Bäume

Beiträge zum Thema Bäume

Umwelt

Durstig am Straßenrand
Warum das Engagement der Bürger beim Bäumegießen unerlässlich bleibt

Eigentlich sieht es nach Entspannung aus. Lange Hitzeperioden blieben bisher aus, hin und wieder ergoss sich ein Sturzbach über Berlin. Also warum dann noch die Straßenbäume gießen? Der Grund dafür ist einfach: Viele Bäume sind von den zurückliegenden Trockenperioden geschwächt und das Wasser, das uns Petrus in rauen Mengen, aber nur kurzzeitig beschert, läuft zu schnell in die Kanalisation ab, als dass es wirklich die Wurzeln der Bäume erreicht. Zurückbleiben durstige Bäume am Straßenrand, die...

  • Weißensee
  • 09.08.21
  • 402× gelesen
  • 1
Umwelt
Auf der Internetseite giessdenkiez.de finden sich die Standorte und die Profile aller 625.000 Straßenbäume Berlins.

Mit Gießkanne und Gießsack
Grüne Liga startet Sommeraktion „Rettet unsere Bäume“

Wer in der Hitzezeit helfen und seinen Straßenbaum vor der Haustür gießen möchte, bekommt auf Wunsch von der Grünen Liga Berlin kostenfrei einen Gießsack und eine Gießkanne. Mit der gemeinsamen Aktion „Rettet unsere Bäume“ von Grüner Liga und Getränkehersteller Spreequell sollen mehr Leute zum Wässern gebracht werden. „Oft fehlt es den Berlinern nicht an der Motivation, den Bäumen zu helfen, sondern es hapert an der praktischen Umsetzung“, sagt Lena Assmann, Stadtgrün-Expertin den Grüne Liga....

  • Mitte
  • 29.06.21
  • 244× gelesen
Umwelt
Grüne Baumretter: Clara Herrmann und Toni Becker zeigen, wie der Bewässerungssack richtig sitzt.
4 Bilder

Grüne Baumretter gegen den Hitzetod
Friedrichshain-Kreuzberg verleiht gratis Bewässerungssäcke

Der dritte trockene Sommer infolge macht den Berliner Bäumen zu schaffen. Friedrichshain-Kreuzberg geht mit gutem Beispiel voran und verteilt jetzt gratis Bewässerungssäcke. Aber auch andere Bezirke sind in der Stadtgrünpflege aktiv. Die grünen Bewässerungssäcke sind keine neue Erfindung. Sie wässern mittlerweile fast überall in der Stadt gestresste Bäume. Wenn sich denn die Anwohner darum kümmern. Genau die will das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg ermuntern und testet darum jetzt als...

  • Friedrichshain
  • 23.07.20
  • 635× gelesen
Bauen
An die Geschichte der Bunkerberge erinnert seit 2012 eine Gedenktafel.

"Gelenkte Vegetation": Umbau an Bunkerbergen beginnt

Für den 5. Februar wurde der Beginn der Umbauarbeiten an den Bunkerbergen im Volkspark Friedrichshain angekündigt. Geplant wird eine sogenannte "gelenkte Vegetationsentwicklung". Darunter ist das Setzen überwiegend heimischer Bäume und Pflanzen zu verstehen, etwa Eichen- und Winterlinden-Hainbuchenbestände. Zu dem Vorhaben gehören außerdem Hangsicherungen, die Neugestaltung der Wege und Mauersanierungen. Das alles unter Vorgaben des Denkmalschutzes und den speziellen Anforderungen der...

  • Friedrichshain
  • 01.02.18
  • 179× gelesen
Bauen

Mehr Bäume im Rudolfkiez

Friedrichshain. In insgesamt elf Straßen im Rudolfkiez sollen Baumscheiben angelegt und Bäume gepflanzt werden. Dazu hat die BVV nach einem Antrag der Grünen-Fraktion das Bezirksamt aufgefordert. Es muss jetzt prüfen, wo das konkret möglich ist. Die Baumscheiben sollen so gestaltet sein, dass sie möglicherweise von Anwohnern begrünt werden können. Für die Finanzierung könnten Reste aus Naturausgleichsmitteln herangezogen werden, ebenso wie Geld aus der berlinweiten Stadtbaumkampagne,...

