Ausstellung

Beiträge zum Thema Ausstellung

Kultur
Der Rahmen des Gemäldes „Frauenkopf mit Maske“ von Karl Schmidt-Rottluff zeigt aufwendige Schnitzarbeiten.
3 Bilder

Geschaffen als Gesamtkunstwerk
Schau zeigt die „unzertrennliche“ Einheit von Rahmen und Bildern der Brücke-Maler

Wie wichtig waren für die Brücke-Künstler die Rahmen ihrer Bilder? „Unzertrennlich“ heißt die neue Ausstellung im Brücke-Museum, die sich dieser Verbundenheit widmet. „Ungerahmte Bilder gebe ich niemals auf Ausstellungen (…) wenn ich etwas mache, so recht und gut als irgend möglich, sonst lieber nicht“, schrieb Ernst Ludwig Kirchner 1937. Er betonte damit die zentrale Rolle des Rahmens für das Bild. Kirchners Malerkollegen Otto Mueller, Karl Schmidt-Rotluff, Emil Nolde und Max Pechstein...

  • Dahlem
  • 03.12.19
  • 61× gelesen
Kultur
Ausgediente Kleidung auf dem Weg zum Recycling.
3 Bilder

Schattenseiten des schnellen Modekonsums
Museum Europäischer Kulturen zeigt, wie Wegwerfkleidung und Niedriglohn miteinander zusammenhängen

Der Modekonsum ist geprägt von Schnelllebigkeit. Alle paar Wochen bringen große Ketten neue Kollektionen auf den Markt, Kunden in Deutschland kaufen im Schnitt mehr als 60 Kleidungsstücke pro Jahr. Die aktuelle Sonderausstellung „Fast Fashion. Die Schattenseiten der Mode“ im Museum Europäischer Kulturen (MEK) wirft einen kritischen Blick auf die Folgen dieses Konsumverhaltens. Ein Shirt für 2,50, Jeans für zehn Euro – Kleidung wird immer günstiger. Shoppen ist eine Freizeitbeschäftigung...

  • Dahlem
  • 17.11.19
  • 133× gelesen
Politik
Roland Nicolaus, Potsdamer Platz „Ein Platz für Tiere“, 1989.

Verlosung
Führung durch die Ausstellung "Zeitenwende"

Mauergemälde aus Ost und West sind im Kunstforum der Berliner Volksbank zu sehen. Wir verlosen eine Führung am 24. Oktober. Die Mauer in der Mitte der Sebastianstraße am Moritzplatz, in tiefen Lila- und Blautönen. So malte sie Rainer Fetting 1978 und stellte sie in der Galerie der „Neuen Wilden“ um die Ecke aus. „Es gab viel Kritik“, erinnert sich der Künstler heute, „Mauer malen war banal.“ Inzwischen hängen seine Mauergemälde in bedeutenden Museen. Der Ost-Berliner Roland Nicolaus malte...

  • 01.10.19
  • 403× gelesen
  •  1
Kultur
Gilt als Klassiker der Moderne: der Kinderbaukasten für ein Schiff von Alma Siedhoff-Buscher

Ausstellung in der Unibibliothek der FU
Arbeiten und Wirken von Frauen am Bauhaus

Die Arbeiten und das Wirken von Frauen an der Kunstschule Bauhaus stehen im Mittelpunkt einer Ausstellung in der Universitätsbibliothek der Freien Universität Berlin. In den vergangenen Jahren sind vermehrt Publikationen über Studentinnen des Bauhauses erschienen. Die Ausstellung „frauen am bauhaus l typografie“ zeigt eine Auswahl davon. Zudem sind in der Ausstellung Ausgaben der Buchreihe „Bauhausbücher“ zu sehen. Der Architekt Walter Gropius gründete 1919 das Staatliche Bauhaus in...

  • Dahlem
  • 05.08.19
  • 139× gelesen
Kultur

Brücke-Kunst unter freiem Himmel
Museum präsentiert neue Ausstellung im Garten

Im Brücke-Museum wird aktuell renoviert. Da die Ausstellungsräume nicht begehbar sind, verlagert das Museum die nächste Ausstellung kurzerhand in den Garten. „The Garden Bridge“ ist als Outdoor-Projekt ab Sonntag, 11. August, zu sehen. Inspiriert von dem Programm der Künstlergruppe Brücke aus dem Jahr 1905 werden im Garten des Brücke-Museums im Bussardsteig 9 Skulpturen und Performances von zeitgenössischen Berliner Künstlern gezeigt. Die Kuratoren Sol Calero und Christopher Kline möchten...

