Alles zum Thema Ausschreibung

Beiträge zum Thema Ausschreibung

Soziales

Gesine Lötzsch lobt Preis aus

Lichtenberg. Die Bundestagsabgeordnete Gesine Lötzsch (Die Linke) lobt auch in diesem Jahr wieder einen Solidaritätspreis aus. Die Auszeichnung ist mit 300 Euro dotiert und soll an Lichtenberger gehen, die sich in besonderem Maße für ein friedliches und solidarisches Zusammenleben engagieren. Einzelpersonen und Initiativen können sich bis zum 20. Juni mit einer kleinen Vorstellung um den Preis bewerben. Die Schreiben bitte senden an gesine.loetzsch@bundestag.de oder an die Postadresse Dr....

  • Lichtenberg
  • 15.05.19
  • 37× gelesen
Bauen
Bis vor wenigen Jahren stand hier Rudows Seniorenfreizeitstätte, hoffentlich bald eröffnet die neue Bibliothek.

Widrige Umstände
Rudower Bibliotheksbau verzögert sich: Firma kündigt, Kosten steigen

Aus der geplanten Eröffnung in diesem Frühjahr wird nichts: Die Arbeiten an der neuen Stadtteilbibliothek, Alt-Rudow 45, dauern länger als geplant. Außerdem sind erhebliche Mehrkosten zu erwarten. Die Firma, die für die Anlagen- und Sicherheitstechnik verantwortlich war, habe vor einigen Wochen ihren Vertrag mit dem Bezirksamt gekündigt, teilte Bürgermeister Martin Hikel (SPD) kürzlich auf die Anfrage des SPD-Bezirksverordneten Peter Scharmberg mit. Dazu habe sie auch das Recht gehabt, weil...

  • Rudow
  • 21.03.19
  • 132× gelesen
Wirtschaft

Seen links, Schlösser rechts
Im Juni werden zwei neue touristische Radrouten freigegeben

Gleich zwei neue Radstrecken mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Kultureinrichtungen sollen im Juni eröffnet werden: die Nikolassee-Route und die Wannsee-Babelsberg-Route. Die Wirtschaftsförderung Steglitz-Zehlendorf sucht derzeit noch einen Anbieter für die Konzeption, Organisation und die Beschilderung. Beide Strecken sind als Rundrouten vorgesehen und jeweils etwa 20 Kilometer lang.  Die Wannsee-Babelsberg-Route startet am S-Bahnhof Wannsee, führt zum Kleist-Denkmal, zur...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 25.02.19
  • 132× gelesen
  •  1
Politik
Die Lenau-Grundschule war im vergangenen Herbst ein Beispiel für Klagen über mangelhafte Schulreinigung. Dort ging es vor allem um die Toiletten.

Selber saubermachen?
Diskussion zur Rekomunalisierung der Schulreinigung

Es geht um niedrigere Kosten gegen fairere Arbeitsbedingungen. Und natürlich auch um das eigentliche Thema: die Schulreinigung. Dafür verantwortlich sind Fremdfirmen, die vom Bezirk beauftragt werden. Ende Juli enden die bisherigen Verträge, das heißt es gibt demnächst eine neue Ausschreibung. Auch dabei werde zwar das günstigste Angebot weiter eine große Rolle spielen, erklärte Sven Salomo, Fachbereichsleiter Immobilienverwaltung im Schulamt bei einer Sitzung der Ausschüsse für Schule und...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 19.02.19
  • 265× gelesen
  •  1
  •  1
Kultur
An den ehemaligen Anwohner Heinrich Zille erinnern Wandbilder in der Fischerstaße - die neue Kunstgestaltung des Nöldnerplatzes soll den historischen Hintergrund berücksichtigen.
3 Bilder

Bezirksamt ruft zu Wettbewerb auf
Moderne Kunst für den Nöldnerplatz

Das Bezirksamt Lichtenberg hat einen Wettbewerb zur künstlerischen Gestaltung des Nöldnerplatzes ausgelobt. Einzelne Kreative, aber auch Gruppen sind eingeladen, sich für die Teilnahme zu bewerben. Alle anderen dürfen gespannt sein. Dem eigentlichen Wettstreit ist ein Bewerbungsverfahren vorgeschaltet, das dazu dient, bis zu acht Kandidaten auszuwählen, die anschließend am nicht offenen, anonymen Kontest teilnehmen. Zunächst können sich interessierte Künstler mit ihren Referenzen bis zum 22....

