Alles zum Thema Baugenehmigung

Beiträge zum Thema Baugenehmigung

Bauen
Eigentlich schien klar, was auf dem Grundstück gebaut werden soll. Doch nun gibt es offenbar neue Pläne.
2 Bilder

Stillstand an der Hadlichstraße
Investor hat offenbar andere Pläne für das Pankower Forum

Was wird eigentlich aus dem Forum Pankow? Das fragen sich immer wieder Anwohner aus dem Kiez. Ihnen war bereits vor drei Jahren zu Ohren gekommen, dass das Forum Pankow in der Hadlichstraße 18/ 19 und Damerowstraße 8 von einem Investor bebaut werden soll. Anfangs hieß es sogar, dass die dortigen Supermärkte verschwinden werden. Aber zwischenzeitlich hatte dann sogar die Postbank, die ihren angestammten Sitz an der Berliner Straße räumen musste, dort ihr Ausweichquartier bezogen. Inzwischen...

  • Pankow
  • 02.12.18
  • 405× gelesen
  •  1
Bauen
Blick auf die Baustelle Richtung Paulsternstraße

Quartier Paulsternstraße in Berlin Haselhorst - Aufruf zur freien Meinungsäußerung im B-Planverfahren 5-113
Öffentliche Beteiligung am B-Planverfahren „Quartier Paulsternstraße“ in Haselhorst bis zum 29.11.2018

Seit graumer Zeit finden an der Ecke Gartenfelder Str./ Paulsternstr. Baumaßnahmen statt, wo ein neues Wohnquartier geplant ist. Aber kaum einer weiß, dass das Bebauungsplanverfahren zur Umwandlung des Baulandes von ursprünglich Gewerbe zu Wohnland, noch gar nicht abgeschlossen ist und somit keine Baugenehmigung erteilt worden sein kann. Ohne Baugenehmigung dürfen lediglich Vorbereitungsmaßnahmen getroffen werden, nun sind aber bereits fast alle Baugruben ausgehoben und in einigen sogar...

  • Haselhorst
  • 16.11.18
  • 486× gelesen
  •  1
Bauen

Bezirk treibt Wohnungsbau voran: Berlinweit die meisten Genehmigungen erteilt

Mit Baugenehmigungen für 842 Wohnungen konnte Tempelhof-Schöneberg im Monat Juli den höchsten Wert aller Bezirke vorweisen. Baustadtrat Jörn Oltmann (Die Grünen) ist darüber sehr erfreut. „Der Wohnungsbau genießt höchste Priorität“, erklärt er. „Die Zahlen sind jetzt sehr erfreulich. Allein für das Bauvorhaben an der Gotenstraße/Tempelhofer Weg konnten wir Baugenehmigungen für 665 Wohneinheiten erteilen.“ In den ersten sieben Monaten des Jahres sind es damit insgesamt 925 Wohnungen, die eine...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 19.09.18
  • 101× gelesen
Bauen
In den Jahren des Leerstands hat die die Natur des Gebäudes angenommen.
3 Bilder

Keine Arbeiten trotz Baugenehmigung
Denkmal rottet weiter vor sich hin

In diesem Jahr gibt es am Waidmannsluster Damm 155 ein zweifelhaftes kleines Jubiläum: Die dortige Villa steht seit 15 Jahren leer. Vor drei Jahren gab es Hoffnung, dass das seit 2003 leer stehende Haus bald wieder ein Schmuckstück für den Ortsteil werden könnte. Zuletzt wurde es vom Deutschen Roten Kreuz als Wohnheim und Flüchtlingsunterkunft genutzt. Rund drei Millionen Euro wollte ein neuer Besitzer in die Immobile investieren. Er versprach die denkmalgerechte Sanierung. Neun moderne...

  • Waidmannslust
  • 24.07.18
  • 164× gelesen
Bauen
Die Vorhangfassade der Kant-Garage wird abmontiert, restauriert und wieder angberacht. Das Erdgeschoss, Ort der künftigen "Fressmeile", wird von einer Glasfront eingeschlossen.

