ASKANIA

Beiträge zum Thema ASKANIA

Wirtschaft
Leonhard R. Müller trat mit seiner Berliner Uhrenmanufaktur das Erbe der legendären Askania-Werke an.
6 Bilder

Oldtimer am Handgelenk
Ein berühmtes Berliner Original feiert 150. Geburtstag

„Askania“ ist mit 150 Jahren Berlins älteste und zugleich jüngste Uhrenmanufaktur. Denn die Werke wurden zweimal gegründet – zuletzt 2004 von Firmenchef Leonhard R. Müller. George Lucas und Robert „Kool“ von „Kool and the Gang“ haben eine. Auch Heidi Hetzer und Udo Walz trugen sie. Askania, die Hauptstadtuhr. Echte Handarbeit Made in Berlin. Ticktack macht es auch am Puls von Leonhard R. Müller. Der Chef trägt eine „Avus“ mit schwarzem Ziffernblatt, passend zum dunklen Sakko. Inspiriert von der...

  • Charlottenburg
  • 27.11.21
  • 97× gelesen
Politik
Bürgermeisterin Angelika Schöttler schaute sich die erneuerte Gedenktafel an.

Tafel an der Großbeerenstraße wurde erneuert
Gedenken an 50 mutige Frauen und Männer

Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) besichtigte vor Kurzem eine Gedenktafel, die das Bezirksamt erneuert hat. Sie erinnert die an die Widerstandkämpfer in den Askania-Werken. Die Tafel steht vor dem ehemaligen Transformationshäuschen in der Großbeerenstraße 2. Bereits 2014 hatte die Initiativgruppe "Gedenken Arbeitswiderstand" die Tafel aufstellen lassen, im Laufe der Zeit hatte jedoch der Rost an ihr genagt. Rund 50 Frauen und Männer und Frauen organisierten während der Nazizeit in den...

  • Mariendorf
  • 12.08.21
  • 22× gelesen
Politik
Am ehemaligen Transformationshäuschen der Askania-Werke, Großbeerenstraße 2, erinnert eine Gedenktafel an die Widerstandskämpfer.
4 Bilder

Paul Hirsch sabotierte und half Zwangsarbeitern
Erinnerung an einen Widerstandskämpfer

Genau an seinem 75. Todestag, dem 21. August, wird an den Widerstandskämpfer Paul Hirsch erinnert. Unter ständiger Lebensgefahr organisierte er während der Nazi-Zeit mehr als fünf Jahre lang eine illegale Betriebszelle in den Mariendorfer Askania-Werken. Im Jahr 1938 beginnt der gelernte Werkzeugmacher bei Askania zu arbeiten, das Werk hat seinen Sitz zwischen der Großbeeren- und Ringstraße. Der Dreißigjährige wohnt mit seiner Familie nicht weit entfernt, am Pilatusweg, im Haus seines...

  • Mariendorf
  • 17.08.20
  • 375× gelesen
Blaulicht

Askania bittet um Mithilfe

Mitte. Die Uhrenmanufaktur Askania bittet die Öffentlichkeit um Hilfe. Bereits am 26. August haben Unbekannte in dem Unternehmen in den Hackeschen Höfen eine Kiste mit defekten Uhren im Gegenwert von rund 30 000 Euro gestohlen. Die Uhren lagen zur Reparatur bereit. Weil die Uhren im derzeitigen Zustand einen nur geringen Wert hätten, könnten die dreisten Diebe versuchen, sie bei Uhrmachern oder Juwelieren reparieren zu lassen, um sie anschließend zu verkaufen, mutmaßt ein Sprecher des...

  • Mitte
  • 14.09.16
  • 115× gelesen
Blaulicht

Wertvolle Uhren gestohlen

Mitte. Die Luxus-Uhrenmanufaktur Askania in den Hackeschen Höfen, die am 26. August bestohlen wurde, hat eine Belohnung zur Ergreifung der Täter ausgesetzt. Für sachdienliche Hinweise gibt es 2000 Euro Belohnung, für die unmittelbare Mithilfe bei der Ergreifung der Täter oder Sicherstellung des Diebesguts 5000 Euro, teilte das Unternehmen mit. Unbekannte hatten am 26. August gegen Mittag eine Kiste mit defekten Uhren gestohlen, die zur Reparatur bereitlagen. Gesamtwert: 30 000 Euro. Bisher...

  • Mitte
  • 12.09.16
  • 41× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.