Andreas Jüttemann

Beiträge zum Thema Andreas Jüttemann

Bildung

Zeitzeugen zum Forschungsreaktor gesucht

Wannsee. Andreas Jüttemann, Stadt- und Technikhistoriker an der TU Berlin, plant ein Projekt zur Geschichte des Forschungsreaktors im Helmholtz-Institut. Dafür sucht er Zeitzeugen wie ehemalige Mitarbeiter, Anwohner und ehemalige „Protestler“, die sich mit ihm unterhalten möchten. Der Reaktor wurde Ende 2019 abgeschaltet. Seit Inbetriebnahme 1958 sorgte er immer wieder für Kontroversen, zuletzt nach dem Reaktorunglück in Fukushima und der Flugroutenführung für den Großflughafen BER. „Aber auch...

  • Wannsee
  • 14.03.20
  • 109× gelesen
Kultur
In der ehemaligen Siemens-Villa ist die kleine Bauhaus-Ausstellung zu sehen. Die sonst unzugängliche Villa kann bei dieser Gelegenheit auch besichtigt werden.
2 Bilder

Untrennbau verwunden
Zum 100-jährigen Jubiläum des Bauhauses erinnert eine Ausstellung an die „Steglitz-Episode“

Zum 100-jährigen Jubiläum des Bauhauses erinnert eine kleine Ausstellung an den letzten Standort des Bauhauses in der Birkbuschstraße. Dabei werden sowohl die Personen und ihr Wirken, das heute nicht mehr existierende Bauhaus-Gebäude und die gesellschaftlichen Umbrüche 1933 gezeigt. Als das Bauhaus am 30. September 1932 in Dessau aufgelöst wurde, zogen Direktor Ludwig Mies van der Rohe und seine Schüler in eine leerstehende Telefonfabrik nach Steglitz und arbeiteten dort weiter. Nach sieben...

  • Steglitz
  • 07.09.19
  • 395× gelesen
Kultur
Andreas Jüttemann präsentiert seinen neuen Stadtteilführer in der Wein-Basis Schützenstraße.
2 Bilder

Unterwegs in den Seitenstraßen
Andreas Jüttemann stellt in der Weinbasis seinen neuen Kiezführer vor

Autor Andreas Jüttemann hat einen neuen Stadtteilführer „Berlin Steglitz & Lichterfelde-West. Spaziergänge und Entdeckungen zwischen Friedenau und Dahlem“ herausgegeben. Darin beschreibt er Spaziergänge und Entdeckungen zwischen Friedenau und Dahlem. In dem Büchlein (Verlang Pharus-Plan, ISBN: 978-3-86514-211-5, Preis: 9,80 Euro) das in seinem „Westentaschen-Format“ gut in jede Tasche passt und auf die Kiezentdeckertour mitgenommen werden kann, hat Jüttemann zwei Touren beschrieben:...

  • Steglitz
  • 03.04.19
  • 476× gelesen
Verkehr
Auf der alten Trasse hoch über dem Siemensdamm spazieren? Andreas Jüttemann findet die Idee genial.
3 Bilder

High Line statt Ruinen: Alte Trasse der Siemensbahn könnte zum Park werden

Siemensstadt. Seit 35 Jahren ist die Siemensbahn stillgelegt. Ideen zur Nachnutzung gibt es viele. So könnte etwa die High Line in New York prominentes Vorbild sein, schlägt ein junger Stadthistoriker vor. An den S-Bahnhöfen Siemensdamm und Wernerwerk fährt schon lange keine Bahn mehr. Gleisanlagen und Unterbauten bröckeln vor sich hin. Bohlen sind herausgerissen, Schienen verbogen, Müll liegt herum und überall wuchert das Grünzeug. Seit 35 Jahren ist die rund fünf Kilometer lange Trasse der...

  • Siemensstadt
  • 22.07.15
  • 1.575× gelesen
  •  1
Kultur
Im Jagdschloss Dreiinden tagte regelmäßig eine Tafelrunde. Theodor Fonaen beschrieb sie in seinem Roman "Fünf Schlösser".
2 Bilder

Andreas Jüttemann stellt am 16. Februar sein neues Buch "Berlin-Düppel" vor

Zehlendorf. Was hat Friedrich der Große mit Düppel zu tun? Wer war Gast bei der "Dreilindner Tafelrunde"? Ein neues Buch gibt Aufschluss. "Berlin Düppel" heißt der Band von Andreas Jüttemann. Der Autor lädt ein zu Entdeckungen und Spaziergängen entlang der historischen Verkehrswege der stillgelegten Strecken von Stammbahn und Friedhofsbahn im Südwesten der Stadt. Aufgewachsen ist der Autor in Nikolassee, in der Nähe der beiden Bahnstrecken. Bereits als kleiner Junge begann Andreas Jüttemann mit...

  • Zehlendorf
  • 09.02.15
  • 416× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.