  • Rummelsburg
  • 06.02.19
  • 166× gelesen
Kultur

„30x30 Farbe und Form Kunstausstellung“ Lancini - Kunstgalerie und Modeboutique in Berlin bietet für Februar 2019 eine Ausstellungsmöglichkeit
„30x30 Farbe und Form Kunstausstellung“ Lancini - Kunstgalerie und Modeboutique in Berlin bietet für Februar 2019 eine Ausstellungsmöglichkeit

„30x30 Farbe und Form Kunstausstellung“ Lancini - Kunstgalerie und Modeboutique in Berlin bietet für Februar 2019 eine Ausstellungsmöglichkeit. Das Ausstellungsprojekt zeigt Werke in unterschiedlichen Techniken und mit breitgefächerten Inhalten, vereinigt durch ein einheitliches Format: 30 x 30 cm. Malerei, Zeichnung, Druckkunst oder Fotografie, mit Freude an Farbe und Form. Für die Ausstellung gelten folgende Bedingungen: Für jedes Bild fällt eine Gebühr von 5,- Euro an. Jeder kann...

  • Charlottenburg
  • 16.01.19
  • 69× gelesen
Bildung

Verzögerter Baubeginn
Sanierung der Grundschule am Weißen See kann jetzt erst starten

Im Sommer zog die Grundschule am Weißen See aus ihrem angestammten Gebäude in der Amalienstraße 6 in eine Ausweichschule an der Falkenberger Straße um. Mit etwa 18,5 Millionen Euro soll die Schule fit für die Zukunft gemacht werden. Und bereits im August sollten die Bauarbeiten beginnen. Zu diesem Zweck wurde das denkmalgeschützte Gebäude nach der Beräumung vom Schulamt an den Fachbereich Hochbau übergeben. Aber von Bauarbeiten war dann erst einmal lange nichts zu sehen, obwohl sie bereits...

  • Weißensee
  • 24.12.18
  • 109× gelesen
Politik
Erneut wurde der Freibeuter geentert.

Neue Piraten an Bord
Die Freibeuter-Odysse geht weiter

Vermiete eine Liegenschaft, die dir nicht gehört und schau, was dann passiert. So lautet das neustes Kapitel in der anscheinend unendlichen Freibeuter-Geschichte. Am 15. Oktober sollten die bisherigen Nutzer, die Gesellschaft Spreewohnen in Gründung, das ehemalige Jugendfreizeitschiff im Rummelsburger See an den Bezirk übergeben. So entschieden durch Gerichtsvergleich im August. Spreewohnen hatte, wie mehrfach berichtet, den Kahn 2016 erworben, war aber den größten Teil der Kaufsumme von...

  • Friedrichshain
  • 18.10.18
  • 405× gelesen
Wirtschaft

Badesaison ohne Strandbäder?
Pächter kann Investitionen kaum aufbringen und fürchtet das Aus

Aktuell kündigt sich der Herbst an, aber der Blick vieler Reinickendorfer richtet sich bereits auf den Sommer 2019 und die Badesaison. Sie fürchten, dass im kommenden Jahr neben dem Strandbad Tegel auch das Strandbad Lübars geschlossen bleiben könnte. Gerade erst wurde bekannt, dass das Berliner Immobilienmanagement im Auftrag der Berliner Bäder-Betriebe ein Interessenbekundungsverfahren für das Strandbad Tegel gestartet hat. Bis zum 13. November können sich Investoren mit Konzepten melden,...

  • Lübars
  • 07.10.18
  • 130× gelesen
Soziales
David Jahn und Mieke Senftleben hätten gerne schon in diesem Sommer gegrillt – nicht unbedingt vor dem Rathaus, aber vielleicht im Kienhorstpark.

