Alles zum Thema Bäume

Beiträge zum Thema Bäume

Umwelt

Bezirk ruft zur Baumspende auf

Charlottenburg-Wilmersdorf. Im Frühjahr 2020 wird die Stadtbaumkampagne des Senats fortgesetzt. Dafür bitten die Senatsverwaltung und der Bezirk um eine Spende in Höhe von 500 Euro je Baum (Beträge unter 500 Euro werden zu Sammelspenden zusammengefasst). Für die Pflanzung und Pflege eines Straßenbaumes werden etwa 2.000 Euro benötigt, der Rest wird aus Landesmitteln finanziert. Sofern Interesse an einer Spende vorhanden ist, besteht schon jetzt die Möglichkeit, einen Wunschstandort für...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 14.08.19
  • 17× gelesen
Umwelt

Gießgruppe für Mierendorffkiez

Charlottenburg. Im Mierendorffkiez hat sich eine Gießgruppe gegründet. Geplant sind Treffen mittwochs um 18 Uhr. Wer das Grün im Mierendorff-Kiez mit gießen möchte, meldet sich per E-Mail unter maria.zobir@gmx.de oder telefonisch unter 0176/76 85 41 17. my

  • Charlottenburg
  • 10.08.19
  • 21× gelesen
  •  1
Umwelt
Dieser Apfelbaum wird gerade richtig verwöhnt von den Mitgliedern des „Bürgerpark Vereins Pankow“ Christian Friedrich, Ines Kempe, Katrin Mirtschink, Marianne Glaser und Klaus Jürgen Liebenow.
2 Bilder

Pankows Grün braucht Wasser
Bezirk und Senat rufen wegen anhaltender Trockenheit Bürger zum Gießen von Bäumen auf

Sie spenden uns Schatten und gute Luft: In Pankow stehen rund 43.000 Straßenbäume und 50.000 Bäume in Grünanlagen. Jetzt brauchen sie den tatkräftigen Einsatz von uns Menschen. Weil es zu lange zu trocken war, kommt der Bezirk mit dem Wässern nicht mehr nach. Wem die Bäume am Herzen liegen, sollte sich also eine Gießkanne zulegen und in den kommenden Wochen selbst in der Nachbarschaft Bäume immer mal wieder wässern. Dazu rief der Senat bereits vor einigen Wochen auf. Kürzlich folgte ein...

  • Pankow
  • 21.07.19
  • 187× gelesen
  •  2
Umwelt

Mit der Kanne zum nächsten Baum
Der Bezirk Pankow und der Senat rufen Bürger zum Wässern des Straßengrüns auf

Sie spenden uns Schatten und gute Luft: Im Bezirk Pankow stehen rund 43.000 Straßenbäume und 50.000 Bäume in Grünanlagen. Jetzt brauchen sie tatkräftigen Einsatz von uns Menschen. Weil es zu lange zu trocken war, kommt der Bezirk mit dem Wässern nicht mehr nach. Wem die Bäume am Herzen liegen, sollte sich also eine Gießkanne zulegen und in den kommenden Wochen selbst in der Nachbarschaft Bäume immer mal wieder wässern. Dazu rief der Senat bereits vor einigen Wochen auf. Kürzlich folgte ein...

  • Weißensee
  • 19.07.19
  • 35× gelesen
Kultur
Der Bildende Künstler aus Alt-Hohenschönhausen Mathias Roloff fragt mit einem Kunstprojekt "Was wäre, wenn?" und zeigt dazu eine Ausstellung.
3 Bilder

Wie sähe die Stadt ohne Häuser aus?
Kunstprojekt von und mit Mathias Roloff stellt den Baum als Kulturgut in den Fokus

Was wäre, wenn? Wer hat sich diese Frage – egal in welchem Zusammenhang – noch nie gestellt? Mathias Roloff ist Bildender Künstler aus Alt-Hohenschönhausen und hat das Gedankenspiel zu einem Kunstprojekt gemacht. Alles dreht sich um unsere wichtigsten Stadtpflanzen: die Bäume. Sein Atelier in den Studios ID liegt direkt gegenüber der Gedenkstätte Hohenschönhausen. Dort, im Kiez rund um die Genslerstraße, ist Mathias Roloff auch aufgewachsen und kennt, wie man sagen könnte, jeden Baum. Die...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 07.07.19
  • 106× gelesen
Umwelt
Eichenprozessionsspinner leben in Familienverbänden zusammen und.

