Anzeige

Alles zum Thema Anschutz-Areal

Beiträge zum Thema Anschutz-Areal

Bauen
Matterhorn? Nein, der geplante Büroturm an der Warschauer Brücke. Dem Baukollegium war der Entwurf zu glatt.
3 Bilder

Es muss wilder werden: Baukollegium befasst sich mit Turm auf dem Anschutz-Areal

Der Begriff "Wolkenkratzer" wirkt für Berlin eher deplatziert. Dank Traufhöhe gibt es nur wenige Gebäude, für die dieser Begriff wirklich angemessen ist. Das geplante Hochhaus an der Warschauer Brücke auf dem Anschutz-Areal gehört dazu. Seine 36 Stockwerke sollen um die 140 Meter in den Himmel ragen. Die Gesamtmietfläche wird mit rund 60 000 Quadratmeter angegeben, davon 50 000 für Büros. 5000 Arbeitsplätze sind in dem Turm vorgesehen. Bauherr ist die Edge Technologies, ein...

  • Friedrichshain
  • 16.05.18
  • 773× gelesen
Bauen
Skizze des geplanten Hochhauses.
2 Bilder

Hochhaus in Falten: Auf dem Anschutz-Areal soll ein 90 Meter hoher Turm entstehen

Das Gebäude hat eine Bruttonutzfläche von rund 50 000 Quadratmetern. Es soll 90 Meter hoch werden. Davon 20 Meter im Sockel, darauf ein 70-Meter-Turm. Der Begriff Wolkenkratzer gilt in Berlin nur für wenige Hochhäuser. In diesem Fall aber schon. Entstehen wird dieser Neubau auf dem Anschutz-Areal, auf dem Grundstück an der Wanda-Kallenbach-, Tamara-Danz- und Hedwig-Wachenheim-Straße. Es befindet sich in südöstlicher Nachbarschaft zur Mercedes Benz-Arena und damit auch vis-a-vis des künftigen...

  • Friedrichshain
  • 21.04.18
  • 3719× gelesen
Bauen
Der Richtkranz über dem Mercedes Platz.
7 Bilder

Die nächste Etappe: Am Mercedes Platz wurde Richtfest gefeiert

Friedrichshain. Das Bauvorhaben liegt im Zeitplan. Das ist in Berlin eher die Ausnahme, als die Regel. 16 Monate nach dem ersten Spatenstich fand am 24. September das Richtfest für den Mercedes Platz statt. Mercedes Platz, das ist der Name des neuen Vergnügungsviertels an der Mühlenstraße, südlich der großen Halle. Es entstehen dort zwei 7000 Quadratmeter große Gebäudekomplexe, bestehend aus vier Gebäudeteilen mit insgesamt 70 000 Quadratmetern oberirdischer Bruttogeschossfläche. Dazwischen...

  • Friedrichshain
  • 28.10.17
  • 236× gelesen
Anzeige
Bauen
So soll das Max-und-Moritz-Ensemble auf dem Anschutz-Areal einmal aussehen.

Max heißt jetzt Upside: Hochhäuser sollen bis 2020 stehen

Friedrichshain. Unter dem Namen "Max und Moritz" wurde bereits vor drei Jahren das Projekt zweier knapp 100 Meter hohen Wohntürme auf dem Anschutz-Areal vorgestellt. Erst jetzt nimmt das Vorhaben an der Mariane-von-Rantzau-Straße aber richtig Fahrt auf. Im September begannen die Hochbauarbeiten. Parallel dazu werden die Wohnungen im Max-Tower jetzt vermarktet. Das passiert allerdings unter der Bezeichnung Upside Berlin. Übernommen wurde der Exklusivvertrieb vom Immobilienunternehmen Ziegert....

