Armenien

Beiträge zum Thema Armenien

Kultur

Armenien als Reiseland

Neukölln. Wer sich für Armenien interessiert, sollte am Donnerstag, 5. März, um 19 Uhr ins Interkulturelle Zentrum auf dem Herrfurthplatz kommen. Dann stehen drei Powerpoint-Präsentationen auf dem Programm. Die Titel: „Das Heilige Hochland als Reiseland“, „Gebauter Glaube – die sakrale Baukunst Armeniens“ und „Chatchkar – der armenische Kreuzstein“. Referenten sind Eduard Saroyan, Leiter eines armenischen Reisebüros, Pfarrer Andreas Goetze und Kunstwissenschaftlerin Ani Serobjan. Der Eintritt...

  • Neukölln
  • 02.03.20
  • 11× gelesen
Bildung

Vortrag über Völkermord

Neukölln. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Neukölln – armenisch“ findet am Donnerstag, 27. Februar, um 19 Uhr ein Vortrag im Interkulturellem Zentrum Genezareth auf dem Herrfurthplatz statt. Der Titel: „Der Genozid an den Christen im Osmanischen Reich und die Reaktion im Deutschen Reich“. Die Autorin Tessa Hofmann und die Historikerin Sarah Orland sprechen über den Ablauf und die Methoden des Völkermords - vor, während und nach dem Ersten Weltkrieg im Osmanischen Reich und im osmanisch...

  • Neukölln
  • 26.02.20
  • 33× gelesen
Kultur

Märchenhaftes und Musik

Neukölln. Bei der Reihe „Wort & Wein“ im Interkulturellen Zentrum Genezareth auf dem Herrfurthplatz geht es am Donnerstag, 13. Februar, um 19 Uhr um armenische Märchen und Musik. Unter dem Motto „Weite Wege wandern“ wird an den Dichter Hovhannes Tumanyan und den Komponisten Komitas Vardapest erinnert, die 2019 den 150. Geburtstag hatten. Renate Raber übernimmt das Erzählen, der Tenor Masis Arakelian singt. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten. sus

  • Neukölln
  • 06.02.20
  • 14× gelesen
Kultur

Ausstellung, Gespräche und mehr
Ganz viele Infos über Armenien

„Neukölln armenisch“ heißt es noch bis Anfang April im Interkulturellen Zentrum Genezareth auf dem Herrfurthplatz. Neben einer Ausstellung über den Kaukasus-Staat stehen etliche Rahmenveranstaltungen auf dem Programm. Der Eintritt ist frei. Armenien liegt zwischen Georgien, Aserbaidschan, dem Iran und der Türkei und hat rund drei Millionen Einwohner. Das heutige Staatsgebiet umfasst den nordöstlichen Teil des ehemals viel größeren Siedlungsgebiets, das jedoch nur selten ein vereintes Reich...

  • Neukölln
  • 24.01.20
  • 257× gelesen
Sport

Vereinte Fußball-Nationen

Kreuzberg. Die Frauen kamen aus Kenia, Bolivien, Armenien oder dem Iran. Sie gehörten zu den rund 100 Fußballerinnen, die sich vom 30. Juli bis 4. August zu "Discover Football" im Willy-Kressmann-Stadion trafen. Sechs Tage, an denen die Spielerinnen in internationalen Teams gegeneinander antraten, aber an denen es auch um Kultur und die Situation von Frauen in vielen Ländern ging.

  • Kreuzberg
  • 05.08.19
  • 62× gelesen
Kultur

Aus Armenien und der Ukraine

Gropiusstadt. Im Rahmen der Reihe „Begegnung der Kulturen“ veranstaltet der Verein Impuls am Freitag, 26. April, um 19 Uhr einen armenisch-ukrainischen Abend im Gemeinschaftshaus, Bat-Yam-Platz 1. Ein multikulturelles Programm aus Musik, Tanz, landestypischer Kleidung und Kulinarik wird den Besuchern spannende Einblicke geben. Karten für drei Euro gibt es unter der Telefonnummer 902 39 14 16 oder www@tickets-gemeinschaftshaus.de. sus

  • Gropiusstadt
  • 17.04.19
  • 137× gelesen
Leute
Zhanna Baghdasaryan (links) im Gespräch mit Mitgliedern ihres Vereins. Sie hilft armenischen Familien, die nach Berlin kommen, hier heimisch zu werden.

Zhanna Baghdasaryan hilft seit zehn Jahren beim Heimischwerden

Pankow. Vor zehn Jahren gründete Zhanna Baghdasaryan den Verein Deutsch-Armenische Initiative gemeinsam mit vier Familien. Ihr Ziel war es, Menschen aus ihrem Heimatland zu helfen, sich in Berlin zurechtzufinden. Inzwischen machen im Verein 230 armenischstämmige Familien mit. Und in die Angebote werden inzwischen auch Berliner und Migranten aus anderen Ländern mit Freude integriert. Das ist der rührigen Vereinsvorsitzenden und ihrem Vorstand zu verdanken. Zhanna Baghdasaryan ist von Hause...

  • Pankow
  • 13.10.15
  • 380× gelesen
Kultur

Zwei armenische Künstler stellen in der Galerie Abakus aus

Weißensee. In diesem Jahr wird auf vielfältige Weise an die Opfer des Genozids an den Armeniern und an anderen Christen im Osmanischen Reich vor 100 Jahren erinnert."Das ist Anlass zu stillem Gedenken an die menschlichen und kulturellen Opfer und Appell, aus dem historischen Geschehen eine Zukunftsperspektive zu wagen", erklärt Ulrich Eckhardt von der Galerie Abakus. Vor diesem Hintergrund sind in der Ausstellung "Abstandskartographien" im Souterrain der Parkstraße 104 Arbeiten zweier Künstler...

  • Weißensee
  • 28.05.15
  • 85× gelesen
Kultur

Kunst aus Armenien

Karlshorst. Am 26. Mai endet die Ausstellung mit Werken von 30 armenischen Künstlern in der Galerie im Kulturhaus Karlshorst. Ab 19 Uhr beginnt die Finissage in der Treskowallee 112, bei der eine Tanzperformance mit Klavierbegleitung dargeboten wird. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos gibt es unter 475 94 06 10. Karolina Wrobel / KW

  • Karlshorst
  • 13.05.15
  • 63× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.