Badeverbot

Beiträge zum Thema Badeverbot

Umwelt
In den Sommermonaten wird der Butzer See wie auch der Habermannsee als Badesee genutzt, obwohl sie als Trinkwasserschutzgebiete ausgewiesen sind.
3 Bilder

Zweierlei Maß?
Bezirksamt duldet weiterhin das Baden an den Kaulsdorfer Seen

Offiziell erlaubt ist das Baden weder im Biesdorfer noch in den Kaulsdorfer Baggerseen oder in irgendeinem anderen See in Marzahn-Hellersdorf. Während das Badeverbot am Biesdorfer Baggersee in diesem Jahr durch das Bezirksamt konsequent durchgesetzt werden soll, wird das Baden in den Kaulsdorfer Baggerseen aber geduldet bleiben. Obwohl das Baden im Habermannsee und Butzer See nicht gestattet ist, könne es nicht geahndet werden, erklärte die zuständige Stadträtin Nadja Zivkovic (CDU) im Gespräch...

  • Kaulsdorf
  • 18.04.21
  • 824× gelesen
Umwelt
Natürliche Barriere am Sandstrand. Diese gewaltigen Steine sollen Badehungrigen in den Sommermonaten die Lust auf ein Bad im Biesdorfer Baggersee nehmen.
3 Bilder

Steiniger Weg ins Wasser
Bezirksamt errichtet Sperren am Ufer des Biesdorfer Baggersees

Das Bezirksamt hat massive Steinbrocken an mehreren Uferstellen des Biesdorfer Baggersees aufschütten lassen. Es setzt damit seinen Kurs fort, das Baden in den Sommermonaten zu verhindern. Der Sandstrand war bei einem Vor-Ort-Besuch am Osterwochenende großflächig eingezäunt. Grund dafür ist, dass dort noch Rasen gesät wird und wachsen soll. Nach Auskunft der zuständigen Stadträtin Nadja Zivkovic (CDU) kosten diese Maßnahmen insgesamt knapp 90 000 Euro. Sie sollen das Baden deutlich...

  • Biesdorf
  • 07.04.21
  • 2.343× gelesen
Umwelt
In den Sommermonaten zieht es die Menschen aus dem Bezirk in Massen zum Baden an den Biesdorfer Baggersee.
5 Bilder

Der Sommer 2020 soll sich nicht wiederholen
CDU-Stadträtin will das Baden im Biesdorfer Baggersee zurückdrängen

Bis der Bezirk Marzahn-Hellersdorf ein eigenes Freibad oder Kombibad bekommt, dürften noch Jahre vergehen. Mangels Bademöglichkeiten zieht es die Menschen im Sommer daher in Massen zum Biesdorfer Baggersee. Dort ist das Baden eigentlich verboten, wurde bisher jedoch mehr oder weniger geduldet. Damit dürfte es in diesem Jahr vorbei sein. Stadträtin Nadja Zivkovic (CDU) will konsequenter durchgreifen und langfristig das Baden unterbinden. „Der Baggersee wird umgestaltet, sodass das Baden...

  • Biesdorf
  • 16.03.21
  • 435× gelesen
Sonstiges

Engelbecken als Badegewässer?
Kinder im Wasser

Vorhin traf ich am Engelbecken auf eine Truppe von ca. 10 Kindern, deren Alter ich so um die 10 Jahre schätzte. Erwachsene waren zwar vor Ort, schienen aber alle nicht zu den Kindern zu gehören.  Das alles wäre an sich kein Thema, wenn die Kinder nicht ins Wasser gegangen wären. Der Versuch, sie davon zu überzeugen, es zu lassen, war erwartungsgemäß erfolglos.  Fakt ist, dass im Engelbecken das Baden aus gutem Grund verboten ist. Die Sauberkeit des Wassers kann zu Erkrankungen führen. Immer...

  • Mitte
  • 31.07.20
  • 162× gelesen
  • 1
Blaulicht

100 Jahre Groß-Berlin: Ein Gendarm hoch zu Ross

Heiligensee. Bis zur Eingemeindung nach Berlin sorgte in Heiligensee ein berittener Gendarm für die öffentliche Sicherheit und Ordnung. Der war jedoch nicht in Heiligensee stationiert, sondern kam zunächst aus dem Dorf Reinickendorf und nach 1890 aus Tegel. Zuletzt war von 1913 bis 1920 Gendarmerie-Obermeister Hermann Muschner im Einsatz. Er hatte zumindest einen Stützpunkt im Heiligenseer Amtshaus, Alt-Heiligensee 68. Seine Einsätze waren eher sportlicher Natur. Er musste regelmäßig nicht nur...

  • Heiligensee
  • 29.12.19
  • 90× gelesen
Kultur
Fishermans Friend.
3 Bilder

Schöne Bilder aus dem Smartphone

Fotos von einer Tour um den Rummelsburger See. Aufgenommen mit dem Smartphone - Samsung Galaxy S 8 - und auf dem gleichen Gerät mit Photoshop aufgehübscht. Fast schon was für die Fotogalerie.

