Bürgerbeteiligung

Beiträge zum Thema Bürgerbeteiligung

Verkehr

Schluss mit Basta-Politik!
Senatorin möchte gesamten Kiez rund um die Friedrichstraße autofrei machen

Wo ihre Vorgängerin und Parteifreundin Regine Günther aufgehört hat, macht die neue Senatorin für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz, Bettina Jarasch (Grüne), weiter. Gegenüber der Berliner Zeitung sagte sie, dass sie einen komplett autofreien Friedrichstraße-Kiez zwischen Leipziger Straße und Unter den Linden will. Auch rund um den Gendarmenmarkt soll nichts mehr fahren. Wie bei der Sperrung der Friedrichstraße, die vom Senat erst als Verkehrsversuch deklariert wurde und im...

  • Mitte
  • 18.01.22
  • 16.649× gelesen
  • 6
  • 4
Politik

Podcast zur Bürgerbeteiligung

Tempelhof-Schöneberg. Ein neuer Podcast von Journalistin und Podcasterin Swantje Reuter gibt Einblicke, wie die Bürgerbeteiligung im Bezirk zukünftig möglich sein wird. Sie griff das Thema im Auftrag des Bezirksamts auf. Reuter wird mit unterschiedlichen Interviewgebern beleuchten, warum es die bezirklichen Leitlinien für Bürgerbeteiligung überhaupt gibt, wie sie im Bezirk erarbeitet werden und was sie am Ende bewirken könnten. Titel der Podcastreihe ist „Leitlinien für Bürger_innenbeteiligung...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 27.09.21
  • 29× gelesen
Politik

Leitlinien für Bürgerbeteiligung

Tempelhof-Schöneberg. Der Bezirk erarbeitet gerade eigene Leitlinien für eine bessere Bürgerbeteiligung. Unter https://mein.berlin.de/projekte/leitlinien-burgerbeteiligung-tempelhof-schoneberg/ werden Grundsätze und Instrumente vorgestellt, zu denen Interessierte Stellung nehmen können. Dabei geht es zum Beispiel um eine neue Anlaufstelle, eine Vorhabenliste des Bezirksamts und um Erfahrungen mit Bürgerbeteiligung. Die Frist zur Teilnahme ist nun verlängert worden. Noch bis zum 29. August ist...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 07.08.21
  • 21× gelesen
Bauen
So soll der bebaute Gasometer aussehen. Ganz oben ist eine Skylounge geplant.

Bezirksverordnete stimmen B-Plan zu
Gasometer wird fast komplett ausgebaut

Der Ausbau des Gasometers kommt. Die Bezirksverordneten haben den Bebauungsplan für den EUREF-Campus beschlossen. In den Gasometer will die Deutsche Bahn einziehen. An den Ausbauplänen gibt es viel Kritik. Mit dem Mehrheitsbeschluss der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hat der Eigentümer des EUREF-Campus jetzt grünes Licht und kann den Gasometer fast komplett ausbauen. In der denkmalgeschützten Stahlkonstruktion wird ein Büroturm gebaut und zwar 14 Meter höher als ursprünglich geplant. Damit...

  • Schöneberg
  • 08.07.21
  • 238× gelesen
Politik

Ziel ist mehr Bürgerbeteiligung
Politisch interessierte Menschen für neue Arbeitsgruppe gesucht

Jahrelang hat das Land Berlin daran gearbeitet, Leitlinien für mehr Bürgerbeteiligung zu entwickeln. Nun macht sich Tempelhof-Schöneberg daran, sie im Bezirk umzusetzen. Dafür werden Menschen gesucht, die mitwirken möchten. Grob gesagt geht es darum, die Bewohner über wichtige städteplanerischen Vorhaben zu informieren und sie in Entscheidungen einzubeziehen. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Internetplattform www.mein.berlin.de. Hier werden Projekte beschrieben und weiterführende Links...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 08.07.21
  • 38× gelesen
Bauen