  • Dahlem
  • 04.08.19
  • 134× gelesen
Kultur
Ernst Ludwig Kirchners "Artistin" von 1910 gehört zu den Bildern, die unter den Nazis in der Propagandaausstellung "Entartete Kunst" diffamiert wurden.
4 Bilder

Flucht in die Bilder und innere Immigration
Gemeinsame Ausstellung präsentiert neue Blicke auf Brücke-Künstler im Nationalsozialismus

Das Brücke-Museum und das Kunsthaus Dahlem präsentieren mit „Flucht in die Bilder?“ ihre erste Kooperation. Dabei wird die Galerie im Kunsthaus zum zweiten Veranstaltungsort der Ausstellung, die sich kritisch und umfassend mit den Handlungsspielräumen und der Alltagsrealität der Brücke-Künstler im Nationalsozialismus beschäftigt. Zu sehen sind Werke von Erich Heckel, Karl Schmidt-Rottluff, Max Pechstein und Ernst Ludwig Kirchner. Die Situation dieser Maler wurde von 1933 bis 1945 zumeist auf...

  • Dahlem
  • 01.06.19
  • 162× gelesen
Kultur
Blick in die Monster-Schau mit dem mesopotamischen Dämon Pazuzu (links) und der ägyptischen Göttin Bastet.
3 Bilder

Monster gestern und heute
Die FU zeigt eine Ausstellung über übernatürliche Wesen aus Babylonien und Assyrien

Altorientalische Darstellungen übernatürlicher Wesen sind das Thema der neuen Ausstellung „Das Monster unter uns“ in der Freien Universität (FU) Berlin. Konzipiert wurde sie von Studierenden im Rahmen eines Seminars am Institut für Vorderasiatische Archäologie. Unter den Exponaten sind 3D-Reproduktionen assyrischer Figurinen aus dem 1. Jahrtausend vor unserer Zeitrechnung sowie verschiedene Schutzsymbole und Glücksbringer der Gegenwart. Die Ausstellung soll die Verbreitung und Bedeutung von...

  • Dahlem
  • 04.05.19
  • 153× gelesen
Kultur
Moderne Küchenhelfer wie Kellen gibt es in allen Farben und zahlreichen Formen.
13 Bilder

Vom Feuerstein bis zum Thermomix:
Ausstellung „Herdanziehungskraft“ zeigt die Kulturgeschichte der Küche

In der Steinzeit brutzelten die Menschen am Feuer vor der Höhle ihre Jagdbeute, in der Zukunft kochen vielleicht Roboter Essen aus Lebensmittel-Abfällen. In der Ausstellung „Herdanziehungskraft“ im Herrenhaus der Domäne Dahlem können Besucher auf eine Zeitreise zur Geschichte des Kochens und der Küche gehen. Dabei begegnen sie unter anderem einem Herd mit dem Namen „Backofix“ und der Obstpresse „Tutti Frutti“. Der Rundgang startet mit dem Kapitel „Am Anfang war das Feuer“. Anthropologen...

  • Dahlem
  • 19.04.19
  • 125× gelesen
Kultur
Blick in die Ausstellung mit Werken Kirchners, die in der Schweiz entstanden.
6 Bilder

Produktiv in der Alpenlandschaft
Brücke-Museum zeigt Werke aus Ernst-Ludwig Kirchners Zeit in der Schweiz

„Ernst-Ludwig Kirchner. Die Schweizer Jahre. Meisterwerke aus der Sammlung E. W. Kornfeld“ heißt die aktuelle Ausstellung im Brücke-Museum. Zu sehen sind Werke, die ab 1917 in den Alpen nahe Davos entstanden. Kirchner (1880-1938) zog in die Schweiz, um sich dem Ersten Weltkrieg zu entziehen. Mit wenigen Unterbrechungen lebte er dort bis zu seinem Selbstmord. Der Maler entschied sich bewusst für ein karges Leben ohne moderne Annehmlichkeiten und abseits der Kunstszenen. „Die Welt in ihren...