  • Friedrichshain
  • 26.01.18
  • 59× gelesen
Bauen

Weitere Paten für Bäume gesucht

Friedrichshain-Kreuzberg. Auch wegen der Schäden durch den Orkan "Xavier" ruft der Senat zu Patenschaften für Straßenbäume auf. Rund 2000 Euro werden benötigt, um einen Baum zu pflanzen und die ersten drei Jahre zu pflegen. Wenn Einzelpersonen oder Gruppen dafür 500 Euro aufbringen, gibt es den Rest aus Landesmitteln. Eine Übersicht zu möglichen Standorten findet sich ebenso wie weitere Informationen unter www.berlin.de/senuvk/umwelt/stadtgruen/stadtbaeume/kampagne/. tf

  • Friedrichshain
  • 10.01.18
  • 48× gelesen
Wirtschaft

Die BSR holt die Weihnachtsbäume ab

Berlin. Die BSR gibt die Abholtermine für ausgediente Weihnachtsbäume bekannt: Charlottenburg und Charlottenburg-Nord 8. und 15. Januar; Schmargendorf, Westend und Grunewald 9. und 16. Januar; Wilmersdorf und Halensee 10. und 17. Januar; Friedrichshain-Kreuzberg am 8. und 15. Januar; Lichtenberg 8. und 15. Januar; Friedrichsfelde und Karlshorst 9. und 16. Januar; Rummelsburg 10. und 17. Januar; Fennpfuhl 11. und 18. Januar; Alt- und Neu-Hohenschönhausen 12. und 19. Januar; Falkenberg, Malchow...

  • Charlottenburg
  • 02.01.18
  • 280× gelesen
Bauen
"Xavier" ließ selbst hohe und dicke Bäume brechen. Noch nicht überall sind sie bisher entfernt worden.

Noch immer Spuren von Xavier: Alle Schäden erst 2018 beseitigt

Die Auswirkungen des Orkans "Xavier" am 6. Oktober werden den Bezirk noch bis ins kommende Jahr beschäftigen. Von diesem Zeitrahmen sei schon deshalb auszugehen, weil alle Kapazitäten sowohl bei den bezirklichen Fachkräften als auch bei entsprechenden Firmen ausgelastet sind, erklärte Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis 90/Grüne) auf entsprechende Nachfragen der Bezirksverordneten Anita Leese-Hehmke (SPD). Schmidt bezog sich dabei zunächst auf das Abarbeiten der Baumschäden. Das Nachpflanzen...

  • Friedrichshain
  • 25.11.17
  • 68× gelesen
Bauen
Äste auf dem Gehweg in der Langen Straße.
3 Bilder

Langes Aufräumen und hohe Kosten: Fragen und Antworten zum Orkan "Xavier"

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Nachwirkungen des Orkans "Xavier" waren noch Tage nach seinem Wüten am 5. Oktober im Bezirk zu sehen. Das Sturmtief hat zahlreiche Schäden hinterlassen. Sie zu beseitigen, wird ebenso noch eine Weile dauern, wie ein exaktes Auflisten der Kosten, die das Unwetter verursacht hat. Und es gibt weitere Fragen. Wie viele Bäume wurden im Bezirk Opfer des Orkans? Erste Schätzungen gingen von rund 200 aus. Inzwischen wird die Zahl mit "einigen Hundert" angegeben. Denn...

  • Friedrichshain
  • 12.10.17
  • 142× gelesen
Politik
Gefahr im Verzug? Hier wohl nicht. Die Plakate hängen an einem Laternenmast und über Radfahrerniveau.