Besser einen Bogen machen
Eichenprozessionsspinner in Kleingartenanlage entdeckt

In der Kleingartenanlage Stallwiese, Hoher Wallgraben 59, sind Eichenprozessionsspinner entdeckt worden. Der Baumschädling ist auch für den Menschen gefährlich, seine Nester müssen beseitigt werden. Dafür zuständig ist der Kleingartenverein. Das Bezirksamt bittet Besucher der Kleingartenanlage und Spaziergänger, die betroffenen Bereiche zu meiden und auf keinen Fall die Gespinstnester zu berühren. Der Kontakt mit den Härchen der Schmetterlingsraupen kann zu Hautentzündungen, Augenreizungen...

  • Karlshorst
  • 06.07.19
  • 274× gelesen
Bauen

Eigentümer kündigt Rückschnitt an
Äste aus Bäumen gefallen

Anwohner aus dem Lenther Steig haben sich über herabfallende Äste beschwert. Offenbar wurden die Kronen dreier Bäume nicht zurückgeschnitten. Der Eigentümer der Privatfläche hat nötige Gegenmaßnahmen aber bereits veranlasst. Weil herabfallende Äste und Zweige Fußgänger gefährden, haben sich in den vergangenen Wochen Anwohner aus dem Lenther Steig beim Bezirksamt und im Bürgerbüro der Bundestagsabgeordneten Helin Evrim Sommer (Linke) in der Siemensstadt beschwert. Zwischen der Geobelstraße...

  • Siemensstadt
  • 27.06.19
  • 58× gelesen
Umwelt

Jeder Bezirk bekommt 80.000 Euro
Erneut Gelder für Bewässerung der Berliner Bäume

Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz stellt den Bezirken auch in diesem Jahr Gelder für die zusätzliche Bewässerung von Straßenbäumen zur Verfügung. Insgesamt steht rund eine Million Euro bereit; für jeden Bezirk 80.000 Euro. Staatssekretär Ingmar Streese: „Wir unterstützen die Bezirke auch in diesem Jahr finanziell, damit die Straßenbäume bei heißer und trockener Wetterlage mit ausreichend Wasser versorgt werden können.“ Die zwölf Bezirksämter organisieren die...

  • 26.06.19
  • 30× gelesen
Umwelt
Turgut Altug ist Sprecher für Natur- und Verbraucherschutz bei den Grünen.
2 Bilder

Für mehr Straßenbäume
Berliner Grüne pflanzen an der Silbersteinstraße

Die Abgeordneten und Mitarbeiter der Berliner Grünen haben Geld gesammelt und damit einen Baum gekauft. Am 12. April haben sie ihn an der Silbersteinstraße 68 gepflanzt. Damit wollten sie nicht nur ein wenig Grün in die verkehrsreiche Ecke bringen, sondern auch ein Zeichen setzen. Denn in den vergangenen Jahren hat der Baumbestand durch Fällungen abgenommen. Der rot-rot-grüne Senat will gegensteuern und hat im derzeitigen Doppelhaushalt acht Millionen Euro für Pflanzung und Pflege...

  • Neukölln
  • 22.04.19
  • 65× gelesen
Umwelt

Bäume von Pilz befallen

Moabit. Am Bundesratufer haben Baumkontrolleure des Straßen- und Grünflächenamtes an 13 Bäumen Schäden durch Feuerschwammbefall festgestellt. Der Pilzbefall führe zu einer sogenannten Weißfäule, die das Holz auflöst, so die für das Ressort zuständige Stadträtin Sabine Weißler (Grüne). Die befallenen Stellen an den betroffenen Bäumen werden nun entfernt, Totholz, Äste, die zu sehr hängen, und instabile Baumkronenteile zurückgeschnitten. Vor der Maßnahme wird ein Sachverständiger Natur- und...

  • Moabit
  • 14.04.19
  • 23× gelesen
Umwelt
Die Ribbecker Straße in Friedrichsfelde ist bekannt für ihre Zierkirschen-Reihe. Ein Dutzend der alten Bäume musste das Gartenamt aber schon fällen lassen.
2 Bilder

Vergänglicher Zierkirschenzauber
Grünflächenamt will neue Bäume pflanzen, wo der Frühling besondere Pracht zeigt

Dieser Spaziergang ist in jedem Frühling Pflicht, nicht bloß für viele Lichtenberger: Von nah und fern pilgern Schaulustige Ende April, Anfang Mai nach Friedrichsfelde, in die Ribbecker Straße. Dann blühen dort die Japanischen Zierkirschen – ein Augenschmaus. Doch der ist gerade etwas getrübt. Es sind jeweils nur wenige Tage, dann ist der Zauber schon wieder vorbei. Wenn die Japanischen Blütenkirschen im Frühling in voller, rosa- bis pinkfarbener Pracht stehen, können sich die meisten gar...

