Alles zum Thema Badeverbot

Beiträge zum Thema Badeverbot

Politik
Viele Menschen ignorieren das Badeverbot im Biesdorfer Baggersee.
4 Bilder

Auf eigenes Risiko
Tod eines 71-Jährigen am Butzer See wirft Frage nach der Verantwortung auf

Aufgrund der Hitze dieser Tage genießen viele das Baden in den Seen, zumal es in Marzahn-Hellersdorf nicht einmal ein Freibad- oder Strandbad gibt. Doch der Temperaturunterschied kann zum Verhängnis werden. Am 18. Juli wurde die Leiche eines 71-jährigen Mannes im Butzer See gefunden. Die genaue Todesursache ist noch nicht geklärt. Die Polizei ordnete eine Obduktion an. „Es gibt aber Hinweise, dass der Mann erhebliche gesundheitliche Vorschädigungen hatte“, sagt eine Polizeisprecherin....

  • Biesdorf
  • 25.07.18
  • 666× gelesen
  •  2
Politik
Das Schild oben ist eines von drei Badeverbot-Zeichen, die jetzt neu an der Rummelsburger Bucht stehen.
5 Bilder

Badeverbot, aber keine Information: Am Rummelsburger See stehen neue Schilder

Rummelsburg. In der Rummelsburger Bucht sollte niemand schwimmen, der Boden des Gewässers ist voller Schadstoffe. Seit Kurzem weisen Schilder am Ufer aufs Badeverbot hin. Die Initiative dazu ging von der Fraktion Bündnis90/Die Grünen aus. Die Fraktion wollte allerdings auch, dass die Zeichen über das Gewässer und die gesundheitlichen Risiken informieren, die mit einem Bad in der Bucht verbunden sind. Einen entsprechenden Antrag hatten die Grünen im Juni dieses Jahres auf den Weg gebracht....

  • Rummelsburg
  • 20.08.17
  • 905× gelesen
  •  2
Sport

Ungetrübtes Badevergnügen

Grunewald. Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) hat die Badeverbote an der Unterhavel aufgehoben. Aktuelle Messungen haben ergeben, dass sich die Badegewässerqualität wieder erholt hatte. Die Starkregenfälle der jüngsten Vergangenheit hatten zu einer Verunreinigung der Unterhavel mit gesundheitsgefährdenden Keimen jenseits der erlaubten Grenzwerte geführt. Das am 1. August ausgesprochene Badeverbot für die Badestellen Grunewaldturm, Lieper Bucht (beide Grunewald), Kleine Badewiese...

  • Charlottenburg
  • 14.08.17
  • 20× gelesen
Soziales

Keine saubere Sache: Lageso erlässt Badeverbot für Kleine Badewiese

Gatow. Weil der Starkregen der vergangenen Wochen die Berliner Kanalisation zum Überlaufen brachte, gilt an den Badestellen „Kleine Badewiese“ und „Breitehorn“ Badeverbot. Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) hat für vier Badestellen an der Unterhavel ein Badeverbot erteilt. In Spandau sind die Kleine Badewiese und Breitehorn betroffen. Grund ist der Starkregen, der die Mischwasserkanalisation im Stadtgebiet überlaufen ließ und in der Unterhavel zu Fäkalieneinschwemmungen und...

  • Gatow
  • 03.08.17
  • 185× gelesen
Bauen
Reizvolle Wasserlage: Baden darf man hier nicht – aber möglicherweise wird bald gebaut.

Bauen statt baden?: Ein lukratives Örtchen am Halensee

Grunewald. Eigentlich gehört das Grundstück Koenigsallee 5 zu den Stellen, wo sich Großstädter im Wasser kühlen könnten. Doch da im Halensee noch immer ein Badeverbot gilt, wird hier eine Wohnbebauung in Uferlage immer wahrscheinlicher. Mehr als zehn Jahre ist es nun her, da die letzten Berliner hier Bahnen zogen. Und eigentlich sorgen aufwändige Filter am Hang zur Stadtautobahn dafür, dass sich die Wasserqualität im Halensee wieder merklich bessert. Doch der behördliche Segen zur sommerlichen...

  • Grunewald
  • 06.10.15
  • 327× gelesen
Blaulicht
Polizeidirektor Henry Dieckow zeigt die rot markierten Gewässer mit Badeverbot.
2 Bilder

Badeverbot in der Spree: Bereits mehrere Tote durch Missachtung der Vorschriften

Treptow-Köpenick. Wir hatten es kurz vermeldet: Am 6. August war am Netto-Parkplatz in der Schnellerstraße ein Mann zum Baden in die Spree gesprungen und gestorben. Er ist nicht der einzige Badetote in diesem Jahr, der sein Schicksal durch einen Gesetzesverstoß erleidet. In der gesamten Spree in der Innenstadt ist das Baden nämlich verboten. In die Fluten steigen darf man nach Badegewässerverordnung des Senats nur an bestimmten Orten. Das sind im Bezirk der Kleine und der Große Müggelsee, die...

  • Köpenick
  • 13.08.15
  • 2.299× gelesen
Politik

Grünen wollen Badeverbot aussetzen

Rummelsburg. Im Rummelsburger See Baden gehen will die Fraktion von Bündnis 90/ Die Grünen der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg. In einem Antrag fordert sie das Bezirksamt auf, das Badeverbot in diesem See anlässlich des "Europäischen Flussbadetages" an zwei Tagen auszusetzen. So soll das Baden am 11. und 12. Juli im See erlaubt werden. Mit der nun eingebrachten Initiative werde ein Zeichen für Gewässerschutz gesetzt, findet die Fraktion – wissend, dass das Baden im See aus guten...

  • Rummelsburg
  • 11.06.15
  • 176× gelesen
Soziales

Praxis im Bezirk lässt an Gesetzen zweifeln

Marzahn-Hellersdorf. Das Baden ist an allen Seen im Bezirk verboten, doch viele halten sich nicht daran. Ein Argument ist, dass es im Bezirk keine legalen Bademöglichkeiten gibt.Das Badeverbot wird nicht konsequent umgesetzt. Das Ordnungsamt kontrolliert zwar regelmäßig am Biesdorfer Baggersee, Butzer und Habermannsee. Die Kontrollen gelten aber fast ausschließlich Ordnungswidrigkeiten wie Grillen oder Lärm. Dabei wäre das Ordnungsamt eigentlich verpflichtet, die illegal Badenden zu vertreiben...

  • Marzahn
  • 14.08.14
  • 336× gelesen