Alles zum Thema AWO Berlin-Mitte

Beiträge zum Thema AWO Berlin-Mitte

Politik

Bezirk finanziert drei Schuldnerberatungen

Mitte. Das Bezirksamt finanziert drei Schuldner- und Insolvenzberatungen. Das sind der Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V. für den Bereich Mitte, der Deutsche Familienverband Landesverband Berlin e.V. (DFV) für den Bereich Tiergarten und der AWO-Kreisverband Berlin-Mitte für den Bereich Wedding. Von 2012 bis 2017 haben die drei Beratungsstellen knapp 5,1 Millionen Euro vom Bezirksamt an Zuwendung bekommen, wie Sozialstadtrat Ephraim Gothe (SPD) auf eine Anfrage der...

  • Mitte
  • 30.01.18
  • 19× gelesen
Politik
Nach 22 Jahren soll die Erstaufnahme jetzt schließen.

Marode Erstaufnahme macht dicht : LAF bestätigt Schließungspläne bis Ende Juni

Spandau. Lange war es angekündigt, jetzt steht es fest. Die Erstaufnahme an der Motardstraße schließt Ende Juni. Die Familien ziehen in das Containerdorf Am Oberhafen. Bis Ende des Monats soll die abrissreife Erstaufnahme für Flüchtlinge in der Motardstraße 101a frei gezogen sein und somit schließen. Das bestätigte das Landesamt für Flüchtlinge (LAF) auf Nachfrage des Spandauer Volksblattes. Die Familien ziehen mehrheitlich in das neue Tempohome Am Oberhafen mit 280 Plätzen. Dort ist die...

  • Spandau
  • 13.06.17
  • 1.021× gelesen
Soziales

Spendenkiste für Flüchtlinge: Umziehen und dabei Gutes tun

Mitte. Die Umzugsfirma Scholz stellt sogenannte Spendenkisten zur Verfügung. Sachen, die die Leute beim Wohnungswechsel aussortieren und meist wegwerfen, sollen Flüchtlingen zugute kommen. Ein Umzug ist die beste Gelegenheit, seinen Hausstand einmal auszumisten. Ob Spielzeug, nicht mehr benötigte Kleidung oder ungetragene Schuhe – meistens füllen sich bei jedem Auszug die Mülltonnen an der alten Adresse. Die Firma Scholz Umzüge hat mit der Arbeiterwohlfahrt Berlin-Mitte (AWO) die Idee der...

  • Mitte
  • 30.07.16
  • 75× gelesen
Soziales
Zusammenarbeit vereinbart: Helmut Kleebank, Björn Teuteberg, Snezana Prvulovic-Hummel, Wolfgang Pellnitz, Dr. Britta Marschke, Karsten Dierks und Suada Dolovac.

Hilfe für Flüchtlinge koordinieren: Bezirksamt vereinbart Zusammenarbeit

Spandau. Der Bedarf ist ebenso da wie die Bereitschaft – aber wenn es um ehrenamtliche Hilfe für Flüchtlinge geht, mangelt es oft noch an der Koordination. Das Spandauer Bezirksamt und fünf gemeinnützige Organisationen haben jetzt vereinbart, das zu ändern. Eine neue Organisationsstruktur in puncto ehrenamtliches Engagement für Flüchtlinge muss her, darüber waren sich das Spandauer Bezirksamt und die sozio-kulturellen Vereine einig. Deshalb schlossen sie Ende Oktober eine...

  • Haselhorst
  • 18.11.15
  • 440× gelesen