Bäume

Beiträge zum Thema Bäume

Umwelt

Unterstützung für Grünpaten gefordert

Charlottenburg-Wilmersdorf. In einem Antrag fordert die SPD-Fraktion der BVV das Bezirksamt auf, Bürger im Bezirk aktiv bei der Pflege und Begrünung von Baumscheiben zu unterstützen. Als Begründung führt die Fraktion den aktuellen Klimanotstand an. Insbesondere sind Straßenbäume betroffen, die zunehmend durch Hitze- und Dürreperioden geschädigt werden. Seitens des Bezirksamtes seien keinerlei Aktivitäten zur Pflege der Bäume und Baumscheiben erkennbar, kritisiert die SPD-Fraktion. Dabei wurden...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 15.01.21
  • 28× gelesen
Umwelt

Kunst versus Bäume

Schöneberg. Sollten gesunde Bäume der Kunst geopfert werden? Darüber will das Bezirksamt am 12. Januar im Live-Stream mit den Schönebergern diskutieren. Anlass ist das von Bäumen umsäunte Kunstwerk „124,5°“ auf der Verkehrsinsel vor der Urania. Der Künstler Bernar Venet hat es 2019 aufgestellt. Damit seine Arbeit besser gesehen wird, „wünscht“ sich Venet, dass Straßenbäume gefällt werden. Das löste damals eine öffentliche Debatte über die Präsentation von Kunst und den Schutz der Bäume aus. Die...

  • Schöneberg
  • 02.01.21
  • 33× gelesen
Umwelt

Kein Wald auf dem ehemaligen Flugfeld

Tempelhof. Sind zusätzliche Bäume oder sogar ein Wald auf dem Tempelhofer Feld denkbar? Das wollte der CDU-Abgeordnete Danny Freymark in einer parlamentarischen Anfrage wissen. Stefan Tidow, Staatssekretär bei der Umweltsenatorin, antwortete, der Entwicklungs- und Pflegeplan sehe Baumpflanzungen in Teilbereichen vor. Aber eine Bewaldung sei nicht sinnvoll. Die „Offenlandschaft“ spiele eine große Rolle für die vielfältige Flora und Fauna. Außerdem gelte es, die Kaltluftproduktion in der Nacht zu...

  • Tempelhof
  • 27.11.20
  • 43× gelesen
Umwelt
Loch gebuddelt, Baum rein. Jetzt schippen Christiane Heiß, Daniel Schlegel und Michael Krebs (von links) noch Erde drauf.
4 Bilder

Cosimaplatz bekommt Honigbaum
Schlegel-Stiftung spendiert zehn Bäume

Mehr Grün für Friedenau: Die Schlegel-Umweltstiftung hat dem Bezirk zehn neue Bäume gestiftet. Einer wurde jetzt gemeinsam auf dem Cosimaplatz gepflanzt. Styphnolobium japonicum wächst an prominenter Stelle. Mitten auf dem Cosimaplatz. Dort soll er Schatten spenden, wenn er groß ist. Den Japanischen Schnurbaum, auch Honigbaum genannt, haben Grünen-Stadträtin Christiane Heiß und Daniel Schlegel von der Schlegel-Umweltstiftung gepflanzt. Für mehr Grün und saubere Luft. Dass Daniel Schlegel auf...

  • Friedenau
  • 27.11.20
  • 58× gelesen
Bauen

Wasserleitung wird erneuert

Wittenau. Die Berliner Wasserbetriebe wechseln in der Jean-Jaurés-Straße die Trinkwasserhauptleitung aus. Sie stammt aus dem Jahre 1928. Gleichzeitig gibt es Instandsetzungsarbeiten an der Kanalisation. Die Wasserleitung wird in offener Bauweise erneuert. Weil sie in der Mitte der nur sechs Meter breiten Fahrbahn liegt, wird parallel zum Baugraben eine Behelfsstraße für den Baustellenverkehr, die Anwohner sowie für Entsorgungsunternehmen und Rettungsdienste angelegt. Dafür müssen 48 Bäume...

