archenhold-sternwarte

Beiträge zum Thema archenhold-sternwarte

Bildung
Vor dem über 100 Jahre alten Straßenbahnhof Köpenick werden historische Fahrzeuge ausgestellt.

Blick hinter historische Mauern
Tag des offenen Denkmals am 7. und 8. September

Im Bezirk gibt es rund 4000 denkmalgeschützte Gebäude und Anlagen. Von der früheren Brauerei an der Schnellerstraße über den Müggelturm bis zur letzten Litfaßsäule vor dem Friedrichshagener Rathaus. Ein Teil davon kann am Tag des offenen Denkmals besichtigt werden. Genau genommen sind es zwei Tage, der 7. und 8. September. Im Mittelpunkt steht das 100. Gründungsjahr der Siedlung Elsengrund. Sie wurde ab 1919 nach Plänen von Otto Rudolf Salvisberg rund um den heutigen Stellingdamm errichtet....

  • Treptow-Köpenick
  • 01.09.19
  • 615× gelesen
  •  1
Bildung
Das 1896 gebaute Fernrohr.

Blick in den Himmel
Archenhold-Sternwarte öffnet zur Langen Nacht der Museen

Die Archenhold-Sternwarte wird am 31. August zum einsamen Leuchtturm im Bezirk. Als einzige Einrichtung beteiligt sie sich an der Langen Nacht der Museen. Geöffnet ist in Alt-Treptow 1 an diesem Tag von 18 Uhr bis Mitternacht. Besucher dürfen sich auf Himmelsbeobachtungen, Vorführungen des 1896 gebauten Riesenfernrohrs und Präsentationen im Zeiss-Kleinplanetarium freuen. Junge Besucher können Sternenkarten und Sonnenuhren basteln. Die Tickets kosten 18, ermäßigt zwölf Euro. Sie gelten für...

  • Alt-Treptow
  • 26.08.19
  • 107× gelesen
Umwelt

Spaziergang am Nachthimmel

Alt-Treptow. Am 2. August wird das 500-Millimeter-Teleskop der Archenhold-Sternwarte wieder in den Himmel gerichtet. Beginn ist um 22 Uhr, die Veranstaltung ist für Kinder ab zwölf Jahre geeignet. Die Archenhold-Sternwarte befindet sich im Treptower Park, Alt-Treptow 1. Parkplätze gibt es auf der anderen Straßenseite neben dem Restaurant Zenner. Der Eintritt kostet sieben, ermäßigt fünf Euro. Eintrittskarten sollten reserviert werden unter der Rufnummer 218 45 10. RD

  • Alt-Treptow
  • 28.07.19
  • 10× gelesen
Bildung

Der Traum von der Weltraumfahrt

Alt-Treptow. Als Wernher von Braun 1946 in die USA kam, brachte er aus Deutschland seine Träume von der bemannten Raumfahrt mit. Er wandte sich mit ungewöhnlichen Kampagnen an die Amerikaner und setzte dafür sogar Walt Disney ein. Sternwartendirektor Felix Lühning referiert am 19. Juli um 19.30 Uhr über den Raumfahrtpionier und seine Kampagnen für die bemannte Raumfahrt. Die Veranstaltung findet im Kleinen Hörsaal der Sternwarte, Alt-Treptow 1, statt. Der Eintritt kostet neun, ermäßigt sieben...

  • Alt-Treptow
  • 14.07.19
  • 54× gelesen
Leute
Astronom Stefan Gotthold vor einer historischen Mondkarte der Archenhold-Sternwarte.

Der Neue auf der Sternwarte
Stefan Gotthold will die astronomische Bildungsarbeit verbessern

Auf der Archenhold-Sternwarte gibt es seit einigen Monaten ein neues Gesicht. Stefan Gotthold ist für die Bildungsarbeit zuständig. Der 42-Jährige hat im vorigen Jahr die Nachfolge von Dietmar Fürst angetreten, der nach Jahrzehnten auf der Sternwarte im Treptower Park in den Ruhestand gegangen ist. „Ich führe die Arbeit von Dietmar Fürst fort. Denn Bildung steht im Stiftungsgesetz der Stiftung Planetarium, die auch die Archenhold-Sternwarte betreibt, im Vordergrund“, erklärt Stefan Gotthold....