  • Friedrichshain
  • 15.09.17
  • 1343× gelesen
Politik

Straße soll nach Freia Eisner benannt werden

Friedrichshain. Eine bisher noch unbenannte Straße auf dem Anschutz-Areal soll nach der Sozialistin und Frauenrechtlerin Freia Eisner (1907-1989) benannt werden. Das fordert ein Antrag der Grünen-Bezirksverordneten Sarah Jermutus. Sie begründet diesen Vorschlag mit den Vorgaben des Bezirks, der nahezu ausschließlich Frauen bei Neu- oder Umbenennungen im öffentlichen Raum gewürdigt wissen möchte. Desweiteren stehe Freia Eisner auch für sogenannte LGBTTIQ-Personen (Abkürzung für Lesbian, Gay,...

  • Friedrichshain
  • 14.05.17
  • 93× gelesen
Wirtschaft
Die Baustelle des Cuvry-Campus: 2019 soll dort Zalando einziehen.

Zalandos nächster Standort: Onlineriese zieht auf die ehemalige Cuvrybrache

Kreuzberg. Das Internetshoppingunternehmen Zalando breitet sich im Bezirk weiter aus. Nach der Fertigstellung wird die Firma Mieter im sogenannten Cuvry-Campus. Zalando will dort ungefähr 34 000 Quadratmeter Bürofläche beziehen. Und wird damit anscheinend der einzige oder zumindest überwiegende Nutzer. Angeboten werden sollten im gesamten Komplex bisher etwas mehr als 31 000 Quadratmeter. Dazu weitere 5600 Quadratmeter für Einzelhandel oder Gastronomie. Um das zunächst Cuvryhöfe und jetzt...

  • Kreuzberg
  • 13.04.17
  • 272× gelesen
Anzeige
Bauen
Foto: Stageview/AEG

Grundstein für Kinokomplex

Friedrichshain. Am Mercedes Platz auf dem Anschutz-Areal wurde am 9. Februar der Grundstein für die UCI Kinowelt gelegt. Der Komplex mit mehreren Filmtheatern soll im Herbst 2018 fertig sein. Versprochen wird dort unter anderem ein sogenannter iSens-Kinosaal, der neben raumfüllendem Sound und größtmöglicher Leinwand auch eine VIP-Bestuhlung auf allen Plätzen bieten soll. Auf dem Bild von links beim Einsetzen des Grundsteins: Thilo Warlich, Niederlassungsleiter Hochtief Infrastructure, Michael...

  • Friedrichshain
  • 10.02.17
  • 158× gelesen
Bauen

Richtfest fürs M_Eins

Friedrichshain. Auf dem Anschutz-Areal wurde am 22. September das Richtfest für das Bürogebäude M_Eins gefeiert. Bauherren des siebengeschossigen Neubaus mit rund 13 000 Quadratmeter Fläche in der Mühlenstraße 25 sind die LBBW Immobilien und die OVG Real Estate GmbH. Alleiniger Nutzer wird das Onlineversandunternehmen Zalando, dessen neue Zentrale derzeit in der Nachbarschaft errichtet wird. Das M_Eins soll im Frühjahr 2017 bezugsfertig sein. tf

  • Friedrichshain
  • 30.09.16
  • 60× gelesen
Wirtschaft
Beim Spatenstich. Von links: Marko Lehmann (Porr), Architekt Gunter Henn, David Schneider, Michael Müller, Christian Berger und Andreas Geisel.
6 Bilder

Zalando-Campus entsteht: Spatenstich für neues Hauptquartier auf Anschutz-Areal

Friedrichshain. Die Geschichte des Online-Anbieters Zalando gilt inzwischen als Vorzeigebeispiel einer Turbo-Expansion. Erst 2008 gegründet, beschäftigt das Unternehmen inzwischen 11 000 Mitarbeiter. Rund 5000 davon arbeiten in Berlin und viele schon jetzt auf dem Anschutz-Gelände an der Mühlenstraße. Und dort wird in den kommenden zwei Jahren ein sogenannter Zalando-Campus entstehen, mit dem neuen Headquarter-Projekt an der Valeska-Gert-Straße als Mittelpunkt. Für dieses Bauvorhaben gab es...

