Ausstellung

Beiträge zum Thema Ausstellung

Kultur
Diese Bildsequenz ist dem Video "Will Deliquesce - Still" entnommen.
  2 Bilder

Kanadische Künstlerin stellt in der Schwartzschen Villa aus
Über Sinnlichkeit und Computertechnologie

Nach einer Corona-Pause stellt die Schwartzsche Villa wieder Kunst aus. Am 10. Juli öffnet die Ausstellung „Bonds“. Die in Berlin arbeitende Kanadierin Julie Farvreau zeigt Videoinstallationen, Fotografien, Skulpturen und eine Wandzeichnung. Die Themen sind Körper, Sinnlichkeit, und der Einfluss der Computertechnologie auf das menschliche Handeln. Eine junge Frau läuft durch ein Feld. Vom Himmel herab kommt eine seltsame, formlose Maschine. Das Ding besteht aus einer künstlichen Hülle, die...

  • Steglitz
  • 03.07.20
  • 96× gelesen
Bauen

Ideen für den Breitenbachplatz

Steglitz-Zehlendorf. Wie könnte der Breitenbachplatz nach dem Rückbau der Autobahnbrücke aussehen? Darüber haben sich Architekturstudenten der Hochschule Bremen Gedanken gemacht. Ihre Gestaltungsideen sind in einer Ausstellung im neuen Kunstraum von Vonovia am Breitenbachplatz 1 zu sehen. Die Entwürfe betreffen neben dem Breitenbachplatz auch den Rüdesheimer Platz. Die Ausstellung läuft bis zum 18. Juli. Wegen der coronabedingten Einschränkungen sind Besichtigungen für eine jeweils begrenzte...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 30.06.20
  • 179× gelesen
Kultur
Heiko, Schauspieler am RambaZamba-Theater, wurde wie alle anderen, die mitgemacht haben, im schwarzen T-Shirt vor schwarzem Hintergrund aufgenommen.

Persönliche Geschichten am 27. Juni
Fotografin präsentiert Online-Projekt zu Wünschen in Zeiten von Corona

Wie kamen und kommen die Menschen durch die Corona-Zeit, was erhoffen und wünschen sie sich? Um diese Fragen geht es bei einer Online-Schau, die die Neuköllner Fotografin Gisela Gürtler auf die Beine gestellt hat. Zum Hintergrund: Wie berichtet, hatte Gisela Gürtler 60 Personen in der ganzen Stadt porträtiert und sie zum Thema „Barriere-frei“ befragt. Doch die im April geplante Ausstellung musste wegen der Pandemie abgesagt werden. Deshalb entschloss sich die Künstlerin zu einem...

  • Neukölln
  • 20.06.20
  • 157× gelesen
Kultur

75 Jahre Galerie Gerd Rosen

Dahlem. Das Kunsthaus Dahlem, Käuzchensteig 8, widmet seine aktuelle Ausstellung der Galerie Gerd Rosen, eine der prominentesten in Berlin. Nur wenige Monate nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges öffnete die Galerie in Charlottenburg und wurde zu einem der wichtigsten Veranstaltungsorte für moderne und zeitgenössische Kunst. Mit einer Auswahl der damals gezeigten Werke, Fotografien und Originaldokumente zeigt die Ausstellung „75 Jahre Galerie Gerd Rosen“ die ersten Jahre bis 1949 nach. Das...

  • Dahlem
  • 04.06.20
  • 39× gelesen
Kultur
„Black Hole“ – Schwarzes Loch – ist die jüngste Arbeit in der Ausstellung.
  2 Bilder

Schwarzes Loch und „Junger Felsen“
Ausstellung zeigt Wolf Kahlens künstlerisches Testament

Vor 35 Jahren hat Wolf Kahlen die Ruine der Künste in der Hittorfstraße 5 als Ausstellungsort eröffnet. Jetzt zeigt der 80-jährige Künstler mit „summa summarum“ sein künstlerisches Testament. Es ist komprimiert auf drei Werke aus vier Jahrzehnten. Zu sehen sind „Junger Felsen“, eine Videoskulptur aus dem Jahr 1970, die Intermedia-Installation „Framing the Globe“ von 1999 und „Black Hole“, eine Videoskulptur von 2019. Die Arbeiten sollen erkennen lassen, „wie unsere Weltsicht aus Inneren...

