Alles zum Thema Asylbewerberheim

Beiträge zum Thema Asylbewerberheim

Politik

3500 Flüchtlinge im Bezirk

Treptow-Köpenick. Der Zustrom von Flüchtlingen nach Berlin ebbt nicht ab. Bis Anfang Dezember sind 65 000 Menschen nach Berlin gekommen. Rund 3500 von ihnen haben eine Bleibe in Treptow-Köpenick gefunden. Versorgt werden sie in fünf Gemeinschaftsunterkünften wie in der Containersiedlung an der Alfred-Randt-Straße und in neun Notunterkünften wie Turnhallen in Friedrichshagen und Köpenick und einem früheren Einkaufsmarkt an der Lindenstraße. Seit dem 7. Dezember wird nun auch das frühere...

  • Köpenick
  • 11.12.15
  • 501× gelesen
Soziales

Anwohner wollen Flüchtlingsheim nicht

Haselhorst. Der Bezirk muss weitere Flüchtlinge unterbringen. Doch gegen eine geplante Unterkunft in der Wasserstadt formiert sich unter Anwohnern Widerstand. Auf einer landeseigenen Fläche in der Wasserstadt soll eine mobile Unterkunft für 250 bis 350 Flüchtlinge entstehen. Wie berichtet, hatte Spandaus Baustadtrat darüber kürzlich im Stadtentwicklungsausschuss informiert. Um das Containerdorf zu errichten, will die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung das Areal an der Rhenaniastraße für...

  • Haselhorst
  • 29.10.15
  • 781× gelesen
Politik

Ersten 200 Flüchtlinge ziehen ein: Betreutes Wohnhaus bezugsfertig

Spandau. In diesen Tagen werden die ersten 200 Flüchtlinge in das ehemalige Geschäftshaus der Firma Schleicher Electronic an der Pichelswerderstraße einziehen. Das Gebäude wurde seit April zu einer Gemeinschaftsunterkunft mit 500 Plätzen umgebaut. Vor allem Familien mit mehreren Kindern werden dort wohnen. Betreiberin ist die Prisod Wohnheimbetriebs GmbH, die in Spandau auch die Notunterkunft auf dem ehemaligen Kasernengelände an der Schmidt-Knobelsdorf-Straße unterhält. „Die...

  • Haselhorst
  • 29.10.15
  • 354× gelesen
Politik

Flüchtlingsheim im Bau

Johannisthal. Wie das Bezirksamt jetzt mitteilte, wird in den nächsten Wochen am Groß-Berliner Damm eine Unterkunft für 600 Flüchtlinge eingerichtet. Das Gebäude am Groß-Berliner Damm 59/Ecke Pilotenstraße wurde bisher vom Bundesverwaltungsamt als Gästehaus genutzt, unter anderem zur Unterbringung von Bundespolizisten während dienstlicher Seminare. Ein Eröffnungstermin wurde nicht mitgeteilt. Der Bezirk will aber noch vor Bezug der Unterkunft Anwohner zu Informationsveranstaltungen einladen....

  • Johannisthal
  • 09.10.15
  • 2.360× gelesen
Politik

Ringnes-Halle für Flüchtlinge im Gespräch

Reinickendorf. Der Bezirk hat dem Senat die Sporthalle der Ellef-Ringnes-Grundschule, Im Erpelgrund 11-17, als mögliche Notunterkunft für Flüchtlinge angeboten. Dies teilte Stadtrat Uwe Brockhausen in Vertretung des erkrankten Sozialstadtrates Andreas Höhne (beide SPD) am 8. September im Sozialausschuss der Bezirksverordnetenversammlung mit. Zuvor hatte der Senat die Bezirke aufgefordert, Immobilien zu benennen, die sich kurzfristig als Notunterkunft eignen. Bis Redaktionsschluss stieg die...

  • Reinickendorf
  • 10.09.15
  • 553× gelesen
Politik
Mario Czaja lobte die große Hilfsbereitschaft der Spandauer.

Bezirk bekommt neue Flüchtlinge

Spandau. Mehr als 1900 Flüchtlinge und Asylbewerber sind momentan im Bezirk untergebracht. Weitere Unterkünfte sind geplant. Das teilte Sozial-senator Mario Czaja bei einem Infoabend mit.Mit der Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne hat Spandau seit Ende August seine jüngste Flüchtlingsunterkunft. Platz ist dort für 600 bis 1000 Menschen. Inzwischen wurden sogar 75 Zelte aufgestellt. Auch aus Ungarn sollen Flüchtlinge kommen. Weil viele ohne Obdach sind, wurde die Kaserne kurzfristig freigegeben. Als...