  • Friedrichshain
  • 08.09.16
  • 815× gelesen
Bauen

Käufer für Hochhausfläche

Friedrichshain. Die OVG Real Estate hat gemeinsam mit der FREO Group ein 3700 Quadratmeter großes Grundstück unweit der Warschauer Straße auf dem Anschutz-Areal erworben. Der Kauf erfolgte direkt vom bisherigen Eigentümer, der Anschutz Entertainment Group. Auf der Fläche ist laut Bebauungsplan der Bau eines Hochhauses möglich. Genau das ist jetzt auch geplant. Entstehen soll ein 140 Meter hoher Büroturm, genannt "East Side Tower". Laut der Investoren handelt es sich dabei um ein...

  • Friedrichshain
  • 07.09.16
  • 122× gelesen
Bauen
Flanieren auf dem Mercedes-Platz.
7 Bilder

Auf dem Anschutz-Areal gab es den Spatenstich für den Mercedes-Platz

Friedrichshain. In den Reden klangen viele Superlative an. Besonders, ja einmalig werde das geballte Angebot an Freizeitmöglichkeiten. Dazu kämen Hotels, Büros sowie eine großzügige Freifläche. Das alles bezog sich auf das "Mercedes-Platz" genannte Quartier auf der Südseite der Arena an der Mühlenstraße. Am 6. Juni gab es dafür den offiziellen Spatenstich. Die Bauzeit ist auf 27 Monate terminiert, also bis zum Herbst 2018. Das einst mit dem Namen Entertainment District bezeichnete Projekt soll...

  • Friedrichshain
  • 10.06.16
  • 1312× gelesen
Verkehr
Die Mühlenstraße wird auch künftige Besuchermassen auf dem Anschutz-Gelände verkraften. Das meinen zumindest Verkehrsexperten.
2 Bilder

LK Argus legt Masterplan zur Verkehrsentwicklung rund ums Anschutz Areal vor

Friedrichshain. Auf dem Anschutz Areal werden sich in einigen Jahren täglich bis zu 45.000 Menschen aufhalten. Sie werden dort wohnen, arbeiten oder ausgehen. Welche Auswirkungen das auf die Verkehrssituation an der Mühlenstraße hat, wurde jetzt in einem Masterplan des Verkehrsplanungs- und Konzeptbüro LK Argus untersucht. Deren Ergebnis: Auch zusätzliche Autos könnten dort verkraftet werden. Eine bereits im Jahr 2001 veröffentlichte Studie habe für die Mühlenstraße mittelfristig ein...

  • Friedrichshain
  • 28.05.16
  • 142× gelesen
Wirtschaft
So soll es im Inneren der East Side Mall aussehen.
2 Bilder

Baustart für das neue Einkaufszentrum

Friedrichshain. Seit einigen Tagen wird der bisherige Parkplatz östlich der Mercedes-Benz-Arena auf dem Anschutz-Areal freigeräumt. Dort, unterhalb der Warschauer Brücke, haben jetzt die Arbeiten für das neue Einkaufszentrum East Side Mall begonnen. Entstehen soll dort in den kommenden zwei Jahren ein Shoppingparadies auf drei Ebenen mit etwas mehr als 37 000 Quadratmeter vermietbarer Flächen für rund 120 Nutzer. Zwei Drittel davon sind für Einzelhandel vorgesehen, dazu kommen...

  • Friedrichshain
  • 10.03.16
  • 1439× gelesen
Bauen
Foto: OVG Real Estate

M_Eins hat einen neuen Besitzer

Friedrichshain. Beim derzeit entstehenden Bürogebäude "M_Eins" an der Mühlenstraße hat es einen Eigentümerwechsel gegeben. Neuer Besitzer ist jetzt die "La Francaise Forum Real Estate", die das Projekt für einen von ihr gemanagten Fonds erworben hat. Bisher gehörte es der OVG Real Estate sowie der LBBW Immobilien. Das Gebäude, hier eine Simulation, soll bis Anfang 2017 fertiggestellt werden. Es ist bereits komplett an den Onlineanbieter Zalando vermietet.

