Anzeige

Alles zum Thema Baum des Jahres

Beiträge zum Thema Baum des Jahres

Kultur

Eine echte Kastanie: 30. Baum des Jahres gepflanzt

Die Esskastanie ist der Baum des Jahres 2018. Folgerichtig ergänzt nun ein Exemplar das „grüne Klassenzimmer“ in der Hasenheide. Am 9. Mai brachte Stadtentwicklungsstadtrat Jochen Biedermann (Grüne) eine junge Castanea sativa in den Boden. Sie ist die einzige europäische Vertreterin der Gattung Kastanien und gehört zu der Familie der Buchengewächse. Sie ist Lieferantin der leckeren Maronen. Die uns wohlvertraute Rosskastanie hingegen ist ein Seifenbaumgewächs. Verwandt sind die beiden nicht...

  • Neukölln
  • 19.05.18
  • 57× gelesen
Wirtschaft

Stadträtin pflanzt Baum des Jahres

Reinickendorf. Weil die Fichte zum Baum des Jahres 2017 ernannt wurde, hat Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) im Park am Schäfersee ein Exemplar des Nadelgehölzes gepflanzt. Diese Tradition pflegt das Bezirksamt in der „Allee der Jahresbäume“ bereits seit 1989. Seit knapp 200 Jahren prägt die Fichte die heimischen Wälder. Das Nadelgewächs ist in Mischwäldern gemeinsam mit Buchen, Kiefern oder Douglasien zu finden. Fichtenholz ist ein CO₂-neutraler Rohstoff und wird als Bauholz oder für...

  • Reinickendorf
  • 25.05.17
  • 15× gelesen
Kultur
Würdigung für ein Allerweltsgewächs: Die Baumkönigin Anne Bente Schnoor und das deutsche Gehölz schlechthin bei der Ernennung im Zoologischen Garten.
2 Bilder

Fichte: Baum des Jahres 2017 fühlt sich in Berlin nicht wohl

Tiergarten. Sie ließ uns in den 80ern das Waldsterben bemerken. Sie sorgte für die Erfindung des Katalysators und das Heranwachsen der Grünen zur ernstzunehmenden Partei. Doch erst nach 27 Jahren der Missachtung erlebte die Fichte die Kür zum Baum des Jahres. Es gibt Königinnen für den Wein, gekrönte Häupter in Schützenvereinen und solche auf Schönheitswettbewerben. Anne Bente Schnorr wiederum hat sich in eine Rolle begeben, die das Unscheinbare am Wegesrand, in Wäldern und Parkanlagen...

  • Tiergarten
  • 24.10.16
  • 201× gelesen
Anzeige
Bauen

Winterlinde für Baumlehrpfad

Wilmersdorf. Wieder um einen Baum reicher ist seit Ende April der Lehrpfad am Fennsee zwischen Rudolstädter Straße und Ermslebener Weg. Hier ließ das Bezirksamt diesmal eine Winterlinde pflanzen – den Baum des Jahres 2016. Von dieser Art Gehölz findet man im Bezirk 6100 Exemplare – in Parkanlagen, an Sportplätzen und auf Friedhofsflächen. Winterlinden werden bis zu 40 Metern hoch, maximal 1000 Jahre alt und gelten als bevorzugte Nektarquelle für Bienen. tsc

  • Charlottenburg
  • 02.05.16
  • 16× gelesen
Kultur
Bürgermeister Frank Balzer und Grünflächenamtsleiter Rüdiger Zech pflanzen eine Winterlinde.

Winterlinde ist Jahresbaum 2016: Pflanzung am Schäfersee

Reinickendorf. Zum Tag des Baumes am 25. April haben Bürgermeister Frank Balzer (CDU) und Grünflächenamtsleiter Rüdiger Zech eine Winterlinde am Schäfersee gepflanzt. Seit 2001 wird jedes Jahr am Schäfersee der Baum des Jahres gepflanzt. In diesem Jahr ist es die Winterlinde. Bürgermeister Frank Balzer (CDU) freut sich über den Zuwachs in der Allee der Jahresbäume. Die Linde gilt als Symbol für Liebe, Güte, Gastfreundschaft und Bescheidenheit. Optisch beeindruckend sind auch die zahlreichen...

  • Reinickendorf
  • 01.05.16
  • 35× gelesen
Kultur

Eine Winterlinde für den Lehrpfad

Wilmersdorf. Stadtentwicklungsstadtrat Marc Schulte (SPD) pflanzt am Montag, 25. April, um 15.30 Uhr eine Winterlinde – und zwar am Fennsee, zwischen Rudolstädter Straße und Ermslebener Weg. Das Datum ist nicht zufällig gewählt: Am 25. April ist der Tag des Baumes, und die Winterlinde (Tilia Cordata) ist Baum des Jahres 2016. „Wir entwickeln den 2014 neu eingerichteten Lehrpfad weiter und ergänzen ihn um den jeweils aktuellen Baum des Jahres“, so Schulte. Im Bezirk gibt es rund 6100...