  • Dahlem
  • 11.01.19
  • 140× gelesen
Kultur

Betonplatten mit Text als Installation

Dahlem. Im Kunsthaus Dahlem, Käuzchensteig 8, ist derzeit eine Ausstellung mit Werken von Karl-Eckhard Carius zu sehen. Sie trägt den Titel „Bodenworte//Urworte ’68: Geblieben auf dem Schlachtfeld der Begriffe“. 50 Jahre nach dem Ende der Studentenrevolution hat der 1942 geborene Künstler aus 100 betexteten Betonplatten eine Bodeninstallation geschaffen, die zu Fragestellungen inspirieren soll. Zudem enthält die Ausstellung Zeichnungen und fotografische Arbeiten aus der Zeit um 1968, die von...

  • Dahlem
  • 29.11.18
  • 11× gelesen
Kultur
Leuchtsterne aus Sachsen aus den Jahren 2010 bis 2017.
6 Bilder

Nicht nur zur Weihnachtszeit:
Sterne-Ausstellung im Museum Europäischer Kulturen mit Workshops für Familien

Sie stehen am Himmel, hängen im Tannenbaum und zieren Flaggen: Sterne sind das Thema der aktuellen Sonderausstellung im Museum Europäischer Kulturen (MEK). In allen Kulturen faszinieren Sterne die Menschen seit Jahrtausenden. Sie sind ein Zeichen für den Glauben, dienen am Himmel zur Orientierung und finden sich im Alltag als Symbol. So kann ein Stern im Handwerk in einigen Regionen auf einen Brauereiausschank hinweisen Auch bei Glasern ist er beliebt. Die zwölf goldenen Sterne auf dem...

  • Dahlem
  • 11.11.18
  • 81× gelesen
Kultur
Ein Souvenirteller der royalen Hochzeit von Prinz Harry und Meghan.
5 Bilder

Von der Liebesheirat bis zur Vernunftehe
Museum Europäischer Kulturen zeigt Schau über Hochzeitsträume

Die Hochzeit ist für die meisten Menschen eines der wichtigsten Ereignisse im Leben. Damit verbunden sind große Erwartungen, Wünsche und Träume. Wie diese Träume aussehen, wie sie sich im Lauf der Zeit veränderten und welche Traditionen dahinter stecken, davon erzählt die aktuelle Ausstellung im Museum Europäischer Kulturen (MEK). Die Schau zeigt in Themeninseln persönliche Geschichten rund um die Hochzeit anhand von rund 120 aktuellen und historischen Objekten. Dazu gehören Exponate wie...

  • Dahlem
  • 30.10.18
  • 79× gelesen
Kultur
Blick auf Thessaloniki: einer der bekanntesten Plätze der Stadt mit dem Eingang zur Internationalen Messe, dem Funkturm und dem Archäologischen Museum.
4 Bilder

Eine Stadt zwischen Orient und Okzident
Thessaloniki im Blickpunkt der 15. Europäischen Kulturtage

Vier Wochen lang rückt die griechische Stadt Thessaloniki in den Mittelpunkt im Museum Europäischer Kulturen (MEK). Die Ausstellung läuft ab Donnerstag, 9. August, 18 Uhr im Rahmen der 15. Europäischen Kulturtage. Die Stadt Thessaloniki steht für europäische Kulturgeschichte zwischen Orient und Okzident. Seit jeher ist die nordgriechische Metropole Ankunfts- und Abschiedsort für Migranten und zeichnet sich durch ihre multikulturelles Leben aus. Die Ausstellung mit dem Titel...

  • Dahlem
  • 06.08.18
  • 262× gelesen
Kultur
Fast eine Ruine: die Brandmauer mit dem Rest eines Wohnhauses.
4 Bilder

Ausstellung „Camera Urbana“ auf der Domäne Dahlem
Neue Blicke auf die Stadt

Brachliegende Orte mitten in der Stadt, mehrfach belichtete Fotografien und Bilder fast ganz in Schwarz sind in der Ausstellung "Camera Urbana" zu sehen. Sie ist die zweite in einem dreiteiligen Projekt, das unter dem Titel „Kunst im Herrenhaus“ auf der Domäne Dahlem läuft. In der Reihe geht es um die heutige Beziehung zwischen Mensch und Natur und um das Spannungsverhältnis zwischen Stadt und Land. Im ersten Teil, den „Landkulturen“, war die regionale landwirtschaftliche Tradition in Berlin...

