Ausstellung

Beiträge zum Thema Ausstellung

Kultur

Gemälde und Fotografien

Lichtenberg. Mit dem Titel „Was bleibt“ zeigt die rk Galerie für zeitgenössische Kunst bis zum 5. November Werke der Lichtenberger Künstlerfamilie Wagener. Zu sehen sind Gemälde von Ursula Wagener und Fotografien der Tochter Luise. Zwei Jahre hat Ursula Wagener an den großformatigen Gemälden gearbeitet, die extra für die Räume der rk Galerie entstanden sind. Hochformatige schwarz-weiße Bilder verwandeln den Innenraum des Ratskellers in einen Wald. Sie wirken nur auf den ersten Blick abstrakt,...

  • Lichtenberg
  • 26.09.21
  • 5× gelesen
Kultur
Der Freundeskreis der Chronik Pankow zeigt derzeit im Brosehaus die Ausstellung „Vor 100 Jahren – Pankow wird Großstadtbezirk“.

Den Vorstand neu gewählt
Neue Ausstellung im Brosehaus

Nachdem der Verein Freundeskreis der Chronik Pankow seine Jahreshauptversammlung 2020 aufgrund des Lockdowns absagen musste, holte er sie kürzlich open air zwischen dem Brosehaus und dem benachbarten Funktionsgebäude nach. In seinem Rechenschaftsbericht konnte der Vorstand auf viele gemeinsame Aktivitäten verweisen. Trotz Corona-Pandemie konnte der Kontakt zu den Mitgliedern mit Vereinsbriefen, E-Mails und Telefonaten aufrechterhalten werden. Auch die beliebten Mitteilungshefte des Vereins...

  • Niederschönhausen
  • 25.09.21
  • 9× gelesen
Kultur
Renate Brummer ließ sich für dieses Bild von einem Fischreiher inspirieren, der sich über dem Wilhelmsruher See in die Lüfte erhebt.
5 Bilder

Farbenrausch einer vielseitigen Malerin
Renate Brummer präsentiert ihre Bilder im Elisabeth Diakoniewerk

„Farbenrausch“ heißt die Ausstellung, die bis Ende November im Verbindergang des Elisabeth Diakoniewerks Niederschönhausen zu sehen ist. Und ein Farbenrausch erwartet die Besucher dieser Ausstellung im wahrsten Sinne des Wortes. Künstlerin Renate Brummer zeigt eine Auswahl ihrer farbigen Arbeiten, die in unterschiedlichen Techniken entstanden sind. Einrichtungsleiter Peter Molle freute sich zur Ausstellungseröffnung, dass endlich wieder eine Vernissage im Haus an der Pfarrer-Lenzel-Straße 1,3,5...

  • Niederschönhausen
  • 24.09.21
  • 13× gelesen
Kultur

Neue Ausstellung im Bürohaus

Blankenburg. „Hinterlassene Spuren“ ist der Titel der neuen Ausstellung im Bürohaus an der Triftstraße 2/ Ecke Gartenstraße 1. Zu sehen sind Malerei, Collagen und Druckgrafiken aus dem Lebenswerk von Annemarie Bethke-Bulla (1927-2011). Die Nichte der Künstlerin, Christiane Trabert-Sommer, präsentiert in dieser Schau Arbeiten aus dem Nachlass ihrer Tante und bringt den Besuchern deren Spuren näher. Organisiert hat die Schau Rechtsanwältin und Notarin Ina Stöber in Zusammenarbeit mit ihrer...

  • Blankenburg
  • 23.09.21
  • 6× gelesen
Bildung
Für ihre Kollektion „Fisherman's Fien“ wurden Anne Bellinger und Joy Weinberger mit dem Mart Stam Preis 2019 ausgezeichnet.

