Alles zum Thema Angst

Beiträge zum Thema Angst

Soziales

Depressionen, Angst und Panik

Gropiusstadt. Senioren ab 70 Jahren, die unter Depressionen, Angst und Panik leiden, können sich regelmäßig mit anderen Betroffenen austauschen. Raum ist aber auch für Gespräche über andere Themen, die die Teilnehmer interessieren. Die Treffen sind jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat von 11 bis 12.30 Uhr, der nächste Termin ist am 25. Oktober. Ort: Selbsthilfezentrum, Lipschitzallee 90. Bitte anmelden unter Telefon 605 66 00. sus

  • Gropiusstadt
  • 19.10.18
  • 22× gelesen
Soziales

Depression und Angst im Alter

Gropiusstadt. Menschen, die 70 Jahre oder älter sind und unter Depressionen, Angst und Panik leiden, können sich mit anderen Betroffenen austauschen. Jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat trifft sich eine Selbsthilfegruppe zwischen 11 und 12.30 Uhr an der Lipschitzallee 80. Aber es soll nicht nur über Probleme gesprochen werden, sondern es gibt auch Raum für Gespräche über alle möglichen Themen – schließlich ist es gut, auch einmal auf andere Gedanken zu kommen. Wer mehr wissen möchte,...

  • Gropiusstadt
  • 21.07.18
  • 190× gelesen
Soziales

Angst, Panik und Borderline

Gropiusstadt. Eine Selbsthilfegruppe will sich gründen, die andere sucht neue Mitglieder. Menschen ab 70 Jahren, die unter Depressionen, Angst und Panikattacken leiden, wollen sich regelmäßig treffen. Der Zeitpunkt wird gemeinsam vereinbart. Jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat von 18 bis 19.30 Uhr kommen Männer und Frauen zusammen, die von Borderline betroffen sind. Beide Gruppen treffen sich im Selbsthilfezentrum an der Lipschitzallee 80. Mehr ist unter 605 66 00 oder...

  • Gropiusstadt
  • 17.03.18
  • 31× gelesen
Soziales

Depressionen und Angst im Alter

Gropiusstadt. Menschen, die unter Depressionen, Angst und Panikattacken leiden und mindestens 70 Jahre alt sind, werden für die Gründung einer neuen Selbsthilfegruppe gesucht. Die Mitglieder möchten sich über ihre Probleme austauschen, aber auch über alle anderen Themen, die ihnen wichtig sind, sprechen. Treffpunkt wird im Selbsthilfezentrum Lipschitzallee 80 sein. Wer Interesse hat, melde sich unter 605 66 00. sus

  • Gropiusstadt
  • 19.02.18
  • 20× gelesen
Soziales

Hilfe bei Angst und Panik

Gropiusstadt. Eine neue Selbsthilfegruppe gründet sich: Gesucht werden Frauen und Männer, die an Angststörungen oder Panikattacken leiden. Ziel ist es, durch Erfahrungsaustausch und gegenseitige Unterstützung zu lernen, besser mit den Symptomen umzugehen. Die Gruppe will und kann keine Therapie ersetzen, sondern eine Ergänzung bilden. Die Treffen finden jeden ersten und dritten Dienstag im Monat von 17 bis 19 Uhr im Selbsthilfezentrum Süd an der Lipschitzallee 80 statt. Anmeldung unter...

  • Gropiusstadt
  • 04.08.17
  • 89× gelesen
Soziales

Wege aus der Angst und der Depression

Berlin: | Adlershof. Die Selbsthilfegruppe „Neue Wege“ zu den Themen Angst, Panik, Depression hat noch Plätze für Betroffene und Angehörige frei. Sie trifft sich jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat von 18 bis 20 Uhr im Selbsthilfezentrum Treptow-Köpenick, Genossenschaftsstraße 70. Kontakt über Thomas Kroschel,  0177/333 2122. tk

  • Adlershof
  • 03.08.17
  • 216× gelesen
Soziales

Ängste und Depressionen

Gropiusstadt. Frauen ab 60 Jahren, die unter Ängsten und Depressionen leiden, werden für eine Selbsthilfegruppe gesucht. Die Treffen sind montags von 15 bis 16.30 Uhr an der Lipschitzallee 80. Es geht vor allem um Erfahrungsaustausch und gegenseitige Unterstützung. Über das Thema Depressionen hinaus sprechen die Frauen über alles, was damit im Leben zusammenhängt: über Beruf und Arbeitslosigkeit, über Partnerschaft und Einsamkeit. Nähere Informationen gibt es im Selbsthilfezentrum-Süd unter...

