Ausstellung

Beiträge zum Thema Ausstellung

Kultur

Klimawandel to go
Ausstellung zur Klimakrise

Die Künstlergruppe Group Global 3000 (GG3) beschäftigt sich seit 2012 mit ökologischen Themen, verbunden mit sozialen und wirtschaftlichen Fragen. Ab dem 15. Mai geht die Ausstellung „Klimawandel to go“ online, gezeigt werden aktuelle Arbeiten zur Klimakrise. Die Online-Ausstellung umfasst ein breites künstlerisches Spektrum von klassischer Plakatkunst, Collagen, Installationen und Performance bis zum experimentellen Video. Ausstellungsort: die Galerie für nachhaltige Kunst am Leuschnerdamm...

  • Kreuzberg
  • 16.05.20
  • 49× gelesen
Kultur
Auch wenn der Kontakt zu Menschen diesmal fehlt: Das Artspring findet statt.

Ein ganzer Monat für die Kunst
Artspring Kunstfestival als Corona-Variante

Pankow. Das Pankower Artspring Kunstfestival mit über 230 beteiligten Künstlern wird trotz Corona stattfinden, nur ein wenig anders als in den letzten Jahren. Verlegt auf den digitalen Bereich, werden Lesungen, Performances und Postcasts angeboten, Künstler gewähren Einblicke in ihre Ateliers und mindestens ein Online-Konzert ist geplant. Auch das Artspring Filmfestival, die Artspring nale in Kooperation mit dem Lichtblick-Kino geht online. Unter https://www.artspring.berlin ist das Programm...

  • Pankow
  • 15.05.20
  • 63× gelesen
Kultur

Erschwingliche Kunst für alle
Erste Ausstellung nach dem Lockdown

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Aus diesem Anlass haben die Künstler/-innen Birgit Fechner, Henok Getachew und Lilly Tomec eine ganz besondere Ausstellung konzipiert: sie möchten Kunst im größeren Stil anbieten und ihre Werke günstig und bezahlbar auf den Markt bringen. Denn sie sehen Kunst nicht als Luxusgut, das man in Krisenzeiten einfach aus dem Leben ausblenden kann, sondern als Überlebensmotor, der das Leben nicht nur schmückt, sondern auch lebenswert macht. Die Drei...

  • Treptow-Köpenick
  • 12.05.20
  • 89× gelesen
  •  1
Bildung
Die Ausstellung kann gerade nicht besucht werden, doch Einblicke lässt das AlliiertenMuseum gern zu.

Ausstellung von zu Hause aus besuchen
Neue digitale Angebote des AlliiertenMuseums

Auch das AlliiertenMuseum hat geschlossen. Es bietet aber kreative Möglichkeiten an, sich ihm trotzdem zu nähern. Es darf ein Blick hinter die Kulissen geworfen und Museumsschätze können entdeckt werden. Unter #InsideOutpost auf www.youtube.com geht es zum Beispiel um das Lieblingsmuseumsobjekt der Führungsreferentin Jessica Posel. Sie zeigt in ihrem Video ein Satellitenbild Berlins von 1965, welches im Rahmen des amerikanischen Satellitenprogramms „Corona“ entstand. Das CIA-Programm brachte...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 19.04.20
  • 75× gelesen
Bildung
Der Zaun am Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit

Fragen zur Zwangsarbeit in Berlin
Ausstellung ohne Museumsbesuch

Nach der Schließung der Berliner Museen hat sich auch das Team des Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit in der Britzer Straße 5 Gedanken darüber gemacht, was man Besuchern als Alternative anbieten kann.  So wurde die Offlineausstellung ohne Museumsbesuch „Zwangsarbeit in Berlin 1938-1945“ ins Leben gerufen. Die Ausstellung beschäftigt sich unter anderem mit Fragen wie: Wer waren die Menschen, die in Berlin Zwangsarbeit leisten mussten, woher kamen sie und unter welchen Bedingungen mussten...

  • Niederschöneweide
  • 15.04.20
  • 120× gelesen
Kultur

Ausstellung im Fenster

Köpenick. Seit Sommer vergangenen Jahres treffen sich begeisterte Zeichner mit ihren Utensilien immer sonnabends in der Mittelpunktbibliothek zur „Cöpenicker Zeichenstunde“. Alles war schon für eine Ausstellung vorbereitet, aber dann kam das Corona-Virus dazwischen. Um trotzdem einen Einblick in das vielfältige Schaffen der Cöpenicker Zeichenstunde zu gewähren, wurden Kopien der Arbeiten in den Fenstern im Erdgeschoss der Mittelpunktbibliothek am Alten Markt 2 angebracht. Wenn Sie also im...