Mart-Stam-Preisträger stellen aus
Nachwuchskünstler präsentieren ihre Arbeiten

Üblicherweise präsentieren die Mart-Stam-Preisträger eines jeden Jahres im darauffolgenden Jahr ihre Arbeiten in einer großen Gemeinschaftsausstellung. Wegen der Pandemie war das nicht möglich. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben. In diesem Herbst finden deshalb gleich zwei Mart-Stam-Preisträger-Ausstellungen in Folge statt, und zwar für die Jahre 2019 und 2020. Präsentiert werden sie in der Galerie Parterre in der Danziger Straße 101. Seit 1997 vergibt die mit der Kunsthochschule Weißensee...

  • Weißensee
  • 22.09.21
  • 12× gelesen
Kultur
Kurator Clemens Maier-Wolthausen (links) und Tierparkdirektor Andreas Knieriem eröffnen die neue Ausstellung im Schloss Friedrichsfelde.
3 Bilder

Blick in die Geschichte
Schloss Friedrichsfelde mit neuer Ausstellung wieder geöffnet

Nachdem Schloss Friedrichsfelde pandemiebedingt seit Herbst 2020 geschlossen bleiben musste, hat es nun wieder für Besucher geöffnet. Die erwartet eine neue Ausstellung. Im „Geschichtszimmer“ des Ostflügels führt sie nicht nur durch die bewegte, fast 400-jährige Historie des Schlosses, sondern gibt auch spannende Einblicke in die Geschichte Berlins, beginnend 1237 mit der ersten urkundlichen Erwähnung von Cölln, einer der beiden Gemeinden, die Berlin begründeten. Vor allem beleuchtet die...

  • Friedrichsfelde
  • 21.09.21
  • 47× gelesen
Kultur

Lotto-Mittel für Schliemann-Schau

Mitte. Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz erhält für ihre geplante große Schliemann-Schau im kommenden Jahr Lotto-Mittel in Höhe von 150 000 Euro. 2022 jährt sich der Geburtstag des Archäologen und Berliner Ehrenbürgers zum 200. Mal. Aus diesem Anlass ehrt ihn die Stiftung Preußischer Kulturbesitz mit einer großangelegten Ausstellung auf der Berliner Museumsinsel. Schliemann übergab seine "Sammlung Trojanischer Altertümer" den Königlichen Museen zu Berlin zu „ewigem Besitz“. 140 Jahre nach...

  • Mitte
  • 21.09.21
  • 11× gelesen
Soziales
Vertreter des Martin-Luther-Krankenhauses und der Johannesstift Diakonie pflanzten zum Jubiläum auch zwei Bäume vor der Klinik.
2 Bilder

90 Bäume für 90 Jahre
Martin-Luther-Krankenhaus setzt sich für Klimaschutz ein

„Jeder Baum zählt“ – unter diesem Motto engagiert sich das Martin-Luther-Krankenhaus für mehr Nachhaltigkeit und leistete anlässlich seines 90-jährigen Jubiläums einen Klimaschutzbeitrag von 90 Bäumen an die Organisation Plant-my-tree, die in der Brandenburger Gemeinde Straupitz aufgeforstet werden. Zugleich pflanzten am 14. September Vertreter des Martin-Luther-Krankenhauses und des Vorstands der Johannesstift Diakonie vor dem Krankenhaus zwei Bäume und setzten damit ein Zeichen für mehr...

  • Schmargendorf
  • 21.09.21
  • 22× gelesen
Kultur

Berlin – die unvollendete Metropole
Ausstellung zu 100 Jahre Städtebau zieht vom Kronprinzenpalais ans Behrens-Ufer

Die vom Architekten- und Ingenieurverein zu Berlin-Brandenburg initiierte Jubiläumsausstellung „Unvollendete Metropole: 100 Jahre Städtebau für Groß-Berlin“ wird am 1. Oktober wiedereröffnet. Statt wie bisher im Kronprinzenpalais Unter den Linden wird sie dann auf dem Behrens-Ufer-Areal, Ostendstraße 1-4, in Oberschöneweide zu sehen sein. In der Ausstellung werden Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Metropole verknüpft, die städtebaulichen Leistungen Berlins seit 1880 aufgezeigt und die...

