Ausstellungen

Beiträge zum Thema Ausstellungen

KulturAnzeige
Diana Achtzig: „Mädchen in Rot mit Katze“, Acrylfarbe auf Leinwand, 120 x 100 cm, Jahr: 1976, Berlin, 2.300 €.  Die bekannteste Künstlerin aus Berlin Biesdorf ist Diana Achtzig.
5 Bilder

Die etablierte Künstlerin Diana Achtzig aus Biesdorf wird in Berlin und Leipzig öffentlich mit 3 großen Einzelausstellungen präsentiert.
Die bekannteste Künstlerin aus Berlin Biesdorf ist Diana Achtzig

Text: Kunsthistoriker und Chefredakteur Berrie von Ashburner Das Biesdorfer Atelier der Künstlerin Diana AchtzigDie Künstlerin Diana Achtzig arbeitet täglich in ihrem Biesdorfer Malatelier. Im Atelier Garten stehen Draht-und Stein-Figuren aus allen Kulturen der Welt. Hier treffen sich die kulturelle und urbane Vielfalt. Die Kunst kann als Brücke zur idealen Gesellschaft mit Vielfalt angesehen werden, sagt die Künstlerin. Eine asiatische geprägte Ruhe im Biesdorfer Atelier Garten. Dort wohnt...

  • Prenzlauer Berg
  • 19.09.19
  • 118× gelesen
KulturAnzeige
Die Galerie Berlin (Achtzig-Galerie) zeigte eine Vernissage zum Freitag, den 13. September 2019 um 19 Uhr mit dem Titel: „Internationale Kunstausstellung“ zur Art Week Berlin.
In der Gruppenausstellung sind wie folgt vertreten: Gastkünstler: Osenchakova, Grewe, Schneider, Khanova, Barkow, HermyM, Mackert und Volker Nikel.
2 Bilder

Die Galerie Berlin (Achtzig-Kunstgalerie) präsentierte parallel zur Art Week Berlin eine Vernissage zum Freitag, den 13. September 2019 um 19 Uhr mit dem Titel: „Internationale Kunstausstellung“
Die Kunstsammler steuerten in die Achtzig Galerie für moderne Malerei

Text: Kunsthistoriker und Chefredakteur Berrie von Ashburner Die aktuelle GruppenausstellungDie Galerie Berlin (Achtzig-Galerie) zeigte eine Vernissage zum Freitag, den 13. September 2019 um 19 Uhr mit dem Titel: „Internationale Kunstausstellung“ zur Art Week Berlin. In der Gruppenausstellung sind wie folgt vertreten: Gastkünstler:Osenchakova, Grewe, Schneider, Khanova, Barkow, HermyM, Mackert und Volker Nikel. Feste Künstler: Hanna Albrecht, Renélo Mooschaer (Universität der Künste...

  • Prenzlauer Berg
  • 18.09.19
  • 89× gelesen
KulturAnzeige
Der Chefredakteur Moritz Acker, Kunsthistoriker und Chefredakteur Berrie von Ashburner und die Journalistin Elke Bösendorf schreiben über die Künstlerin Anna Fengje. In der Achtzig-Galerie erhalten Käufer diese schönen Bilder.
2 Bilder

Die Galerie Berlin präsentiert die bekannte und studiere Künstlerin Anna Fengje aus Italien parallel zur Art Week Berlin in Ihrem festen Galerieprogramm!
Die Achtzig-Kunstgalerie unterstützt ihre internationalen Kunstschaffenden

Text: Journalistin Elke Bösendorf Die Journalisten unterstützen die Position Anna Fengje nachhaltig. In der Galerie Berlin fand der Chefredakteur Moritz Acker vom europäischen Kunstmagazin: https://www.art-magazine.eu/ diese überaus talentierte und sehr junge Ölmalerin aus Italien. Am 17. Juli 2019 schrieb er hier in der deutschsprachigen Zeitung: „Berliner Woche“ einen langen Zeitungsartikel über die schon bekannte Malerin von der Universität der Künste. Damit gehört diese Künstlerin...

