Bäume

Beiträge zum Thema Bäume

Umwelt

Kiezkannen abzugeben

Charlottenburg. Auch wenn die heißen Tage für dieses Jahr vorbei sind, irgendetwas muss immer gegossen werden: das herbstliche Grün auf dem Balkon, die Zimmerpflanzen und spätestens in der nächsten Trockenperiode auch wieder die Straßenbäume und die bepflanzten Baumscheiben. Unter dem Motto „Soll et sprießen, musste gießen!“ geben die DorfwerkStadt und das Kiezbüro deshalb 40 Kiezkannen für die Mierendorff-Insel aus. Sie fassen jeweils 10 Liter, stehen unter der Woche vor dem Kiezbüro,...

  • Charlottenburg
  • 19.11.20
  • 18× gelesen
Umwelt

Gießgruppe für Mierendorffkiez

Charlottenburg. Im Mierendorffkiez hat sich eine Gießgruppe gegründet. Geplant sind Treffen mittwochs um 18 Uhr. Wer das Grün im Mierendorff-Kiez mit gießen möchte, meldet sich per E-Mail unter maria.zobir@gmx.de oder telefonisch unter 0176/76 85 41 17. my

  • Charlottenburg
  • 10.08.19
  • 30× gelesen
  • 1
Umwelt

Bezirksamt ruft auf: Bäume wässern, bitte!

Charlottenburg-Wilmersdorf. Durch die anhaltende Trockenheit benötigen vor allem Neupflanzungen von Gehölzen und Bäumen jetzt zusätzlich Wasser. Das Bezirksamt ruft daher alle Bürger zur Wässerung von Jungbäumen auf. Pro Baum können das gern bis zu 50 Liter und mehr sein. my

  • Charlottenburg
  • 01.06.18
  • 115× gelesen
Wirtschaft
Andreas Irmer (links), Geschäftsführer der Stadtwerke, und Umweltstaatssekretär Stefan Tidow pflanzen einen Säulenahorn in der Kaiser-Friedrich-Straße.

Berliner Stadtwerke pflanzen Bäume

Zehn Bäume haben die Berliner Stadtwerke der Berliner Stadtbaumkampagne gespendet. Der erste davon, ein Säulenahorn, wurde am 11. April an der Kaiser-Friedrich-Straße eingepflanzt. Rund 438 000 Straßenbäume hatte Berlin bei der letzten Zählung 2016. Der Sturm Xavier im vergangenen Sommer hat diese Zahl ein wenig dezimiert. Aber jetzt wird im Rahmen der Stadtbaumkampagne wieder aufgeforstet – zusätzlich zu den regulären Pflanzungen der Grünflächenämter. Vier der zehn Bäume der Stadtwerke...

  • Charlottenburg
  • 16.04.18
  • 197× gelesen
Wirtschaft

Die BSR holt die Weihnachtsbäume ab

Berlin. Die BSR gibt die Abholtermine für ausgediente Weihnachtsbäume bekannt: Charlottenburg und Charlottenburg-Nord 8. und 15. Januar; Schmargendorf, Westend und Grunewald 9. und 16. Januar; Wilmersdorf und Halensee 10. und 17. Januar; Friedrichshain-Kreuzberg am 8. und 15. Januar; Lichtenberg 8. und 15. Januar; Friedrichsfelde und Karlshorst 9. und 16. Januar; Rummelsburg 10. und 17. Januar; Fennpfuhl 11. und 18. Januar; Alt- und Neu-Hohenschönhausen 12. und 19. Januar; Falkenberg, Malchow...

  • Charlottenburg
  • 02.01.18
  • 279× gelesen
Politik

Wasserbetriebe fällen Baum

Charlottenburg. An der Fällung einer Winterlinde an der Gervinusstraße 18 führt kein Weg vorbei. Dort müssen die Berliner Wasserbetriebe Leitungen erneuern und dafür das Gehölz am Straßenrand entfernen. Ausnahmsweise hat das Grünflächenamt dem Eingriff auch außerhalb der Fällsaison im Spätwinter zugestimmt, wobei die Wasserbetriebe Ersatz stellen und die Baumkrone vor der Fällung auf Nester untersuchen müssen. tsc

  • Charlottenburg
  • 20.05.17
  • 26× gelesen
Politik

Stadtbäume verschwinden: Grüne wollen Kampagne neu beleben

Berlin. Obwohl in der Hauptstadt auch immer wieder Bäume gepflanzt werden, sinkt ihre Zahl weiter. Berlin hat viel Grün zu bieten – Parks und Anlagen sind überall zu finden. Und auch viele Bäume entlang der Straßen. Doch den Stadtbäumen geht es schlecht. Sie müssen nicht nur Streusalz, Autoabgase und den Klimawandel ertragen, sondern auch damit klarkommen, dass sich kaum einer um sie kümmert. Der Grund: Personalmangel in den Grünflächenämtern. So kommt es, dass mehr Stadtbäume gefällt werden...

