Angriff

Beiträge zum Thema Angriff

Blaulicht

Mann mit Fäusten geschlagen

Neukölln. Zwei Unbekannte haben am späten Vormittag des 11. Februars einem 30-Jährigen in der Vorhalle des U-Bahnhofs Neukölln mit Fäusten ins Gesicht geschlagen. Danach flüchteten sie. Rettungskräfte brachten den Verletzten mit Verdacht auf Nasenbeinbruch ins Krankenhaus. Ermittlungen ergaben, dass es zwischen den Männern bereits vor dem Angriff zu einem Kontakt auf dem U-Bahnhof Karl-Marx-Straße gekommen ist. Das Opfer gab an, Palästinenser zu sein, die Angreifer beschrieb er als Libanesen....

  • Neukölln
  • 18.02.20
  • 47× gelesen
Politik

Tatort Wildenbruchstraße
Hakenkreuze gesprüht

In der Nacht vom 9. auf den 10. Dezember haben Unbekannte Hakenkreuze und SS-Runen an der Wildenbruchstraße gesprüht. Viele vermuten einen Zusammenhang mit dem Anschlag auf den Linken-Politiker Ferat Kocak im vergangenen Jahr. Denn Hauptangriffsziel war die Schaufensterscheibe der Pizzeria, die Kocaks Tante und Cousins gehört. Auch im Hausflur und an einem benachbarten Späti wurden Nazi-Symbole hinterlassen. Außerdem zerstachen die Täter die Reifen von drei Fahrzeugen vor den Läden. Wie...

  • Neukölln
  • 12.12.19
  • 88× gelesen
Blaulicht

Mann brutal geschlagen

Neukölln. Am 20. Juli griff ein Unbekannter einen 43-Jährigen am S-Bahnhof Sonnenallee an. Gegen 3.50 Uhr stritten die beiden Männer während der Fahrt mit der S 42 miteinander. Am S-Bahnhof ging der Täter dann auf sein Opfer los, schlug ihm mehrere Mal mit der Faust ins Gesicht und trat auf es ein. Als Bahnmitarbeiter den Vorfall bemerkten, flüchtete der Unbekannte auf die Straße. Der alkoholisierte 43-Jährige lehnte trotz Schwellungen im Gesicht eine ärztliche Versorgung ab. sus

  • Neukölln
  • 25.07.19
  • 33× gelesen
Blaulicht

Bundespolizei sucht Zeugen
Brutaler Angriff an der Hermannstraße

In der Nacht zu Sonntag, 30. Juni, schlugen mehrere Personen mit einer Metallkette auf einen Mann am S-Bahnhof Hermannstraße ein. Die Polizei sucht Zeugen. Gegen 1.20 Uhr attackierte die fünfköpfige Gruppe den 30-Jährigen in der Vorhalle. Einen Grund habe es dafür nicht gegeben, sagte das Opfer der Polizei. Die Männer schlugen mit Fäusten, Bierflaschen und der Metallkette zu und verletzten den Mann mehrfach am Kopf. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Alarmierte Bundespolizisten...

  • Neukölln
  • 01.07.19
  • 111× gelesen
Blaulicht

Angriff auf lesbische Frau

Neukölln. Am 23. Juni wurde eine lesbische Frau in Neukölln von einer Jugendgruppe angegriffen. Die 27-Jährige war gegen 19 Uhr zu Fuß am Kottbusser Damm unterwegs, als sie von vier bis fünf Jugendlichen mit Wasser bespritzt wurde. Als die Frau sie darauf ansprach, wurde sie zu Boden geschubst und mehrmals getreten. Erst als Zeugen zu Hilfe eilten, flüchteten die Täter. Die junge Frau vermutet, aufgrund ihres äußeren Erscheinungsbildes und ihrer sexuellen Orientierung angegriffen worden zu...

  • Neukölln
  • 27.06.19
  • 29× gelesen
Blaulicht

Zwölf Einsatzkräfte verletzt
Offenbar verwirrter Mann greift mit Feuerlöscher an

Polizisten dringen in eine Wohnung ein, weil sie ein Unglück vermuten und werden mit einem Feuerlöscher besprüht: So geschehen am Dienstag, 18. Juni, an der Karl-Marx-Straße. Ein Ladeninhaber hatte am Nachmittag die Einsatzkräfte alarmiert, weil von der Zimmerdecke Wasser in sein Geschäft lief. Zuvor hatte er an der Wohnungstür über ihm geklingelt – ohne Erfolg. Auch den Beamten von Polizei und Feuerwehr machte niemand auf. Also öffneten sie die Tür mit Gewalt. Sofort besprühte sie der...

  • Neukölln
  • 20.06.19
  • 92× gelesen
Politik
In der Hufeisensiedlung gibt es eine starke Bewegung gegen Rechtsextremismus.
2 Bilder

Podiumsdiskussion im Gemeinschaftshaus
Opfer rechter Anschläge sammeln Unterschriften für Untersuchungsausschuss

Allein seit 2016 gab es in Neukölln mehr als 50 Anschläge, hinter denen Täter der rechtsextremen Szene vermutet werden. Nun haben Betroffene eine Petition auf den Weg gebracht. Sie wollen erreichen, dass ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss im Abgeordnetenhaus eingerichtet wird. Innerhalb von fünf Monaten sollen die notwendigen 11 000 Unterstützerunterschriften gesammelt werden. „Wir sind der Meinung, dass nur ein Untersuchungsausschuss mit seinen besonderen Rechten zur...