Zur Reanimation der Kant-Garage fehlt nur noch die Baugenehmigung

Die Bedenken der Denkmalschutzbehörden sind zerstreut, das Nutzungskonzept dem Bauausschuss genehm. Das wurde bei der Präsentation des Vorhabens Kant-Garage bei der jüngsten Bauauschusssitzung deutlich. Was dem Bauherren Dirk Gädeke nach wie vor für die Belebung des brachliegenden Baudenkmals fehlt, ist die Baugenehmigung. Architektin Johanne Nalbach war nach der Sitzung zufrieden, wegen der positiven Stimmung im Saal. Dabei hatte sie im Vergleich zur Diskussionsrunde im Oktober vergangenen...

  • Charlottenburg
  • 23.04.18
  • 525× gelesen
  •  1
Bauen

Baugenehmigung für Drogeriemarkt in der Hildburghauser Straße erteilt

Mitte Januar berichtete die Berliner Woche über die seit Jahren leerstehenden Gewerberäume an der Hildburghauser Straße 29. Nun sieht es so aus, als könnte endlich ein Fortschritt vermeldet werden. Das Stadtentwicklungsamt hat der Wohnungsbaugesellschaft Deutsche Wohnen inzwischen die nötige Baugenehmigung erteilt. Damit ist der erste Schritt gemacht auf dem Weg zu einem Drogeriemarkt, den sich die Anwohner wünschen und der von der Deutsche Wohnen noch für dieses Jahr zugesichert wurde....

  • Marienfelde
  • 08.03.18
  • 311× gelesen
Bauen
Ein Loch in der East Side Gallery, das jetzt noch größer wird.
3 Bilder

Mauerfall ohne Jubel: East Side Gallery wird erneut dezimiert

Es passiert, was viele befürchtet haben. An der East Side Gallery verschwinden weitere Mauerteilstücke. Eine bereits jetzt bestehende Lücke von 4,80 Meter Breite kann auf bis zu 10,80 Meter erweitert werden. Was fünf bemalte Betonelemente weniger bedeuten würde. Grund dafür ist der Neubau des Hotel- und Wohnkomplexes "Pier 61/63" auf dem ehemaligen Todesstreifen. Gegen das Vorhaben regt sich Protest. So wie 2013, als die East Side Gallery bereits für das inzwischen fertiggestellte Hochhaus...

  • Friedrichshain
  • 12.01.18
  • 527× gelesen
Bauen
Eine Simulation des künftigen Gebäuderiegels entlang der East Side Gallery. Dahinter das schon bestehende Hochhaus.

Protest gegen "Betonmonster": Bündnis will East Side Gallery retten

Der Aufruf fand sehr schnell sehr viele Unterstützer. Nach wenigen Tagen hatten bereits mehr als 30 000 Menschen die Online-Petition des Bündnises "East Side Gallery retten" unterzeichnet. Sie wendet sich gegen die Neubaupläne für das sogenannte Projekt "Pier 61/63" auf dem ehemaligen Todesstreifen an der Mühlenstraße. Unter diesem Namen sollen Anfang 2018 die Arbeiten für einen mehr als 100 Meter langen und neun Etagen hohen Gebäuderiegel beginnen. Entstehen werden dort unter anderem...

  • Friedrichshain
  • 16.11.17
  • 589× gelesen
Bauen
Auf den Erhalt des Gartenensembles zielen die Einwände der Initiative für den Kiezerhalt. Viele Bezirksverordnete beklagten, dass sie mit den erteilten Bebauungsplänen vor vollendete Tatsachen gestellt wurden.

"Darüber muss noch gesprochen werden": Baugenehmigung in der Blücherstraße sorgt für Unmut in der BVV

Kreuzberg. Es war eine Ohrfeige für das Bezirksamt. Mit klarer Mehrheit verwies die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) bei ihrer Sitzung am 8. November eine Vorlage zur Kenntnisnahme für zwei Baugenehmigungen auf dem Areal Blücherstraße 26-26a zur erneuten Beratung in mehrere Ausschüsse. An dem Faktum wird das wohl nichts mehr ändern. Zumal anscheinend in einem Fall schon wegen bestehender Fristen die Bauerlaubnis erteilt werden musste. Aber es war die Art des Vorgehens, der Ärger...

  • Kreuzberg
  • 09.11.17
  • 296× gelesen
  •  1
Bauen
Rewe hat an der Stelle des ehemaligen Eingeschossers und des Parkplatzes an der Fritz-Reuter-Straße mit Planierarbeiten begonnen.

