Anzeige

Alles zum Thema Ausstellung

Beiträge zum Thema Ausstellung

Kultur

Vernissage - VERZAUBERTES LAND - Pressemitteilung Kulturhaus Karlshorst
Vernissage: Verzaubertes Land - Chinesische Kunst von Wang Lan

Pressemitteilung Freitag, 10. August 2018 Vernissage: Verzaubertes Land - Chinesische Kunst von Wang Lan Die seit langem in Berlin lebende chinesische Künstlerin Wang Lan stellt im Kulturhaus Karlshorst aus. Dort zeigt sie ihre Werke, kreiert mit moderner und traditioneller Technik. Dabei handelt es sich um verzauberte Landschaften mit fast magischer Ausstrahlung, sie kombinieren fernöstliche Tuschemalerei mit westlicher Ölmalerei. Zusätzlich sind Wang Lans großformatige...

  • Karlshorst
  • 14.08.18
  • 21× gelesen
Kultur

Skulptur, Malerei, Collage

Alt-Hohenschönhausen. Skulpturen, Malerei und Collage-Kunst von Sonja Eschefeld zeigt noch bis zum 29. August die Galerie 100 in der Konrad-Wolf-Straße 99. Geöffnet ist die Ausstellung dienstags bis freitags von 10 bis 18 Uhr und sonntags von 10 bis 14 Uhr. Infos gibt es unter 971 11 03. bm

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 14.08.18
  • 24× gelesen
Kultur

Neue Ausstellung beim Kunstverein

Neukölln. „Imaginäre Landschaften“ heißt die Ausstellung, die noch bis zum 23. September im Kunstverein Neukölln, Mainzer Straße 42, zu sehen ist. Gezeigt werden Bilder von Louis D’Arienzo, Paul Langmead, Friederike Linssen, Deborah S. Phillips, Akiko Wakayama und Wolfgang in der Wiesche. Geöffnet ist mittwochs bis sonntags von 14 bis 20 Uhr. Auskünfte unter Telefon 56 82 19 64 und info@kunstverein-neukoelln.de. sus

  • Neukölln
  • 14.08.18
  • 13× gelesen
Anzeige
Kultur

Wanderausstellung dabei.sein
Wanderausstellung im FBZ Altglienicke

Die Wanderausstellung "dabei.sein -Teilhabe durch Engagement" ist in den Räumen des FamilienBegegnungszentrums Altglienicke bis zum 3.9.2018 zu sehen. Hier werden Portraits von geflüchteten Menschen gezeigt, die sich auf verschiedene Weisen freiwillig engagieren. Engagement im Kontext Flucht wird meistens als Unterstützung FÜR geflüchtete Menschen verstanden oder wahrgenommen. Ziel der Ausstellung ist es einerseits, eine Diskussion anzuregen, wie Menschen mit Fluchterfahrung in der Gesellschaft...

  • Treptow-Köpenick
  • 13.08.18
  • 24× gelesen
Kultur
Auch ein Bild von Queen-Sänger Freddie Mercury ist in der Ausstellung zu sehen.
3 Bilder

Der Mensch im Vordergrund
Diversity-Ausstellung im Ostbahnhof wirbt für Toleranz

Mehr als 30 Porträts von historischen Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Politik und Kultur werden vom 28. August bis 6. September im Ostbahnhof ausgestellt – darunter Leonardo da Vinci, Friedrich der Große und Marlene Dietrich. Unter dem Titel „We are part of culture“ macht der Initiator Holger Edmaier auf die Gemeinsamkeit der Ausgestellten aufmerksam: Sie alle liebten gleichgeschlechtlich und leisteten Außergewöhnliches in ihrer Zeit. Die abgebildeten Personen haben die Gesellschaft...