Nachverdichtung Am Mühlenberg

Schöneberg. Der Entwurf des Bebauungsplans 7-83 für die Grundstücke Meraner Straße 31/35, Am Mühlenberg 2/4, 12, eine Teilfläche des Grundstücks Badensche Straße 55, Innsbrucker Straße 12-13, Steinacher Straße 2/6, Am Mühlenberg 5, die Grünfläche zwischen Meraner Straße und Am Mühlenberg (Flurstück 67/12) sowie die Steinacher Straße liegt aus. Ziel des Bebauungsplans ist die städtebauliche Neukonzeption der Siedlung „Am Mühlenberg“ durch Nachverdichtung. Hier sollen Wohnungen gebaut werden. Der...

  • Schöneberg
  • 24.05.21
  • 91× gelesen
Bauen
Die EUREF AG will im 78 Meter hohen Gasometer ein Bürohaus hochziehen. Neu sind die Pläne nicht.
3 Bilder

Bauherr stellt Pläne vor
Innenausbau vom Gasometer beginnt

Seit einigen Wochen wird die „Jauch-Kuppel“ demontiert. Der Innenausbau des Gasometers auf dem EUREF-Campus läuft auf Hochtouren. Was der Eigentümer vorhat, wo das Bezirksamt mitgeht und was die Anwohner dazu sagen, war Thema einer öffentlichen Videokonferenz. Größter Kritikpunkt: Gebaut werden soll 14 Meter höher als ursprünglich geplant. Talkmaster Günther Jauch ließ dort seine Gäste schwitzen. Zuletzt war sie Veranstaltungslocation. Nun heißt es: tschüss, Glaskuppel. Seit Mitte Januar wird...

  • Schöneberg
  • 19.02.21
  • 969× gelesen
  • 1
Verkehr

Neues Verkehrskonzept
Bezirksverordneter macht Vorschläge für Rheinstraße

Straßenrennen und Raserei: Für die Rheinstraße fordert der SPD-Abgeordnete Orkan Özdemir ein neues Verkehrskonzept. Die Rheinstraße ist als Hauptverkehrsstraße zentral für Friedenau. Zwar gibt es ein Verkehrskonzept, doch das stehe in der Kritik, sagt Orkan Özdemir: „Der Verkehr wird von Bürgern als zu laut und zusehends als zu gefährlich wahrgenommen.“ Um das zu ändern, fordert der SPD-Bezirksverordnete ein umfassendes Konzept für die Rheinstraße. „Der Verkehr wird für die Anwohner zusehends...

  • Friedenau
  • 02.02.21
  • 73× gelesen
Bauen
Die niedrige Ladenzeile nahe des S-Bahnhofs ist Charakteristkum der Bahnhofstraße.
2 Bilder

Was soll zuerst gemacht werden?
Bürgerbeteiligung zur Bahnhofstraße geht in die zweite Runde

Was braucht die Bahnhofstraße am dringendsten? Was halten die Anwohner für weniger wichtig? Um das herauszufinden, gibt es eine erneute Online-Beteiligung. Bis zum 10. Januar kann jeder abstimmen und seine Kommentare abgeben. Schon 2015 wurde ein sogenannte integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (Isek) für Lichtenrades Einkaufsmeile erarbeitet. Nun will das beauftragte Büro "die raumplaner" dieses Konzept aktualisieren. Es dient als Grundlage, um Geld aus dem...

  • Lichtenrade
  • 29.12.20
  • 243× gelesen
Politik
Pflegesenatorin Dilek Kalayci vor der großflächigen Kampagnenwerbung an einem BVG-Bus.