  • Rummelsburg
  • 05.10.19
  • 214× gelesen
Umwelt
Ganz sicher kein Freund der Berliner Fischer.
7 Bilder

Herbstabend am Rummelsburger See

Rummelsburg. Der Rummelsburger See ist zu jeder Tages- und Jahreszeit einen Ausflug wert. Mit dem Fahrrad ist er schnell umrundet. Stralau, der Treptower, die Bauten am Ostkreuz oder die Wohnbauten an der Hauptstraße geben auch im Abendlicht eine stilvolle Kulisse ab. Beim Nachmachen die Kamera nicht vergessen! Und hier ein paar bearbeitete galerieverdächtige Fotos:

  • Rummelsburg
  • 05.10.19
  • 103× gelesen
Umwelt

Kein Baden im alten Strandbad

Hakenfelde. Am alten Strandbad in Hakenfelde, Höhe Havelschanze, wird keine Badestelle eingerichtet. Zu diesem Ergebnis kommt das Straßen- und Grünflächenamt. Eine Badestelle würde dort zu erheblichen Lärmbelästigungen für das benachbarte Wohngebiet führen, so die Begründung. Auch Hygienefragen seien ungeklärt, denn für stationäre Toiletten bräuchte es erhebliche Mittel. Mobile Klos wiederum verbieten sich wegen der Geruchsbelästigung. Und: Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) hat...

  • Hakenfelde
  • 05.09.19
  • 156× gelesen
Umwelt
Verschmutzt, aber laut Expertisen nicht gefährlich: der Rummelsburger See.

Vom Angeln von Aalen wird abgeraten
Wie gefährlich ist der Rummelsburger See?

Der Rummelsburger See ist eine Dreckbrühe. Gefahren für Anwohner, Nutzer oder Spaziergänger können aber gleichzeitig weitgehend ausgeschlossen werden. Die erste Erkenntnis ist schon lange bekannt. Sie rührt aus der "historisch industriellen Nutzungsgeschichte" rund um dieses Gewässer und die in den See eingeleiteten Abwässer und Schadstoffe. Die Belastung ist in den vergangenen Jahren durch die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz und der Freien Universität Berlin "intensiv"...

  • Friedrichshain
  • 27.08.19
  • 491× gelesen
Umwelt
Wo man zur vergangenen Badesaison ins Wasser sprinten konnte, ist in diesem Jahr ein Zaun. Doch der soll - zum Gefallen der Anwohner und Nutzer - unverzüglich wieder weg.

Der Zaun muss wieder weg
BVV missbilligt Maßnahme zum Badeverbot am Halensee

Pünktlich zum Start der Badesaison hat der Bezirk den Sprung ins kühle Nass des Halensees von der Wiese des Friendthal-Parks aus verhindert – mit einem Metallzaun zum Schutz des Schilfsgürtels. Anwohner und Badegäste protestierten, folgerichtig beschäftigte sich die BVV mit der Geschichte. Seit 20 Jahren ist die Wasserqualität des Halensees nicht unbedingt zum Baden geeignet. Messreihen weisen regelmäßig überhöhte Werte bezüglich der Kolibakterien-Konzentration auf, derzeit besteht Badeverbot....

  • Halensee
  • 17.06.19
  • 219× gelesen
  • 1
Politik
Viele Menschen ignorieren das Badeverbot im Biesdorfer Baggersee.
4 Bilder

Auf eigenes Risiko
Tod eines 71-Jährigen am Butzer See wirft Frage nach der Verantwortung auf

Aufgrund der Hitze dieser Tage genießen viele das Baden in den Seen, zumal es in Marzahn-Hellersdorf nicht einmal ein Freibad- oder Strandbad gibt. Doch der Temperaturunterschied kann zum Verhängnis werden. Am 18. Juli wurde die Leiche eines 71-jährigen Mannes im Butzer See gefunden. Die genaue Todesursache ist noch nicht geklärt. Die Polizei ordnete eine Obduktion an. „Es gibt aber Hinweise, dass der Mann erhebliche gesundheitliche Vorschädigungen hatte“, sagt eine Polizeisprecherin. Offenbar...

  • Biesdorf
  • 25.07.18
  • 4.571× gelesen
  • 2
Politik
Das Schild oben ist eines von drei Badeverbot-Zeichen, die jetzt neu an der Rummelsburger Bucht stehen.
5 Bilder

Badeverbot, aber keine Information: Am Rummelsburger See stehen neue Schilder

Rummelsburg. In der Rummelsburger Bucht sollte niemand schwimmen, der Boden des Gewässers ist voller Schadstoffe. Seit Kurzem weisen Schilder am Ufer aufs Badeverbot hin. Die Initiative dazu ging von der Fraktion Bündnis90/Die Grünen aus. Die Fraktion wollte allerdings auch, dass die Zeichen über das Gewässer und die gesundheitlichen Risiken informieren, die mit einem Bad in der Bucht verbunden sind. Einen entsprechenden Antrag hatten die Grünen im Juni dieses Jahres auf den Weg gebracht....