  • Oberschöneweide
  • 21.09.21
  • 45× gelesen
Kultur

Ergebnisse eines künstlerischen Austauschs

Rummelsburg. „Berlin-DIEresidenz 2020“ heißt die neue Ausstellung, die in der Museums-Lounge, Türrschmidtstraße 24, zu besichtigen ist. Sie gibt einen Einblick in das Austauschprogramm Berlin-DIEresidenz. Das Künstlerinnenduo La Perruque und Elisabeth Sonneck zeigt bis 7. November Arbeiten, die im vergangenen Jahr in Berlin und im französischen Ort Die entstanden. DIEresidenz ist ein internationales Residenzprogramm für Künstlerinnen und Künstler, das zeitgenössische Kunst im ländlichen Raum...

  • Rummelsburg
  • 17.09.21
  • 5× gelesen
Kultur
Ron Weber (links) und Wolfgang Baumgartner laden zu ihrer diesjährigen Ausstellung in die TwoPillarsGalerie ein.
4 Bilder

Kreatives Schaffen im Verborgenen
Ausstellungseröffnung mit klassischer Musik

„Im Verborgenen“ heißt die neue Ausstellung, die die Künstlergruppe Karow in der TwoPillarsGalerie zeigt. In ihrer Atelier-Galerie in Alt-Karow 41 möchten Wolfgang Baumgartner und Ron Weber ihr einsames Schaffen in der Zeit seit Beginn der Pandemie beenden und die in dieser Zeit entstandenen Kunstwerke in einer Ausstellung präsentieren. Zugleich möchten sie damit auch das kulturelle Leben im Nordosten des Bezirks Pankow, das seit März 2020 brach liegt, wieder etwas beleben. Baumgartner und...

  • Karow
  • 15.09.21
  • 45× gelesen
Kultur

Führungen und Glas-Workshop

Reinickendorf. In der Rathaus-Galerie ist derzeit die Ausstellung "Die alte Monopol-Spritfabrik. Ein neuer Ort für die Kunst" zu sehen. Elf Künstlerinnen und Künstler, die in dem einstigen Industriegebäude an der Provinzstraße 42a Ateliers haben, stellen ihre Arbeiten aus. Am Mittwoch, 22. September und Donnerstag, 30. September, bietet Kuratorin Florina Limberg jeweils von 17 bis 18 Uhr Führungen durch die Schau an. Treffpunkt ist im Foyer des Rathauses am Eichborndamm 215. Am Donnerstag, 23....

  • Reinickendorf
  • 15.09.21
  • 13× gelesen
Kultur

Fotografien vom "NiemandsLand"

Gesundbrunnen. Die evangelische Versöhnungsgemeinde zeigt eine Fotoausstellung von Michael Becker über den Gemeinschaftsgarten "NiemandsLand" auf dem ehemaligen Mauerstreifen. Auf 38 Tafeln sind gut 150 Fotografien zu sehen, die zwischen 2016 und 2019 entstanden. Sie erzählen, wie sich die einstige Brache hinter der Kapelle der Versöhnung an der Bernauer Straße zu einem pulsierenden Gemeinschaftsgarten entwickelt hat. Geöffnet ist die Ausstellung am 19. September sowie vom 24. bis 26. September...

  • Gesundbrunnen
  • 14.09.21
  • 11× gelesen
Kultur

Keramik zum Stöbern

Charlottenburg. Das Keramik-Museum, Schustehrusstraße 13, lädt zum Stöbern und Trödeln ein. Dafür ist der Museumsgarten am 18. und 19. September von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Förderverein des Museums hat für diesen Benefiz-Markt Gefäße und Objekte vergangener Zeiten gespendet bekommen. Neben Nippes und Kitsch können auch Vasen, Schalen, Figuren, Objekte oder Gebrauchsgeschirr aus Porzellan, Steinzeug, Fayence, Steingut oder Irdenware ertrödelt werden. Feine Unikate anerkannter Künstler oder...