Wie sieht „gute Pflege“ aus?
Bürger formulieren ihre Wünsche, Ideen und Forderungen zur Zukunft der Pflege

Einigen wird die Werbung schon aufgefallen sein, die derzeit großflächig an Bussen prangt oder in kleinerem Format an U-Bahnfenstern klebt. „Du kannst alles werden! Auch ein Pflegefall“ oder „Selbst Berliner*innen werden alt“ lauten die provokanten Sprüche. Mit diesen bewirbt die Pflegesenatorin Dilek Kalayci (SPD) ihren Dialog „Pflege 2030“. Sie möchte von den Berlinern wissen, was sie zum Thema Pflege bewegt. Aus gutem Grunde: Die Zahl der Pflegebedürftigen in Berlin steigt stetig an....

  • Mitte
  • 22.09.20
  • 425× gelesen
Politik

Mitmachen bei der Stadtplanung
Bürger können sich bis 10. Oktober für den Beteiligungsbeirat bewerben

2021 soll erstmals der Beteiligungsbeirat über Projekte der Stadtentwicklung beraten. Bis 10. Oktober können sich Bürger sowie Vereine oder Organisationen um die Mitgliedschaft bewerben. Der Beirat ist einer von fünf Bausteinen zur Umsetzung der „Leitlinien für Beteiligung von Bürgern an der Stadtentwicklung“, die der Senat 2019 beschlossen hat. In dem Gremium werden zukünftig 24 Mitglieder aus Politik, Verwaltung, Zivilgesellschaft sowie Bürgern über „bestimmte Vorhaben der Stadtentwicklung...

  • Mitte
  • 12.09.20
  • 338× gelesen
Politik

Mitmachen beim Berliner Demokratie- und Europafest

Charlottenburg. Auf dem Steinplatz und entlang der Hardenbergstraße bis zur Fasanenstraße findet am 16. Mai von 13 bis 19 Uhr das Berliner Demokratie- und Europafest statt. Alle Berliner und Gäste der Stadt sind eingeladen, sich über Projekte rund um das Thema zu informieren, ins Gespräch zu kommen oder Ideen auszutauschen. Neben Markt- und Infoständen wird für Groß und Klein auf Frei- und Aktionsflächen ein vielfältiges Programm angeboten: von Tanz und Gesang über Mitmachaktionen,...

  • Charlottenburg
  • 22.01.20
  • 149× gelesen
Politik

Erstes Fazit zu Bürgerräten

Schöneberg. Bis zum Jahresende hatte der Bezirk vier von insgesamt sieben geplanten „Bürgerräten“ abgehalten. Mit Erfolg, wie Angelika Schöttler (SPD) meint. Am 16. Januar will die Bürgermeisterin ein erstes Fazit ziehen und lädt zur Vorstellung des Bürgerbeteiligungsprojekts um 17 Uhr in den Louise-Schroeder-Saal des Rathauses Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, ein; Anmeldung bitte bis einschließlich 10. Januar unter dialog@ba-ts.berlin.de oder Telefon 902 77 32 05. KEN

  • Schöneberg
  • 30.12.19
  • 79× gelesen
  • 1
Kultur
Suchspiel: Wo ist der Bogen?

"Das Kunstwerk vergammelt"
Kunstwerk "Arc de 124,5°" an der Urania und die Bäume: Grüne wollen Bürgerbeteiligung

Lange war das Thema verschwunden. Doch über die Frage, ob bis zu sieben Platanen und eine Linde gefällt werden sollen, um die Skulptur „Arc de 124,5°“ des französischen Künstlers Bernar Venet an der Urania besser sichtbar zu machen, könnte in diesem Winter wieder leidenschaftlich gestritten werden. Rückblick: Im vergangenen Winter beschloss die BVV die Fällung – gegen die Stimmen von Grünen und Linken. Der Künstler beziehungsweise die französische Botschaft hatten den Wunsch geäußert, den...

