaltung äußerte er kürzlich im Abacus-Tierparkhotel erste Gedanken.Der neue Direktor und Geschäftsführer bekannte sich zu Tierpark und Zoo. Während der Zoo aufgrund seiner Lage und Größe eher den Touristen vorbehalten sei, müsse der Tierpark als größter Landschaftstierpark Europas das Ziel nicht nur der Marzahner und Lichtenberger, sondern künftig...

  • Friedrichsfelde
  • 25.06.14
  • 152× gelesen
SonstigesAnzeige
Moderne Hörsysteme gleichen Defizite im Hören aus.

"Möch e u e wa e en?"

Zum besseren Verständnis: Die Überschrift macht deutlich, was Personen bei nachlassendem Gehör hören. Denn die Frage lautete: "Möchtest Du etwas essen?" Nachlassendes Hörvermögen hat nachhaltige Folgen sowohl für den Betroffenen als auch für sein Umfeld. Er muss sich ständig anstrengen, um zu verstehen. Sein Gesprächspartner muss sich Mühe geben, lauter und langsamer zu sprechen. Schlechtes Hören heißt, ständig ein Wortpuzzle zusammensetzen zu müssen, weil nur Bruchstücke wahrgenommen werden....

  • Zehlendorf
  • 26.05.14
  • 21× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.