  • Charlottenburg
  • 13.09.21
  • 9× gelesen
Kultur

Erinnerungen an Museumsbesuch

Berlin. Für das Projekt „Wieder vereint – Eine Ausstellung mit Ihren Museumserinnerungen“ suchen die Staatlichen Museen private Erinnerungen von Besuchern rund um das Jahr 1992. Die Fotos oder Geschichten sollen im Herbst 2022 in einer Ausstellung zum 30-jährigen Jubiläum der Wiedervereinigung von Museen und Instituten der Staatlichen Museen gezeigt werden. Durch die Teilung Berlins Ende 1948 wurden auch die Museen auseinandergerissen: In West-Berlin entstand eine zweite Museumsverwaltung, die...

  • Mitte
  • 13.09.21
  • 20× gelesen
Kultur
In der Ausstellung "Hiersein, Being Here, כאן להיו"  befassen sich sieben Künstler mit dem Thema "Jüdisches Leben in Deutschland".

Jüdisches Leben sichtbar machen
Kommunale Galerie zeigt Ausstellung zum deutsch-jüdischen Stadtleben

In der Kommunalen Galerie ist anlässlich des Festjahres „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ die Gruppenausstellung "Hiersein, Being Here, כאן להיו" eröffnet worden. Sieben zeitgenössische Künstler befassen sich in ihren Arbeiten mit dem deutsch-jüdischen Stadtleben. So umfangreich die inhaltliche Vielfalt, so groß ist auch die Spannbreite der künstlerischen Medien. Olaf Kühnemann, Michal Fuchs, Paula Elion, Atalya Laufer, Elke Renate Steiner, Heike Steinweg und Birgit Szepanski geben...

  • Wilmersdorf
  • 12.09.21
  • 18× gelesen
Kultur
Impressionen aus der aktuellen Ausstellung von Lette-Modeabsolventin Franziska Gersdorf im Rathaus.

Kunst trifft Wirtschaftsförderung
Junge Künstler stellen im Rathaus aus

Das Rathaus Schöneberg zeigt die Arbeiten der Lette-Modeabsolventin Franziska Gersdorf. Es ist bereits die fünfte Ausstellung für angehende Künstler. Initiiert hat sie die Wirtschaftsförderung im Bezirksamt. Junge Künstler haben es nicht immer leicht, in den Kunstmarkt einzusteigen. Bevor der Traumjob "Künstler" zum Hauptberuf werden kann, müssen sie sich beweisen und viele Hürden meistern. Um die jungen Leute am Anfang ihrer Karriere zu unterstützen, haben sich Bürgermeistern Angelika...

  • Schöneberg
  • 11.09.21
  • 26× gelesen
Kultur

Fragile Monologe

Köpenick. Porzellan-Assemblagen (Foto) und Papiercollagen der Künstlerin Silvia Albu-Stanescu zeigt die Galerie Grünstraße, Eingang Böttcherstraße 22, in ihrer neuen Ausstellung unter dem Titel "Fragile Monologe". Geöffnet ist Dienstag, Mittwoch und Freitag 13 bis 19 Uhr, Donnerstag 13 bis 17 Uhr und Sonnabend 11 bis 15 Uhr. Am 25. September um 15 Uhr liest Brigitte Sändig aus ihrem Buch „Halb und Halb“, Telefon 43 20 92 92,

  • Köpenick
  • 10.09.21
  • 14× gelesen
Kultur

Ausstellung im Schaufenster

Märkisches Viertel. Andreas Preiß, Maler und Buchautor, stellt im Rahmen der Aktion "Schaufenster - Kunst aus dem MV" seine Bilder in den derzeit leer stehenden Pavillons am Wilhelmsruher Damm 148 aus. Die Eröffnung findet am Freitag, 17. September im Außenbereich statt. Andreas Preiß wird dabei auch eine kleine Lesung aus seinem Kriminalroman "Tod am Fließ" veranstalten. Seine Werke in den Schaufenstern werden danach etwas sechs Wochen zu sehen sein. tf