  • Alt-Treptow
  • 06.06.19
  • 229× gelesen
  •  1
Bildung

Bei Forschern zu Besuch
"Lange Nacht der Wissenschaften" am 15. Juni

Am 15. Juni findet die „Lange Nacht der Wissenschaften“ statt. Rund 60 Einrichtungen in Berlin und Potsdam öffnen ihre Türen für Besucher. In Treptow-Köpenick sind vier Standorte dabei. Hotspot ist wie schon in den Vorjahren der Wissenschaftsstandort Adlershof. Hier laden mehrere Institute der Humboldt-Uni, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt und Institute der Leibniz-Gemeinschaft zu Rundgängen, Vorträgen und Experimenten ein. Ort: S-Bahnhof Adlershof, dann rund um die Rudower...

  • Treptow-Köpenick
  • 06.06.19
  • 121× gelesen
Bildung

Mit Wasserraketen an den Start

Alt-Treptow. Am 1. Juni können auf der Archenhold-Sternwarte wieder Wasserraketen gebastelt werden. Mitzubringen ist eine 1,5 Liter-Pfandflasche. Daraus werden dann gemeinsam Wasserraketen gebaut. Mit Wasser und Druckluft gefüllt, steigen sie wie richtige Raketen nach dem Rückstoßprinzip in den Himmel. Zum Abschluss gibt es ein Wettfliegen, den besten Konstrukteuren und Piloten winken kleine Sachpreise: von 14 bis 16.30 Uhr in Alt-Treptow 1. Der Eintritt kostet acht, ermäßigt sechs Euro....

  • Alt-Treptow
  • 25.05.19
  • 49× gelesen
Bildung

Die Sonne im Blick
Besuch in der Sternwarte

Die Archenhold-Sternwarte, Alt-Treptow 1, lädt am 18. Mai gleich zu mehreren Veranstaltungen ein. Um 15 Uhr heißt es „Die Sonne im Fernrohr“. Im Sonnenphysikalischen Kabinett kann gefahrlos die Sonnenoberfläche mit Flecken und Fackelgebieten beobachtet werden. Ein Spezialfilter macht gewaltige Gasausbrüche sichtbar. Um 16 Uhr werden Bau und Funktion des Treptower Riesenfernrohrs erläutert. Außerdem wird das Fernrohr in Bewegung vorgeführt. Im Rahmen von „Sterne über Treptow“ um 20 Uhr gibt...

  • Alt-Treptow
  • 09.05.19
  • 34× gelesen
Kultur

Hier feierte sich das Kaiserreich
Am 27. April Stadtführung zum Platz am Spreetunnel

Bei meinem 171. Spaziergang lade ich Sie zum Platz am Spreetunnel ein. Vor 99 Jahren lag er noch ein ganzes Ende vor Berlin. In jener Naherholungsgegend, wo zu Zeiten des alten Fritz sächsische Kolonisten angesiedelt worden waren. Eine der pfiffigen Siedlerinnen erfand ein Schild mit der Aufschrift „Hier können Familien Kaffee kochen“, pappte es ans Hoftor, verlieh für wenig Geld Porzellankannen und -tassen, reichte heißes Wasser, sparte so die Schanklizenz. Gastwirt Zenner, der Pächter des...

  • 23.04.19
  • 152× gelesen
Bildung

Das Wahrzeichen im Treptower Park

Alt-Treptow. Seit 1896 steht das Riesenfernrohr mitten im Treptower Park und ist zu einem der Wahrzeichen des Bezirks geworden. Mit 21 Metern Brennweite ist es das längste Linsenfernrohr der Welt und nach mehreren Rekonstruktionen bis heute voll einsatzfähig. Mehr über das einst vom Begründer der Sternwarte, Friedrich Simon Archenhold (1861-1939), entworfene Instrument erfahren Interessierte beim Vortrag „Das Treptower Riesenfernrohr“. Der findet wieder am 19. und 21. April jeweils um 16 Uhr in...