  • Köpenick
  • 08.04.20
  • 42× gelesen
Kultur

Drei Schaufenster werden zur Galerie

Alt-Treptow. Drei Schaufenster der Galerie KungerKiez, Karl-Kunger-Straße 15, sind jetzt zur Galerie geworden. Dort sind Gemälde, Installationen und Abstraktionen zum Thema „Wasser“ zu sehen. Beteiligt sind die Künstler Peggy Sylopp, Monika Wienbeck und Tahian Bhering. Anzuschauen sind die Werke rund um die Uhr noch bis zum 26. April. RD

  • Alt-Treptow
  • 08.04.20
  • 18× gelesen
Kultur
Die Ausstellung wird jetzt in mehreren Fenstern präsentiert.

Ungewöhnlicher Ort
Cöpenicker Zeichenstunde zeigt Ausstellung im Fenster

Vor Kurzem berichteten wir über die Cöpenicker Zeichenstunde. Eine geplante Ausstellung sollte der Corona-Krise zum Opfer fallen, nun wurde sie in die Fenster der Mittelpunktbibliothek verlegt. „Wir wollten die versprochene Ausstellung nicht ausfallen lassen. Da kam die Idee, die Fenster des ursprünglich geplanten Ausstellungsorts mit den Bildern zu bestücken“, berichtet Anni Kaufhold, die Organisatorin der Cöpenicker Zeichenstunde. Jetzt hängen rund 70 Bilder und Zeichnungen von zwölf...

  • Köpenick
  • 02.04.20
  • 80× gelesen
  •  1
Kultur

Hobbyfotografen zeigen ihre Bilder

Müggelheim. Die Hobby-fotografen der Freizeitgruppe der Stiftung Bahn-Sozialwerk beschäftigen sich mit den traditionellen Fototechniken, dem klassischen Bildaufbau und der Motivgestaltung. Unter dem Motto: „Wer sehen kann, kann auch fotografieren“ zeigen die Mitglieder eine Auswahl von Bildern zu unterschiedlichen Themen (Landschaft, Porträt, Handwerk) sowie Lieblingsbilder der jewei-ligen Fotografen. Die Ausstellung ist noch bis 29. April in der Alten Schule, Alt-Müggelheim 21, täglich in der...

  • Müggelheim
  • 04.03.20
  • 33× gelesen
Kultur

Wut an den Wänden: 69 politische Plakate

Oberschöneweide. "Wut an den Wänden" ist der Titel einer Ausstellung im Projektraum der Reinbeckhallen, Reinbeckstraße 17/25. Sie zeigt bis zum 15. März 69 politische Plakate aus dem internationalen Wettbewerb "Mut zur Wut". Die Zerstörung der Umwelt, der Hass von rechts, die ungerechte Verteilung des Reichtums – diese und viele Probleme mehr behandeln die Teilnehmer. Am 14. März findet eine Gesprächsrunde statt, in der anhand aktueller und historischer Beispiele ästhetische Ausdrucksformen...

  • Oberschöneweide
  • 08.02.20
  • 144× gelesen
Bildung

Messe für Schüleraustausch

Zehlendorf. Die Deutsche Stiftung Völkerverständigung lädt ein zur Schüleraustauschmesse „AUF IN DIE WELT“. Am 15. Februar von 10 bis 16 Uhr kann man in der Berlin International School, Lentzeallee 8/14 Dahlem, die Messe kostenfrei besuchen. Neben Anbietern von Schüleraustauschprogrammen, werden auch Erfahrungsberichte, Fachvorträge von Experten und Stipendien-Informationen geboten. Weitere Informationen zur Messe gibt es unter www.aufindiewelt.de/messen.  dk

  • Dahlem
  • 27.01.20
  • 48× gelesen
Kultur

Blumenmalerei im tristen Winter

Alt-Treptow. Behzad Ranjbar Novin aus Iran lebt seit zirka einem Jahr in der Gemeinschaftsunterkunft an der Kiefholzstraße. Schon immer faszinierte ihn Kunst. Er besuchte nie eine Kunstschule, hat aber schon sehr früh Bilder gezeichnet. In Deutschland zeigt er nun seine zweite Ausstellung. Die erste beinhaltete Porträts von Geflüchteten. Da er selbst geflüchtet ist, ist das ein sehr wichtiges Thema für ihn. Die neue Ausstellung in der Galerie KngerKiez, Karl-Kunger-Straße 15, handelt von Blumen...

  • Alt-Treptow
  • 10.01.20
  • 66× gelesen
Kultur
Instagramstar @monsieur.rudi2018 begutachtete sein Portrait.
20 Bilder

Die Ausstellung zum Hashtag
#kiezentdecker analog

90 Kiezbilder, präsentiert in einer kleinen Galerie, die Fotografen als Publikum. „Instagram analog“ – das war der Arbeitstitel der Abschlussveranstaltung zur Berliner-Woche-Aktion #kiezentdecker. Was als Gewinnspiel begann, hat sich zum sozialen Treffpunkt entwickelt, online und schließlich auch offline. Wir kannten sie als @seattledirk, @susonsjack, @birgitelpunkt, @arianejechow, @hk3548 oder @nookis_fotowelt – ganz unterschiedliche Menschen, die eines teilen: Sie portraitieren mit...