  • Märkisches Viertel
  • 10.09.21
  • 12× gelesen
Kultur

Neue Ausstellung im Raum für Kunst

Pankow. Die Galerie "Amalienpark | Raum für Kunst" an der Breiten Straße 23 zeigt bis zum 9. Oktober eine neue Ausstellung. Unter dem Motto „Wahlverwandtschaften“ sind Kunstwerke von Rolf Biebl, Martin Enderlein, Annette Gundermann, Volker Henze, Thomas K. Müller und Nuria Quevedo zu sehen. Zu besichtigen ist die Ausstellung dienstags bis freitags von 14 bis 19 Uhr sowie sonnabends von 12 bis 17 Uhr. Alle sechs Künstlerinnen und Künstler setzten sich mit Werken von Künstlern vergangener Epochen...

  • Pankow
  • 10.09.21
  • 7× gelesen
Soziales

Ausstellung zur Großsiedlung

Marienfelde. Die Großsiedlung rund um die Waldsassener Straße und den Tirschenreuther Ring feiert ihr 50-jähriges Bestehen. Dies haben der Bezirk und das Quartiersbüro W40 der AG SPAS zum Anlass genommen, eine Ausstellung zu erstellen. Unterstützt wurden Sie ganz besonders von Bewohnern, die in ihren Kommoden und in ihren Erinnerungen nach alten Fotos und Geschichten gesucht haben. Am 18. September um 16.30 Uhr wird die Ausstellung "50 Jahre Großsiedlung Marienfelde" auf dem Platz vor der...

  • Marienfelde
  • 10.09.21
  • 28× gelesen
Kultur
Wie sich die Nazi-Ideologie bis in die deutschen Wohnzimmer ausbreitete, zeigt die aktuelle Ausstellung im Kunsthaus Dahlem.
3 Bilder

Vereinnahmung im Dritten Reich
Ausstellung im Kunsthaus Dahlem: Wie die NS-Ideologie in die deutschen Wohnzimmer drang

Nach Umbauarbeiten eröffnet das Kunsthaus Dahlem im Käuzchensteig mit einer Ausstellung von Henrike Naumann. Sie zeigt auf, wie sich die Nazi-Ideologie bis in die deutschen Wohnzimmer ausbreitete. Im Frühjahr 1933 kündeten Hakenkreuzflaggen unübersehbar von der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten. Ihren Machtanspruch versuchten die Nazis durch eine völlige Durchdringung der Gesellschaft insbesondere auch im privaten Raum zu manifestieren. Wie sich dieser politische Prozess im privaten...

  • Dahlem
  • 10.09.21
  • 49× gelesen
Soziales

Septemberlichter im Charlotte-Treff

Weißensee. Nach längerer Schließzeit hat der Charlotte-Treff in der Mutziger Straße 1 wieder geöffnet und startet mit einigen Angeboten in den Herbst. In den Räumen der Einrichtung, die ein Projekt des Stadtteilzentrums Frei-Zeit-Haus Weißensee ist, treffen sich wieder die Malkurse, die Fotogruppe, die Schreibwerkstatt Dakapo und die Handarbeitsgruppe. Auch die Gruppen, die sich im öffentlichen Raum bewegen, wie die Gruppen Wandern, Radtouren und Museumsbesuche, treffen sich wieder. Die...

  • Weißensee
  • 09.09.21
  • 21× gelesen
Kultur

Hobbykünstler stellen aus

Rummelsburg. Die erste Lichtenberger Kunstschau unter dem Motto „Autodidakten zeigen ihre Arbeit“ ist bis zum 29. Oktober in der Galerie der Oskar Freiwilligenagentur, Weitlingstraße 89, zu besichtigen. In der Ausstellung werden Werke von Autodidakten und Hobbykünstlern präsentiert. Erhard Neef, Mitglied des Galerie-Teams und selbst Grafiker und Keramikkünstler, findet, dass es viel unentdecktes kreatives Potenzial in Lichtenberg gibt, das präsentiert werden sollte. Und so startete das Team vor...

  • Rummelsburg
  • 09.09.21
  • 14× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.