  • Charlottenburg
  • 16.05.17
  • 320× gelesen
  • 2
Blaulicht
Frevel an einer Buche: Dieser Schnitt macht eine Notfällung unvermeidlich. An gleicher Stelle war 2015 ein angeschnittener Baum umgestürzt.
2 Bilder

Baumfrevel: Schon zweimal sägte ein Unbekannter junge Buchen an

Charlottenburg. Im Klausenerplatz-Kiez lassen Anwohner nichts unversucht, um ihr Viertel mit Baumpflanzungen aufzuhübschen. Doch jemanden scheint die Verschönerung zu stören: Schon zum zweiten Mal an der gleichen Stelle entdeckte man an jungen Gehölzen tödliche Schnitte. Es geschah über Nacht. Ganz unauffällig und mit beinahe chirurgischer Präzision versetzte ein Unbekannter der jungen Hainbuche an der Ecke Seeling- und Danckelmannstraße Anfang April einen tiefen Schnitt, der ihr Ende...

  • Charlottenburg
  • 24.04.17
  • 208× gelesen
Politik

SPD will Bäume wässern

Charlottenburg-Wilmersdorf. Wenn es im Sommer heiß wird und zu wenig Personal zum Wässern von Bäumen bereitsteht, drohen Schäden. Deshalb will die SPD-Fraktion in der BVV ein neues Verfahren einführen, das die autarke Tränkung des Erdreichs ermöglicht. Der hohe Grundwasserspiegel in Berlin könnte sich dabei als hilfreich erweisen. So fordert die SPD das Bezirksamt auf, die Chancen einer solchen Wässerungstechnik zu erproben und die Kosten mit denen des jetzigen Systems in Vergleich zu setzen....

  • Charlottenburg
  • 11.02.17
  • 28× gelesen
Bauen

Baumtausch am Raußendorffplatz

Westend. Wegen starken Schädlings- und Pilzbefalls sind 14 Rotdornbäume am Raußendorffplatz nicht mehr zu retten. Wie das Bezirksamt mitteilt, werden sie entfernt und durch unempfindliche Zierapfelbäume ersetzt. tsc

  • Charlottenburg
  • 01.12.16
  • 17× gelesen
Politik
Taugt sogar für die Spülmaschine: Diesen umweltfreundlichen Kaffeebecher konnten Marktzeit-Chefin Brigitta Voigt, Klaus Wichert vom Senat, S-Bahn-Chef Peter Buchner und Christian Baier von Bio Company bislang 2700 Mal verkaufen.
6 Bilder

Nein zu Tüten – ja zur Natur: Elf Straßenbäume dank Verzicht auf Plastik gepflanzt

Charlottenburg. „Kiezbaum statt Plastiktüte“ und „Mein Becher für Berlin“ – so heißen zwei Erfolgsprojekte, die ökologische Erziehung mit einer Baumspende verbinden. Der Lohn: Elf junge Ahorne blühen im nächsten Frühjahr zum ersten Mal auf. Meistens musste Ulrike Stabe überhaupt nichts sagen. Denn nahezu alle Kunden in ihrem Geschenkartikelladen „Charmant“ wussten bereits, welchen Dienst sie der Umwelt leisten, wenn sie beim Heimtragen des Einkaufs auf Plastiktüten verzichten. „Bei mir gibt es...

  • Charlottenburg
  • 21.11.16
  • 208× gelesen
Wirtschaft

Spitzahorn statt Plastiktüten

Charlottenburg. Erfolgsmoment für das Klimaschutzprojekt am Klauserplatz: Etwa ein halbes Jahr nach dem Start der Aktion „Kiezbaum statt Plastiktüte“ ist das Ziel jetzt erreicht. Das Klimaschutzmanagement Klausenerplatz und der Verein Life hatten örtliche Händler und Kunden gebeten, auf die Herausgabe von Plastiktüten zu verzichten. Für jede nicht an die Kunden ausgehändigte Tüte kamen fünf Cent in eine Sammelbox. Nun sparten neun Unternehmen auf diese Weise 500 Euro – der halbe Gegenwert für...

  • Charlottenburg
  • 11.11.16
  • 44× gelesen
Wirtschaft
Auch der Oberweihnachtsmann kann keinen Kritikpunkt finden: Frank Knorre bimmelt vor Freude vorzeitig mit dem Glöckchen.

Ein Bilderbuchbaum: Mahlsdorfer schenken der City West eine Douglasie

Charlottenburg. 25 Meter hoch, fünf Tonnen schwer und stattlich wie nur wenige Bäume zuvor: Der Weihnachtsbaum vor der Gedächtniskirche bringt Kritiker zum Schweigen. "Hauptsache, man findet vor lauter Baum die Pforte." Angesichts der imposanten Douglasie vor dem Gotteshaus hatte Pfarrer Martin Germer eine ganz unerwartete Sorge. Doch nach dem Zurechtschneiden der Äste waren am Ende alle Seiten glücklich: die Gedächtniskirche, der Berliner Schaustellerverband, die AG City und so gut wie alle...