  • Alt-Treptow
  • 14.04.19
  • 79× gelesen
Bildung

Forscherferien auf der Sternwarte

Alt-Treptow. Die Archenhold-Sternwarte und das Zeiss-Großplanetarium organisieren vom 15. bis 26. April Weltall-Forscher-Ferien. Die finden jeweils ab 9 Uhr auf der Sternwarte, Alt-Treptow 1, statt. Geeignet sind sie für Kinder von sieben bis zwölf Jahren. Jeden Tag geht es um ein anderes Thema, darunter um „Raketen – unsere Frachtschiffe ins Weltall“ (15. April), „Meteorite, Kometen, Sternschuppen“ (24. April) oder „Raumfahrzeuge erkunden das Sonnensystem“ (25. April). Die Teilnahme kostet pro...

  • Alt-Treptow
  • 04.04.19
  • 38× gelesen
Bildung

Raketenstart im Treptower Park

Alt-Treptow. Am 6. April können in der Archenhold-Sternwarte, Alt-Treptow 1, wieder Wasserraketen gebastelt werden. Geeignet ist das Programm für Kinder ab zehn Jahre. Mitzubringen ist eine leere 1,5-Liter-Pfandflasche aus Plastik. Unter Anleitung wird daraus eine funktionierende Wasserrakete. Anschließend steigen die Raketen zum Wettfliegen im Treptower Park auf. Beginn in um 14 Uhr, der Eintritt kostet acht, ermäßigt sechs Euro. Auskünfte unter Telefon 42 18 45 10. RD

  • Alt-Treptow
  • 30.03.19
  • 19× gelesen
Soziales
Bernd Siggelkow spricht mit Arche-Kindern über das Buch „Hilf mir -jetzt!“, in dem er zusammen mit Wolfgang Büscher die Kinderarmut in Deutschland und Problemlösungen thematisiert.

Ungehörte Hilfeschreie
Die Arche-Autoren Bernd Siggelkow und Wolfgang Büscher veröffentlichen Buch zur Kinderarmut

Mit einem neuen Buch mischen sich der Arche-Gründer Bernd Siggelkow und sein Pressesprecher Wolfgang Büscher in die aktuelle Diskussion um Kinderarmut in Deutschland ein. Es ist ein Plädoyer, armen Familien konkret zu helfen. Seit „Deutschlands sexuelle Tragödie“, erschienen 2009, hat sich das Autorenpaar Bernd Siggelkow und Wolfgang Büscher einen Namen mit Sachbüchern zu sozialen Problemen vor allem von Kindern in Deutschland gemacht. Mit „Hilf mir -jetzt!“ (Topicus-Verlag, 360 Seiten,...

  • Hellersdorf
  • 30.03.19
  • 269× gelesen
Bildung

Zu Besuch auf der Sternwarte

Alt-Treptow. Am 16. März haben Astronomiefans zwei Möglichkeiten, Veranstaltungen der Archenhold-Sternwarte zu besuchen. Um 16 Uhr kann das 1896 gebaute Riesenfernrohr besichtigt werden. Im Vortrag erfahren Besucher, wie es zum Bau der Sternwarte kam und lernen die Geschichte des Hauses kennen. Um 20 Uhr beginnt die Veranstaltung „Sterne über Treptow". Besucher lernen im Rahmen einer Führung die Sternwarte kennen, anschließend wird der aktuelle Sternenhimmel im Zeiss-Kleinplanetarium projiziert...

