Anzeige

Alles zum Thema Arbeitszeit

Beiträge zum Thema Arbeitszeit

Wirtschaft

Auszug aus Tegel soll Marzahn stärken: Knorr-Bremse konzentriert Produktion

Tegel. Im Zusammenhang mit dem Solidaritätsaufruf der Bezirksverordneten für die Beschäftigten von Knorr-Bremse PowerTech hat das Unternehmen seine Pläne präzisiert. Die Bezirksverordneten hatten sich einstimmig (bei Enthaltung der FDP) gegen die Einführung der 42-Stunden-Woche in dem Unternehmen ausgesprochen. Laut einem Unternehmenssprecher sei die Einführung der 42-Stunden-Woche eine Angleichung an die Arbeitsverhältnisse im Konzern. Mit Wirkung zum Jahresende war Knorr-Bremse PowerTech...

  • Tegel
  • 22.04.17
  • 67× gelesen
Wirtschaft

Angst um Industrie-Standort: Kommunalpolitiker gegen Arbeitszeitverlängerung

Tegel. Die Bezirksverordneten unterstützen die Mitarbeiter der Knorr-Bremse PowerTech in Tegel bei ihrem Widerstand gegen die Einführung der 42-Stunden-Woche ohne Lohnausgleich. Am Standort Am Borsigturm 100 produzieren rund 350 Beschäftigte unter anderem Batterieladegeräte und Ähnliches für Schienen- und Industrieanwendungen. Der Knorr-Bremse-Konzern insgesamt gilt als führender Hersteller von Bremssystemen für Schienenfahrzeuge und Lastkraftwagen. Insbesondere die Schienenfahrzeugsparte soll...

  • Tegel
  • 16.04.17
  • 211× gelesen
Wirtschaft
Der Standort der Knorr Bremse AG an der Georg-Knorr-Straße bekommt ein größeres Gewicht als Produktionsstandort von Bremssystemen für Schienenfahrzeuge.

Knorr-Bremse stärkt ihren Produktionsstandort Marzahn

Marzahn. Die Knorr-Bremse AG baut den Konzern um. Der traditionsreiche Standort in Marzahn wird dabei gestärkt. Konkret geht es um den Umzug des Tegeler Teils der Konzerntochter Knorr-Bremse Power Tech nach Marzahn. Diese produziert Energieversorgungssysteme für Schienenfahrzeuge. Auch aus München kommt ein Teil der Produktion nach Marzahn. Die Zahl der Mitarbeiter wächst laut der Knorr-Bremse AG von gegenwärtig 600 auf über 900. Der Knorr-Bremse Konzern ist weltweit führender Hersteller...

  • Marzahn
  • 09.02.17
  • 1053× gelesen
Anzeige
Jobs und Karriere

Heute gestresster als früher

Mehr Arbeit in weniger Zeit erledigen: Viele haben das Gefühl, dass der Druck im Job in den vergangenen Jahren zugenommen hat. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Bürodienstleisters Regus. 44 Prozent der Befragten gaben an, heute stärker unter Druck zu sein als noch vor fünf Jahren. Das Marktforschungsunternehmen Mindmetre hat 967 Berufstätige befragt. mag

  • Mitte
  • 04.02.16
  • 26× gelesen
Bauen und Wohnen

Neue Baustoffe kritisch prüfen

Neue Baustoffe und -methoden locken häufig mit dem Versprechen, weniger Aufwand und geringere Arbeitszeit zu bedeuten. Bauherren dürfen den Versprechungen aber nicht blind vertrauen. Denn was neu ist, ist in der Praxis noch nicht lange erprobt, warnt der Verband Privater Bauherren. Gut ist, sich von den Anbietern Referenzen nennen zu lassen und mit anderen Bauherren über deren Erfahrungen zu sprechen. Und: Wenn schon nichts über die langjährige Praxistauglichkeit des Baustoffs bekannt ist,...

  • Mitte
  • 19.01.16
  • 22× gelesen
Jobs und Karriere

Maßnahme gegen Ineffizienz

Mitarbeiter sollten jedes Mal, wenn sie ein Blatt Papier auf ihrem Schreibtisch anfassen, es mit einem roten Punkt versehen. Arbeitnehmer können so erkennen, wie oft sie sich mit einem Thema beschäftigen und es wieder auf später verschieben, sagt Karriereberaterin Hanne Bergen aus Hamburg. Statt sich immer wieder neu mit einer Aufgabe zu befassen, sollten Arbeitnehmer sich lieber einmal intensiv damit auseinandersetzen. Hat ein Blatt Papier sehr viele rote Punkte, waren Beschäftigte nicht...

  • Mitte
  • 11.12.15
  • 16× gelesen
Anzeige
Bauen und Wohnen

Kein Anspruch auf Raucherpausen

Während der Arbeitszeit kurz eine Zigarette rauchen gehen: In vielen Betrieben ist das gang und gäbe. Einen Rechtsanspruch haben Mitarbeiter darauf aber nicht. Sie können nur verlangen, dass sie Pausen machen dürfen, nicht aber, dass diese bezahlt werden, sagt Nathalie Oberthür, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Etwas besser sieht es dagegen für Mitarbeiter aus, wenn es darum geht, abends aufzuräumen. "Fallen diese Arbeiten nach Dienstschluss an, muss der Arbeitgeber das eigentlich bezahlen, denn...

  • Mitte
  • 23.10.15
  • 34× gelesen
Jobs und Karriere

Flexible Arbeitszeiten

Mitarbeitern sind flexible Arbeitszeiten bei einem potenziellen Arbeitgeber häufig wichtiger als ein hohes Gehalt. Das hat eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstitutes Toluna ergeben. So nannte jeder Dritte (34 Prozent) eine überdurchschnittlich hohe Bezahlung als ausschlaggebenden Grund für einen Arbeitgeber. Für knapp die Hälfte (48 Prozent) sind dagegen flexible Arbeitszeiten wichtig, um gerne bei einem neuen Arbeitgeber anzufangen. dpa-Magazin / mag

  • Mitte
  • 20.10.15
  • 101× gelesen
Jobs und Karriere

Langsam arbeiten und heimlich rauchen: Wann Mitarbeitern Ärger droht

Witzig oder bloß richtig dämlich? Immer wieder riskieren Mitarbeiter viel Ärger, weil sie sich nicht korrekt verhalten. Im schlimmsten Fall bekommen sie die Kündigung. Eine kleine Auswahl, was Arbeitnehmer dringend unterlassen sollten: • Wenn am Arbeitsplatz einheitliche Arbeitskleidung vorgeschrieben ist, dann gilt das auch für Details. So darf ein Arbeitgeber zum Beispiel darauf bestehen, dass die einheitliche Dienstkleidung nicht durch Unterwäsche mit Blümchenmuster gestört wird,...

  • Mitte
  • 25.08.15
  • 107× gelesen
Bildung

Stundenzahl und Mindestlohn beachten

Seit dem 1. Januar gilt bundesweit ein gesetzlicher Mindestlohn von 8,50 Euro die Stunde. Das hat auch Auswirkungen auf Minijobs.Denn auch dort muss nun der Mindestlohn gezahlt werden - unabhängig davon, ob der Minijobber in einem Betrieb oder einem Privathaushalt arbeitet. Darauf weist der Bund der Steuerzahler hin. Jeder, der einen Minijobber beschäftigt, sollte nachrechnen, ob durch die neue Regelung der monatliche Verdienst über 450 Euro liegt. Grundsätzlich kann jeder Minijobber rund 52...

  • Mitte
  • 15.01.15
  • 65× gelesen