Rewe-Markt am S-Bahnhof: Bezirk und Konzern noch uneins über Fassade

Mahlsdorf. Am Rewe-Markt am S-Bahnhof Mahlsdorf tut sich etwas. Es wird gebaggert und planiert. Wann aber mit dem Baubeginn für den neuen Markt zu rechnen ist, steht noch nicht fest. Einen Termin gibt es nicht. Die Bagger- und Planierarbeiten finden nur auf dem Gelände des abgerissenen Eingeschossers an der Hönower Straße und des Rewe-Parkplatzes an der Fritz-Reuter Straße ab. Sie sind aber dennoch Bestandtteil der Vorbereitungen für den Neubau des Marktes. „Für die Räumarbeiten brauchen...

  • Mahlsdorf
  • 23.09.17
  • 1.060× gelesen
Bauen
So soll es neben der Trabrennbahn nach dem Umbau aussehen.
2 Bilder

Neues Einzelhandels- und Fachmarktzentrum am Mariendorfer Damm

Mariendorf. Vor über einem Jahr, im Juli 2016, hat das Areal am Mariendorfer Damm 292-298 den Besitzer gewechselt. Nun teilt der Käufer und Investor Harald G. Huth mit, dass das Bezirksamt Ende August die Baugenehmigung für ein Einzelhandels- und Fachmarktzentrum erteilt hat und es losgeht. Das Projekt – der Umbau und die Modernisierung samt Aufstockung der bestehenden Gebäude des bisherigen Nahversorgungszentrums auf dem direkt neben der Trabrennbahn am Mariendorfer Damm liegenden...

  • Mariendorf
  • 11.09.17
  • 3.146× gelesen
Bauen
Karstadt soll ein wichtiger Bestandtteil des neuen Tegel-Centers sein.

Neues Tegel-Center ist genehmigt: Der Umbau erfolgt in drei Schritten

Tegel. Die Baugenehmigung für den Umbau des Tegel-Centers ist erteilt. Die HGHI Holding GmbH und ihre Tochtergesellschaften sind Investor und Entwickler zahlreicher Berliner Bauprojekte. Sie bauen die bestehende Fußgängerzone und das Einkaufszentrum Tegel-Center so um, dass eine neue moderne Fußgängerzone für Tegel mit rund 32.000 Quadratmetern Verkaufsfläche, rund 10.000 Quadratmeter Bürofläche und mehr als 536 Parkplätzen entsteht. Mit einer mehr als 4600 Quadratmeter großen, begrünten...

  • Tegel
  • 28.08.17
  • 2.370× gelesen
Bauen
Auch Touristen, die nicht hier logieren, halten an und fotografieren die umstrittene Fassade des "Happy Go Lucky"-Hostels am Stuttgarter Platz.

Streit um "Happy Go Lucky"-Fassade nimmt kein Ende

Charlottenburg. Ist die poppige Fassade des „Happy Go Lucky“-Hostels am Stuttgarter Platz 17 ein Kunstwerk? Wenn ja, wer trägt dann die Kosten für seine Pflege? Fragen, um deren Antworten sich Bezirksamt und Eigentümer gerade streiten – wieder einmal. Stadtgeschichtsbuch auf. Als Oliver Schruoffeneger (Grüne) im November 2016 sein Amt als Baustadtrat antrat, lagen Verwaltung und Hauseigentümer Alexander Skora bereits seit zwei Jahren im Clinch. Im April 2012 stellte sich Skora nach der Pleite...

  • Charlottenburg
  • 14.08.17
  • 557× gelesen
Bauen

Marktbau verzögert sich

Spandau. Die Errichtung eines Kauflandmarktes am Brunsbütteler Damm 57-59 (Ecke Grünhofer Weg) verzögert sich. Eine Baugenehmigung für das Grundstück, auf dem zuvor ein Baumarkt ansässig war, liegt schon seit Januar 2017 vor. Für die Umsetzung der Genehmigung sind jedoch laut Baustadtrat Frank Bewig (CDU) noch Bedingungen seitens des Antragstellers zu erfüllen, was bisher noch nicht geschehen sei. Die Baugenehmigung erlischt, wenn innerhalb von drei Jahren nicht mit der Bauausführung begonnen...