  • Dahlem
  • 17.07.18
  • 215× gelesen
Bildung
Das ehemalige Pfarrhaus Martin Niemöllers.
3 Bilder

Ein moderner Lern- und Erinnerungsort
Martin-Niemöller-Haus wurde nach der Sanierung wiedereröffnet

Nach rund zwei Jahren Sanierungsarbeiten ist das Martin-Niemöller-Haus in der Pacelliallee 61 neu eröffnet worden. Die evangelische Kirchengemeinde Berlin-Dahlem hat es umfassend und denkmalgerecht saniert. Gemeinsam mit dem Evangelischen Kirchenkreis Teltow-Zehlendorf und dem Friedenszentrum hat die Kirchengemeinde es zu einem modernen Lern- und Erinnerungsort weiterentwickelt. Auf einer Presskonferenz wurde darüber informiert, was diesen Ort in Zukunft ausmacht. Das Martin-Niemöller-Haus...

  • Dahlem
  • 26.06.18
  • 282× gelesen
Kultur

Bildhauerei aus Europa

Dahlem. Am Donnerstag, 28. Juni, 19 Uhr, wird im Kunsthaus Dahlem im Käuzchensteig 8, die Ausstellung „Was war Europa“ eröffnet. Zu sehen sind bis zum 2. Juni kommenden Jahres bildhauerische Werke unter anderem von Ernst Barlach, Georg Brenninger, Philipp Harth, Ludwig Kasper, Heinrich Kirchner, Wilhelm Lehmbruck, Gerhard Marcks. Anlass für die Schau ist die 1950 im Münchener Haus der Kunst eröffnete Ausstellung von Werken europäischer Plastik. In dieser ersten europäischen Schau wurden über 70...

  • Dahlem
  • 21.06.18
  • 20× gelesen
Bildung

Alliierten-Museum zeigt Dok-Film
Wie das US-Militär mit Shows vom Krieg ablenkte

Um die Motivation der Soldaten zu fördern, organisierte das US-Militär im Zweiten Weltkrieg ein umfangreiches Unterhaltungs- und Veranstaltungsgsangebot. Dazu ist im Alliierten-Museum an der Clayallee 135 am Donnerstag, 21. Juni, 19 Uhr, ein Dokumentarfilm mit einleitendem Vortrag zu sehen. Im Jahr 1941 wurde die gemeinnützige Organisation U.S.O. (United Service Organizations) gegründet. Sie unterhielt weltweit rund 3000 U.S.O.-Center. Berühmte Künster traten in so genannten Camp-Shows auf...

  • Dahlem
  • 13.06.18
  • 23× gelesen
Kultur
Die Wandtapete mit pflanzlichen Motiven ist ein Werk von Maj-Synje Berns.
2 Bilder

Dreiteilige Ausstellungsreihe in der Domäne Dahlem

"Kunst im Herrenhaus" heißt eine dreiteilige Ausstellungsreihe im Herrenhaus der Domäne Dahlem. Der erste Teil mit dem Titel „Landkulturen. Multimediale Perspektiven zwischen Kunst und Natur“ ist jetzt zu sehen. Die Künstler der Gruppenausstellung setzen sich mittels unterschiedlicher Techniken und Materialien mit den Themen Natur, Ökologe und Urbanität auseinander. Dabei geht es insbesondere um die heutige Beziehung zwischen Mensch und (Nutz-)Tier und das Spannungsfeld zwischen Stadt und...

  • Dahlem
  • 03.05.18
  • 170× gelesen
  •  1
  •  1
Kultur

Laufmaschine und Veloziped

Dahlem. „200 + 1“ heißt die kleine 14-tägige Sonderausstellung im Herrenhaus der Domäne Dahlem, Königin-Luise-Straße 49. Anlass ist der 201. Jahrestag der Erfindung des Fahrrades durch Freiherr von Drais. Gemeinsam mit dem Verein Historische Fahrräder präsentiert die Domäne Exponate von der Laufmaschine über das Veloziped (frz. für Fahrrad) bis hin zum modernen Alltagsrad. Die Schau wurde am Sonntag, 22. April, eröffnet und ist nur kurze Zeit bis zum 6. Mai mittwochs bis sonntags von 10 bis 17...