  • Wilmersdorf
  • 20.04.16
  • 8× gelesen
Anzeige
Bauen und Wohnen
Die Winter-Linde wurde zum Baum des Jahres 2016 gekürt. Sie wird bis zu 25 Meter hoch – und damit zu groß für die meisten Gärten. Aber es gibt auch kleine Sorten dieser Baumart.

Dem Klimawandel entgegenwirken: Mehr Bäume statt nur Rasen

Der Klimawandel bleibt nicht folgenlos: Pflanzen leiden bereits darunter, vor allem hierzulande in Großstädten. Denn auf den vielen zubetonierten Flächen kann Regen oft nicht gut versickern. Überschwemmungen bei Starkregen und Schäden sind die Folge. Auch wird es dort aufgrund von klimabedingten Veränderungen immer wärmer. Aber nicht nur die Stadtentwickler, auch der Hobbygärtner kann etwas zur Lösung der Probleme beitragen: Er sollte sein Grundstück nicht als reine, leicht zu pflegende...

  • Mitte
  • 04.01.16
  • 73× gelesen
Politik
Jens-Holger Kirchner pflanzte mit Anwohnern zum Tag des Baumes eine Robinie in der Akazienallee.

Derzeit werden in Pankow zahlreiche Bäume gepflanzt

Pankow. Über vier neue Robinien können sich die Anwohner der Akazienallee in Rosenthal freuen. Diese pflanzte Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner (B’90/Grüne) vor wenigen Tagen mit 20 Anwohnern. Sie übernahmen selbst die Finanzierung, Pflanzung und Pflege einer Robinie.Als Dank für ihr Engagement stellte das Straßen- und Grünflächenamt weitere Bäume zur Verfügung. Der Baum des Jahres ist allerdings der Feldahorn. Von dieser Art wird das Bezirksamt dieser Tage zehn Exemplare auf dem...

  • Pankow
  • 06.05.15
  • 90× gelesen
Soziales
Bei Ulrike Hohmuth können sich die kleinen Besucher der "Moorwiese" auch schminken lassen.
3 Bilder

Kinder erfahren spielerisch mehr über die Geschichte ihrer Region

Buch. Auf dem Gelände des ArchäologieSpielProjekts "Moorwiese" ist wieder viel los. Zum Start in die Freiluftsaison gab es gleich einen besonderen Höhepunkt.Erstmals fand eine Baumpflanzaktion auf dem Gelände in der Wiltbergstraße 29a statt. Im Vorfeld hatten das Team und die Besucher der Moorwiese zu Spenden aufgerufen. Dabei kamen 288 Euro zusammen. Noch einmal so viel spendete die Wohnungsbaugesellschaft Howoge. Von dem Geld konnten zwei Feldahornbäume gekauft werden. Der Feldahorn ist Baum...

  • Buch
  • 06.05.15
  • 87× gelesen
Soziales
Stadtrat Martin Lambert (Mitte) umringt von Gärtnern nach dem Pflanzen des Feldahorns.

Baum des Jahres im Park am Schäfersee gepflanzt

Reinickendorf. Zum internationalen Tag des Baumes am 25. April hat Baustadtrat Martin Lambert (CDU) den 27. Jahresbaum in der Allee der Bäume im Park am Schäfersee gepflanzt.Die Allee der Bäume besteht aus den jeweiligen Bäumen des Jahres. In diesem Jahr ist es der Feldahorn (Acer campestre). Das Heimatareal dieser Pflanze ist Mittel- und Südeuropa. Der Feldahorn wird zu den Baumarten der Steppengehölze und Trockenwälder gerechnet. Feldahorne können bis zu 200 Jahre alt werden. 20 Meter...

  • Reinickendorf
  • 29.04.15
  • 94× gelesen
Soziales
Gut angewachsen: Stadtrat Marc Schulte besuchte beim aktuellen Kiezspaziergang jene Eiche, die er zum Tag des Baumes gepflanzt hat.

Neuer Lehrpfad erklärt die Eigenarten der Stadtgewächse

Wilmersdorf. Sie erreicht ein Alter von 1000 Jahren, trotzt Dürre und Dreck, gilt als grundsolider Schattenspender im Straßenraum: Die Traubeneiche ist nicht nur Baum des Jahres, sondern auch Pionier am neuen Lehrpfad. Der könnte zu einer neuen Attraktion werden im Bezirk, der ebenso viele Bäume hat wie Bürger.Es gab Zeiten, da war das Naturerlebnis am Fennsee ein zweifelhaftes Vergnügen. Der schadhafte Wasserfilter sorgte dafür, dass sich das Nass in eine Übel riechende Tunke verwandelte und...

  • Wilmersdorf
  • 18.08.14
  • 30× gelesen