Austellung

Beiträge zum Thema Austellung

Kultur

Stillleben und mollige Frauen

Karow. Im Stadtteilzentrum im Turm ist eine neue Ausstellung zu besichtigen. In der Busonistraße 136 sind unter dem Titel „Stille, Ruhe und Molliges“ Ölmalereien von Detlef Kappis zu sehen. Dieser ist seit 2003 freischaffender Maler und Grafiker. In seiner Malerei fühlt er sich dem Realismus verpflichtet und widmet sich unterschiedlichen Themen. So zeigt er im Turm zum Beispiel Stillleben, vorpommersche Landschaften und Porträts von molligen Frauen. Die Ausstellung kann montags bis freitags von...

  • Karow
  • 05.07.19
  • 19× gelesen
Kultur

Atmosphärische Fotos
Museum Neukölln eröffnet Ausstellung über Handwerksbetriebe

Ein hölzernes Waschbecken, eine Orthese aus Karbonfasern, filigraner Silberschmuck: So unterschiedliche Produkte werden im Bezirk hergestellt. Das und noch viel mehr zeigt die neue Ausstellung „In guten Händen. Handwerk in Neukölln“. Eröffnet wird die Schau am Freitag, 10. Mai, um 19 Uhr im Museum Neukölln, Alt-Britz 81. Werkstücke und Produkte aus Handwerksbetrieben stehen im Mittelpunkt. Etliche Fotoserien zeigen den Umgang mit den unterschiedlichen Materialien und die Atmosphäre in den...

  • Britz
  • 20.05.19
  • 37× gelesen
Sonstiges
Die Trillersche Bockwindmühle, das Mühlenhaus und dahinter die Windkraftanlage, hier ein Foto aus den 1920er Jahren, bildeten ein Einheit.
3 Bilder

Gesucht und gefunden
Das Bezirksmuseum zeigt eine Ausstellung zur Trillerschen Mühle

Die sogenannte Trillersche Mühle und Ergebnisse von Ausgrabungen des Mühlenvereins stehen im Mittelpunkt einer Ausstellung zur Marzahner Mühlengeschichte im Bezirksmuseum.   Der Marzahner Mühlenverein feiert in diesem Monat zwei Jubiläen. Vor 25 Jahren wurden sowohl die Bockwindmühle eingeweiht als auch der Verein gegründet. Mit der Ausstellung stellt er seine Arbeit vor und widmet sich unter dem Titel „Gesucht-gefunden!“ einem besonderen Kapitel der Mühlengeschichte, als die Familie...

  • Marzahn
  • 03.05.19
  • 183× gelesen
Kultur

Neue Ausstellung im Kunstverein

Neukölln. Unter dem Titel „Im Zweifel“ sind in den Räumen des Kunstvereins Neukölln, Mainzer Straße 42, Zeichnungen von Petra Lottje und Matthias Beckmann zu sehen. Sie waren im Kriminalgericht Moabit, dem größten Strafgericht Europas, unterwegs und haben sich mit der Architektur des Gebäudes auseinandergesetzt. Außerdem haben sie soziale Interaktionen der Menschen, die hier anzutreffen sind, festgehalten. Die Ausstellung ist geöffnet bis 11. November mittwochs bis sonntags, 14 bis 20 Uhr....

  • Neukölln
  • 29.09.18
  • 61× gelesen
Kultur
Das Ausstellungsplakat schmücken Gala und Gadeleika.
2 Bilder

Dritter Teil von „Kunst im Herrenhaus“
Kuhbilder als Sinnbild für die Entfremdung des Menschen von der Natur

Mit „Faszination Kühe: Esmeralda, Glücka & Co“ findet die dreiteilige Sonderausstellungsreihe „Kunst im Herrenhaus“ auf der Domäne Dahlem ihren Abschluss. Die Bilder stammen von Theresa Beitl. Zu sehen sind Porträts und Ansichten von Kühen, denen die Malerin in verschiedenen ländlichen Regionen Europas begegnet ist. Die Berlinern mit österreichischen Wurzeln widmet sich seit 15 Jahren dem Sujet „Kuh“ und verwendet dabei unterschiedliche Techniken und Ausdrucksmittel. Die Ansichten...