  • Spandau
  • 07.09.15
  • 1.125× gelesen
Leute
Rabia kämpft für Frauenrechte und will in Deutschland ihr Politologie Studium wieder aufnehmen.
2 Bilder

Engagierte Frauenrechtlerin: In Kabul erhielt Rabia immer wieder Morddrohungen

Charlottenburg. Flüchtlinge sind Menschen, die ihr Zuhause verlassen mussten, um ihr Leben zu retten. Doch wie geht es weiter – hier in Berlin? Die Berliner Woche schaut hinter die Türen der Flüchtlingsheime und stellt einige der neuen Nachbarn vor. Die 28-jährige Rabia aus Afghanistan ist Hitze gewöhnt – nur nicht die Einsamkeit und Enge, die sie seit zwei Jahren in ihrem kleinen Zimmer in einer Flüchtlingsunterkunft in Charlottenburg umgibt. Es ist vollgestopft mit den Dingen des täglichen...

  • Westend
  • 01.09.15
  • 323× gelesen
Politik

Hilfe für junge Flüchtlinge ohne Eltern

Spandau. Mit Fahrradspenden können die Spandauer den minderjährigen Flüchtlingen helfen, die in Spandau eine erste Unterkunft gefunden haben. Das ist Ergebnis eines Gesprächs zwischen Betreiber und Bezirksamt. Die für Jugend, Sport, Gesundheit und Soziales zuständigen Stadträte Frank Bewig und Gerhard Hanke (beide CDU) hatten zusammen mit ihren Spitzenbeamten am 26. August die Unterkunft besucht, in der die Johanniter-Unfall-Hilfe 59 junge Menschen betreut. Sie kamen minderjährig und nicht...

  • Reinickendorf
  • 31.08.15
  • 345× gelesen
  •  1
Politik

Investor will Flüchtlingsunterkunft am Fehrbelliner Tor einrichten

Hakenfelde. Auf dem ehemaligen Sportplatz am Fehrbelliner Tor könnte ein neues Asylbewerberheim eröffnen. Ein privater Investor hat beim Bezirksamt angefragt. Erst Sportplatz, dann Eisbahn, jetzt Brache: Seit Jahren wird die Sportfläche am Fehrbelliner Tor nicht genutzt. Eigentümer ist das Bezirksamt, das die Fläche an einen privaten Investor vermietet hat. Der will nun offenbar eine Unterkunft für Asylbewerber mit Spiel- und Sportplatz auf dem Areal errichten und hat die Machbarkeit im Bauamt...

  • Spandau
  • 28.07.15
  • 393× gelesen
  •  1
Soziales

Traglufthallen bleiben

Moabit. Die beiden Traglufthallen für Flüchtlinge bleiben noch ein weiteres Jahr auf dem Gelände des Poststadions stehen. Das teilte Berlins Sozialsenator am 9. April mit. Mario Czaja (CDU) begründete die Entscheidung damit, dass Asylbewerber und Flüchtlinge dort ganz in der Nähe des Landesamtes für Gesundheit und Soziales schnell und unkompliziert untergebracht werden könnten, bis ein Platz in einer Notunterkunft frei werde. Die beiden Hallen bieten Platz für 294 Menschen. Die Geflohenen...

  • Moabit
  • 13.04.15
  • 98× gelesen
Soziales

Flüchtlinge ziehen im Mai um

Siemensstadt. Die abrissreife zentrale Flüchtlingseinrichtung an der Motardstraße 101a soll nun doch schließen. Im Mai werden die Bewohner in die Unterkunft am Rohrdamm umziehen, so der Plan.Wohnen in maroden Containern mitten im Industriegebiet, beengte Zimmer, muffige Gemeinschaftsküchen und Duschräume, die nicht abschließbar sind. Seit Jahren stehen die Wohnverhältnisse in der Erstaufnahmeeinrichtung an der Motardstraße in der Kritik. Jetzt aber soll endgültig damit Schluss sein. Die...

  • Siemensstadt
  • 12.01.15
  • 1.747× gelesen
Soziales

Bezirksverordnete sind sich einig

Spandau. Jedes Asylbewerberheim soll einen Flüchtlingsfürsprecher bekommen. So wollen es die Bezirksverordneten. Sie fordern außerdem die Sanierung der Flüchtlingsunterkunft an der Motardstraße.Was sich in Krankenhäusern bewährt hat, soll nun auch in Spandaus Asylbewerberheimen erprobt werden. Flüchtlingsfürsprecher könnten in den Erstaufnahmeeinrichtungen an der Motardstraße und am Rohrdamm sowie in den Notunterkünften am Askanierring, Waldschluchtpfad und Staakener Straße bald ihre Arbeit...