  • Prenzlauer Berg
  • 18.09.19
  • 60× gelesen
Kultur

Porträts, Blumen, Landschaften

Lichtenberg. Noch bis zum 8. Oktober präsentiert Brigitte Breitfeld ihre Öl- und Aquarellmalereien in der Anton-Saefkow-Bibliothek am gleichnamigen Platz in Fennpfuhl. Sie zeigt Portraits, Blumen und Landschaften. Brigitte Breitfeld malt seit ihrer Kindheit, sie hat bereits in Berlin, Strausberg und Altlandsberg ausgestellt und war auch schon mit den Bewohnern eines Pflegeheims künstlerisch tätig. Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten der Bibliothek besichtigt werden.

  • Fennpfuhl
  • 18.09.19
  • 15× gelesen
Bildung
Im ehemaligen Rathaus Lichterfelde hat heute das Haus der Weiterbildung sein Domizil.

Lange Nacht mit Programm drinnen und draußen
Beim 100. Geburtstag der Volkshochschulen feiert die VHS Steglitz-Zehlendorf mit

Seit 100 Jahren gibt es Volkshochschulen in Deutschland. Aus diesem Grund wird am 20. September die Lange Nacht der Volkshochschulen gefeiert. Auch die VHS Steglitz-Zehlendorf ist dabei und öffnet von 18 Uhr bis Mitternacht das Haus der Weiterbildung in Goethestraße 9-11. Unter dem Motto „Zusammenleben. Zusammenhalten“ erwartet die Besucher ein vielfältiges Programm. Alle Programmbereiche informieren über ihre Angebote, Kursleiter, Mitarbeiter und Teilnehmer der VHS haben die Gelegenheit,...

  • Lichterfelde
  • 11.09.19
  • 140× gelesen
Kultur

Hegenbarth Sammlung 2.0

Wilmersdorf. Die Hegenbarth Sammlung Berlin ist von der Nürnberger Straße 49 in die Laubacher Straße 38/Ecke Deidesheimer Straße umgezogen. In der ersten Ausstellung werden von Mittwoch, 11. September, bis zum 11. Dezember die jüngsten Neuerwerbungen gezeigt. Kunstinteressierte können sich immer mittwochs von 12 bis 17 Uhr, nach Vereinbarung auch an anderen Tagen, die Ausstellung ansehen. maz

  • Wilmersdorf
  • 07.09.19
  • 14× gelesen
Kultur

Bibliothek als Ausstellungsraum

Hellersdorf. Das Bezirksamt bietet Hobbykünstlern aus Marzahn-Hellersdorf die Mittelpunktbibliothek „Ehm Welk“, Alte Hellersdorfer Straße 125, zur Präsentation von Ausstellungen an. Die Palette reicht von den klassischen Maltechniken wie Ölmalerei bis zur Fotografie und Patchwork. Die Ausstellungsdauer beträgt jeweils zwei Monate, Rahmen können bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden. Mehr Informationen gibt es unter Telefon 998 95 26 an oder per E-Mail an sarah.schuetz@ba-mh.berlin.de....

  • Hellersdorf
  • 29.08.19
  • 39× gelesen
Kultur

Lange Nacht in der Stasi-Zentrale
Ausstellungen und Führungen

Zur Langen Nacht der Museen am Sonnabend, 31. August, präsentiert sich der Campus für Demokratie auf dem Gelände der ehemaligen Stasi-Zentrale an der Normannenstraße mit drei Ausstellungen. Das Stasi-Museum in Haus 1 veranschaulicht Struktur, Methoden und Wirkungsweise der DDR-Staatssicherheit. Die Open-Air-Ausstellung „Revolution und Mauerfall“ im Innenhof dokumentiert die wichtigsten Stationen der Friedlichen Revolution in der DDR 1989/90. Und in Haus 7 zeigt die Ausstellung des...