  • Wittenau
  • 19.11.20
  • 148× gelesen
Umwelt

Kiezkannen abzugeben

Charlottenburg. Auch wenn die heißen Tage für dieses Jahr vorbei sind, irgendetwas muss immer gegossen werden: das herbstliche Grün auf dem Balkon, die Zimmerpflanzen und spätestens in der nächsten Trockenperiode auch wieder die Straßenbäume und die bepflanzten Baumscheiben. Unter dem Motto „Soll et sprießen, musste gießen!“ geben die DorfwerkStadt und das Kiezbüro deshalb 40 Kiezkannen für die Mierendorff-Insel aus. Sie fassen jeweils 10 Liter, stehen unter der Woche vor dem Kiezbüro,...

  • Charlottenburg
  • 19.11.20
  • 31× gelesen
Umwelt

Nach Umgestaltung soll es mehr Bäume in Spandauer Altstadt geben

Spandau. Im Zuge des Umbaus am Reformationsplatz muss eine Linde an der Nordseite der Anlage gefällt werden. Nach Angaben des Bezirksamtes geschieht das wegen Krankheit und damit mangelnder Standsicherheit. Die Ursache liege nicht an den Bauarbeiten. Der Baum werde an gleicher Stelle durch eine Neupflanzung ersetzt. Außerdem befänden sich in diesem Bereich eine weitere Linde sowie vier Ahornbäume im Straßenraum. Sie behindern die neue Wegeführung und könnten deshalb ebenfalls nicht erhalten...

  • Spandau
  • 21.10.20
  • 50× gelesen
Verkehr

Baumschnitt in der Kienbergstraße

Marzahn. Ab Montag, 26. Oktober, werden nach Angaben des Bezirksamts im Bereich der Anwohnerparkplätze in der Kienbergstraße 58-62 Bäume und Sträucher zurecht- sowie Lichtmasten freigeschnitten. Es handelt sich dabei um Maßnahmen zur Verkehrssicherung. Um die Arbeiten zügig umsetzen zu können, gelten temporäre Parkverbote. Auch im angrenzenden Bereich der öffentlichen Grünanlage zwischen Spiel- und Bolzplatz müssen durch Wind geschädigte und bruchgefährdete Bäume gefällt werden....

  • Marzahn
  • 19.10.20
  • 39× gelesen
Umwelt

Ersatz für die gefällten Bäume

Blankenburg. Anfang dieses Jahres fanden in Blankenburg entlang der A114 zahlreiche Baumfällungen statt. Die Rodungen wurden im Vorfeld der Erneuerung der Autobahn vorgenommen. Baubeginn wird voraussichtlich Anfang Oktober sein. Doch finden für die gefällten Bäume Ersatzpflanzungen statt? Mit dieser Frage wandten sich Anwohner aus Blankenburg an die Redaktion der Berliner Woche. Nach Abschluss der Straßenbaumaßnahmen werden im Jahr 2023 insgesamt 191 Einzelbäume im neu hergestellten...

  • Blankenburg
  • 01.09.20
  • 36× gelesen
Umwelt

Kreative Ideen sollen einfach umsetzbar sein
Bewerben für Umweltpreis

Bis zum 30. September, 12 Uhr, können Einzelpersonen, Vereine, Initiativen und Unternehmen ihre Bewerbung für den Reinickendorfer Umweltpreis einreichen. Besonders erwünscht sind dabei Ideen und Projekte, die besonders kreativ und einfach sind und damit zum Mitmachen anregen. Eine weitere Bedingung: Sie müssen ihre Wirkung im Bezirk entfalten und bereits begonnen sein. Baumpflanzung für die drei SiegerAm Ende sollen drei Gewinner ausgezeichnet werden. Für jeden setzt der Bezirk einen weiteren...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 28.08.20
  • 27× gelesen
Umwelt

Was Bäume alles zu bieten haben

Britz. Eine Veranstaltung unter dem Motto „Mein Freund, der Baum“ bietet das Freilandlabor im Britzer Garten am Sonnabend, 22. August, von 14 bis 16 Uhr an. Die Besucher sind eingeladen, die kulinarischen und medizinischen Seiten von Weißdorn, Holunder & Co. zu entdecken. Denn Bäume sind nicht nur Sauerstoff- und Schattenspender, sondern können den Menschen auch mit Nahrung und Heilmittel versorgen. Erwachsene zahlen drei, Kinder zwei Euro. Treff ist am Umweltbildungszentrum. Anmeldung unter...

