Alles zum Thema Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe

Beiträge zum Thema Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe

Leute
Gerhard Prange vor dem AOB-Schild im Mehringhof. In der Schule werde nicht nur Lese- und Schreib-, sondern auch Lebenshilfe vermittelt, sagt er.
3 Bilder

Leben ohne Lesen: Gerhard Prange ist Analphabet

Gerhard Prange ist offen, souverän und redebegabt. Dass der Mann kaum lesen oder schreiben kann, darauf käme niemand, der ihn nicht kennt. Aber mit Klischees, das wird schnell deutlich, ist der 61-Jährige nicht zu fassen. Wir treffen uns im Mehringhof an der Gneisenaustraße. Gerhard Prange besucht dort zwei Mal in der Woche einen Alphabetisierungskurs beim Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe (AOB). Er wäre inzwischen in der dritten Klasse. Die langsam wachsende Fähigkeit,...

  • Kreuzberg
  • 03.03.18
  • 249× gelesen
Soziales

Kurse für Analphabeten

Berlin. Der Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe bietet ab 15. September wieder Alphabetisierungskurse an. Die Kurse finden in kleinen Gruppen mit bis zu acht Teilnehmern statt. Interessierte können sich ab sofort zu einem unverbindlichen Informations- und Erstberatungsgespräch anmelden unter  693 40 38 und info@aobberlin.de. hh

  • Mitte
  • 13.09.16
  • 35× gelesen
Bildung
Der 52-jährige Lorenz hat bei Marsilia Podlech richtig lesen und schreiben gelernt.

Der Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe hilft funktionalen Analphabeten

Kreuzberg. Wer nicht richtig lesen kann, hat es meist sehr schwer im Leben. Deshalb stellt die Berliner Woche im Rahmen der Aktion „Das geht uns alle an!“ Akteure und Organisationen vor, die sich dafür einsetzen, dass Menschen besser lesen können. „Jetzt schaffe ich es, auch einmal ein Buch zu lesen.“ Der 52-jährige Lorenz ist stolz auf seine Leistung. Seit drei Jahren besucht er die Kurse beim Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe. Lorenz gehörte bis vor drei Jahren zu den rund...

  • Kreuzberg
  • 24.05.16
  • 157× gelesen
Bildung
Vorhang auf fürs Bildungszentrum: Bildungssenatorin Sandra Scheeres und Kay Golz-Schmidt von "ABC Berlin".

Berliner Grund-Bildungs-Zentrum hilft Erwachsenen

Wilmersdorf. Als andere lesen lernten, lagen sie krank im Bett oder mussten sich mit familiären Problemen plagen. Analphabeten machen rund 14 Prozent der Bevölkerung aus und verschleiern ihre Schwäche oft meisterhaft. Nun eröffnete Sozialsenatorin Scheeres einen Ort, an dem sie nachholen können, was ihnen fehlt.Den richtigen Bus erahnen sie nur am Muster der Anzeigetafel, die Preise im Supermarkt sind Hieroglyphen. Und wofür beim Einkauf das Geld langt - ein Erfahrungswert. Denn Zahlen und...

  • Wilmersdorf
  • 10.11.14
  • 78× gelesen