  • Friedrichshain
  • 18.01.16
  • 165× gelesen
Bauen

Der nächste Neubau ist fertig

Friedrichshain. Nach gut einjähriger Bauzeit werden Ende September die Arbeiten am sogenannten Arena-Boulevard auf dem Anschutz-Areal beendet. Dabei handelt es sich um ein Büro- und Geschäftshaus mit sieben Stockwerken, das an der Valeska-Gert-Straße entstanden ist. Die insgesamt 8200 Quadratmeter Büroflächen sind bereits vermietet. 4700 Quadratmeter sicherte sich die Porr-Gruppe. Das Bauunternehmen richtet hier seine Berliner Zweigniederlassung ein. Den Rest wird das Online-Verkaufshaus...

  • Friedrichshain
  • 17.09.15
  • 154× gelesen
Bauen

Zalando ist einziger Mieter

Friedrichshain. Das Onlineportal Zalando mietet die gesamte 13 000 Quadratmeter große Bürofläche im Neubauprojekt M_Eins, das ab Herbst auf dem Anschutz-Areal an der Mühlenstraße 25 entstehen soll. Bauherren des Gebäudes sind die LBBW Immobilien und die OVG Real Estate. Die Einweihung ist für Anfang 2017 vorgesehen. tf

  • Friedrichshain
  • 24.07.15
  • 122× gelesen
Verkehr

Wo gibt es neue Straßen?

Friedrichshain-Kreuzberg. In den kommenden drei Jahren gibt es im Bezirk lediglich zwei neue Straßen, die dann auch benannt werden müssten. Zum einen handelt es sich um eine weitere Verbindung auf dem Anschutz-Areal. Zum anderen käme ein öffentlich gewidmeter Gehweg an der Heilig-Kreuz-Kirche zwischen Blücher- und Johanniterstraße für eine Namensgebung infrage. Diese Auskunft gab das Tiefbauamt auf eine Anfrage des BVV-Kulturausschusses. Der Hintergrund: Immer wieder gibt es Vorschläge, Straßen...

  • Friedrichshain
  • 01.04.15
  • 69× gelesen
Wirtschaft

O2 World wird zur Mercedes-Benz-Arena

Friedrichshain. Zum 1. Juli bekommt die O2 World an der Mühlenstraße einen neuen Namen. Sie wird dann Mercedes-Benz-Arena heißen. Das gaben der Automobilkonzern und die Anschutz Entertainment Group (AEG) am 21. Januar bekannt. Die Namenspartnerschaft soll für die kommenden 20 Jahre gelten. Wie teuer sie ist, dazu wurden keine Angaben gemacht.Schon länger gab es Gerüchte, dass der Telekommunikationsanbieter sein Engagement beendet. Die Namen mehrerer Nachfolgekandidaten machten die Runde, etwa...

  • Friedrichshain
  • 23.01.15
  • 101× gelesen
Bauen

Rohbau für Bürohaus steht

Friedrichshain. Am 22. Januar wurde Richtfest für das Bürohaus Arena-Boulevard an der Valeska-Gert-Straße 1 gefeiert. Das Gebäude der Porr-Gruppe auf dem Anschutz-Areal an der O2-World hat eine Nutzfläche von mehr als 8200 Quadratmetern. Mehr als die Hälfte davon ist bereits vermietet. Die Bauarbeiten begannen im Juni 2014. Die Einweihung ist für Oktober geplant. Thomas Frey / tf

  • Friedrichshain
  • 23.01.15
  • 81× gelesen
Bauen

Bezirk rechnet 2015 mit doppelt so vielen Genehmigungen wie im Vorjahr

Friedrichshain-Kreuzberg. Im vergangenen Jahr hat der Bezirk Baugenehmigungen für rund 1000 neue Wohnungen erteilt. Diese Zahl wird sich in den kommenden zwölf Monaten ungefähr verdoppeln."Wir rechnen mit ungefähr 2000 Genehmigungen", sagt Baustadtrat Hans Panhoff (Bündnis 90/Grüne). Das liegt vor allem an einigen Großvorhaben, mit denen 2015 begonnen werden soll. Zum Beispiel die beiden jeweils 90 Meter hohen "Max und Moritz"-Türme, die am westlichen Rand des Anschutz-Geländes entstehen....

  • Friedrichshain
  • 02.01.15
  • 51× gelesen