  • Schöneberg
  • 06.12.19
  • 309× gelesen
Politik

Um Kommentare wird gebeten

Schöneberg. Vor einiger Zeit tagte der Bürgerrat Schöneberg-Nord. Bewohner des Kiezes können jetzt auf der Beteiligungsplattform „www.meinBerlin.de“ die am 24. September im „Bürgercafé“ im Nachbarschaftstreff „Huzur“ vorgestellten Ergebnisse bewerten und kommentieren. Zu finden sind die Botschaften und Empfehlungen mit Klick auf „Online-Beteiligung“. KEN

  • Schöneberg
  • 14.11.19
  • 40× gelesen
Politik

Herausgekommen ist nichts
Breite Kritik am Modellprojekt „Bürgerräte“ aus der BVV

Es knirscht wieder in der Zählgemeinschaft. Diesmal streiten SPD und Grüne über die Bürgerräte. Bürgerbeteiligung ist die DNA seiner Partei. So Bertram von Boxberg (Grüne). Und als, nach eigenem Verständnis, basisdemokratische Partei schlechthin haben die Grünen so einiges an dem neuen Format zu kritisieren. Der Bürgerrat ist ein Projekt von Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD). Zwei Räte, in Friedenau und Schöneberg, haben bereits getagt. Weitere in anderen Ortsteilen folgen; danach erst...

  • Schöneberg
  • 06.11.19
  • 574× gelesen
Wirtschaft

Mitmachaktion “Träume deine Stadt”
Info-Mobil zur City West

Charlottenburg. Die AG City und die Gesellschaft BID Ku’damm Tauentzien hat ein Tiny House zum Info-Mobil umgebaut und auf den Breitscheidplatz, Nähe Budapester Straße gestellt. Damit ist der Startschuss für die Mitmachaktion “Träume deine Stadt” gefallen. Das kleine Haus auf Rädern soll auf den Business Improvement District (BID) aufmerksam machen und ist gleichzeitig als zentrale Anlaufstelle gedacht: Anrainer, Besucher und Touristen können ihre Gestaltungs- und Verbesserungsvorschläge...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 30.10.19
  • 185× gelesen
Politik

Neues vom neuen Bürgerrat

Schöneberg. Die Ergebnisse in Bürgerrat und Bürgercafé, dem neuen Format der Bürgerbeteiligung in Schöneberg Nord – beides fand in der zweiten Septemberhälfte statt – sind dokumentiert und auf https://bwurl.de/14lx abrufbar. Die Resonanzgruppe mit Fachleuten aus der Verwaltung, die die Empfehlungen auf ihre Umsetzbarkeit überprüft, hat getagt. Mit einer offiziellen Verlautbarung des Gremiums wird bis Anfang 2020 gerechnet. Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) hat für die Organisation der...

  • Schöneberg
  • 25.10.19
  • 107× gelesen
Politik
Bürger können mitreden. Blick in das "Bürgercafé" im Nachbarschaftstreff Huzur.

Bürgerrat stärkt Demokratie
Zweite Runde des Modellprojekts findet im Schöneberger Norden statt

Das Modellprojekt für Demokratieförderung und Bürgerbeteiligung, der „Bürgerrat“, ist in seine zweite Runde gegangen. Am 24. September wurden die Empfehlungen für den Schöneberger Norden der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Huzur an der Bülowstraße präsentierten die per Zufall aus dem Melderegister ausgewählten Bürgerräte ihre Empfehlungen für einen lebenswerten Kiez. Die Ideen waren an zwei Klausurtagen erarbeitet worden. Am Ende der Diskussion ergaben sich sechs Hauptthemen. Alle Bürgerräte, so...

  • Schöneberg
  • 26.09.19
  • 295× gelesen
Politik
Rund 130 Friedenauer waren in die Seniorenfreizeitstätte Stierstraße gekonmmen, um die Ergebnisse des ersten Bürgerrats zu diskutieren.