Gefährliche Wahlplakate?: Ordnungsamt kontrolliert Parteienwerbung

Friedrichshain-Kreuzberg. Der Anwohner am Ostkreuz war etwas erstaunt. Eine Kiezstreife des Ordnungsamtes hatte es dort vor allem auf die Konterfeis und Slogans der Parteien im öffentlichen Straßenland abgesehen. Die seien nicht nur gründlich in Augenschein genommen, sondern einige sogar abgehängt worden, so seine Beobachtung. Auch wenn Wahlwerbung im öffentlichen Raum zumindest eine Geschmackssache ist, den Mann irritierte das Vorgehen. Zumal es auch noch an einem Wochenende stattfand. "Hat...

  • Friedrichshain
  • 14.09.17
  • 189× gelesen
Politik

Stadtbäume verschwinden: Grüne wollen Kampagne neu beleben

Berlin. Obwohl in der Hauptstadt auch immer wieder Bäume gepflanzt werden, sinkt ihre Zahl weiter. Berlin hat viel Grün zu bieten – Parks und Anlagen sind überall zu finden. Und auch viele Bäume entlang der Straßen. Doch den Stadtbäumen geht es schlecht. Sie müssen nicht nur Streusalz, Autoabgase und den Klimawandel ertragen, sondern auch damit klarkommen, dass sich kaum einer um sie kümmert. Der Grund: Personalmangel in den Grünflächenämtern. So kommt es, dass mehr Stadtbäume gefällt werden...

  • Charlottenburg
  • 16.05.17
  • 382× gelesen
  • 2
Kultur
Würdigung für ein Allerweltsgewächs: Die Baumkönigin Anne Bente Schnoor und das deutsche Gehölz schlechthin bei der Ernennung im Zoologischen Garten.
2 Bilder

Fichte: Baum des Jahres 2017 fühlt sich in Berlin nicht wohl

Tiergarten. Sie ließ uns in den 80ern das Waldsterben bemerken. Sie sorgte für die Erfindung des Katalysators und das Heranwachsen der Grünen zur ernstzunehmenden Partei. Doch erst nach 27 Jahren der Missachtung erlebte die Fichte die Kür zum Baum des Jahres. Es gibt Königinnen für den Wein, gekrönte Häupter in Schützenvereinen und solche auf Schönheitswettbewerben. Anne Bente Schnorr wiederum hat sich in eine Rolle begeben, die das Unscheinbare am Wegesrand, in Wäldern und Parkanlagen...

  • Tiergarten
  • 24.10.16
  • 592× gelesen
Bildung
Schüler, Lehrer und Eltern beteiligten sich bei der Pflanzaktion im Garten der Blumen-Grundschule.
5 Bilder

Schulgarten wird Biotop: Fielmann spendet Bäume und Sträucher

Friedrichshain. Ein Apfelbaum, eine Schattenmorelle sowie 74 Büsche wurden im Garten der Blumen-Grundschule an der Andreasstraße gepflanzt. Die Pflanzen sind eine Spende des Optikunternehmens Fielmann. Mit ihnen erfolgt der nächste und entscheidende Schritt, um aus der Rasenfläche ein besonderes Biotop zu machen. Zunächst entstanden dort Hochbeete. Sie gab es vor allem, weil das Anlegen von klassischen Beeten eher schwierig war. Denn unter dem Grundstück befinden sich noch Trümmerreste. Auch...

  • Friedrichshain
  • 16.10.16
  • 640× gelesen
Soziales

Junge Bäume brauchen Wasser

Friedrichshain-Kreuzberg. Der Bezirk bittet die Bevölkerung um Hilfe beim Gießen junger Straßenbäume. In den vergangenen Jahren sind etwa 650 neue Bäume gesetzt worden. Sie leiden besonders unter der derzeitigen Trockenheit. Das Grünflächenamt schafft es nicht, alle mit Wasser zu versorgen. Deshalb ruft es jetzt die Bürger zu aktiver Unterstützung auf. Thomas Frey / tf

  • Friedrichshain
  • 04.06.15
  • 61× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.