  • Lichtenberg
  • 24.08.19
  • 146× gelesen
Kultur

Vom Samurai-Schwert bis zum Taut-Wein
Kunst und Kulinarik in der Langen Nacht der Museen

Ein Muss für Kulturfreunde ist die Lange Nacht der Museen am Sonnabend, 31. August. Im Bezirk beteiligen sich drei Einrichtungen und laden zu Ausstellungen und Veranstaltungen ein. Das erst 2017 eröffnete Samurai Art Museum in der Clayallee 225d ist eines der wenigen weltweit, das sich der Kunst der Samurai widmet. Zu sehen ist eine Sammlung von Waffen und Rüstungen, die der Unternehmer Peter Janssen in über 30 Jahren zusammengetragen hat. Die frühesten Exponate stammen aus dem 9....

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 24.08.19
  • 131× gelesen
Kultur

Lesen in Gesichtern

Hellersdorf. „Gesichter Osteuropas“ ist der Titel einer Foto-Ausstellung in der Volkshochschule, Mark-Twain-Straße 27. Der Fotograf Jürgen Schöne zeigt unter diesem Titel 20 Großporträts. In den Gesichtern kann der Betrachter Spuren des Lebens der Fotografierten lesen und Sympathie für unausgesprochene Schicksale entwickeln. Die Ausstellung läuft bis 8. November und ist von Mo-Fr von 8 bis 20 Uhr zu besichtigen. Der Eintritt ist frei. hari

  • Hellersdorf
  • 18.08.19
  • 24× gelesen
KulturAnzeige
Galerie Berlin: Das neue Logo der Achtzig-Galerie von 2019. Berliner Achtzig-Galerie, Hagenauer Str. 7, 10435 Berlin, Prenzlauer Berg, www.dianaachtzig.de, Mobil: 01784482997, diana.achtzig@gmail.com.
2 Bilder

Die Galerie Berlin präsentiert internationale Künstlerinnen und Künstler in ihrer Achtzig-Galerie zum 16.08.2019 um 19 Uhr.
Auch zu dieser Kunstausstellung: „Frauenportraits der Berliner Schule“ wurde das Titelbild schon vorab an eine Kunstsammlerin verkauft.

Die Galerie Berlin präsentiert den Künstler der Neuen Leipziger Schule Alex BärText: Kunsthistoriker und Chefredakteur Berrie von Ashburner Es sollte die Position vom Schweizer Alex Bär von der Neuen Leipziger Schule (Hochschule für Grafik und Buchkunst / Academy of Fine Arts Leipzig (HGB)) unbedingt erwähnt werden. Schon weil sein Titelbild zur Ausstellung: „Frauenportraits der Berliner Schule“ vorab an eine Kunstsammlerin aus Süddeutschland verkauft wurde. Sehr oft werden schon vor der...

  • Prenzlauer Berg
  • 07.08.19
  • 193× gelesen
BildungAnzeige
1. Diana Achtzig: „Mädchen in Blau mit 2 Katzen“, Acrylfarbe auf Leinwand, 120 x 100 cm, Jahr: 1986, Berlin.
Einzelausstellung “Mythische Verschmelzung von Mensch und Tier - Eine Hommage an Pablo Picasso“, von Diana Achtzig im Magistrale des UKB, BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin gGmbH, Warener Str. 7, 12683 Berlin. Vernissage: 30. September 2019 um 19 Uhr 
Dauer der Kunstausstellung 30.09.2019 – 02.01.2020
4 Bilder

Berlin Galerie: Frauen, Tiere und Picasso – Künstlerin Diana Achtzig verschmilzt in ihrer neuen Ausstellung gekonnt alles miteinander.
Einzelausstellung “Mythische Verschmelzung von Mensch und Tier - Eine Hommage an Pablo Picasso“, in der Magistrale des UKB, BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin gGmbH, Warener Str. 7, 12683 Berlin

Die Berliner Galerie präsentiert die Position: Diana Achtzig. Frauen spielten für Pablo Picasso eine große Rolle. In vielen seiner Werke porträtiert der große Künstler seine Musen mit Tieren auf dem Schoss sitzend. Die Künstlerin Diana Achtzig lässt in ihrer Hommage an Pablo Picasso-Reihe gekonnt alle Themen miteinander verschmelzen: Tiere, Frauen und nicht zu vergessen - natürlich Pablo Picasso. Die Stierkampf-Serie und Mädchen mit Katzen von  Pablo PicassoFrauen haben in seinem Leben...