  • Neukölln
  • 16.05.19
  • 153× gelesen
Blaulicht

Verspottet und geschlagen

Neukölln. Zu einem Fall von sogenannter Hasskriminalität kam es am 12. März gegen 7 Uhr morgens auf der Flughafenstraße. Ein motorisch beeinträchtigter 41-Jähriger war auf dem Weg zur Arbeit, als ihm einen Mann entgegenkam. Dieser soll zunächst die Behinderung nachgeahmt und dann nach einer Zigarette gefragt haben. Als er keine bekam, schlug der Täter dem Opfer ins Gesicht, beschimpfte und beleidigte den Mann. Der Angegriffene suchte Schutz in einem Spätkauf. Der Aggressor wollte ihm folgen,...

  • Neukölln
  • 14.03.19
  • 67× gelesen
Blaulicht

Wegen Tattoo angegriffen

Neukölln. Wegen einer religiösen Tätowierung ist am 15. Februar ein 27-jähriger Mann angegriffen worden. Er war gegen 17.15 Uhr mit einem Begleiter auf der Sonnenallee unterwegs, wo er von zwei Unbekannten auf sein Tattoo angesprochen wurde. Außerdem forderten sie ihn auf, einer Bettlerin Geld zu geben. Als der 27-Jährige das nicht tat, hielt ihn einer der Täter fest und schlug ihn mehrmals ins Gesicht, auch ein Messer wurde gezogen. Der Angegriffene und sein Begleiter retteten sich in ein...

  • Neukölln
  • 22.02.19
  • 99× gelesen
Blaulicht

Reizgas in der S-Bahn

Neukölln. Ein Unbekannter hat am 9. Juli Reizgas in eine vollbesetzte S-Bahn der Linie S47 gesprüht. Die Bahn verließ gegen 16 Uhr den S-Bahnhof Neukölln in Richtung Köllnische Heide, als der Mann durch ein geöffnetes Fenster das Gas in einen Wagon ließ. Viele Fahrgäste klagten über Atembeschwerden. Eine 29-Jährige stieg mit ihren Töchtern aus und informierte die Polizei. Der Mann war laut Zeugenaussagen 20–30 Jahre alt, von breiter Statur und südländischem Typ. Er trug eine schwarze Jacke und...

  • Neukölln
  • 12.07.18
  • 79× gelesen
Blaulicht

Jugendliche greifen Polizisten massiv an: Ermittlungen dauern an

In der High-Deck-Siedlung kam es am frühen Abend des 1. Januar zu einem besorgniserregenden Zwischenfall: Drei Jugendliche beschossen Polizisten mit Schreckschusswaffen. Rund 20 Altersgenossen feuerten sie dabei an. Die Beamten waren gerade auf dem Weg zu einem Verkehrsunfall, als sie an der Kreuzung Sonnenallee und Michael-Bohnen-Ring attackiert wurden. Die Täter befanden sich auf den Verbindungsgehwegen der Siedlung. Zunächst zogen sich die Beamten zurück und forderten Unterstützung an....

  • Neukölln
  • 04.01.18
  • 113× gelesen
Politik

Mehr Schutz für Polizisten: Gewerkschaft der Polizei Berlin fordert Änderung des Strafrechts

Berlin.Immer wieder werden Polizisten gewaltsam angegriffen. Die Gewerkschaft der Polizei fordert deshalb härtere Strafen. Auch Bundesjustizminister Maas hat dazu Pläne. Laut Gewerkschaft der Polizei (GdP) Berlin gab es im vergangenen Jahr 7060 Angriffe auf Polizisten in der Hauptstadt. Das seien so viele, dass unbedingt etwas getan werden muss. Der Vorschlag der Gewerkschaft: das geltende Strafrecht ändern. „Die Entwicklung der letzten Jahre macht doch mehr als deutlich, dass die...

  • Charlottenburg
  • 29.11.16
  • 209× gelesen
Blaulicht

Brutaler Angriff auf der Sonnenallee

Neukölln. Eine 21-jährige Frau ist am 9. Oktober auf offener Straße in der Sonnenallee von ihrem 27-jährigen Ex-Partner angegriffen und dabei schwer verletzt worden. Passanten alarmierten gegen 13.45 Uhr die Polizei, nachdem sie den Vorfall beobachtet hatten. Die Frau musste mit mehreren Stich- und Schnittverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden, Lebensgefahr soll nicht bestanden haben. Der Tatverdächtige wurde in der Nähe des Von-der-Schulenburg-Park festgenommen. SB

  • Neukölln
  • 16.10.15
  • 124× gelesen
Blaulicht

Brutaler Angriff in der U-Bahn

Neukölln. Ein Unbekannter hat in der Nacht zum Sonnabend, 17. Januar, einen Fahrgast der U-Bahnlinie 7 geschlagen und mit Reizgas besprüht. Gegen 0.30 Uhr verließ der 23-jährige Mann am U-Bahnhof Hermannplatz die Bahn und erhielt einen Schlag gegen den Hinterkopf. Anschließend sprühte der Täter ihm Reizgas ins Gesicht und flüchtete. Ein Passant alarmierte die Polizei. Der 23-Jährige musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Klaus Tessmann / KT

  • Neukölln
  • 19.01.15
  • 55× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.