  • Gropiusstadt
  • 28.07.17
  • 37× gelesen
Soziales
Rolf Netzmann weiß, wie man Angst und Stress abbauen kann.

Zu wenig Erholung für die Seele: Angst- und Stressberater Rolf Netzmann im Interview

Moabit. Freunde und Bekannte baten Rolf Netzmann immer wieder mal in Lebensfragen um Rat. Dabei stieß er auf Ängste mit unterschiedlichen Ursachen: Alleinsein, Trennung, unangenehme Entscheidungen, Veränderungen. Die „Beschäftigung mit dem Leben anderer Menschen“, wie es Rolf Netzmann nennt, wurde dem Hotelmanager inzwischen zur Berufung und zum Beruf. Am 2. Juni bietet Rolf Netzmann (www.angstberatung-berlin.de), der unter anderem mit dem Verein für Kinder-, Jugend- und Familienprojekte in...

  • Moabit
  • 24.05.17
  • 319× gelesen
SozialesAnzeige
2 Bilder

Es macht mir Angst, oder, wie Angstberater helfen

Herzrasen, der Kopf wie in einer Zange, die erbarmungslos zudrückt, Schweißausbrüche und Taubheitsgefühle ... das sind nur einige Symptome der Angst. Wie lange hält ein Mensch diese Qualen aus? Angst, Panikattacken und Depressionen greifen tief in das Leben der betroffenen Menschen ein. Ein Rückzug aus sozialen Kontakten bis hin zu einer völligen Isolation und Vereinsamung können Folgen dieser psychischen Erkrankungen sein. Angst frisst sich in die Seele, beharrlich und unerbittlich. Doch je...

  • Spandau
  • 24.10.16
  • 86× gelesen
SozialesAnzeige

Wann wird Angst zu einer Krankheit?

Angst ist eine natürliche und biologisch im Organismus verankerte Reaktion auf eine reale oder vorgestellte Bedrohung und für das Überleben notwendig. Die körperlichen Prozesse wie die Ausschüttung von Adrenalin, eine erhöhte Wahrnehmung und die Versorgung der Muskeln mit mehr Blut laufen unbewusst ab und lassen sich nicht willentlich steuern. Der Körper bereitet sich auf Kampf oder Flucht vor. Zwischen dem Reiz, der die Angst auslöst, und der körperlichen Reaktion befindet sich als Bindeglied...

  • Spandau
  • 06.10.16
  • 53× gelesen
Soziales
Christian Klumpp (38)
4 Bilder

Gemeinsam im Kampf gegen den Krebs - Vorstandswechsel im Kinderkrebsverein Kolibri-Hilfe für krebskranke Kinder Deutschland e.V.

Christian Klumpp (38) wurde einstimmig in den Vorstand gewählt Wir sind verabredet mit dem in Berlin lebenden Journalisten, Radio-u. Fernsehmoderator Christian Klumpp (38). In gewohnt lässiger Art und dennoch mit der nötigen Ernsthaftigkeit für dieses Thema ausgestattet, treffen wir Christian Klumpp in einem Verlagshaus in der Berliner Friedrichstraße. Mit einem freundlichen Servus begrüßt uns der neue 2. Vorstand des deutschlandweit agierenden Kinderkrebsvereins, Christian...

  • Lichterfelde
  • 30.08.16
  • 447× gelesen
Kultur
Was soll ein Mann aus Afrika im Sommer mit Skiern anfangen? Szene aus „Alles super!“ mit Sophie M. Ammann, Annekatrin Bach, Lorenz Pilz und Adama Dembele.
3 Bilder

Weltgeschehen auf Kiezbühne: Saisonauftakt von Theater Morgenstern mit „Alles super!“

Friedenau. Aus Wolkenkuckucksheim mitten ins Weltgeschehen katapultiert: So sieht sich „Morgenstern“. Und als Brückenbauer. Die neueste Produktion „Alles super!“ des Kinder- und Jugendtheaters erzählt, „wie man diese oft bescheuerte Welt besser machen kann“. 2015 stand der Fortbestand des Theaters noch in den Sternen. „Seit Beginn 2016 haben wir eine neue Situation“, sagt Theaterchefin Pascale Senn Koch mit Verweis auf das Rathaus Friedenau, das Flüchtlingsunterkunft für Menschen aus den...