  • Dahlem
  • 31.05.20
  • 57× gelesen
Kultur
Manuela Nerling wird ihre Acrylbilder in der Weinhandlung Schmidt ausstellen.
  2 Bilder

Künstler stellen in Geschäften am Bahnhof Lichterfelde West aus
Kunst im Kiez trotz Krise

Es ist schon eine Tradition, dass rund um den Bahnhof Lichterfelde West den ganzen Monat Juni lang Kunst im Kiez gezeigt wird. Zahlreiche Geschäfte bieten Malern, Grafikern, Fotografen oder Keramikern ein Podium für ihre Kunstwerke. In diesem Jahr feiert die Aktion Jubiläum. „Kunst im Kiez“ findet zum 5. Mal statt. Doch dieses Mal war alles anders. Bibi Zuther hatte schon im Februar mit der Organisation der Aktion begonnen. Und als fast alles „in Sack und Tüten“ war, kam Corona und die...

  • Lichterfelde
  • 24.05.20
  • 164× gelesen
Kultur
Die "Candy Station" von Klaus Hartmann entführt in eine Zuckerwelt.
  5 Bilder

Urwald, Acker, Schrebergarten
Dreiteilige Ausstellung auf der Domäne Dahlem beginnt

Das Spannungsverhältnis von Mensch, Natur, Ökologie, Landwirtschaft und Urbanität ist das Thema einer dreiteiligen Ausstellung in der Reihe Domäne.ART. Den Anfang macht die Gruppenausstellung „Urwald, Acker, Schrebergarten. Erfundene Paradiese“. Die sechs beteiligten Künstler beziehen sich in ihren Arbeiten auf Objekte aus der kulturhistorischen Sammlung der Stiftung Domäne Dahlem. Dabei werden die Werke den Objekten gegenüber gestellt. Immer im Fokus: der Mensch und sein Verhältnis zur...

  • Dahlem
  • 21.05.20
  • 113× gelesen
Kultur

Klimawandel to go
Ausstellung zur Klimakrise

Die Künstlergruppe Group Global 3000 (GG3) beschäftigt sich seit 2012 mit ökologischen Themen, verbunden mit sozialen und wirtschaftlichen Fragen. Ab dem 15. Mai geht die Ausstellung „Klimawandel to go“ online, gezeigt werden aktuelle Arbeiten zur Klimakrise. Die Online-Ausstellung umfasst ein breites künstlerisches Spektrum von klassischer Plakatkunst, Collagen, Installationen und Performance bis zum experimentellen Video. Ausstellungsort: die Galerie für nachhaltige Kunst am Leuschnerdamm...

  • Kreuzberg
  • 16.05.20
  • 68× gelesen
Kultur

Schöne Momente in Corona-Zeiten

Lichterfelde. In der evangelischen Johanneskirche an der Ringstraße 36 ist derzeit eine Ausstellung mit Bildern des Künstlers Achim Freyer zu sehen. Unter dem Titel „Aus tiefsten Tiefen zum höchsten Licht“ hat der in Lichterfelde lebende Künstler Bilder aus den Jahren 2017 bis 2020 ausgewählt. Einige davon sind extra für diese Ausstellung entstanden. Die Bilder können während der „Offenen Kirche“ dienstags, donnerstags und sonntags von 16 bis 18 Uhr besichtigt werden. KaR

  • Lichterfelde
  • 16.05.20
  • 22× gelesen
Kultur
Auch wenn der Kontakt zu Menschen diesmal fehlt: Das Artspring findet statt.