  • Prenzlauer Berg
  • 06.08.19
  • 187× gelesen
Kultur
Im Bettina Berggruen Garten ist ein gemütliches Beisammensein bei Speis und Trank geplant.

Großes Sommerfest am Schloss Charlottenburg
Drei Institutionen laden am 18. Juli 2019 zum Erkunden und Feiern ein

Das Bröhan-Museum feiert zusammen mit dem Rathgen-Forschungslabor und dem Museum Berggruen am Donnerstag, 18. Juli, wieder ein großes Sommerfest. Im gemeinsamen Gebäudeensemble am Schloss Charlottenburg erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm. Im Bröhan-Museum wird um 18 Uhr die Ausstellung „Reaching Out for the Future. Zukunftsfantasien um 1900“ eröffnet. Fasziniert von der Technisierung und beflügelt von literarischen Zukunftsvisionen, schufen...

  • Charlottenburg
  • 14.07.19
  • 209× gelesen
KulturAnzeige
Diana Achtzig: 30 Jahre Wiedervereinigung und Mauerfall I, Ölfarbe auf Leinwand, 80 x 80 cm, Berlin 2018, Bildnummer: 301, 2.600 €, „30 Jahre nach der friedlichen Revolution und dem Mauerfall"
Neue Ausstellung im Leipziger Stasi-Unterlagen-Archiv, BStU-Außenstelle Leipzig, Dittrichring 24, 04109 Leipzig
2 Bilder

„30 Jahre nach der friedlichen Revolution und dem Mauerfall" Neue Ausstellung im Leipziger Stasi-Unterlagen-Archiv am Donnerstag den, 27. Juni 2019 um18 Uhr
Die Künstlerin Diana Achtzig führt eine Berliner Galerie, jetzt stellt sie in der BStU-Außenstelle Leipzig im Dittrichring 24 in 04109 Leipzig aus

Berliner Achtzig Galerie: https://www.dianaachtzig.de/ Seit 1970 bis in die Gegenwart hinein malt die Künstlerin Diana Achtzig immer wieder Motive, die persönliche Schicksale und gesellschaftliche Prozesse aufgreifen. Dazu gehören szenische Bilder über die Flucht von DDR-Bürgern in den Westen, die Diktatur der DDR, die Stasi, die friedliche Revolution, den Mauerfall und die Einheit Deutschlands im Oktober 1990. „Ich interessiere mich für Brüche in Biografien von Menschen, die in diesem...

  • Prenzlauer Berg
  • 11.06.19
  • 152× gelesen
Kultur

Ausstellung: Das Essen in der Fotografie

Charlottenburg. Die Galerie C/O Berlin im Amerika Haus, Hardenbergstraße 22, präsentiert von Sonnabend, 8. Juni, bis zum 7. September die Ausstellung "Food for the Eyes – Die Geschichte des Essens in der Fotografie". Die Eröffnung findet am Freitag, 7. Juni, um 19 Uhr statt. Wiener Würstchen, Bockwürste, Schinken, Petersilie und Gewürzgurken als Requisiten einer grotesk absurden Szenerie – die Wurstserie des Schweizer Künstlerduos Peter Fischli und David Weiss ist legendär. Nur ein Beispiel,...

  • Charlottenburg
  • 02.06.19
  • 31× gelesen
Kultur
Das Werbeplakat des diesjährigen Ortstermins.

Es werde Kunst!
Künstler können sich für „Ortstermin“ anmelden

Der Kunstverein Tiergarten ruft zum 14. Mal zum „Ortstermin“ auf. Künstler aus Moabit und dem Hansaviertel sind eingeladen, beim Kunstfestival vom 27. bis 29. September Ideen und Projekte zu präsentieren. Sie werden Ausstellungen und Veranstaltungen organisieren und ihre Ateliers für das Publikum öffnen. Die Anmeldung für offene Ateliers und Ausstellungen läuft noch bis 3. Juni. Das diesjährige Thema lautet „Fata Morgana“. Die Veranstalter erläutern es so: „Physikalisch ist eine Fata...