  • Friedrichsfelde
  • 31.03.19
  • 97× gelesen
Umwelt
Immer wieder müssen im Schlosspark betagte Bäume aus Sicherheitsgründen gefällt werden.
7 Bilder

Baumbestand aufforsten
Pankower Verordnete fordern ein Konzept für den Schlosspark Schönhausen

Für den Schlosspark Schönhausen und seine Wege soll das Bezirksamt ein Nutzungskonzept erarbeiten. Diesen Auftrag erhielt es von der Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Soweit dies erforderlich ist, sollte dieses Konzept mit der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten abgestimmt werden. Diese ist für das Schloss sowie den sogenannten inneren Schlosspark zuständig, der von einer Mauer umgeben ist. Der Schlosspark sei für Erholungssuchende von enormer Bedeutung, so die Verordneten. Er ist...

  • Niederschönhausen
  • 26.03.19
  • 61× gelesen
Umwelt
Baum und Bogen im Widerstreit.

Wie weiter mit den Bäumen?
Grüne bringen neuen Antrag in die Bezirksverordnetenversammlung ein

Werden die acht Platanen am Arc 124,5° auf der Mittelinsel vor der Urania in der Vegetationsperiode mit einer Sondergenehmigung gefällt? Oder wird die Zeit bis Ende September genutzt, um zu überlegen, wie das Kunstwerk des französischen Bildhauers Bernar Venet besser sichtbar zu machen ist und die Bäume trotzdem stehen bleiben können? Die Grünen haben für Letzteres einen entsprechenden Antrag in die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) eingebracht. Danach soll ein Konzept entwickelt werden,...

  • Schöneberg
  • 21.03.19
  • 42× gelesen
Umwelt

Baumfällungen am Kirschnerweg

Gropiusstadt. Einige Anwohner trauten ihren Augen nicht: In der vergangenen Woche wurden in der Nähe des U-Bahnhofs Johannisthaler Chaussee etliche Bäume gefällt. Die Berliner Woche hat im Bezirksamt nach dem Grund gefragt. Sprecher Christan Berg teilt mit: Auf dem privaten Grundstück am Kirschnerweg 3 müssen 14 Bäume einem neuen Block für Mehrgenerationenwohnen weichen. Die Genehmigung der unteren Naturschutzbehörde liegt vor. Bauherrin ist die gropiuswohnen GmbH. Sie ist verpflichtet, als...

  • Gropiusstadt
  • 27.02.19
  • 51× gelesen
Umwelt

Einige Bäume gerettet

Hansaviertel. Am Schleswiger Ufer sind eine mehrstämmige Trauerweide mit einem Stammumfang von 2,6 Metern und eine Kastanie mit einem Stammdurchmesser von über 1,3 Metern mithilfe eines Kronenschnitts gesichert worden. Ebenfalls gerettet werden konnte ein Schnurbaum. Sein Stammumfang beträgt 2,2 Meter. Gefällt werden mussten hingegen zwei ebenfalls stattliche Hängeweiden. Sie waren von Pilzen so schwer befallen, dass sich das Straßen- und Grünflächenamt für diese Maßnahme entscheiden musste....

  • Hansaviertel
  • 14.02.19
  • 8× gelesen
Umwelt

Beschneiden von Obstbäumen

Neukölln. Wer einen naturgemäßen Obstbaumbeschnitt lernen möchte, hat Freitag und Sonntag, 15. und 17. Februar, dazu die Gelegenheit. Dann kommt Friedrich-Karl Schembecker vom Freilandlabor Britz ins Kurt-Löwenstein-Haus, Karlsgartenstraße 6, und erklärt verschiedene Techniken, die am zweiten Kurstag in die Praxis umgesetzt werden. Die Veranstaltung am Freitag dauert von 18 bis 21.15 Uhr, am Sonntag von 11 bis 15 Uhr. Zu bezahlen sind 30, ermäßigt 16,50 Euro. Anmeldungen gehen an die...

  • Neukölln
  • 31.01.19
  • 11× gelesen
Umwelt
Der Landschaftspark Wartenberg beginnt gleich hinter dem Hagenower Ring.
3 Bilder

Damit sich Bäume gut entwickeln
Die Sicherheit geht vor – Baumfällungen im Landschaftspark Wartenberg

Bevor am 1. März die Schutzzeit für brütende Vögel beginnt, stehen in Stadt und Land Baumfällungen an. Vielerorts wird gerodet, um Platz für Bauvorhaben zu schaffen, bisweilen dienen die Arbeiten aber auch Pflegezwecken und der Verkehrssicherheit. Das ist aktuell im Landschaftspark Wartenberg der Fall. Der Landschaftspark liegt im Norden des Bezirks auf der sogenannten Barnimhochfläche und umfasst etwa 250 Hektar. Bis ins Jahr 1968 diente das Areal überwiegend als Rieselfeld, anschließend...