Ein ganzer Monat für die Kunst
Artspring Kunstfestival als Corona-Variante

Pankow. Das Pankower Artspring Kunstfestival mit über 230 beteiligten Künstlern wird trotz Corona stattfinden, nur ein wenig anders als in den letzten Jahren. Verlegt auf den digitalen Bereich, werden Lesungen, Performances und Postcasts angeboten, Künstler gewähren Einblicke in ihre Ateliers und mindestens ein Online-Konzert ist geplant. Auch das Artspring Filmfestival, die Artspring nale in Kooperation mit dem Lichtblick-Kino geht online. Unter https://www.artspring.berlin ist das Programm...

  • Pankow
  • 15.05.20
  • 90× gelesen
Kultur

Erschwingliche Kunst für alle
Erste Ausstellung nach dem Lockdown

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Aus diesem Anlass haben die Künstler/-innen Birgit Fechner, Henok Getachew und Lilly Tomec eine ganz besondere Ausstellung konzipiert: sie möchten Kunst im größeren Stil anbieten und ihre Werke günstig und bezahlbar auf den Markt bringen. Denn sie sehen Kunst nicht als Luxusgut, das man in Krisenzeiten einfach aus dem Leben ausblenden kann, sondern als Überlebensmotor, der das Leben nicht nur schmückt, sondern auch lebenswert macht. Die Drei...

  • Treptow-Köpenick
  • 12.05.20
  • 108× gelesen
  •  1
Kultur
Leiterin Gabriele Schuster bedauert, dass das Steglitz Museum weiter geschlossen bleiben muss.
  2 Bilder

Schutzmaßnahmen nicht möglich
Steglitz-Museum bleibt trotz Lockerungen weiter zu

Nach und nach öffnen die Galerien wieder und unter Beachtung der geforderten Hygiene- und Schutzmaßnahmen können unter anderem die Ausstellungen in der Schwartzschen Villa und im Gutshaus wieder besucht werden. Die Türen zur derzeitigen Ausstellung im Steglitz Museum über die Geschichte des Schlosspark Theaters bleiben jedoch nach wie vor geschlossen. „Wir können das Museum nicht öffnen. Auch nach den Lockerungen nicht“, bedauert Gabriele Schuster, Leiterin des Heimatmuseums. Der Grund...

  • Steglitz
  • 11.05.20
  • 149× gelesen
Kultur
„Liegende Frau mit Katze“ heißt dieses Gemälde von 1923.
  5 Bilder

Museum öffnet schrittweise
Brücke-Museum zeigt neue Ausstellung über Max Kaus und seine Malerfreunde

Im Brücke-Museum beginnt ab Freitag 15. Mai, schrittweise wieder der Publikumsbetrieb. Zu Beginn sind zwei Öffnungstage geplant, freitags und sonnabends von 11 bis 17 Uhr. Dabei wird es Einlassbeschränkungen und Abstandsregelungen geben. Zu sehen ist die Ausstellung „Max Kaus. Unter Freunden“, die ursprünglich am 30. März eröffnet werden sollte. Anlass für die Schau ist die Schenkung von 20 Gemälden des Künstlers aus allen Werkphasen. Die Witwe des Malers, Sigrid Kaus, hat sie dem Museum...

  • Zehlendorf
  • 08.05.20
  • 199× gelesen
Kultur
Die Ausstellung widmet sich der Architektur im Bezirk. Hier wird die Waldsiedlung Onkel-Toms-Hütte vorgestellt.
  5 Bilder

Gutshaus Steglitz und Schwartzsche Villa öffnen mit Hygienevorschriften
Architektur-Ausstellung zu Groß-Berlin ab 11. Mai wieder zu sehen

Die Ausstellung „Neu Groß Grün – 100 Jahre Architekturmoderne im Berliner Südwesten“ kann ab Montag, 11. Mai, wieder geöffnet werden. Die Ausstellung befasst sich mit der Gründung von Groß-Berlin und den Folgen für Steglitz und Zehlendorf. Mit der Bildung der neuen Stadtgemeinde Groß-Berlin vor 100 Jahren wurde Berlin zur Weltstadt und zum Experimentierfeld der Moderne. In den Bereichen Stadtentwicklung, Wohnungsbau und Infrastruktur erlebte die neue Metropole nach 1920 einen...

