Alles zum Thema Bündnis Neukölln

Beiträge zum Thema Bündnis Neukölln

Politik

"So verlässlich wie alle anderen": Bund streicht Mittel für das „Bündnis Neukölln“

Die Bundesregierung hat ein Preisgeld in Höhe von 3000 Euro für das „Bündnis Neukölln“ gestrichen. Der Grund: Der Verfassungsschutz äußerte Bedenken gegen die „Interventionistische Linke“ (IL) – eine Gruppe, die bei der Organisation mitmacht. Das Geld aus dem Bundesprogramm „Bündnis für Demokratie und Toleranz“ sollte bei der Finanzierung des Festivals „Offenes Neukölln“ helfen. Es findet Anfang Juni das zweite Mal statt und wird vom Bündnis Neukölln organisiert. Unterstützer sind unter...

  • Neukölln
  • 19.03.18
  • 299× gelesen
Politik

Offen, bunt und vielfältig: Festival will Zeichen gegen rechte Gewalt setzen

Neukölln. Das Motto lautet „Offenes Neukölln“: Ein buntes Festival für Vielfalt und gegen Ausgrenzung wird vom 14. bis 16. Juli gefeiert. Mit dabei sind mehr als 80 Initiativen, Organisationen, Vereine, Geschäfte und Kneipen. Der Veranstaltungsplan ist prallvoll und die Palette breit. Sie reicht von Ausstellungseröffnungen bis zu politischen Diskussionen, vom Frühstück bis zur Filmvorführung, von einer „postkolonialen Fahrradtour“ bis zu Fußball- und Tischtennisturnieren. Es gibt...

  • Neukölln
  • 09.07.17
  • 79× gelesen
Kultur

Für ein offenes Neukölln: Festival: Wer möchte mitmachen?

Neukölln. Mitte Juli findet das große Nachbarschaftsfestival „Offenes Neukölln“ statt. Initiativen und Vereine, die sich beteiligen wollen, können sich ab sofort melden. Gefeiert wird von Freitag bis Sonntag, 14. bis 16. Juli. Veranstaltungen sind im gesamten Bezirk geplant – vom Landwehrkanal bis Rudow, vom Hermannplatz bis zur Hufeisensiedlung. Viele Teilnehmer haben sich schon angekündigt, darunter das Grips-Theater. Auf dem Programm stehen Aktionen, Infoveranstaltungen, Diskussionen,...

  • Neukölln
  • 12.05.17
  • 89× gelesen
Soziales

Wohnungen statt Hallen gefordert

Neukölln. Das Bündnis Neukölln hat sich mit den protestierenden Bewohnern der Jahn-Sporthalle solidarisiert. Diese wehren sich gegen ihre Verlegung in die Hangars am Tempelhofer Flugplatz, nachdem der Senat beschlossen hat, die Jahn-Sporthalle zu räumen. In einer Presseerklärung verweist das Bündnis darauf, dass die Flüchtlinge seit 10 Monaten in der Notunterkunft am Columbiadamm kampieren. Sie hätten keine Privatsphäre und keine Ruhe. „10 Monate sind zu viel für eine Notunterkunft“, brachte...

  • Neukölln
  • 25.08.16
  • 26× gelesen