  • Moabit
  • 16.05.19
  • 156× gelesen
KulturAnzeige
5. VERKAUFT: Diana Achtzig: Hommage an Pablo Picasso, Ölfarbe auf Leinwand, 80 x 60 cm, Kinderzeichnung von 1989. Online Kunst kaufen, Achtzig-Galerie

Erfahrungsbericht und Referenz von einer Kunstkäuferin aus den USA aus Florida
Die Kunstsammlerin K. Schmidt stellt Ihr neues Bild aus der Achtzig-Pablo-Picasso-Galerie vor

Text: Chefredakteur Moritz Acker Die US-amerikanische Käuferin aus Florida stellt sich begeistert von ihrem Pablo Picasso Bild zum Gesprächstermin in der Achtzig-Galerie. Sie kauft schon lange Jahre bei der Berliner Kunstgalerie für Ihre riesige Kunstsammlung von ca. 12.000 Bildern von weltweiten Künstlerinnen und Künstlern ein. Die verstärkte Public Relation Arbeit für die Künstler ist natürlich etwas sehr besonderes, so die Kunstsammlerin in meinem Interview. Sie lernte die Künstlerin...

  • Prenzlauer Berg
  • 14.05.19
  • 131× gelesen
Bildung

Bezirksmuseum länger geöffnet

Marzahn. Das Bezirksmuseum hat längere Öffungszeiten. Beide Häuser sind ab sofort von Mo-Fr von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Bisher war Haus 1, Alt-Marzahn 51, nur von 11-17 Uhr geöffnet und Haus 2, Alt-Marzahn 55, hatte seit Februar aufgund Personalmangels keine regulären Öffnungszeiten. In Haus 1, der ehemaligen Dorfschule auf dem Marzahner Anger, zeigt das Museum Sonderausstellungen, in Haus 2 die Dauerausstellung „Marzahn-Hellersdorf – Bezirksgeschichte(n). Von den Anfängen bis zu den...

  • Marzahn
  • 08.05.19
  • 49× gelesen
Kultur

Geschichtsverein vergibt Preis

Berlin. Der Verein für die Geschichte Berlins schreibt in diesem Jahr zum zweiten Mal einen Wissenschaftspreis aus. Er ist mit maximal 4000 Euro dotiert. Ausgezeichnet werden verfasste oder geplante Forschungsarbeiten beziehungsweise Projekte jüngerer Wissenschaftler zur Berliner Geschichte. Sie können von einzelnen oder mehreren Personen stammen. Auch Ausstellungen, Oral-History-Projekte, das Programmieren von Apps oder andere innovative Produkte mit historischem Inhalt können für den Preis...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 07.05.19
  • 26× gelesen
KulturAnzeige
Die digitale Bildwelt der Künstlerin Sylvia Schramm, Fotograf Dieter Hanf und Renélo Mooschaer in der Berliner Achtzig-Galerie. Wie finden Künstlerinnen und Künstler eine Galerie? Künstler suchen eine Galerie und Ausstellungsmöglichkeiten.
3 Bilder

Die digitale Bildwelt der Künstlerin Sylvia Schramm, Fotograf Dieter Hanf und Renélo Mooschaer in der Berliner Achtzig-Galerie.
Wie finden Künstlerinnen und Künstler eine Galerie?

Die Karriere der Künstlerin Sylvia Schramm Nach ihrem Abitur in Hamburg studierte Sylvia Schramm Modedesign an der Fachhochschule für Gestaltung Armgartstrasse, der heutigen Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Schon in ihrer Studienzeit sammelt sie als Model in der Modeszene Erfahrungen. Nach ihrem Diplom reist sie als Designerin für eine große Lübecker Jeansfilial-Kette um die Welt. Zwei Jahre später arbeitet sie als Zentraleinkäuferin beim OTTO-Versand in Hamburg. Ihrer großen...