  • Steglitz
  • 04.05.20
  • 289× gelesen
Kultur
"Elysian Fields" hat Bernhard Martin dieses Werk genannt.
  3 Bilder

Explosives Gemisch des menschlichen Daseins
Haus am Waldsee öffnet wieder mit Ausstellung von Bernhard Martin

Das Haus am Waldsee nimmt am Dienstag, 5. Mai, seinen Ausstellungsbetrieb unter Einschränkungen wieder auf. Händewaschen und Abstand halten sind dann obligatorisch. Bis zu 25 Personen dürfen sich in den Räumen aufhalten. In der aktuellen Ausstellung „Image Ballett“ sind Werke von Bernhard Martin zu sehen. Der Künstler sucht sich seine Motive aus der Flut des Internets, der sozialen Medien, aber auch aus der Kunstgeschichte, um sie dann zu transformieren. Martin greift Bilder auf, die...

  • Zehlendorf
  • 02.05.20
  • 122× gelesen
Bildung
Die Ausstellung kann gerade nicht besucht werden, doch Einblicke lässt das AlliiertenMuseum gern zu.

Ausstellung von zu Hause aus besuchen
Neue digitale Angebote des AlliiertenMuseums

Auch das AlliiertenMuseum hat geschlossen. Es bietet aber kreative Möglichkeiten an, sich ihm trotzdem zu nähern. Es darf ein Blick hinter die Kulissen geworfen und Museumsschätze können entdeckt werden. Unter #InsideOutpost auf www.youtube.com geht es zum Beispiel um das Lieblingsmuseumsobjekt der Führungsreferentin Jessica Posel. Sie zeigt in ihrem Video ein Satellitenbild Berlins von 1965, welches im Rahmen des amerikanischen Satellitenprogramms „Corona“ entstand. Das CIA-Programm brachte...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 19.04.20
  • 79× gelesen
Kultur
Die „Zwillingsköpfe“ von jPhilipp sehen aus wie Geschöpfe aus purem Licht.

Ausstellung im Bruno-Taut-Laden
Lieblingsstücke, digital

Bilder im Grenzland zwischen Kunst und Fotografie zeigt die Ausstellung „Lieblingsstücke“ im Bruno-Taut-Laden. Die Arbeiten stammen von jPhilipp und Iason Clam und stellen einen Querschnitt des aktuellen Schaffens der beiden Künstler dar. Wer sich auf die Lieblingsstücke einlässt, entdeckt neben dem ohnehin Sichtbaren eine immaterielle Bildebene des Mystischen, nicht Fassbaren. In den Werken geht es um das Thema „Zeit“, um Zukunft und Vergangenes, entweder abstrakt oder real...

  • Zehlendorf
  • 10.03.20
  • 87× gelesen
Kultur

Die Plastiktüte als Eisberg

Zehlendorf. Ein schwebendes Boot oder eine Plastiktüte als Eisberg, Licht und Schatten als optische Täuschung: in der Gottfried-Benn-Bibliothek, Nentershäuser Platz, ist derzeit eine Ausstellung von Schülern des Schadow-Gymnasiums zu sehen. Unter dem Titel „Exhibition of surrealism“ zeigen die Gymnasiasten ab Montag, 9. März, Gemälde, in denen auf verschiedenste Weise die Realität verschoben wird. Die Bilder sind bis Freitag, 27. März, montags bis freitags von 11 bis 19 Uhr sowie sonnabends von...

  • Zehlendorf
  • 08.03.20
  • 32× gelesen
Kultur
Die "Jungen beim Baden" von Max Liebermann entstanden 1932.