  • Spandau
  • 01.08.17
  • 735× gelesen
Bauen
Hinter diesem Zaun entsteht das Carré Sama-Riga.
3 Bilder

Drama Riga in drei Akten: Ein Bauprojekt zwischen Genehmigung und Protest

Friedrichshain. Das Bauvorhaben Carré Sama-Riga der CG-Gruppe an der Rigaer Straße 71-73 ist nicht mehr zu stoppen. Am 5. Mai wurde die Genehmigung offiziell erteilt. Zuvor war das Projekt innerhalb von 24 Stunden an drei verschiedenen Orten noch einmal Thema. Dabei ging es um rechtliche Fragen, Protest und politische Stellungskämpfe. Eine Art Drama Riga in drei Akten. 1. Akt: 2. Mai, 19 Uhr, Konzertsaal der Musikschule an der Zellestraße. Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis 90/Grüne) hat zu...

  • Friedrichshain
  • 05.05.17
  • 744× gelesen
Bauen
An der Provinzstraße wurden Bäume und Sträucher entfernt. Dort sollen zwei Mehrfamilienhäuser entstehen.

Auf der Brache wird demnächst gebaut: Bereits jetzt fanden Rodungen statt

Wilhelmsruh. In unmittelbarer Nähe zum S-Bahnhof Schönholz fanden in den vergangenen Wochen Rodungen statt. Was passiert dort? Mit dieser Frage wandten sich Leser an die Redaktion der Berliner Woche. Die Brachfläche, auf der die Bäume gefällt wurden, befindet sich an der Provinzstraße 67/68 und Straße vor Schönholz 22. Sie liegt zwischen dem Grundstück der Botschaft von Sambia, dem Aldi-Markt und den S-Bahngleisen. Auf Anfrage teilt die Bezirksamtsabteilung für Stadtentwicklung mit, dass für...

  • Wilhelmsruh
  • 02.04.17
  • 1.104× gelesen
Bauen
Alexander Berlin auf dem Grundstück der Familie: Sein Bauantrag wurde vom Bezirksamt abgelehnt.

Wegen desolater öffentlicher Straßen erhält Familie Berlin keine Baugenehmigung

Wilhelmsruh. Eigentlich wollte die Familie von Alexander Berlin bereits seit einem Vierteljahr im Einfamilienhaus am Mittelsteg 46 leben. Aber nun erhielt er schriftlich vom Bezirksamt die Auskunft: Sein Bauantrag ist abgelehnt. Der Grund: Der Mittelsteg und die umliegenden Straßen sind so eng und so schlecht beschaffen, dass sie aus Sicht des Bezirksamts den Verkehr weiterer Anlieger nicht aufnehmen können. Für Alexander Berlin ist das völlig unbegreiflich: „Auf dem Grundstück, das ich im...

  • Wilhelmsruh
  • 21.03.17
  • 1.342× gelesen
Bauen
Zur großen Baumfällaktion in Rauchfangswerder kamen auch Freiwillige von befreundeten Wehren.
2 Bilder

112 Freiwillige kamen zur Baumfällaktion vor dem Bau einer neuen Feuerwache

Schmöckwitz. Der jahrelange Kampf um eine neue Feuerwache in Rauchfangswerder ist beendet: Mit einer Baumfällaktion wurde am Sonnabend öffentlichkeitswirksam kundgetan: Es geht endlich los! Kurz vor dem Fällverbot ab 1. März kam endlich die Baugenehmigung für das wichtige Neubau-Projekt im südlichsten Zipfel des Bezirks. Bereits im Juni hatte die Freiwilligen Feuerwehr Rauchfangswerder den Bauantrag eingereicht. „Weil nach acht Monaten immer noch keine Genehmigung vorlag, aber die Zeit drängt,...

  • Grünau
  • 27.02.17
  • 584× gelesen
Bauen

Müggelturm-Gaststätte öffnet im März

Müggelheim. Voraussichtlich noch im März öffnet wieder dauerhaft eine Gaststätte auf dem Müggelturm-Gelände. Der Treptow-Köpenicker Baustadtrat Rainer Hölmer (SPD) verspricht, dass bis dahin der Investor die dafür notwendige Teilbaugenehmigung bekommt. Der Köpenicker Unternehmer und Investor Matthias Große blickt deshalb nun optimistisch in die Zukunft: „Wenn die Genehmigung vorliegt, können die Besucher hier oben wenigstens schon wieder gepflegt Essen gehen“, sagt er. In Abstimmung mit dem...