  • Tiergarten
  • 03.12.19
  • 360× gelesen
  •  2
Kultur
Juli 1987, Blick auf die Sperranlage am Lohenmühlenplatz.
3 Bilder

Der Blick nach drüben
Private Fotos zum einstigen Grenzstreifen zwischen Neukölln und Treptow

Die Museen Treptow-Köpenick zeigen in der Austellung "Mein Blick nach drüben" mit unveröffentlichten Fotografien von Wolfgang Rupprecht das Leben am einstigen Grenzstreifen zwischen Neukölln und Treptow. Am Freitag wurde sie im Rathaus Köpenick eröffnet. Als 2017 das Telefon von Museumsleiterin Agathe Conradi klingelt und ihr jemand am anderen Ende der Leitung eine Fotosammlung anbietet, ist sie im ersten Moment ein wenig ratlos. "Ich habe zunächst nicht realisiert, worum es geht", so...

  • Treptow-Köpenick
  • 20.11.19
  • 356× gelesen
Kultur
"Zahlenbild", ein Ölgemälde von Gerd Sonntag.
5 Bilder

Fotos, Glasobjekte und Malerei
Eine neue Ausstellung in der Galerie Alte Schule

Eigentlich sollten schon vor Monaten die Bauleute anrücken, um die Alte Schule an der Dörpfeldstraße umzubauen. Das wurde jedoch verschoben, Kulturbetrieb und Ausstellungen in der einzigen kommunalen Galerie des Bezirks gehen weiter. Derzeit ist „Wohin und Zurück“ zu sehen, eine Gemeinschaftsausstellung von neun Künstlern.Gezeigt werden Malerei, Holzschnitte, Zeichnungen, Kunstobjekte und Fotografie sowie Glasobjekte. Der „Menschenfotograf“ Martin Weinhold – eine Eigenbezeichnung – ist seit...

  • Adlershof
  • 23.10.19
  • 140× gelesen
Umwelt

Mikroklima auf Plätzen verbessern

Köpenick. Wie kann landschaftsarchitektonische Gestaltung dazu beitragen, das Mikroklima von öffentlichen Plätzen zu verbessern? Mit dieser Frage beschäftigten sich Masterstudierende der Landschaftsarchitektur der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe in einem Seminars zur urbanen Klimaanpassung. Sie entwickelten Entwürfe für den Griechischen Platz und den Platz am Kaisersteg, indem sie klimawirksame Maßnahmen in gute Gestaltungen integrierten, die die Nutzung fördern. In der...

  • Köpenick
  • 22.10.19
  • 62× gelesen
Politik
Roland Nicolaus, Potsdamer Platz „Ein Platz für Tiere“, 1989.

Verlosung
Führung durch die Ausstellung "Zeitenwende"

Mauergemälde aus Ost und West sind im Kunstforum der Berliner Volksbank zu sehen. Wir verlosen eine Führung am 24. Oktober. Die Mauer in der Mitte der Sebastianstraße am Moritzplatz, in tiefen Lila- und Blautönen. So malte sie Rainer Fetting 1978 und stellte sie in der Galerie der „Neuen Wilden“ um die Ecke aus. „Es gab viel Kritik“, erinnert sich der Künstler heute, „Mauer malen war banal.“ Inzwischen hängen seine Mauergemälde in bedeutenden Museen. Der Ost-Berliner Roland Nicolaus malte...

  • 01.10.19
  • 501× gelesen
  •  1
Kultur

Zur Geschichte des Kolonialismus
Kuratorenführungen durch die Ausstellung „zurückGESCHAUT“

Anlässlich der Interkulturellen Woche vom 22. bis 29. September beteiligen sich die Museen Treptow-Köpenick mit öffentlichen Kuratorenführungen durch die Ausstellung „zurückGESCHAUT“ am 22. und 29. September um 15 Uhr. Die Ausstellung ist das Ergebnis einer vom Bezirksmuseum Treptow-Köpenick initiierten und auf Langfristigkeit angelegten Kooperation mit der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD) und Berlin Postkolonial e.V. „zurückGESCHAUT“ beleuchtet ein Ereignis, dessen...

  • Johannisthal
  • 16.09.19
  • 102× gelesen
Bildung
So sieht der Wünschespeicher aus. Die großen Leuchtpunkte zeigen, was  viele Menschen erstreben.