Alle wichtigen Themen erfasst
Der erste Bürgerrat findet viel Zuspruch

„Senat abwählen“ war auf einem Tisch in der Seniorenfreizeitstätte in der Stierstraße zu lesen. Aber auch Milderes: „Alle brennenden Themen werden erfasst“. Am 14. August hat in Friedenau das berlinweit erste öffentliche „Bürgercafé“ stattgefunden, als zweite Stufe des neuen Beteiligungsverfahrens Bürgerrat. Bevor sich rund 130 Friedenauer an Vierer-Tischen zur Debatte trafen, hatte der Bürgerrat seine erarbeiteten Themen und Empfehlungen vorgestellt. Es ging um die Querschnittsaufgabe, ein...

  • Friedenau
  • 15.08.19
  • 302× gelesen
Politik

"Klarer Fall für das Schwarzbuch"
CDU kritisiert „Bürgerräte“ scharf

Die CDU-Fraktion in der BVV kritisiert die Durchführung von Bürgerräten im Bezirk. „Der Dialog mit den Menschen vor Ort in den Ortsteilen ist richtig und wichtig“, stellt Fraktionschef Matthias Steuckardt klar. Die für das Beteiligungsformat der Bürgerräte aufgewendeten 150 000 Euro könnte man aber sinnvoller verwenden, meint Steuckardt und wertet Bürgermeisterin Angelika Schöttlers (SPD) derzeitiges „Lieblingsprojekt“ als „Versuch der Sozialdemokratin, ihre Amtszeit auf Kosten der Steuerzahler...

  • Schöneberg
  • 13.08.19
  • 168× gelesen
Politik
Bürgerräte sind ein neues Beteiligungsmodell. Das österreichische Bundesland Vorarlberg und Baden-Württemberg haben darin schon viel Erfahrung gesammelt.

Die Weisheit der Bürger
Berlinweit erster Bürgerrat in Friedenau am Start / Ergebnisse gibt es am 14. August

Die Mitglieder der Initiative „Nur Mut“ hoffen, dass sich genügend Friedenauer für eine Teilnahme am ersten Berliner „Bürgerrat“ entscheiden. Zwölf bis 15 Personen sind notwendig. Ansonsten muss bis kurz vor dem Stattfinden des Bürgerrates „nachrekrutiert“ werden. „Nur Mut“ hat im vergangenen Jahr die Anregung für den Bürgerrat gegeben. Es geht um Bürgerbeteiligung und Demokratieförderung auf lokaler Ebene. Anfang August soll der Bürgerrat, dieses neue Modell der Bürgerbeteiligung, in Friedenau...

  • Friedenau
  • 22.07.19
  • 504× gelesen
Soziales
Bei den Leitlinien für Bürgerbeteiligung haben viele Stadtakteure mitgeredet.

Fahrplan für mehr Mitsprache
Neue Leitlinien für Bürgerbeteiligung

Damit sich Berliner künftig besser an der Stadtentwicklung beteiligen können, gibt es dafür jetzt politische Leitlinien. Diese hat ein Gremium aus Stadtgesellschaft, Politik und Verwaltung 18 Monate lang zusammen entwickelt. Eingeflossen sind auch die Ergebnisse dreier öffentlicher Werkstätten mit mehreren hundert Teilnehmern und eine Onlinebefragung. Rund 1000 Stadtbürger waren so involviert. Den Leitlinien nach soll es künftig zum Beispiel einen besseren Zugang zu Informationen rund um...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 13.07.19
  • 218× gelesen
Politik

Auftakt für Bürgerräte
Modellprojekt geht an den Start

Der Senat fördert in Tempelhof-Schöneberg ein neues Beteiligungsmodell, den Bürgerinnen- und Bürgerrat. Bürger, Politiker und Verwaltung sollen zu verschiedenen Themen miteinander ins Gespräch kommen. Das Modellprojekt startet in Friedenau. Es folgen Räte in anderen Ortsteilen. Der Bürgerrat sei ein modernes Instrument, Beteiligung an demokratischen Prozessen weiterzuentwickeln, sagt Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD). Gleichzeitig sei er „generationsübergreifend, interkulturell und...

  • Friedenau
  • 05.06.19
  • 252× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.