  • Britz
  • 18.08.20
  • 14× gelesen
Umwelt

Bäume müssen gefällt werden

Altglienicke. Das Bezirksamt hat für Oktober und November die Fällung von vier Bäumen in der Sachsenstraße 22 angekündigt. Dort befindet sich die Schule am Altglienicker Wasserturm. Betroffen sind eine Vogelkirsche, ein Zucker-Ahorn sowie zwei Spitzahorne, die im Zuge der Baumaßnahme zur Grundstücksnutzung verschwinden müssen. „Für die zu fällenden Bäume, die nach der Berliner Baumschutzverordnung geschützt sind, liegt eine Ausnahmegenehmigung vor. Zum ökologischen Ausgleich werden fünf...

  • Altglienicke
  • 29.07.20
  • 23× gelesen
Umwelt
Grüne Baumretter: Clara Herrmann und Toni Becker zeigen, wie der Bewässerungssack richtig sitzt.
4 Bilder

Grüne Baumretter gegen den Hitzetod
Friedrichshain-Kreuzberg verleiht gratis Bewässerungssäcke

Der dritte trockene Sommer infolge macht den Berliner Bäumen zu schaffen. Friedrichshain-Kreuzberg geht mit gutem Beispiel voran und verteilt jetzt gratis Bewässerungssäcke. Aber auch andere Bezirke sind in der Stadtgrünpflege aktiv. Die grünen Bewässerungssäcke sind keine neue Erfindung. Sie wässern mittlerweile fast überall in der Stadt gestresste Bäume. Wenn sich denn die Anwohner darum kümmern. Genau die will das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg ermuntern und testet darum jetzt als...

  • Friedrichshain
  • 23.07.20
  • 491× gelesen
Umwelt

Reinickendorfer sollen Straßenbäume gießen

Reinickendorf. Die Grünen im Bezirk rufen die Bevölkerung zum Bewässern der Straßenbäume auf. Pro Gewächs wären bei Trockenheit etwa 30 bis 50 Liter in der Woche nötig, erklärte ihr umweltpolitischer Sprecher Andreas Rietz. Umgerechnet also drei bis fünf Zehn-Liter Gießkannen. Weitere Hinweise biete außerdem die Website www.giessdenkiez.de. Ein Antrag der Grünen verlangt außerdem, dass an Baumscheiben Erdwannen und andere Vorrichtungen das Gießwasser auffangen und für den Baum versickern lassen...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 04.07.20
  • 33× gelesen
Umwelt

Drei Birken müssen weg

Köpenick. Im Allende-Viertel werden am 26. Juni drei Birken gefällt. Die bis zu 18 Meter hohen Bäume befinden sich auf dem Gelände eines Schulhorts und sind bereits abgestorben. Aus Sicherheitsgründen kommt nach Angaben des Straßen- und Grünflächenamts nur noch die Fällung in Betracht. RD

  • Köpenick
  • 22.06.20
  • 21× gelesen
Bildung
Emma, Wanda, Helene und Greta engagieren sich seit Anfang des Jahres gemeinsam mit Tim, der auf dem Foto leider fehlt, im Klima-Klub. Sie sammelten Spenden, damit diese Linde gepflanzt werden konnte.