  • Charlottenburg
  • 11.11.16
  • 71× gelesen
Kultur
Würdigung für ein Allerweltsgewächs: Die Baumkönigin Anne Bente Schnoor und das deutsche Gehölz schlechthin bei der Ernennung im Zoologischen Garten.
2 Bilder

Fichte: Baum des Jahres 2017 fühlt sich in Berlin nicht wohl

Tiergarten. Sie ließ uns in den 80ern das Waldsterben bemerken. Sie sorgte für die Erfindung des Katalysators und das Heranwachsen der Grünen zur ernstzunehmenden Partei. Doch erst nach 27 Jahren der Missachtung erlebte die Fichte die Kür zum Baum des Jahres. Es gibt Königinnen für den Wein, gekrönte Häupter in Schützenvereinen und solche auf Schönheitswettbewerben. Anne Bente Schnorr wiederum hat sich in eine Rolle begeben, die das Unscheinbare am Wegesrand, in Wäldern und Parkanlagen...

  • Tiergarten
  • 24.10.16
  • 480× gelesen
Bauen

Winterlinde für Baumlehrpfad

Wilmersdorf. Wieder um einen Baum reicher ist seit Ende April der Lehrpfad am Fennsee zwischen Rudolstädter Straße und Ermslebener Weg. Hier ließ das Bezirksamt diesmal eine Winterlinde pflanzen – den Baum des Jahres 2016. Von dieser Art Gehölz findet man im Bezirk 6100 Exemplare – in Parkanlagen, an Sportplätzen und auf Friedhofsflächen. Winterlinden werden bis zu 40 Metern hoch, maximal 1000 Jahre alt und gelten als bevorzugte Nektarquelle für Bienen. tsc

  • Charlottenburg
  • 02.05.16
  • 32× gelesen
Politik
3000 Euro Schaden: Wer malträtierte einen Baum dermaßen, dass man ihn fällen musste?

Vandalismus an Straßenbäumen: Bezirk musste Gehölz notfällen

Halensee. Wer sägte am Bewuchs der Bornstedter Straße? Und warum? Darüber rätselt das Grünflächenamt, nachdem sich Unbekannte an Straßenbäumen vergingen. Nicht zum ersten Mal. Nur noch ein Stumpf, wo eine ansehnliche Kastanie stand. Das ist ein Resultat eines Vorgangs, der sowohl beim Bezirk als auch bei Anwohnern für Befremden sorgt. Weshalb sich jemand mit einer Säge wiederholt an Straßenbäumen zu schaffen machte, dafür mag niemand eine Erklärung finden, der im betroffenen Abschnitt der...

  • Charlottenburg
  • 16.01.16
  • 255× gelesen
Bauen

Rüdi-Net plant Pflanzungen

Wilmersdorf. Mehr als 60 Straßenbäume konnte das Rüdi-Net in den vergangenen Monaten pflanzen. Den neuesten Stand bei der Aufforstung des Kiezes bespricht die zuständige Gruppe des Vereins am Montag, 13. Juli, in der Retzdorffpromenade 2. Man wirbt weiterhin dafür, dass Anwohner mit Spenden und Patenschaften die Nachpflanzung von Bäumen ermöglichen. Wer sich darüber informieren oder mitwirken will, ist ab 19.30 Uhr willkommen. Man kann sich per E-Mail unter baum@ruedi-net anmelden oder...

  • Charlottenburg
  • 19.06.15
  • 127× gelesen
Kultur

Die Geheimnisse des Grunewalds

Grunewald. Wo stehen die ältesten Bäume im Grunewald? Und was ist der historische Hintergrund dieses Landstrichs? Antworten hierzu gibt das Naturschutzzentrum Ökowerk, Teufelsseechaussee 22, am Sonntag, 28. Juni, bei der Exkursion mit dem Waldökologen Christin Offer. Von 15.30 bis 17.30 Uhr führt er Neugierige ein in die Geheimnisse des Forstes. Dabei zahlen Erwachsene 4 Euro, Kinder 3 Euro und Familien 10 Euro. tsc

  • Charlottenburg
  • 19.06.15
  • 62× gelesen
Politik
Säge im Schrank lassen: Der Architekt für den Platzumbau würde auf eine freie Wiese verzichten, um den bestehenden Bewuchs zu schonen.

Olivaer Platz: ohne Umbau keine Schönheitskur

Charlottenburg-Wilmersdorf. Weil am Olivaer Platz 70 Bäume zu verschwinden drohen, berief Baustadtrat Marc Schulte (SPD) eine Versammlung ein. Und stellte klar: 2,5 Millionen Euro Fördergeld gäbe es nur für einen Umbau - nicht für die Pflege der Fläche in unveränderter Gestalt.Vorwärts kommen, einen Bebauungsplan aufstellen, rechtzeitig Fördergelder anzapfen, das möchte der Bezirk. Nichts von alledem will eine wachsende Gruppe von Bürgern. Im Verfahren zur Gestaltung des Olivaer Platzes...

  • Charlottenburg
  • 01.12.14
  • 218× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.