  • Friedrichshain
  • 13.08.18
  • 48× gelesen
Kultur
Am Mies van der Rohe Haus stoppt der Bus, mit dem sich Kunstfans kostenlos von Ort zu Ort im Rahmen der Langen Bildernacht  kutschieren lassen können.
3 Bilder

Mit Bus und Fahrrad zur Kunst
Lange Nacht der Bilder bietet diesmal einen neuen Service an

33 Kunstorte und mehr als 160 Künstler sind mit dabei, wenn am Freitag, 14. September, die elfte Lange Nacht der Bilder in Lichtenberg steigt. Malerei, Skulpturen, Fotografie, Design oder Installation: Auch in diesem Jahr glänzt das Ereignis mit Vielfalt – und mit einem neuen Angebot. Dabei geht nicht nur darum, Kunst anzuschauen oder aus der Ferne zu bewundern. Die Besucher der elften Langen Bildernacht sind auch eingeladen, selbst kreativ zu werden und sich an Kunstaktionen zu beteiligen....

  • Lichtenberg
  • 13.08.18
  • 47× gelesen
Anzeige
Kultur
Jörgen Zuch stellt seine Arbeiten in der Begegnungsstätte „An der Panke“ aus.

Auf den zweiten Blick
Jörgen Zuch zeigt seine Bilder in der Begegnungsstätte „An der Panke“

Er macht sich seit 20 Jahren als Maler und Zeichner einen Namen: Jörgen Zuch. Nun zeigt der Pankower seine imposanten Schwarzweiß-Zeichnungen in einer Ausstellung. Zu sehen ist sie in der Begegnungsstätte „An der Panke“, Schönholzer Straße 10a. Die detailreichen Kunstwerke laden zu einer kleinen Entdeckungsreise über das großformatige Papier ein. Nicht alle Details auf den Bleistiftzeichnungen erschließen sich auf den ersten Blick, sodass man stets etwas Neues auf den Bildern entdeckt....

  • Pankow
  • 12.08.18
  • 17× gelesen
Kultur
Das Bild „Bauarbeiten“ (vorn) aus dem Jahr 1980https://media04.berliner-woche.de/article/2018/08/08/6/211586_XL.jpg?1533733867636 gehört zu den Werken aus dem Archivbestand des Bezirksamtes.
2 Bilder

Baustellen und Traumwelten
Bezirksmuseum zeigt Ausstellung zu Hanshermann Schlicker

Eine aktuelle Ausstellung im Bezirksmuseum zeigt Arbeiten von Hanshermann Schlicker. Die Ausstellung ist eine Begegnung mit einem lange Zeit dem Bezirk eng verbundenen Künstler und mit der Geschichte des Bezirks. Hanshermann Schlicker war ein in der DDR sehr bekannter Maler und Zeichner. Er lebte von Anfang der 1950er-Jahre bis 1993 in Biesdorf. Aus dieser Zeit stammt eine große Anzahl von Arbeiten, die Motive aus dem Bezirk darstellen. Darunter sind auch zahlreiche Bilder und Zeichnungen,...

  • Marzahn
  • 11.08.18
  • 25× gelesen
Kultur
Blick auf Thessaloniki: einer der bekanntesten Plätze der Stadt mit dem Eingang zur Internationalen Messe, dem Funkturm und dem Archäologischen Museum.
4 Bilder

Eine Stadt zwischen Orient und Okzident
Thessaloniki im Blickpunkt der 15. Europäischen Kulturtage

Vier Wochen lang rückt die griechische Stadt Thessaloniki in den Mittelpunkt im Museum Europäischer Kulturen (MEK). Die Ausstellung läuft ab Donnerstag, 9. August, 18 Uhr im Rahmen der 15. Europäischen Kulturtage. Die Stadt Thessaloniki steht für europäische Kulturgeschichte zwischen Orient und Okzident. Seit jeher ist die nordgriechische Metropole Ankunfts- und Abschiedsort für Migranten und zeichnet sich durch ihre multikulturelles Leben aus. Die Ausstellung mit dem Titel...

  • Dahlem
  • 06.08.18
  • 137× gelesen
Kultur

Pressemuseum will helfen
Ullstein-Ausstellung im Ullsteinhaus?

Wie die Berliner Woche in der Ausgabe vom 25. Juli berichtete, arbeitet das Archiv der Tempelhof-Schöneberger Museen an einer Ausstellung über die Geschichte des Ullstein-Verlags. Zeitzeugnisse, die diese dokumentieren, sollen dem Archiv mitgeteilt werden. Jetzt meldete sich das Deutsche Pressemuseum zu Wort. „Wir sind zur Geschichte des Ullsteinverlags und des Ullsteinhauses seit 2011 engagiert und gerne der erste Ansprechpartner vor Ort“, erklärt der Vorsitzende Holger Wettingfeld, der...