  • Dahlem
  • 29.09.18
  • 111× gelesen
Soziales

Migrationsgeschichten aus Pankow: Sonderausstellung mit Gesprächen und Lesungen eröffnet

„Onkel Hasan und die Generation der Enkel“ ist der Titel einer Wanderausstellung, die sich mit dem Thema multikulturelle Migration beschäftigt. Gezeigt wird sie bis Mitte März auf dem Gelände des Pankower Kultur-und Bildungszentrums „Sebastian Haffner“. Zusammengestellt vom Verbund sozio-kultureller Migrantenorganisationen Dortmund (vmdo), betrachtet die Ausstellung das Thema Migration aus zwei Perspektiven. Da ist zunächst die der ersten Generation von Arbeitsmigranten, die seit Mitte der...

  • Prenzlauer Berg
  • 04.01.18
  • 41× gelesen
Kultur
Klaus-Peter Laschinsky (r.), Leiter des Heimatmuseums, begrüßte Bildungsstadtrat Frank Mükisch zur Ausstellungseröffnung von „Abgesägt“.
3 Bilder

Von den Nazis "abgesägt": Ausstellung im Heimatmuseum erinnert an sechs Kommunalpolitiker

Zehlendorf. Sie wurden denunziert und entlassen, verfolgt und inhaftiert: Sechs Zehlendorfer Kommunalpolitiker in der NS-Zeit stehen im Mittelpunkt derAusstellung „Abgesägt“ im Heimatmuseum Zehlendorf. Auf hohen Schautafeln sind die Biographien von zwei Frauen und vier Männern nachzulesen. Alle waren politisch aktiv, fünf von ihnen waren SPD-Mitglieder. Anna Mayer (1882-1937) gehörte der Deutschen Volkspartei (DVP) an und war eine der ersten promovierten Juristinnen in Deutschland. Sie...

  • Zehlendorf
  • 20.02.17
  • 186× gelesen
Kultur

Fotograf zeigt Bilder von den "Vergessenen" im Südkaukasus

Prenzlauer Berg. „Jenseits der Grenzen“ heißt die neue Ausstellung, die vom 16. Februar bis 16. März im Haus der Demokratie und Menschenrechte in der Greifswalder Straße 4 zu sehen ist. In dieser wird über das Schicksal der vergessenen Flüchtlinge im Südkaukasus informiert. Flucht und Vertreibung sind hochaktuelle Themen. Auf dieser Welt müssen Menschen jeden Tag vor Kriegen und bewaffneten Auseinandersetzungen fliehen, manchmal wird ihr Schicksal wahrgenommen, manchmal nicht. Auch nach dem...

  • Prenzlauer Berg
  • 13.02.17
  • 49× gelesen
Kultur

Ausstellung zu Frauenverlag

Marzahn. Eine Ausstellung über die Geschichte des „Verlags für die Frau“ ist ab 6. Januar in der Bezirkszentralbibliothek Mark Twain, Marzahner Promenade 52-54, zu sehen. Der Verlag blickt auf eine 70-jährige Geschichte zurück. Er wurde 1946 gegründet und war in der DDR unter dem Namen „Verlag für die Frau“ der größte Mode- und Ratgeberverlag. Er gab Zeitschriften wie „Sibylle, „Pramo“ oder „Wir kochen gut“ heraus. Sie begleiteten das Alltagsleben in Millionen Haushalten. Neben historischen...

  • Marzahn
  • 23.12.16
  • 18× gelesen
Kultur
Matthias,Vera, Kristina, Kseniia, Anne, Mai, Oliver, Aaron, Tabor, Magoo, Alexandra, Shawn

Darf ich vorstellen.. Die Kunstklasse!

Das Ereignis ist zwar schon eine Weile her, hinterlässt aber dennoch Spuren in meinem Kopf. Am Freitag, dem 8.Juli 2016 war es soweit. Die Freie Kunstklasse zeigte ihre Arbeiten, die sie zusammen mit Vera Müller und Matthias Schwelm erarbeitet haben. Ich hatte mich Anfang Mai auch für die Kunstklasse beworben und präsentierte später zehn neuen Gesichtern meine Projektidee. Samstags und sonntags trafen wir uns in der Pyramide und besprachen die nächsten Schritte, wie auch den Namen unserer...

  • Hellersdorf
  • 26.07.16
  • 59× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.