  • Spandau
  • 20.10.14
  • 111× gelesen
Soziales

Spielsachen für Asylbewerber

Kreuzberg. Der Verein für Integrative Therapeutische Angebote VITA Berlin betreibt seit Juni in der Blücherstraße 26 ein Asylbewerberheim. Dort sind 130 Asylbewerber untergebracht, zumeist in Familien. Um die 40 Kinder betreuen zu können, werden noch Spielsachen und Einrichtungsgegenstände für ein "Tobe- und Ruhezimmer" benötigt. Angebote für Sachspenden nimmt Katharina Heßeler unter 31 95 89 60 entgegen. Helmut Herold / hh

  • Mitte
  • 15.10.14
  • 93× gelesen
Soziales

Unionshilfswerk wird Betreiber

Rahnsdorf. In diesen Tagen beginnen die Arbeiten: Das leer stehende Gebäude an der Fürstenwalder Allee 364 wird zu einem Flüchtlingsheim umgebaut. Rund 150 Menschen sollen hier ab März 2015 ein Obdach finden.Zuständig für die neue Gemeinschaftsunterkunft ist das Landesamt für Gesundheit und Soziales, betreiben wird es das Unionshilfswerk. In dem Bau war bereits in den 90er-Jahren ein Asylbewerberheim untergebracht. Anfang kommenden Jahres will das Bezirksamt die Anwohner zu Veranstaltungen...

  • Rahnsdorf
  • 09.10.14
  • 119× gelesen
Soziales

Früheres Seniorenheim wird Unterkunft für Flüchtlinge

Lichtenrade. Anfang vergangenen Jahres wehrten sich die Lichtenrader noch gegen die Umwandlung des Georg-Kriedte-Hauses in ein Asylbewerberheim. Nun führt daran wohl kein Weg mehr vorbei.Wie berichtet, wollte ein privater Investor seit 2011 leer stehende, ehemalige Senioreneinrichtung am Kirchhainer Damm 74 kaufen und in ein Asylbewerberheim umwandeln. Dagegen liefen jedoch zahlreiche Anwohner Sturm. Darunter auch Bewohner des benachbarten AWO-Seniorenheims "Marie Juchacz", die sogar eine...

  • Lichtenrade
  • 15.09.14
  • 1.812× gelesen
Soziales
Die Kasernen an der Schmidt-Knobelsdorf-Straße scheinen noch gut in Schuss zu sein. Momentan nutzt die Polizei ein Haus als Domizil.
2 Bilder

Platznot: Motardstraße und Waldschluchtpfad weiter gebraucht

Spandau. Wegen der wachsenden Zahl von Flüchtlingen werden die Asylbewerberheime an der Motardstraße und am Waldschluchtpfad nun doch länger offen bleiben. Beide Unterkünfte sollten zum Sommer schließen.Eigentlich sollte die abrissreife Erstaufnahmeeinrichtung an der Motardstraße 101a im Sommer dicht gemacht werden und die Flüchtlinge in das Corvus-Haus in Lichtenberg umziehen. So jedenfalls hatte es Sozialsenator Mario Czaja (CDU) im Interview mit dem Spandauer Volksblatt vor knapp fünf...

  • Spandau
  • 01.09.14
  • 1.148× gelesen
Soziales
Isabell Frauendörfer beteiligte sich vor einem Jahr an Protesten gegen das Asylbewerberheim. Mittlerweile sieht sie die Flüchtlinge ganz anders.

Rund um das Asylbewerberheim ist Ruhe eingekehrt

Hellersdorf. Die Lage um das Asylbewerberheim in der Carola-Neher-Straße hat sich entspannt. Viele Anwohner haben erkannt, dass ihre Vorbehalte gegenüber den neuen Nachbarn unbegründet waren.Im August vergangenen Jahres zogen die ersten Asylbewerber in die ehemalige Max-Reinhardt-Oberschule in der Carola-Neher-Straße ein. Inzwischen sind die Räume dort vollständig umgebaut und eingerichtet. In dem Heim wohnen wie geplant 400 Asylbewerber. Die Aufregung in der Nachbarschaft scheint sich...

  • Hellersdorf
  • 07.08.14
  • 229× gelesen
Soziales
Unter anderem wurden zahlreiche Bücher und Spiele für die "Kinderbude" gespendet. Heim-Mitarbeiterin Panteha Ghanizadeh sortiert sie in ein Regal.
3 Bilder

Viele Pankower engagieren sich in der "Mühle"

Pankow. Das neue Asylbewerberheim in der Mühlenstraße ist inzwischen im Kiez angekommen. Das Heim eröffnete am 29. November. Träger ist die Prisod Wohnheimbetriebs GmbH. "Von Anfang an bekamen wir Unterstützung von Initiativen und Nachbarn", sagt Heimleiterin Susan Hermenau. "Dafür möchten wir uns herzlich bedanken."Im Heim, das viele einfach "Mühle" nennen, leben zurzeit 220 Menschen. "Derzeit wird noch die fünfte Etage ausgebaut. Ab Mai werden wir weitere Plätze haben", erklärt die...

  • Pankow
  • 27.03.14
  • 304× gelesen