  • Tempelhof
  • 06.08.18
  • 24× gelesen
Kultur
Der Stempel verweist auf den Urpsrung des Ziegels aus Lübars.
3 Bilder

Ziegel aus dem Norden für Berlin
Ausstellung im Museum Reinickendorf

Die Ausstellung „Aus Ton gebrannt“ im Museum Reinickendorf begibt sich auf die Spuren der Ziegeleien in Hermsdorf und Lübars. Ein großer Teil der Ausstellung stammt aus den Beständen des Berliner Stadtfotografen und Experten für Märkische Ziegel, Karl-Ludwig Lange. Er hat an vielen Stellen in Berlin Ziegel gefunden, die in Hermsdorf und Lübars hergestellt wurden. Aufgrund großer Tonvorkommen in der Region Berlin-Brandenburg entwickelte sich im 19. Jahrhundert eine aufstrebende...

  • Hermsdorf
  • 05.08.18
  • 32× gelesen
Kultur
Die Künstlerin Carola Rümper bringt die Fotos zu der Ausstellung „My home is my castle“ in ihrem Projektraum "mp43" an.
2 Bilder

Einblicke in die innere Welt
Neue Ausstellung am Boulevard zeigt Fotos von Wohnzimmern

Hinter die Fassaden schauen, damit macht eine Ausstellung am Boulevard Kastanienallee ernst. Es werden Fotos von Wohnzimmern von Anwohnern gezeigt. Die Ausstellung im Projektraum „mp43“ vereint rund 20 Fotos von Wohnzimmern. Die Fotos sind aus den zurückliegenden Jahrzehnten, das älteste aus den 1950er-Jahren. Da gab es den Boulevard Kastanienallee noch gar nicht. Die Familie stellte ein Foto von ihrem Wohnzimmer zur Verfügung, weit bevor sie in das Neubaugebiet zog. Darin drückt sich...

  • Hellersdorf
  • 04.08.18
  • 73× gelesen
Kultur

Lange Nacht auch in Lichtenberg

Rummelsburg. Zur 38. Langen Nacht der Museen in Berlin am Sonnabend, 25. August, öffnen stadtweit mehr als 80 Einrichtungen ihre Türen bis weit über die üblichen Öffnungszeiten hinaus. Auch das Museum Lichtenberg in der Türrschmidtstraße 24 ist mit von der Partie und lädt von 18 bis 24 Uhr zum abendlichen Besuch ein. Die aktuellen Ausstellung sind zu besichtigen, außerdem zeigt das Kalliope-Team ab 18 Uhr sein Programm „Hans Fallada und sein Lämmchen Anna: Vom Licht und Schatten einer großen...

  • Rummelsburg
  • 04.08.18
  • 24× gelesen
Kultur
Die Skulptur „Helge“ von Armgard Röhl, getrockneter Ton, gehört zur neuen Ausstellung der NKI in der Marzahner Promenade 46.

Ausflug in die vierte Dimension
NKI zeigt neue Ausstellung an Marzahner Promenade

Künstler der NKI haben sich auf die Suche nach der vierten Dimension begeben. Die Ergebnisse ihrer Bemühungen stellen sie in dem Projektraum der NKI an der Marzahner Promenade vor. Die Künstler der Neuen Künstlerinitiative (NKI) nutzen seit April die ehemaligen Räume der Galerie M als Projektraum. Bis zum vergangenen Monat stellten sie sich einzelnen mit Arbeiten in täglich sich verändernden Ausstellungen vor. Ab August präsentieren sich rund 20 Künstler aus dem Bezirk zu einem gemeinsamen...