  • Rummelsburg
  • 20.08.17
  • 1.300× gelesen
  • 2
Sport

Ungetrübtes Badevergnügen

Grunewald. Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) hat die Badeverbote an der Unterhavel aufgehoben. Aktuelle Messungen haben ergeben, dass sich die Badegewässerqualität wieder erholt hatte. Die Starkregenfälle der jüngsten Vergangenheit hatten zu einer Verunreinigung der Unterhavel mit gesundheitsgefährdenden Keimen jenseits der erlaubten Grenzwerte geführt. Das am 1. August ausgesprochene Badeverbot für die Badestellen Grunewaldturm, Lieper Bucht (beide Grunewald), Kleine Badewiese...

  • Charlottenburg
  • 14.08.17
  • 35× gelesen
Soziales

Keine saubere Sache: Lageso erlässt Badeverbot für Kleine Badewiese

Gatow. Weil der Starkregen der vergangenen Wochen die Berliner Kanalisation zum Überlaufen brachte, gilt an den Badestellen „Kleine Badewiese“ und „Breitehorn“ Badeverbot. Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) hat für vier Badestellen an der Unterhavel ein Badeverbot erteilt. In Spandau sind die Kleine Badewiese und Breitehorn betroffen. Grund ist der Starkregen, der die Mischwasserkanalisation im Stadtgebiet überlaufen ließ und in der Unterhavel zu Fäkalieneinschwemmungen und...

  • Gatow
  • 03.08.17
  • 228× gelesen
Bauen
Reizvolle Wasserlage: Baden darf man hier nicht – aber möglicherweise wird bald gebaut.

Bauen statt baden?: Ein lukratives Örtchen am Halensee

Grunewald. Eigentlich gehört das Grundstück Koenigsallee 5 zu den Stellen, wo sich Großstädter im Wasser kühlen könnten. Doch da im Halensee noch immer ein Badeverbot gilt, wird hier eine Wohnbebauung in Uferlage immer wahrscheinlicher. Mehr als zehn Jahre ist es nun her, da die letzten Berliner hier Bahnen zogen. Und eigentlich sorgen aufwändige Filter am Hang zur Stadtautobahn dafür, dass sich die Wasserqualität im Halensee wieder merklich bessert. Doch der behördliche Segen zur sommerlichen...

  • Grunewald
  • 06.10.15
  • 347× gelesen
Blaulicht
Polizeidirektor Henry Dieckow zeigt die rot markierten Gewässer mit Badeverbot.
2 Bilder

Badeverbot in der Spree: Bereits mehrere Tote durch Missachtung der Vorschriften

Treptow-Köpenick. Wir hatten es kurz vermeldet: Am 6. August war am Netto-Parkplatz in der Schnellerstraße ein Mann zum Baden in die Spree gesprungen und gestorben. Er ist nicht der einzige Badetote in diesem Jahr, der sein Schicksal durch einen Gesetzesverstoß erleidet. In der gesamten Spree in der Innenstadt ist das Baden nämlich verboten. In die Fluten steigen darf man nach Badegewässerverordnung des Senats nur an bestimmten Orten. Das sind im Bezirk der Kleine und der Große Müggelsee, die...

  • Köpenick
  • 13.08.15
  • 5.123× gelesen
Politik

Grünen wollen Badeverbot aussetzen

Rummelsburg. Im Rummelsburger See Baden gehen will die Fraktion von Bündnis 90/ Die Grünen der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg. In einem Antrag fordert sie das Bezirksamt auf, das Badeverbot in diesem See anlässlich des "Europäischen Flussbadetages" an zwei Tagen auszusetzen. So soll das Baden am 11. und 12. Juli im See erlaubt werden. Mit der nun eingebrachten Initiative werde ein Zeichen für Gewässerschutz gesetzt, findet die Fraktion – wissend, dass das Baden im See aus guten...

  • Rummelsburg
  • 11.06.15
  • 192× gelesen
Soziales

Praxis im Bezirk lässt an Gesetzen zweifeln

Marzahn-Hellersdorf. Das Baden ist an allen Seen im Bezirk verboten, doch viele halten sich nicht daran. Ein Argument ist, dass es im Bezirk keine legalen Bademöglichkeiten gibt.Das Badeverbot wird nicht konsequent umgesetzt. Das Ordnungsamt kontrolliert zwar regelmäßig am Biesdorfer Baggersee, Butzer und Habermannsee. Die Kontrollen gelten aber fast ausschließlich Ordnungswidrigkeiten wie Grillen oder Lärm. Dabei wäre das Ordnungsamt eigentlich verpflichtet, die illegal Badenden zu vertreiben...

  • Marzahn
  • 14.08.14
  • 465× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.