  • Prenzlauer Berg
  • 16.04.19
  • 227× gelesen
Kultur
Benita Suchodrev: Blackpool 2017.
4 Bilder

Großbritannien mal drei
Ausstellungen zum Brexit im Willy-Brandt-Haus eröffnet

Die Vernissage fand am 29. März statt. Das Datum war kein Zufall. An diesem Tag wollte Großbritannien eigentlich die Europäische Union verlassen. Der Brexit wurde aber zunächst aufgeschoben. Der weitere Fortgang war zumindest bis zum Abfassen dieser Zeilen offen. Der angekündigte Abschied der Briten aus der EU war im Willy-Brandt-Haus, der SPD-Parteizentrale, Anlass für gleich drei neue Fotoausstellungen, die das Vereinigte Königreich zum Thema haben. Die gezeigten Arbeiten stammen aus...

  • Kreuzberg
  • 03.04.19
  • 193× gelesen
KulturAnzeige
1. Ashley Grik: Rote Burlesque Maske, Ölfarbe auf Leinwand, 50 x 40 cm, Preise auf Anfrage, Neue Leipziger Schule.
4 Bilder

Der Chefredakteur Berrie von Ashburner schreibt die Künstlerin Ashley Grik der Neuen Leipziger Schule zu
Und die Käufer ihrer Ölbilder zeigen sich strakt begeistert von diesem Art Investment als Geldanlage.

ÖLBILDER VON DER "NEUEN LEIPZIGER SCHULE" ALS ART INVESTMENT KAUFEN Die studierte Künstlerin Ashley Grik hatte jahrelang Unterricht bei den Künstlern der „Neuen Leipziger Schule“ von der Hochschule für Grafik und Buchkunst (Academy of Fine Arts) in Leipzig. Die Künstlerin ist jetzt in 16 "Privaten Kunstsammlungen als Art Investment und Geldanlage aus dem Berliner Prenzlauer Berg vertreten. Die Reputation dieser Position stützt sich auf den Chefredakteur Berrie von Ashburner von...

  • Prenzlauer Berg
  • 28.02.19
  • 148× gelesen
KulturAnzeige
Kathleen van Sterge: Porträt eines jungen Mädchens I., Ölfarbe auf Leinwand, 50 x 40 cm, signiert, Galerie-Stempel, Unikat und Original.
Bildrechte, Veröffentlichungsrechte Diana Achtzig Fotografin, Achtzig-Galerie
4 Bilder

Die studierte Künstlerin Kathleen van Sterge malt seit Jahren sehr erfolgreich Porträts von jungen und minderjährigen Mädchen.
Die Berliner Achtzig-Galerie für moderne Kunst stellt diese Künstlerin am 15 März 2019 um 19 Uhr zur kommenden Vernissage aus.

Die studierte Position Kathleen van Sterge hatte jahrelang Unterricht bei diversen Künstlern der „Neuen Leipziger Schule“. Der kunstjournalistische Begriff fasst die Künstler der Hochschule für Grafik und Buchkunst / Academy of Fine Arts in Leipzig zusammen. Kathleen van Sterge hatte auch an der Universität der Künste in Berlin studiert. Die Künstlerin stellt seit 1990 bis heute in einer Galerie in Amsterdam und der Achtzig-Galerie regelmäßig und lückenlos aus. Bisher gab es sehr viele...

  • Prenzlauer Berg
  • 26.02.19
  • 199× gelesen
Kultur
"Divan Jaonais", 1892/93 gemalt von Henri de Toulouse-Lautrec ist ein Bild aus der "Bestandsaufnahme Gurlitt". Seine Besitzverhältnisse sind weiter unklar, auch wenn aktuell keine Raubkunstverdacht vesteht.
6 Bilder

Jahresanfang im Museum
Wie wäre es mit einem Ausstellungsbesuch?

Von Steinzeitmenschen über barocke Schiffe bis zu Aufnahmen einer Fotografin, die erst nach ihrem Tod bekannt geworden ist. Es gibt gerade eine Menge interessanter Ausstellungen. Und vielleicht ist jetzt zum Jahresanfang auch Zeit für einen Besuch. Die Kunst der Novembergruppe. Berlinische Galerie, Alte Jakobstraße 124-128: Die Schau zu 100 Jahre Revolution und erster Demokratie in Deutschland. Bereits im November 1918 gründete sich diese Künstlergruppe, daher der Name. Von 1919 bis 1932...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 02.01.19
  • 101× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.