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“
Schüler finanzierten zum Klimaschutz einen Stadtbaum

von Bernd Wähner An der Thulestraße/ Ecke Neumannstraße steht seit Kurzem ein neu gepflanzter Lindenbaum. Zu verdanken ist diese Baumpflanzung dem Engagement von fünf Zweitklässlern. „Lasst uns einen Klima-Klub gründen!“ Mit dieser spontanen Idee hatte im Januar dieses Jahres alles angefangen. Wanda, Emma, Tim, Greta und Helene aus der Klasse 2b der Trelleborg-Schule am Eschengraben 40 wollten sich engagieren. Aber wie genau? Was hilft dem Klima? Bei der Beantwortung dieser Fragen halft ihnen...

  • Pankow
  • 20.06.20
  • 682× gelesen
Umwelt
Die Gebilde wirken wie überdimensionale, zeltförmige Spinnennetze.
2 Bilder

Seltsame Gespinste
Falterraupen überziehen Sträucher mit Schleiern

Auf der Thomashöhe, in der Hasenheide und in anderen Grünanlagen sind dieser Tage weißliche Gebilde in Sträuchern, vereinzelt auch in Bäumen zu entdecken. Dabei handelt es sich aber nicht, wie von einigen befürchtet, um das Werk von Eichen-Prozessionsspinnern. Die Raupen der Prozessionsspinner können dem Menschen nämlich tatsächlich unangenehm werden: Ihre Brennhaare enthalten ein Eiweißgift, das eine starke Hautallergie auslösen kann. Doch, wie der Name schon sagt: Diese Tierchen treten meist...

  • Neukölln
  • 21.05.20
  • 270× gelesen
  • 1
Umwelt
In Spandau ist es vor allem dort schön grün, wo die Bäume Zeit hatten zu wachsen – anders als in Neubaugebieten.

Sonderpflanzung im Herbst in Kladow
Hundert neue Straßenbäume

Über die Berliner Stadtbaumkampagne werden im Herbst wieder neue Straßenbäume gepflanzt. Spandau soll 100 bekommen. Spender können sich online Pflanzstandorte aussuchen. Die nächste Pflanzaktion steht an. Im Herbst sollen berlinweit 800 junge Straßenbäume in die Erde. Spandau ist mit Treptow-Köpenick für eine Sonderpflanzung vorgesehen und bekommt wie der Süd-Bezirk 100 Bäume. Laut Senatsliste werden die aber ausschließlich in Kladow gepflanzt. Aus dem Ortsteil hatten sich offenbar die meisten...

  • Bezirk Spandau
  • 18.05.20
  • 148× gelesen
Umwelt
Im vergangenen Jahr pflanzten die Grünen-Politiker Georg Kössler und Tugut Altug einen Baum an der Silbersteinstraße.

Liste der Standorte im Netz
120 Bäume suchen Spender / Pflanzungen im Herbst geplant

Die neue Kampagne „Stadtbäume für Berlin“ geht an den Start. Es werden Spender gesucht, die Geld für neues Straßengrün lockermachen. In Neukölln stehen 120 Standorte zu Wahl. Zu sehen sind sie ab sofort unter www.berlin.de/stadtbaum. Bis Mitte September hat jeder Gelegenheit, sich einen Ort auszusuchen, wo dann im Herbst ein Jungbaum gesetzt wird. Natürlich kann man sich dafür auch zusammentun, viele Vereine, Kollegenkreise oder Initiativen haben die Aktion bereits unterstützt. Eine Pflanzung...

  • Neukölln
  • 17.05.20
  • 139× gelesen
Verkehr
Das Kopfsteinpflaster auf der Fahrbahn der Weserstaße soll verschwinden.

Gewegvorstreckungen und Baumpflanzungen
Berlins längste Fahrradstraße kommt – Weserstraße wird ab 2021 asphaltiert

Die Weserstraße soll Berlins längste Fahrradstraße werden. Der Beginn der Bauarbeiten, ursprünglich in diesem Jahr geplant, wird sich jedoch um einige Monate verzögern. Wahrscheinlich können Radler erst 2023 die rund 2,2 Kilometer lange Strecke auf frischem Asphalt rollen und so die gefährliche Sonnenallee umfahren. In ihrem aktuellen Newsletter hat die Brandenburgische Stadterneuerungsgesellschaft, verantwortlich für das Sanierungsgebiet Karl-Marx-Straße/Sonnenallee, detaillierte Informationen...