Vorwurf des Hochrechnens von Kosten durch das Bezirksamt
FDP macht Druck fürs Grillen im Bezirk

Die Reinickendorfer werden auch weiterhin nicht öffentliche Grillflächen nutzen können, obwohl dies die Bezirksverordneten Anfang des Jahres beschlossen haben. Nachdem in den vergangene Legislaturperioden die SPD damit gescheitert war, Menschen ohne eigenen Garten das Grillen auf öffentlichen Flächen zu ermöglichen, unternahm die FDP einen neuen Versuch, unterstützt von der CDU. Auch die anderen Parteien gaben zu Beginn des Jahres grünes Licht. Konkret schwebte den Liberalen ein...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 30.09.18
  • 38× gelesen
Sport

Plötzensee-Pächter gesucht
Bäderbetriebe schreiben das Strandbad aus

Die Berliner Bäder-Betriebe (BBB) haben fünf ihrer traditionsreichen Strandbäder neu ausgeschrieben. Ende Dezember enden die zehnjährigen Pachtverträge. Lust auf vier Hektar Liegewiesen, Sandstrand, Sonnenliegen und Imbissbuden? Wollen Sie das Freibad Plötzensee am Nordufer 26 betreiben? Dann können Sie sich jetzt bei den Bäderbetrieben als Pächter bewerben. Gesucht werden Interessenten, die im Auftrag der Bäderbetriebe die Strandbäder Plötzensee, Grünau, Wendenschloß, Lübars und...

  • Wedding
  • 30.09.18
  • 207× gelesen
Wirtschaft

Gewerbeflächen managen

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Wirtschaftsförderung des Bezirks hat zusammen mit dem Fachbereich Stadtplanung ein Projekt zum Einrichten eines Gewerbeflächenmanagements ausgeschrieben. Es soll sich mit dem Erhalt von Gewerbestandorten und -anbietern beschäftigen. Stichworte sind unter anderem die Verdrängung wegen Mietsteigerungen und die Nutzungskonkurrenz zwischen Gewerbe und Wohnen. Grundlage für die Arbeit ist das 2017 verabschiedete Gewerbeflächenentwicklungskonzept...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 13.09.18
  • 58× gelesen
Soziales

Inklusion im Sport auszeichnen
Bezirksamt sucht preiswürdige Vorschläge

Am 3. Dezember, dem „Internationalen Tag für Menschen mit Behinderung“, will das Bezirksamt auch in diesem Jahr den Lichtenberger Inklusionspreis vergeben. Die Auszeichnung hat den Schwerpunkt Sport. Teamgeist, Spaß, Bewegung – viele Vereine und Initiativen bringen sportbegeisterte Menschen mit und ohne Behinderung zusammen. Um die Vielfalt, Individualität und gleichberechtigte Teilhabe im Sport weiter zu fördern, vergibt das Bezirksamt den diesjährigen Inklusionspreis unter dem Motto...

  • Lichtenberg
  • 24.08.18
  • 32× gelesen
Wirtschaft

Ausschreibung für Humboldt Forum
Gastronomie im Berliner Stadtschloss

Das neu errichtete Gebäude auf dem Grundriss des Berliner Schlosses soll ein vielfältiges kulinarisches Angebot bekommen. Dazu hat die Stiftung Humboldt Forum Konzessionen in einem zweistufigen EU-weiten Verfahren ausgeschrieben. Im Innen- und Außenraum des Humboldt Forums wird es zwei Cafés, zwei Restaurants und ein Bistro geben, in denen insgesamt 1200 Gäste verköstigt werden können. Diese Flächen gilt es zu bewirtschaften. Derzeit läuft zu diesem Zweck bereits eine EU-weite...

  • Mitte
  • 18.08.18
  • 485× gelesen
Soziales

Vorschläge ans Bezirksamt
Wer verdient den Integrationspreis?