  • Marzahn
  • 03.08.18
  • 277× gelesen
Kultur
Gisela K. Neumann und Michael Klein bei der Eröffnung in der "Pyramide"-Galerie, Berlin-Hellersdorf. Foto: Anne Schäfer-Junker
4 Bilder

Ausstellungszentrum „Pyramide“ in Berlin-Hellersdorf
ZEITEN | Michael Klein, Skulptur und Gisela K Neumann, Malerei

ZEITEN. Ausstellung 31.7.2018 – 31.8.2018 im Ausstellungszentrum „Pyramide“ in Berlin-Hellersdorf, Riesaer Straße 94, 12627 Berlin. Fährt man durch Französisch Buchholz so weist die NIKE von Michael Klein vor dem Hugenottenhof an der Hauptstraße auf Geschichte und Zukunft hin – deutet symbolisch auf Wege des Friedens und regt Gedanken an. Kunst spannt Bogen und zieht sichtbare oder unsichtbare Fäden durch die Zeit. So durchdringt sie Unterirdisches, umrahmt Gipfel oder zeigt Wege durch...

  • Französisch Buchholz
  • 01.08.18
  • 62× gelesen
Kultur
Hans Ulrich Francks Radierung von 1643 schildert die Schrecken des Dreißigjährigen Krieges, der vor 400 Jahren begann.

Der Dreißigjährige Krieg im Bild
Kupferstichkabinett erinnert an den europäischen Konflikt vor 400 Jahren

Vor 400 Jahren ereignete sich der berühmte Prager Fenstersturz. Er löste eine Reihe kriegerischer Auseinandersetzungen aus, die ganz Mitteleuropa verwüsteten und als Dreißigjähriger Krieg in die Geschichte eingegangen sind. Die Gemäldegalerie zeigt in einer Kabinettausstellung eindrückliche Bildzeugnisse aus dieser Zeit. Die im Kupferstichkabinett in der Gemäldegalerie am Kulturforum bis 11. November präsentierten Grafiken zeigen seinerzeit äußerst beliebte Porträts politischer und...

  • Tiergarten
  • 31.07.18
  • 39× gelesen
Kultur
Frank Hüller vor seinem Friedrichshagener Atelier.
3 Bilder

„Von Unterwegs“
Neue Ausstellung des Künstlers Frank Hüller

Eigentlich ist Frank Hüller (58) Bildhauer mit Diplom. Immer wieder präsentiert der Friedrichshagener jedoch Werke, die mit Zeichenstift und Pinsel entstanden sind. Bis Ende Oktober sind in der Alten Schule in Adlershof Zeichnungen und Bilder unter dem Titel „Von Unterwegs“ zu sehen. Die Werke entstanden bei Reisen nach Dänemark und vor allem in südlichere Gefilde wie Frankreich, Italien und Spanien. „Ich habe von diesen Reisen viele Skizzen und Fotos mitgebracht, die ich später in Berlin...

  • Friedrichshagen
  • 30.07.18
  • 46× gelesen
Bildung
Die sieben Stolpersteine an der Yorckstraße 74.
2 Bilder

Erinnerung an Opfer der "Polenaktion"
Zwölf Stolpersteine für die Familie Merory

Die Familienmitglieder leben größtenteils in den USA, manche auch in Berlin. Sie kamen am 24. Juli zu zwei Adressen, an denen insgesamt zwölf Stolpersteine verlegt wurden. Einige der Verwandten sahen sich aus diesem Anlass zum ersten Mal. Sie alle sind Nachkommen von Amalie und Isidor Merory. Beide waren Ende des 19. Jahrhunderts aus dem Gebiet des heutigen Polen nach Berlin eingewandert. Isidor Merory starb 1926. Das Ehepaar hatte elf Kinder. Zwei starben schon im Säuglingsalter, eines...

  • Kreuzberg
  • 29.07.18
  • 237× gelesen
Leute
Barbara Gruber bekam 100 Antworten auf die Frage: "Was macht dich glücklich?"
4 Bilder

Suche nach dem Glück
Barbara Gruber und ihre besondere Ausstellung

Ob sie die Namen all ihrer Protagonisten noch sofort nennen könnte? "Klar", sagt Barbara Gruber. "Luca, Giulia, Kwuipa...". Sie zählt noch weitere auf. Okay, gewonnen. Einige Porträts dieser Menschen hängen noch in ihrer Friedrichshainer Wohnung. Ab 3. August sind sie Teil einer Ausstellung im Projektraum der Alten Feuerwache an der Marchlewskistraße. Barbara Gruber hat zwischen April und Juli 2017 Menschen angesprochen und ihnen die Frage gestellt "Was macht dich glücklich" und dabei...