  • Friedenau
  • 13.08.16
  • 76× gelesen
Wirtschaft

Praxis Der Zuhörer

Praxis Der Zuhörer, Wundtstraße 5, 14059 Berlin, 343 910 83, www.derzuhoerer-berlin.de Steffen Zöhl bietet als Heilpraktiker für Psychotherapie in seiner Praxis Gesprächstherapien und Hypnose sowie Hypnotherapie mit den Schwerpunkten Angst, Phobien, Selbstwert, Stress und Beziehungsprobleme. Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Charlottenburg
  • 20.04.16
  • 60× gelesen
Soziales

Reden wir darüber! In der Pankower KIS treffen sich 60 Selbsthilfegruppen

Pankow. Die Pankower KIS Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe startet mit neuen Angeboten und Gruppen. „Weil wir feststellen, dass sich immer mehr Menschen mit Ängsten und Depressionen an uns wenden, haben wir jetzt für Betroffene einen offenen Treffpunkt eingerichtet“, sagt Katarina Schneider, die Koordinatorin der KIS. Jeden ersten und dritten Dienstag von 16 bis 17.30 Uhr sowie jeden zweiten und vierten Dienstag von 10 bis 11.30 Uhr sind bei der KIS im Stadtteilzentrum Pankow...

  • Pankow
  • 27.02.16
  • 259× gelesen
Gesundheit und Medizin
Schwitzige Hände, Herzrasen und vor allem Angst, Angst, Angst: Panikattacken bekommen Betroffene oft, wenn sie sich in einer Stituation eingesperrt fühlen – zum Beispiel im Fahrstuhl.

Nur noch Angst im Kopf: Was Betroffene bei Panikattacken tun können

Im Aufzug, in der U-Bahn oder wenn große Veränderungen anstehen, bekommt Andrea Müller (Name geändert) Panikattacken. Bei ihrer ersten wusste sie überhaupt nicht, was los ist. "Ich dachte, ich sterbe." Damals war die heute 30-Jährige 17 und hatte auf der Abschlussfahrt mit der Schule gerade einen Joint geraucht. Dann war eine Weile Ruhe, aber die nächste Attacke kam ein paar Wochen später, wieder im Urlaub. Und auch die nächsten Attacken kamen. Inzwischen ist sie in Therapie, besucht...

  • Mitte
  • 08.01.16
  • 478× gelesen
Gesundheit und Medizin
Beim Nocebo-Effekt handelt es sich um negative Reaktionen des Körpers auf eine medizinische Behandlung wie etwa Tabletten – hervorgerufen durch negative Einstellungen, Angst oder frühere negative Erfahrungen.

Wenn Angst krank macht: Der Nocebo-Effekt ist bekannt und nicht vermeidbar

Placebo bedeutet "Ich werde gefallen". Dieser Effekt tritt ein, wenn ein Mittel ohne Wirkstoff Schmerzen lindert. Der Nocebo-Effekt ist das negative Pendant und bedeutet "Ich werde schaden". Es handelt sich um negative Reaktionen des Körpers auf eine medizinische Behandlung – hervorgerufen durch negative Einstellungen, Angst oder frühere negative Erfahrungen, wie die Ärztin Christiane Roick vom AOK Bundesverband erläutert. Auf manche hat etwa die lange Liste der möglichen negativen...

  • Mitte
  • 04.01.16
  • 40× gelesen
Soziales

Hilfe bei Angstproblemen

Charlottenburg. Wer an sozialen Phobien leidet und dadurch seine Karriere beeinträchtigt sieht, kann sich einer neuen Selbsthilfegruppe anschließen, die sich derzeit gründet. Um Details zu erfahren oder direkt an den ersten Sitzungen teilzunehmen, wendet man sich telefonisch an die Kontaktstelle des Bezirks in der Bismarckstraße 101 – entweder per Telefon unter 890 285 38 oder per E-Mail unter raabe@sekis-berlin.de. tsc

  • Charlottenburg
  • 13.06.15
  • 78× gelesen
Auto und Verkehr

Raser sind oftmals mit Wut und Angst unterwegs

Angst und Wut verleiten Autofahrer zum Rasen. Einer Studie der Leuphana Universität Lüneburg zufolge kann beispielsweise ein Beinahe-Unfall dazu führen, dass der verunsicherte Fahrer kräftig Gas gibt. "Sie bleiben mit dem Gedanken bei der Gefahrensituation und reagieren nicht mehr adäquat auf das, was im Moment auf der Straße passiert", vermutet Studienleiter Ernst Roidl. Angst führe demnach nicht dazu, langsamer zu fahren, sondern zu beschleunigen. Auch der Ärger über ein sehr langsam...