  • Müggelheim
  • 21.02.17
  • 592× gelesen
Bauen
Die Bäume, die an der Krautstraße gefällt werden sollen, haben Anwohneraktivisten markiert. Einige der Kennzeichen sind in der Nacht zum 5. Dezember verschwunden.
2 Bilder

Was macht Frau Lompscher mit der Krautstraße?

Friedrichshain. Am 5. Dezember sollten eigentlich erste Vorarbeiten für den Bau der beiden geplanten Punkthochhäuser an der Krautstraße beginnen. Sie fanden aber nicht statt. Nach Auskunft des Bauträgers, der Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM), lag das an einer noch nicht erteilten Fällgenehmigungen vom Bezirk. Das Abholzen von Bäumen war, neben dem Freimachen von Parkplätzen, eigentlich als erster Schritt geplant. Verzögerung hin oder her, auf das Vorhaben habe das keinen Einfluss, betont...

  • Friedrichshain
  • 09.12.16
  • 322× gelesen
Bauen
Anfang 2017 soll der Grundstein gelegt werden.
3 Bilder

Wohnbauprojekt „Charlie Living“ am Checkpoint Charlie erhält Baugenehmigung

Mitte. Für viele Berlinbesucher ist der Checkpoint Charlie immer noch der Inbegriff für die Mauer, für den Kalten Krieg und die Teilung Berlins. Doch diese nostalgische Erinnerungen werden bald ein Ende haben. Am Checkpoint sollen Wohnungen gebaut werden. Nun soll es an einem der prominentesten Standorte im Herzen von Berlin vorwärts gehen. Die Trockland Management GmbH hat die Baugenehmigung für den Wohnkomplex „Charlie Living“ bekommen. Es wird ein Großprojekt unter dem Titel „Charlie...

  • Mitte
  • 28.10.16
  • 1.092× gelesen
Bauen

1500 Wohnungen seit 2014: Stadtrat Martin Lambert zieht Bilanz

Reinickendorf. In den ersten drei Quartalen dieses Jahres sind im Bezirk bereits über 300 neue Wohnungen genehmigt worden. Das teilt der scheidende Stadtrat für Stadtentwicklung. Martin Lambert (CDU). mit. Martin Lambert, der von seiner Partei nicht wieder für einen Stadtratsposten nominiert worden ist, hat vor den Wahlen zum neuen Bezirksamt am 27. Oktober eine Bilanz des Wohnungsbaus im Fuchsbezirk gezogen. „Mit 367 genehmigten Wohnungen in den ersten drei Quartalen des Jahres 2016 konnte...

  • Reinickendorf
  • 20.10.16
  • 97× gelesen
Bauen
Vier Fördervereinsmitglieder präsentierten eine Skizze des Kirchturms: Karl Besch, Hermann Kleinau, Rolf Kranke und Josef Zacher.

Die Spitze zuerst: Bucher Förderverein für den Wiederaufbau will ein Zeichen setzen

Buch. Eine Kirchturmspitze am Boden: Dieses ungewöhnliche Bild könnte sich den Buchern im nächsten Jahr bieten. „Wir werden das Pferd vom Schwanz her aufzäumen“, sagt Hermann Kleinau am 3. August, als er und seine Mitstreiter den SPD-Bundestagsabgeordneten Klaus Mindrup und den Staatssekretär im Bundesbauministerium, Gunther Adler, zu Besuch hatten. Kleinau ist Mitglied des „Fördervereins zum denkmalgerechten Wiederaufbau des Turmes der barocken Schlosskirche in Berlin-Buch“ – ein etwas...

  • Buch
  • 16.08.16
  • 156× gelesen
Bauen

Degewo darf Achtgeschosser bauen

Marzahn. Nahe dem Heinz-Graffunder-Park an der Marchwitzastraße 1 kann der Bau von vier Wohnhäusern beginnen. Das Bezirksamt hat dem Vorhaben der Degewo die Genehmigung erteilt. Die Wohnungsbaugesellschaft will an dieser Stelle vier Achtgeschosser errichten. Insgesamt entstehen so 126 neue Wohnungen, 42 davon als Sozialwohnungen. Baubeginn soll im Spätsommer dieses Jahres sein. Die Fertigstellung ist Ende 2017/Anfang 2018 geplant. Auf dem Bauplatz standen bis 2001 zwei Doppelhochhäuser. Sie...

  • Marzahn
  • 15.06.16
  • 117× gelesen
  • 1
  • 2