  • Friedrichshain
  • 29.07.18
  • 115× gelesen
Kultur

Morbider Charme in Schwarz-Weiß

Plänterwald. Oliver Gerhard hat vor Jahren den morbiden Charme des früheren DDR-Kulturparks in schwarz-weißen Fotos festgehalten. Seine Aufnahmen zeigen rostende Karussells, Vegetation und überwucherte Wege, die die Natur sich zurückerobert hat. Die Ausstellung wurde bereits 2017 gezeigt. Nun sind die Bilder wegen der großen Nachfrage noch einmal im Rathaus Treptow, Neue Krugallee 4, zu sehen. Sie können bei freiem Eintritt dort noch bis 17. August bewundert werden, montags bis freitags von 9...

  • Plänterwald
  • 28.07.18
  • 19× gelesen
Kultur
Im Bettina-Berggruen-Garten hinter dem Bröhan-Museum mit den Skulpturen „United Enemies“ von Thomas Schütte treffen sich die Sommerfest-Besucher am 2. August bei Speis und Trank.
2 Bilder

Kunstgenuss und Stelldichein
Drei Institutionen – ein großes Sommerfest

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr findet am Donnerstag, 2. August, das vierte gemeinsame Sommerfest des Bröhan-Museums mit dem Rathgen-Forschungslabor und dem Museum Berggruen der Staatlichen Museen zu Berlin statt. Im gemeinsamen Gebäudeensemble direkt am Schloss Charlottenburg erwartet die Besucher von 17.30 bis 22 Uhr ein abwechslungsreiches Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm. Im Bröhan-Museum, Schloßstraße 1, steht die Doppelausstellung „2 x 68: ‚Das französische...

  • Charlottenburg
  • 27.07.18
  • 136× gelesen
Kultur
2 Bilder

Vernissage - VERZAUBERTES LAND 24.08.2018 um 19:00 Uhr
VERZAUBERTES LAND - Chinesische Kunst von Wang Lan (Berlin)

VERZAUBERTES LAND  - Chinesische Kunst von Wang Lan (Berlin) Freitag 24.08.2018 um 19:00 Uhr die in Berlin lebende Chinesiche Künstlerin Wang Lan stellt Landschaften in gemischter Technik, großformatige Lichtinstallationen sowie Tuschemalerei in traditioneller chinesischer Technisch aus. es spricht:     Pro. Dr. Klaas Ruitenbeek, Direktor des Museums für Asiatische Kunst der staatliche Museen zu Berlin. es spielen: Greger - Wu Zhongmin (Pipa)                     Yanyan Xu...

  • Schöneberg
  • 26.07.18
  • 70× gelesen
Kultur
Kulturstadtrat Gerhard Hanke, Ingrid Meyer-Grothe und Kulturhaus-Leiterin Britta Richter bei der Vernissage.
4 Bilder

Der Blick aus dem Weltraum
Ingrid Meyer-Grothe im Kulturhaus

Fotos der Erde aus dem Weltraum waren es, die Ingrid Meyer-Grothe seit 1980 faszinierten. Im Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, sind noch bis zum 18. August die entsprechenden Kunstwerke zu sehen. Ingrid Meyer-Grothe ist gelernte Fotografin und studierte Grafikerin. So erkannte sie sofort die Qualität von Satellitenfotos, die 1980 die Illustrierte „Stern“ vom blauen Planeten veröffentlichte. Das Blau rührt von den Weltmeeren, die den größten Teil der Erdoberfläche ausmachen. Zugleich...

  • Spandau
  • 26.07.18
  • 32× gelesen
Kultur

Steine werden zu Kunstwerken

Neukölln. Was Neuköllner Schülerinnen und Schüler aus 195 Millionen Jahre alten Thüster Kalkstein herausgeholt haben, ist bis zum 31. August im Kreativraum der Galerie im Körnerpark, Schierker Straße 8, zu sehen. Während Bildhauerworkshops haben die Sechst- und Siebtklässler gelernt, anhand des Steines eine Form zu begreifen und zu gestalten – mit Geduld, Kreativität und handwerklichem Können. Geöffnet ist die Ausstellung täglich von 10 bis 15 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht...

  • Neukölln
  • 24.07.18
  • 20× gelesen