Zehlendorf: „Künstler in den Zwanzigern“ im Heimatmuseum
Spannungsfeld zwischen Großstadt und Peripherie

von Ulrike Martin Die Vielfältigkeit des kulturellen Lebens in der Weimarer Republik, besonders das Spannungsfeld zwischen Zentrum und dem Südwesten ist Thema der Sonderausstellung im Heimatmuseum Zehlendorf. Wer noch keine Gelegenheit zur Besichtigung hatte, sollte sich beeilen. Die Schau ist noch bis Freitag, 13. März, zu sehen. „Zehlendorf in den Zwanzigern – Die Weimarer Kultur in der Peripherie“ hat Kuratorin Beatrx Obal die Ausstellung betitelt. Im Fokus stehen Künstler, die zumindest...

  • Zehlendorf
  • 02.03.20
  • 112× gelesen
Kultur
Viele bunte Comics: Blick auf eine Ausstellungswand.
  3 Bilder

Wie funktionieren Comics mit Journalismus?
Wanderausstellung comiXconnection im Museum Europäischer Kulturen bis Juni verlängert

Aufgrund der großen Resonanz macht die Wanderausstellung comiXconnection noch einige Monate Station im Museum Europäischer Kulturen (MEK). Sie wurde bis zum 1. Juni verlängert. Gezeigt wird der Independent Comic in Ostmittel- und Südeuropa. Zu sehen sind Werke von Zeichnern aus Serbien, Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina sowie Ungarn und Rumänien. Die Schau spürt den unterschiedlich entwickelten Comic-Szenen dieser Länder nach und setzt sie gestalterisch in Beziehung zueinander....

  • Dahlem
  • 26.02.20
  • 91× gelesen
Kultur

Ausstellung länger zu sehen

Wannsee. Die Sonderausstellung „Sehnsucht nach Idylle – Max Liebermann und die Maler am Wannsee“ in der Liebermann-Villa, Colomierstraße 3, ist bis Montag, 9. März, verlängert worden. Die Öffnungszeiten sind täglich außer dienstags von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt kostet acht, ermäßigt vier Euro. uma

  • Wannsee
  • 22.02.20
  • 22× gelesen
Bildung

Die Macht der Gefühle

Steglitz. Im Foyer des Campus Albert Schweitzer, Am Eichgarten 14, ist derzeit die Ausstellung „Die Macht der Gefühle. Deutschland 19 | 19“ zu sehen. Politische,soziale und kulturelle Ereignisse sind der Ausgangspunkt, um sich in kurzen Texten und Videoclips mit den damit ausgelösten Gefühlen auseinanderzusetzen. Emotionen wie Stolz, Vertrauen, Empörung, Scham, Begeisterung werden in den Kontext unterschiedlicher historischer Ereignisse gestellt. Dadurch soll eine Auseinandersetzung mit...

  • Steglitz
  • 14.02.20
  • 37× gelesen
Bildung

Messe für Schüleraustausch

Zehlendorf. Die Deutsche Stiftung Völkerverständigung lädt ein zur Schüleraustauschmesse „AUF IN DIE WELT“. Am 15. Februar von 10 bis 16 Uhr kann man in der Berlin International School, Lentzeallee 8/14 Dahlem, die Messe kostenfrei besuchen. Neben Anbietern von Schüleraustauschprogrammen, werden auch Erfahrungsberichte, Fachvorträge von Experten und Stipendien-Informationen geboten. Weitere Informationen zur Messe gibt es unter www.aufindiewelt.de/messen.  dk

  • Dahlem
  • 27.01.20
  • 49× gelesen
Kultur

Ausstellung verlängert

Zehlendorf. Die Ausstellung „In den Falten das Eigentliche“ mit Werken von Johanna Diehl im Haus am Waldsee, Argentinische Allee 30, wird bis zum 1. März verlängert. Die Öffnungszeiten sind dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet sieben, ermäßigt fünf Euro.

  • Zehlendorf
  • 23.01.20
  • 23× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.