  • Mitte
  • 19.05.15
  • 64× gelesen
Soziales

Bei Angst, Stress und Nervosität

Gropiusstadt. Das Selbsthilfe- und Stadtteilzentrum Neukölln Süd (SHZ) bietet am 27. Mai von 16.30 bis 18 Uhr ein Schnupperangebot zur Heinrich-Entspannungstechnik an. Bei Angstzuständen, Depressionen, Schlafstörungen, Burnout, Stress, Nervosität oder chronischen Schmerzen jeglicher Art sind diese Techniken hilfreich. Die Dozentin Martina Heinrich ist Krankengymnastin und Atemtherapeutin und hat die Technik mitentwickelt. Der eintägige Kurs findet statt in der Lipschitzallee 80, eine Spende...

  • Gropiusstadt
  • 18.05.15
  • 33× gelesen
Soziales

Panikattacken und Angst

Neukölln. Im Selbsthilfezentrum Neukölln Nord (SHZ) gründet sich derzeit eine Selbsthilfegruppe zum Thema Ängste und Panik, die für alle Altersstufen offen ist. Mitmachen kann jeder, der unter Ängsten leidet oder sich sogar durch sie im täglichen Leben eingeschränkt fühlt. Die Selbsthilfegruppe soll die Möglichkeit geben, sich mit Betroffenen auszutauschen und sich gegenseitig zu unterstützen. Die Teilnehmer treffen sich erstmals am 30. April um 15.30 Uhr im SHZ in der Hertzbergstraße 22....

  • Neukölln
  • 20.04.15
  • 104× gelesen
Soziales

Hilfe bei Angstattacken

Charlottenburg. Angstattacken, Panik und soziale Phobien? Wer diese Phänomene kennt, darf sich in einem Gesprächskreis des Nachbarschaftshauses am Lietzensee, Herbartstraße 25, anderen Teilnehmen anvertrauen. Er findet freitags von 17 bis 18.30 Uhr statt und wird regelmäßig durch fachkundige Psychologen und Soziologen unterstützt. Im Anschluss an die Sitzung klingt das Treffen mit einem gemeinsamen Essen aus. Die Anmeldung erfolgt über die Selbsthilfekontaktstelle unter 89 02 85 38 oder per...

  • Charlottenburg
  • 13.04.15
  • 69× gelesen
Soziales

Etwas tun gegen Angst und Panik

Neukölln. Wer unter Ängsten oder Panikattacken leidet, kann bei einer Selbsthilfegruppe mitmachen. Eine Gruppe mit Mitgliedern im Alter von 20 bis 40 Jahren besteht bereits seit zwei Monaten und sucht Verstärkung. Treff ist donnerstags von 16.30 bis 18 Uhr. Eine weitere Gruppe für Leute ab 40 Jahren will sich gerade gründen und sich künftig montags von 18.30 bis 20 Uhr treffen. Infos und Anmeldungen nimmt das Selbsthilfezentrum Neukölln Nord, Hertzbergstraße 22, entgegen unter 681 60 64 und...

  • Neukölln
  • 19.01.15
  • 69× gelesen
Soziales
Christina Siegfried, Elke Lorenzen, Sabine Rossen: "Bei der Betreuung von Demenzkranken stößt die Schulmedizin schnell an ihre Grenzen."

Die Homöopathie hilft bei Auffälligkeiten im Verhalten

Wer einen an Demenz erkrankten Angehörigen betreut, stößt schnell an seine Grenzen. Zu dieser Krankheit gehören auch Verhaltensauffälligkeiten wie Angst und Aggressivität, Misstrauen und innere Unruhe, Distanzlosigkeiten und unangemessenes Verhalten.Bemerkenswerterweise lassen sich diese Symptome über einen homöopathischen Ansatz behandeln. "Es wird nach der Substanz gesucht, die dem Menschen hilft, wieder in eine gesunde Balance zu kommen", erklärt Heilpraktikerin Christina Siegfried....

  • Mitte
  • 04.08.14
  • 388× gelesen
  • 1
  • 2