  • Alt-Treptow
  • 06.03.19
  • 39× gelesen
Bildung
Sternwartenchef Felix Lühning am 500-Millimeter-Spiegelteleskop. Auch diese Fernrohr wird auf den Mond ausgerichtet.
2 Bilder

Zur Frühschicht in die Sternwarte
Am 21. Januar ist in Berlin wieder eine Mondfinsternis zu sehen

Haben Sie am Morgen des 21. Januar schon was vor? Wenn nicht, und falls Sie sich für Astronomie interessieren, könnte die Archenhold-Sternwarte im Treptower Park ihr Ziel sein. An diesem Tag findet eine totale Mondfinsternis statt, die in Berlin zumindest in Teilen beobachtet werden kann. Die Archenhold-Sternwarte öffnet deshalb außer der Reihe morgens schon um 4 Uhr ihre Türen. „Bei uns stehen mehrere mobile Fernrohre und unser Zeiss-Spiegelteleskop für die Beobachtung des Mondes zur...

  • Alt-Treptow
  • 10.01.19
  • 70× gelesen
Umwelt
Für freie Sicht mit dem Fernrohr werden 17 Bäume gefällt.

Bezirk lässt 17 Bäume fällen
Freie Sicht ins Weltall

Seit 1896 kann man mit der „Himmelskanone“ der Archenhold-Sternwarte in die Weiten des Alls blicken. Damit das auch weiterhin möglich ist, werden in den nächsten Wochen rund um die Sternwarte zahlreiche Bäume gefällt. Auf einer Liste, die das Bezirksamt jetzt veröffentlicht hat, stehen 17 Bäume, die in den nächsten Tagen gefällt werden. Darunter sind zwei 27 Meter hohe Pappeln. Weitere Bäume sind im Durchschnitt 22 bis 25 Meter hoch. Da dieser viele Jahre nicht zurückgeschnittene Baumbestand...

  • Alt-Treptow
  • 04.01.19
  • 34× gelesen
Leute
Astronom Dieter B. Herrmann in seinem Arbeitszimmer.

Gratulation an Dieter B. Herrmann
Sternen-Professor wird 80

Wo soll der Geburtstag gefeiert werden, wenn nicht an seiner früheren Wirkungsstätte? Am 3. Januar wird der Astronom Dieter B. Herrmann 80 Jahre alt. Der Berliner hat sein Abitur 1957 an der Lichtenberger Immanuel-Kant-Oberschule gemacht und bis 1963 an der Humboldt-Universität Physik studiert. Bereits während seiner anschließenden Tätigkeit bei der Zentrale für Strahlenschutz war er freier Mitarbeiter der Archenhold-Sternwarte. Ab 1970 war er dort Leiter der Abteilung Astronomiegeschichte,...

  • Alt-Treptow
  • 31.12.18
  • 163× gelesen
Bildung

Sternwarte ändert Öffnungszeiten

Alt-Treptow. Die Archenhold-Sternwarte, Alt-Treptow 1, verändert ihre Öffnungszeiten. Ab Januar 2019 ist Mittwoch, Donnerstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr, Freitag von 15 bis 21 Uhr und Sonnabend von 14 bis 21.30 Uhr geöffnet. Ebenfalls ab Januar ist die Tickethotline unter 42184510 zu erreichen. Am 24., 25. und 31. Dezember bleibt die Sternwarte geschlossen. RD

  • Alt-Treptow
  • 13.12.18
  • 12× gelesen
Bildung

Börse für Astronomiefans

Alt-Treptow. Am 17. November findet in der Archenhold-Sternwarte, Alt-Treptow 1, eine Börse statt. Hobbyastronomen können Technik wie Fernrohre, Kameras, Literatur und Zubehör für ihre Amateursternwarte kaufen oder tauschen. Die Veranstaltung findet von 14 bis 21 Uhr statt. Zur Börse gehört ein Programm mit Vorträgen für Kinder wie „Als der Mond zum Schneider kam“ (14.30 Uhr) und „Krümel und Professor“ (15.30 Uhr). Im Kleinen Hörsaal erfahren Besucher Wissenswertes: „Welches Fernrohr passt zu...