  • Neukölln
  • 06.05.20
  • 515× gelesen
Umwelt

Bezirk gießt Bäume und ruft Bürger zur Unterstützung auf

Mitte. Das Straßen- und Grünflächenamt (SGA) ist täglich mit drei Wasserwagen unterwegs, um Straßenbäume zu wässern. Ein bis zwei Mal pro Woche sollen aus den auf Traktor und LKW montierten Tanks 80 Liter pro Baum fließen. Gewässert werden allerdings nur zirka 8000 Jungbäume bis zehn Jahre. Insgesamt stehen im Bezirk etwa 28.000 Straßenbäume. Das Bezirksamt bittet im Sommer regelmäßig die Anwohner, beim Gießen zu helfen und wirbt für Unterstützung mit Aktionen wie „Wasserhelden“ oder...

  • Mitte
  • 06.05.20
  • 69× gelesen
Umwelt
Weil es im April viel zu wenig geregnet hat, sind viele Straßenbäume schon jetzt in Not.

Hilfe mit Gießkanne und Eimer
In Neukölln leiden die Straßenbäume unter der Trockenheit – ohnehin gibt es relativ wenige

Seit Wochen ist es in der Stadt zu trocken, der April hat nur wenig Regen gebracht. Schon jetzt leiden die Straßenbäume unter dem Wassermangel. Deshalb rufen Bezirke, Senat und die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald dazu auf, Kastanie, Robinie & Co. vor der Haustür zu wässern. Zuerst einen Blick auf die Statistik: In ganz Berlin gibt es rund 430 000 Straßenbäume, in Neukölln sind es knapp 20 800. Gemessen an der Größe des Bezirks ist das nicht besonders viel. Das macht auch eine andere Zahl...

  • Neukölln
  • 02.05.20
  • 232× gelesen
Umwelt
Die ersten Gartenfreunde legen los. Die Gieß-Aktion startete am 25. April zum bundesweiten Tag des Baums.
5 Bilder

Gartenfreunde Hakenfelde wässern Straßengrün
Zehn Kannen für jeden Baum

Der Verein der Gartenfreunde hat dutzende Straßenbäume in der Waldsiedlung Hakenfelde versorgt. Mit Wasser. Die Gieß-Aktion soll Anwohner motivieren. „Los jetzt, mehr Äktschn bitte.“ Detlef Kapitzke treibt seine Mitstreiter an. „In einer Stunde wollen wir fertig sein.“ Bis dahin müssen 2000 Liter Wasser an 20 durstige Kastanien und Ahorne. Das macht 100 Liter pro Baum. Die acht Frauen und Männer vom „Verein der Gartenfreunde Waldsiedlung Hakenfelde“ haben sich viel vorgenommen an diesem...

  • Hakenfelde
  • 28.04.20
  • 136× gelesen
Umwelt
So sieht es aus, wenn ein junges Bäumchen nicht genug Wasser bekommt. Damit dieses Bild im Sommer nicht dominiert, bittet die Verwaltung um Hilfe beim Gießen der Stadtbäume.

Der Durst der Bäume
Bezirksamt bittet um Hilfe beim Wässern, denn bereits der April ist viel zu trocken

Die Corona-Krise bringt genug Sorgen mit sich, da geraten andere Probleme in den Hintergrund. Das folgende dürfte sich aber bald ins Blickfeld drängen, wenn nichts getan wird: Den angeschlagenen Stadtbäumen setzt die erneute Trockenzeit zu. Das Bezirksamt bittet nun die Lichtenberger um Hilfe. Der launische April weiß nicht recht, was er will; er sendet mal Regen, mal Sonnenschein und manchmal sogar noch Schnee. Das sagt der Volksmund über den Frühlingsmonat, der eigentlich für sein...

  • Lichtenberg
  • 25.04.20
  • 306× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.