  • Dahlem
  • 23.04.18
  • 33× gelesen
Wirtschaft
Zum historischen Rummel passt das Mini-Riesenrad.

Historischer Rummel mit Schiffchenschaukel und Walzerbahn

Ein Jahrmarkt wie im frühen 20. Jahrhundert ist an den nächsten beiden Wochenenden und am 1. Mai auf der Domäne Dahlem zu erleben. Versprochen wird ein Spektakel für die ganze Familie. Besonders spektakulär wird der Auftritt der Truppe „Die starken Männer anno 1900“. Sie präsentieren eine Kraft-Jonglage bei der schwere Kugeln und sogar ganze Wagenräder durch die Luft wirbeln. Ein kleines Riesenrad wird aufgebaut und eine Walzerbahn, ein Kettenflieger und eine Schiffchenschaukel sorgen für...

  • Dahlem
  • 21.04.18
  • 506× gelesen
Kultur
Knapp 70 Jahre nach Beginn der Luftbrücke hat sich die Fotografin Dagmar Gester auf Spurensuche begeben.

Gespräch und Ausstellung zur Berliner Luftbrücke

Im Juni 1948 blockierten die Sowjets elf Monate lang die Land-, Schienen- und Wasserwege nach West-Berlin. Die Stadt musste mit Flugzeugen versorgt werden. Daran erinnert am Sonntag, 15. April, um 11.30 Uhr eine Veranstaltung im Museum Neukölln, Alt-Britz 81. Zu Gast sind Corine Defrance, Ulrich Pfeil und Jörg Echternkamp, Herausgeber und Autoren des Buchs „Die Berliner Luftbrücke“, das in diesen Tagen erscheint. Sie laden ein zur Lesung und zum Gespräch über die damalige und heutige...

  • Britz
  • 06.04.18
  • 236× gelesen
Kultur
Ein Bild wie aus einer alten Werbekampagne: US-Soldaten, Zigaretten, eiskalte Coke.
4 Bilder

Ausstellung über das Leben der US-Soldaten in "Little America"

Es könnte aus einer amerikanischen Werbekampagne der 50er-Jahre stammen, das Foto von vier jungen Männern, die ihre Coca-Cola genießen. Die Aufnahme ist in der neuen Ausstellung im Alliierten-Museum zu sehen und zeigt US-Soldaten, die im Nachkriegsdeutschland stationiert waren. In „Little America – Leben in der Militär-Community in Deutschland“ gibt es erstmals Einblicke in eine ganz eigene Welt. Die US-Streitkräfte errichteten Stützpunkte, die neben den militärischen Einrichtungen fast...

  • Dahlem
  • 03.04.18
  • 371× gelesen
Kultur
Ebaa ist im MEK als eine von 33 lebensgroßen Abbildungen zu sehen.
4 Bilder

Mutige Frauen im Berliner Exil

Lebensgroße Porträts von Frauen, 33 an der Zahl, empfangen derzeit Besucher im Museum Europäischer Kulturen (MEK). Sie stammen von Heike Steinweg und bestücken die aktuelle Ausstellung „Ich habe mich nicht verabschiedet“. Seit 2015 porträtiert Steinweg Frauen, die in Berlin im Exil leben. Sie haben sehr unterschiedliche kulturelle und soziale Hintergründe. Sie fliehen nicht nur vor Krieg, sondern auch vor Geschlechterdiskriminierung, die sie in ihrer Heimat erleben mussten. Gemeinsam ist...

  • Dahlem
  • 24.03.18
  • 152× gelesen
Kultur

Ausstellung: Berlin im Wandel

Charlottenburg. Am Amerika-Haus, Hardenbergstraße 22, hat die Open-Air-Ausstellung „Berlin im Wandel – Menschen verändern ihre Stadt“ eröffnet. Berliner stellen dar, was ihnen an ihrer Stadt wichtig ist und wofür sie sich in Berlin stark machen – von Kiezinitiativen, Vereinen oder Schulen bis hin zu Stadtteilmüttern oder Forschung. Dabei geht es um Fragen wie Inklusion, Arbeit, Bildung, Wohnen und Integration. Informationen über die Bevölkerungsentwicklung seit der Stadtgründung und...

  • Charlottenburg
  • 13.03.18
  • 251× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.