  • Alt-Treptow
  • 08.11.18
  • 11× gelesen
Bildung

Blick durchs Riesenfernrohr

Alt-Treptow. Am 9. November wird wieder einmal das Riesenfernrohr der Archenhold-Sternwarte in Betrieb gesetzt. Der 130 Tonnen schwere Refraktor mit einer Brennweite von 21 Meter ist bis heute das längste Linsenfernrohr der Welt. Es wurde 1896 für die Berliner Gewerbeausstellung errichtet, die heutige Sternwarte wurde später quasi um das Instrument herum gebaut. Der Beobachtungsabend beginnt um 20 Uhr, das Fernrohr wird auf den Planeten Uranus gerichtet. Der Eintritt kostet sechs, ermäßigt vier...

  • Alt-Treptow
  • 04.11.18
  • 15× gelesen
Bildung

Einmal dem Himmel ganz nah
Besuch auf der Archenhold-Sternwarte

Die Archenhold-Sternwarte, Alt-Treptow 1, lädt in den nächsten Tagen gleich zu zwei Veranstaltungen ein. Am 1. November um 20 Uhr heißt es „Sterne über Treptow“. Besucher ab acht Jahre erleben bei einer Führung die 1896 gegründete Sternwarte, im Anschluss wird dann im Zeiss-Kleinplanetarium der aktuelle Sternenhimmel projiziert und erläutert. Am 2. November haben die Besucher die Möglichkeit, im Rahmen einer „Nacht auf der Sternwarte“ mit dem 500-Millimeter-Spiegelteleskop den Vierfachstern...

  • Alt-Treptow
  • 25.10.18
  • 27× gelesen
Bildung
Das heutige Alexander-von-Humboldt-Gymnasium war in Berlin einer der letzten Schulbauten der Weimarer Republik.
5 Bilder

Kapellen, Kirchen und alte Straßenbahnen
Zum Tag des offenen Denkmals öffnen rund 25 Orte im Bezirk

Seit 1993 gibt es in Berlin den Tag des offenen Denkmals immer an zwei Tagen am zweiten Septemberwochenende. Mehrere 100 Denkmale sind am 8. und 9. September dabei, darunter auch viele, die sonst nicht zugänglich sind. In Treptow-Köpenick öffnen rund 25 denkmalgeschützte Einrichtungen, zum großen Teil ohne Anmeldung. Einige sind an beiden Tagen geöffnet, einige nur Sonnabend oder Sonntag. Hier einige Vorschläge für Ihre Denkmaltour. Im Denkmalensemble mit Pfarrhaus, Sterndamm 90, lädt die...

  • Treptow-Köpenick
  • 02.09.18
  • 660× gelesen
Bildung
Die Ölkannen des Maschinisten stammen noch aus der Gründungszeit des Wasserwerks Friedrichshagen.

Alte Pumpen und echte Meteoriten
"Lange Nacht der Museen" am 25. August

Am 25. August ist wieder „Lange Nacht der Museen“. In Treptow-Köpenick sind zwei Einrichtungen dabei. Das Museum im alten Wasserwerk, Müggelseedamm 307, erinnert an das 1893 eröffnete Wasserwerk Friedrichshagen. Die Backsteinbauten und die alte Technik, darunter eine fast noch funktionsfähige Dampfmaschine, zeigen, wie modern die Wasserversorgung unserer Stadt bereits zum Ende des 19. Jahrhunderts war. Neben der Ausstellung, die die Geschichte von Trinkwassergewinnung und Abwasserbehandlung...

  • Treptow-Köpenick
  • 19.08.18
  • 155× gelesen
Bildung

Die Sonne im Fernrohrblick

Alt-Treptow.  Im Sonnenphysikalischen Kabinett der Archenhold-Sternwarte stehen Instrumente zur Verfügung, mit denen Besucher die Sonne beobachten können. Diese sind mittwochs ab 15 Uhr benutzbar, Sonnenflecken und Gaseruptionen werden durch die Geräte sichtbar. Die Reihe findet bis 12. September statt, der Eintritt kostet sechs/ermäßigt vier Euro. Geeignet ist „Die Sonne im Fernrohr“ für Jugendliche ab 14 Jahren. Die Archenhold-Sternwarte befindet sich in Alt-Treptow 1, schräg gegenüber vom...

  • Alt-Treptow
  • 01.08.18
  • 25× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.