  • Wartenberg
  • 30.01.19
  • 79× gelesen
  •  1
Umwelt

Neue Bäume für die Weserstraße

Neukölln. Vor zweieinhalb Jahren wurden an der Weserstraße wegen Arbeiten der Wasserbetriebe mehr als 30 Bäume gefällt. Entgegen der ursprünglichen Planungen sollen die Nachpflanzungen jedoch erst in diesem Herbst beginnen. Das teilte Bürgermeister Martin Hikel (SPD) kürzlich auf die Anfrage eines Bezirksverordneten mit. Grund seien einerseits Verzögerungen bei den Kanalarbeiten, andererseits die anstehende Umgestaltung der Weserstraße zur Fahrradstraße. Der Radverkehr werde auf die Fahrbahn...

  • Neukölln
  • 23.01.19
  • 16× gelesen
Umwelt

Mehr Bäume für Berlin
Neukölln und Kreuzberg haben die wenigsten Bäume – Aktion soll das ändern

Die Hauptstadt ist eine der grünsten Metropolen der Welt. Und trotzdem fehlt es in den Straßen an Grün. In Berlin gab es Ende des Jahres 2017 rund 433 000 Straßenbäume. Das geht aus einer Statistik des Landesamtes für Umweltschutz hervor. In dieser nimmt der Bezirk Neukölln den vorletzten Platz ein. Hier stehen nur 20 521 Bäume, das sind unter fünf Prozent des Berliner Bestandes. Nur der Nachbarbezirk Friedrichshain-Kreuzberg hat noch weniger Straßenbäume. Viele mussten in den...

  • Neukölln
  • 16.01.19
  • 78× gelesen
Bildung
Baumexperte Bernd Schulz zeigt in Malchow, wie die Gehölze auch im Winter zu bestimmen sind.
2 Bilder

Lernen von einem Experten
Baumbestimmung mit Gehölzspezialist auf dem Naturhof

Er ist Forstwirt, Botaniker und Fachreferent: Baumexperte Bernd Schulz von der Technischen Universität Dresden gilt als Koryphäe auf dem Gebiet der Gehölzbestimmung. Am kommenden Sonnabend besucht er den Naturhof Malchow. Dort erläutert der Gehölzkenner bei einem informativen Vortrag, wie sich die unterschiedlichen Baum- und Straucharten bestimmen lassen – und zwar im Winter, wenn das typische Blätterkleid fehlt. Denn nicht nur an der Laubform, auch in Knospen, Zweigen, an Stamm- und...

  • Malchow
  • 14.01.19
  • 19× gelesen
Umwelt
Schön und nachhaltig: Die geschmückte Kiefer am Rathaus.

Kiefer mit 520 Meter Lichterketten
Nachhaltige Weihnacht am Rathaus

Vorweihnachtlicher Lichterglanz und Nachhaltigkeit müssen sich nicht ausschließen. Das beweist der seit dem Ersten Advent erstrahlende Lichterbaum am Eingang des Rathauses. 6240 energiesparende LED-Leuchten schmücken den Baum und stimmen auf das Weihnachtsfest ein. Das Beste daran: Kein Baum musste dafür gefällt werden. Erstmals wurde nämlich die am Neubau-Eingang, Eichborndamm 215-239 wachsende stattliche Kiefer mit roten und weißen insgesamt 520 Meter langen Lichterketten...

  • Reinickendorf
  • 11.12.18
  • 22× gelesen
Politik

Fäll-Schilder nicht praktikabel

Das Bezirksamt informiert seit Jahren in Pressemitteilungen über jeden Baum, an den das Grünflächenamt die Axt anlegt und über den Grund der Fällung. Doch das reicht der BVV nicht. Die Bezirksverordneten hatten im April beschlossen, dass das Amt „Informationstafeln für Baumfällungen“ aufstellen und „geplante Baumfällungen vor Ort ankündigen“ muss. Auf den Schildern sollen Grund und Datum der Fällung vermerkt sein sowie Informationen zu Ersatzmaßnahmen und Kontaktdaten. Solche Infotafeln...

  • Wedding
  • 06.12.18
  • 26× gelesen
Umwelt
Künstler und Botschafterin stören die Bäume.

Bäume stören Sicht auf Skulptur
Fällaktion für die Kunst?

Die französische Botschafterin Anne-Marie Descotes, der Künstler Bernar Venet, Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) sowie der Bildungsverein Urania fordern vom Bezirksamt, für freie Sicht auf die Skulptur „Arc de 124,5°“ Bäume auf dem Mittelstreifen der Straße „An der Urania“ zu fällen. In der Zählgemeinschaft von SPD und Grünen gibt es darüber Streit. In der Grünen-Fraktion ist man der Meinung, „Bäume und Kunst passen wunderbar zusammen“. Hier seien Kunst und Natur...

  • Schöneberg
  • 28.11.18
  • 98× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.