Auch in diesem Jahr vergibt das Bezirksamt den Lichtenberger Integrationspreis. Bis zum 17. August sind Vorschläge willkommen – das können Initiativen oder Einzelpersonen sein, die sich in Sachen Integration verdient gemacht haben. Den Lichtenberger Integrationspreis 2018 vergibt das Bezirksamt an Projekte, Vereine oder Personen, die sich um Frauen und Mädchen mit Migrationshintergrund kümmern, die auf ihre speziellen Probleme und Interessen eingehen und sie fördern. Die Engagierten können...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 06.07.18
  • 59× gelesen
Bauen
Für ein landeseigenes Grundstück an der Türrschmidtstraße suchen Bezirk und Senat ein überzeugendes Nutzungskonzept.
4 Bilder

Überzeugendes Konzept gesucht
Bezirk sucht Vorzeigeprojekt für Baugrundstück in Türrschmidtstraße

Für ein landeseigenes Grundstück im Kaskelkiez sucht das Bezirksamt ein gutes Zukunftskonzept. Bis Ende August sind Ideen willkommen. Gemeinsam mit der Berliner Immobilienmanagement GmbH, kurz BIM, ruft das Bezirksamt Lichtenberg dazu auf, Konzepte für die Entwicklung der landeseigenen Fläche in der Türrschmidtstraße 32 und 32A zu entwickeln. Das Baugrundstück liegt relativ nah an der Bahntrasse, mitten im beliebten Kaskelkiez, und misst zirka 706 Quadratmeter. Erwünscht ist ein Konzept für...

  • Rummelsburg
  • 05.07.18
  • 490× gelesen
Wirtschaft

Tradition im siebten Jahr
Der Bezirk sucht das Unternehmen des Jahres

Die Preisverleihung im Herbst hat sich zu einem Event für viele Geschäftsleute entwickelt, die auf Austausch und Vernetzung setzen. Auch die Auszeichnung selbst wird immer begehrter. Der Bezirk sucht jetzt wieder das Lichtenberger Unternehmen des Jahres. Dabei geht es nicht um Größe, Umsatz oder Gewinn: Wenn der Bezirk das Unternehmen des Jahres kürt, geschieht das anhand anderer Kriterien. Da zählt beispielsweise die Mitarbeiterfürsorge – auch und vor allem, wenn es um die Auszubildenden...

  • Lichtenberg
  • 04.07.18
  • 64× gelesen
Bildung
Diese drei gehören zu den engagierten Energiemanagern im Bezirk: Jason, Cheyenne und Tim aus der Grundschule am Sandhaus. Bei den Pankower Energietagen erklärten sie unter anderem an einem Modell, wie das mit der Solarenergie an einem Haus funktioniert.
5 Bilder

Wegen eines Formfehlers aus dem Rennen
"Köpfchen statt Kohle" : Projektteam sagt Tschüss

Acht Jahre lang hat das Team der stratum GmbH um Richard Häusler Schüler aus dem Bezirk beim Projekt „Köpfchen statt Kohle“ begleitet. Doch nun heißt es Abschied nehmen. „Mit Beginn des neuen Schuljahres werden die 17 Pankower Schulen, die beim Projekt mitmachen, von einem anderen Dienstleister betreut“, informiert der stratum-Geschäftsführer. Der Grund: Das Bezirksamt schrieb die Projekt-Koordination öffentlich neu aus. Auf diese Ausschreibung habe man zu spät reagiert, so Häusler. Trotzdem...

  • Prenzlauer Berg
  • 04.07.18
  • 65× gelesen
Kultur
Diskussion über privates Kunstsponsoring vor einem Jahr am Boxhagener Platz. Inzwischen entstand daraus der FriXfonds.

Geld aus dem FriXfonds: 25 000 Euro für Kunstprojekte

Es gibt einen neuen Geldtopf, aus dem Künstler, Vereine und Initiativen unterstützt werden können. Er heißt FriXfonds, und es handelt sich dabei um eine spezielle Art der Förderung. Denn die Mittel werden von privaten Unternehmen gespendet. Sie hätten aber keinen Einfluss, wie ihr Sponsoring verwendet wird, wird versichert. Zur Verfügung stehen 25 000 Euro. Die Summe soll "künstlerischen Interventionen im öffentlichen Raum zugute kommen", heißt es im Ausschreibungstext. Diese müssen einen...