Heute an morgen denken
Auf in die Zukunft – und ab ins Futurium

Berlin hat diverse Museen und immer wieder bieten die tolle Aktionen für Kinder an. Eins, das wirklich viel mit ihnen zu tun hat, eröffnet demnächst. Im Futurium geht es nämlich um die Zukunft, in der die Kinder von heute einmal als Erwachsene leben werden.  Machst du dir auch manchmal Gedanken über die Zukunft? Wahrscheinlich schon, denn ein großer Teil deines Lebens liegt schließlich noch vor dir. Und gerade wird ja auch viel darüber geredet: Wie sollen wir Menschen in den kommenden Jahren...

  • Mitte
  • 17.08.19
  • 357× gelesen
Leute
Manfred Bofinger im Frühjahr 2004.
3 Bilder

Galerie erinnert an bekannten ostdeutschen Grafiker
Ausstellung mit Bildern und Plakaten von „Bofi“

Manfred Bofinger (1941-2006) war im Kiez um die Karl-Kunger-Straße bekannt wie ein bunter Hund. Die Galerie KungerKiez erinnert jetzt an ihn. Vom 4. bis 31. August sind dort Plakate, Illustrationen und Karikaturen aus der Zeichenmappe des Künstlers zu sehen. „Bofi“, wie in Freunde und Kollegen nannten, hat über 300 Bücher illustriert. Er zeichnete für Kinder- und Schulbücher ebenso wie für den Eulenspiegel. Dort hatte die Laufbahn des Berliners nach einer handwerkliche Ausbildung zum...

  • Alt-Treptow
  • 29.07.19
  • 632× gelesen
Kultur

Zwischenlösung für Wassersportmuseum

Grünau. Das Wassersportmuseum hat wieder eine Ausstellung. Im Olympiacafé an der Regattastrecke, Regattastraße 211, sind ab Juli mittwochs von 10 bis 16 Uhr und einmal monatlich sonnabends Exponate des Museums zu besichtigen. Zu sehen sind auch die Entwürfe für das "Denkzeichen Wassersport", das ganz in der Nähe wiedererrichtet werden soll. Seine endgültige Heimat soll das Wassersportmuseum im Gebäude der olympischen Regattatribüne finden, das derzeit denkmalgerecht saniert wird. Die...

  • Grünau
  • 28.05.19
  • 64× gelesen
Bildung
Die Bildtafeln werden auf Staffeleien präsentiert.
3 Bilder

„Verlorenes Gedächtnis?“
Ausstellung zeigt Orte der NS-Zwangsarbeit in Tschechien

Welche Erinnerungen gibt es an Menschen, die während der NS-Diktatur Zwangsarbeit leisten mussten? In vielen Ländern Europas gehören sie oft zu den vergessenen Opfern. Eine Ausstellung will ihnen ein Gesicht geben. Die Ausstellungsmacher, Historiker aus der Tschechischen Republik, haben ihre Ausstellung „Verlorenes Gedächtnis?“ genannt und nicht ohne Grund ein Fragezeichen gesetzt. Orte wie Reichenberg (Liberec), Brüx (Most), Eger (Cheb) oder Kratzau (Chrastava) sind heute beliebte...

  • Niederschöneweide
  • 24.05.19
  • 105× gelesen
Kultur

Schüler zeigen ihre Fotos

Oberschöneweide. Der Industriesalon Schöneweide, Reinbeckstraße 9, startet mit einer Fotoausstellung in das neue Jahr. Das Berliner Zentrum für Industriekultur bzi hatte einen Fotowettbewerb für Schüler initiiert. Die Ergebnisse werden vom 11. Januar bis 8. Februar gezeigt und prämiert. Das Publikum ist aufgefordert darüber abzustimmen, wer den Publikumspreis bekommt. Die öffentliche Preisverleihung findet am 19. Januar um 16 Uhr statt. Geöffnet ist Mittwoch bis Sonntag 14 bis 18 Uhr, Telefon...

  • Oberschöneweide
  • 24.12.18
  • 24× gelesen
Kultur
Galeristin Nora Pijorr in der aktuellen Ausstellung.
5 Bilder

Abschied vorerst verschoben
Die Galerie „Alte Schule“ gibt es schon seit 20 Jahren

Eigentlich sollte die Jubiläumsausstellung zumindest ein Abschied auf Zeit werden. Nun geht der Ausstellungsbetrieb an der Dörpfeldstraße zumindest bis Ende 2019 weiter. Der 20. Geburtstag der Galerie „Alte Schule“ wird jetzt trotzdem gefeiert. Mit der lange vorbereiteten Exposition „Super Nova“. Beteiligt sind rund 80 Künstler aus dem Bezirk, aus Berlin, aber auch aus Israel, Schweden, Spanien und den USA. Dorit Bearach, Kuratorin vieler Ausstellungen der zurückliegenden Jahre, hat ein kaum...

  • Adlershof
  • 14.12.18
  • 299× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.