Arbeitsvermittlung

Beiträge zum Thema Arbeitsvermittlung

Wirtschaft

Jobcenter startet YouTube-Kanal
Stellenbeschreibungen und Quereinsteiger-Videos informieren über Chancen

Wie erhalten Kunden des Jobcenters in Zeiten des coronabedingten eingeschränkten persönlichen Kontakts Informationen? Wie erfahren Sie, in welchen Firmen Mitarbeiter gesucht werden oder wo sie Unterstützungsleistungen erhalten können? Das Jobcenter Tempelhof-Schöneberg will Abhilfe schaffen und hat jetzt eine besondere Aktion gestartet: einen eigenen YouTube-Kanal. Dazu werden Unternehmen besucht und die Berufe der zu besetzenden Stellen vorgestellt. Wöchentlich gehen neue Filme online. Der...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 24.09.20
  • 194× gelesen
Wirtschaft

100 Jahre Groß-Berlin
Arbeitslosigkeit in den 1920ern

Bereits um 1900 forderten die Arbeiterbewegungen die Einführung einer staatlichen Arbeitslosenversicherung. Als vorübergehende Lösung wurde mit der "Verordnung über Erwerbslosenfürsorge" vom 13. November 1918 eine Fürsorgeleistung für bedürftige Arbeitslose eingeführt. Im Mai 1920 wurde das "Reichsamt für Arbeitsvermittlung" errichtet. Zwei Gesetzentwürfe scheiterten 1920 und 1922 im Reichstag vor allem an der Frage der Trägerschaft der Versicherung, jedoch wurde im Oktober 1923 eine...

  • Mitte
  • 27.12.19
  • 90× gelesen
Wirtschaft

Enger Draht zwischen Ökonomie und Arbeitsvermittlung
Bezirk will Händler im Neuköllner Norden stärken

Geschäftsleute im Neuköllner Norden stehen durch Verdrängungsprozesse und steigende Gewerbemieten unter Druck. Zumindest bei der Suche nach passenden Arbeitskräften sollen sie zukünftig entlastet werden. Hierfür schloss Neuköllns Bezirksbürgermeister Martin Hikel mit Vertretern der Agentur für Arbeit und des Jobcenters kürzlich die Kooperationsvereinbarung „Unternehmen Neukölln“. Ziel ist, dass die lokale Ökonomie, Soloselbstständige wie auch Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft...

  • Neukölln
  • 07.06.19
  • 163× gelesen
Bildung
Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt im Jobcenter: Claudia Schult.
2 Bilder

Wie Familie und Beruf vereinbar sind
Claudia Schult vom Jobcenter zeigt Perspektiven auf

Seit 2012 ist Claudia Schult (43) im Jobcenter die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA). Sie kümmert sich um Frauenförderung, Gleichstellung in der Arbeitswelt und Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Mit dem Projekt „Chancengleichheit sichtbar machen – MehrWert Arbeit“ möchte sie dieses Jahr die vielfältigen Angebote bekannt machen. Vielen Menschen seien diese noch immer verborgen. Probleme, in die Erwerbstätigkeit zu kommen, hätten jedoch viele. Oft handle es sich dabei...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 19.01.19
  • 365× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.