  • Friedrichshain
  • 15.05.18
  • 324× gelesen
Wirtschaft

Geld beantragen für Altstadt-Ideen: Veranstaltungen und Sanierungen

Für die Umsetzung kleinteiliger Projekte in der Altstadt stehen im Rahmen des Fördergebiets „Städtebaulicher Denkmalschutz“ weiterhin bis zu 10.000 Euro Fördermittel pro Projekt bereit. Bis zum 15. Juni haben Gewerbetreibende, Eigentümer und Bewohner der Altstadt erneut Zeit, ihre Projektideen beim Altstadtmanagement Spandau anzumelden. Unterstützt werden Ideen, die zur Attraktivitätssteigerung der Altstadt Spandau beitragen und einen Nutzen für das Gesamtgebiet haben. Finanziert werden...

  • Spandau
  • 11.05.18
  • 43× gelesen
Wirtschaft

Ideen für die alte "Hofperle": Neuköllner Oper will Gastronomie neu ausrichten

In der denkmalgeschützten Passage an der Karl-Marx-Straße 131 haben die Neuköllner Oper, ein Kino und im Erdgeschoss das Café und Restaurant „Hofperle“ ihren Sitz. In Sachen Gastronomie soll sich einiges ändern. Weil dort und in der Neuköllner Oper im Sommer ein Umbau ansteht, um die Technik zu sanieren, denken die Theatermacher über eine Neuausrichtung nach. „Der jetzige Café-Betreiber kann sich selbstverständlich an der Ausschreibung beteiligen“, so Andreas Altenhof von der Oper. Gewünscht...

  • Neukölln
  • 19.01.18
  • 645× gelesen
Soziales
Eigentlich sollte das Containerdorf auf dem ehemaligen Tempelhofer Flugfeld längst bewohnt sein.

Bisher kein Betreiber für Flüchtlingsunterkunft gefunden

Tempelhof. Im Frühjahr wurde auf dem betonierten ehemaligen Flughafen-Vorfeld im Bereich Platz der Luftbrücke ein großes Containerdorf mit 970 Wohnmodulen für etwa 1100 Flüchtige aufgebaut. Zur Jahresmitte sollte die Anlage bezogen werden. Daraus ist nichts geworden, weil das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) bislang keinen Betreiber für die sogenannten Tempohomes gefunden hat. Offenbar hat sich, aus welchen Gründen auch immer, schlicht und einfach keines der einschlägigen...

  • Tempelhof
  • 31.08.17
  • 211× gelesen
Bauen
Karsten Frank macht sich schon seit Jahren für den Aufbau, beziehungsweise die Rekonstruktion der historischen Portale an der Knorrpromenade stark.
3 Bilder

Schmucktor mit Verspätung: Historisches Portal soll bis Jahresende wieder entstehen

Friedrichshain. Die beiden Eingänge an der Knorrpromenade zierten bis Kriegsende zwei Schmucktore. Eines davon, am südlichen Ende, überlebte die Zeit nach 1945 und wurde 2013 restauriert. Zu verdanken war das vor allem der Initiative KiezGestalten von Anwohner Karsten Frank, die sich für den Erhalt des historischen Portals einsetzte (wir berichteten mehrfach). Ein weiteres Projekt von Frank und seinen Mitstreitern ist der Wiederaufbau des seit mehr als sieben Jahrzehnten fehlenden Nordportals...

  • Friedrichshain
  • 25.08.17
  • 282× gelesen
Soziales
Integrationsbetriebe wie die Integra aus Reinickendorf beschäftigen mindestens 25 Prozent an schwerbehinderten Menschen. Im Bezirksamt Lichtenberg sind es über zehn Prozent, die Quote in vielen Betrieben ist deutlich geringer.

Teilhabe auch im Arbeitsleben: Dritter Lichtenberger Inklusionspreis mit Schwerpunkt ausgeschrieben

Lichtenberg. Zum dritten Mal vergibt das Bezirksamt in diesem Jahr den Lichtenberger Inklusionspreis. Das Motto 2017 lautet „Arbeit und Behinderung“. Bis zum 6. Oktober sind Vorschläge für die Auszeichnung willkommen. „Inklusion ist am Arbeitsplatz ebenso wichtig wie in der schulischen und beruflichen Ausbildung“, sagt Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke). „Doch noch immer zahlen viele Betriebe lieber die Ausgleichsabgabe, statt Menschen mit Behinderung einzustellen. Das muss sich ändern.“...

  • Lichtenberg
  • 25.08.17
  • 120× gelesen