Baumfällung

Beiträge zum Thema Baumfällung

Umwelt

Baumarbeiten an der Spreeuferpromenade

Hansaviertel. Infolge der vergangenen trockenen Sommer müssen am Holsteiner Ufer zwei Holunder, zwei Ahorn sowie zwei Weiden gefällt werden. Die Bäume sind am Absterben beziehungsweise schon abgestorben. Weitere 59 Bäume werden zurückgeschnitten. Die Fällarbeiten werden von einer Fachfirma bis zum 28. Februar ausgeführt und die restlichen baumpflegerischen Maßnahmen bis Ende April 2021 abgeschlossen. Am Schleswiger Ufer hat die Trockenheit der vergangenen Sommer ebenfalls einen Ahorn absterben...

  • Hansaviertel
  • 23.02.21
  • 41× gelesen
Verkehr

Fahrradbügel am S-Bahnhof

Hansaviertel. Am S-Bahnhof Bellevue werden Bügel für Fahrräder installiert. Im Zuge der Baumaßnahme müssen ein Götterbaum und ein Bergahorn gefällt werden. KEN

  • Hansaviertel
  • 14.11.17
  • 19× gelesen
Verkehr

Baumfällung am Becken

Tiergarten. Zum Schutz des Regenrückhaltebeckens unter dem Lützowplatz mussten unlängst Hainbuchen, Götterbäume, Eichen, Schnurbäume, ein Kirschbaum, eine Ulme und eine Platane gefällt werden. Auch am Schleswiger Ufer im Hansaviertel hat das Grünflächenamt zwei Bergahorne zurückschneiden und drei Weiden fällen lassen. Die Bäume waren morsch. Sie standen direkt neben einem Fußweg. KEN

  • Tiergarten
  • 14.10.17
  • 32× gelesen
Politik

Stadtbäume verschwinden: Grüne wollen Kampagne neu beleben

Berlin. Obwohl in der Hauptstadt auch immer wieder Bäume gepflanzt werden, sinkt ihre Zahl weiter. Berlin hat viel Grün zu bieten – Parks und Anlagen sind überall zu finden. Und auch viele Bäume entlang der Straßen. Doch den Stadtbäumen geht es schlecht. Sie müssen nicht nur Streusalz, Autoabgase und den Klimawandel ertragen, sondern auch damit klarkommen, dass sich kaum einer um sie kümmert. Der Grund: Personalmangel in den Grünflächenämtern. So kommt es, dass mehr Stadtbäume gefällt werden...

  • Charlottenburg
  • 16.05.17
  • 323× gelesen
  • 2
Bauen

Baumfällung am Poststadion

Moabit. Im Rahmen des Schul- und Sportanlagensanierungsprogramms sind in diesem Jahr Arbeiten am Poststadion vorgesehen. Dafür haben Mitarbeiter einer vom Bezirksamt beauftragten Fachfirma mehrere Bäume gefällt. KEN

  • Hansaviertel
  • 21.02.17
  • 34× gelesen
Verkehr

Baumfällung am Holsteiner Ufer

Hansaviertel. Am Holsteiner Ufer sind einige der alten Bäume nicht mehr verkehrssicher. Das Bezirksamt lässt sie fällen. Betroffen sind je drei Ahornbäume und Weiden sowie ein Götterbaum. Die Bäume mit einem Stammumfang zwischen 115 und 230 Zentimetern sind entweder schon abgestorben, stehen kurz davor oder sind von schädlichen Pilzen befallen. KEN

  • Hansaviertel
  • 28.12.16
  • 18× gelesen
Bauen

Bäume bleiben vorerst stehen

Moabit. Inhalt gleich mehrerer großer Anfragen in der jüngsten Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) war das Wikingerufer und der Umgang mit den dortigen Bäumen. Der marode Zustand des Ufers ist lange bekannt. Immer wieder mussten die Bäume vor Ort als Schadensverursacher herhalten. Um die Uferwand zu sichern, sollten 32 Bäume gefällt werden. Das Bezirksamt hält die Bäume jedoch für verkehrssicher und schuldlos am Zustand des Ufers. Vielmehr sei mangelnde Wartung der Hauptgrund für...

  • Hansaviertel
  • 22.12.16
  • 92× gelesen
Verkehr
Bis die Dortmunder Straße ihr altes Gepräge wiedererlangt hat, wird noch viel Wasser die Spree hinunterfließen.
2 Bilder

Die Gehwegsanierung in der Dortmunder Straße ist abgeschlossen

Moabit. Von den Berg- und Tal-Gehwegen in der Dortmunder Straße ist nichts mehr zu sehen. Unebenheiten und Aufbrüche, Stolper- und Sturzfallen sind in der Wohnstraße beseitigt. Dass dafür die alten Straßenbäume fallen mussten – ohne besondere Ankündigung und aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht – hatte die Gemüter seinerzeit sehr erregt. Zwölf von 22 Bäumen in der Straße wollte das Grünflächenamt absägen. Ihr Wurzelwerk hatte die Gehwege angehoben und beschädigt. Dagegen formierte sich...

  • Hansaviertel
  • 05.12.16
  • 122× gelesen
Verkehr
BI-Sprecher Bernd Gierlich schoss das Bild am frühen Morgen des 8. Februar. Es ging aber nicht den Bäumen, sondern nur dem Totholz an den Kragen.

Proteststurm: Bezirk will zehn Bäume in der Dortmunder Straße fällen lassen

Moabit. Ein Aushang des Straßen- und Grünflächenamtes hat die Anwohner der Dortmunder Straße schockiert. Es folgte eine Protestlawine. Baustadtrat Carsten Spallek (CDU) geht in die Offensive. Das Blatt hing an einer Hauswand, grünes Umweltpapier, datiert auf den 6. Februar und unterzeichnet von Amtschef Wolfgang Leder: „Fällung von 10 Bäumen in der Dortmunder Straße. Ab dem 08.02. bis zum 11.02.2016 müssen 10 Bäume zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit gefällt werden!“ Entsprechende...

  • Hansaviertel
  • 15.02.16
  • 178× gelesen
Verkehr

Anwohner kämpfen um ihre Bäume in der Dortmunder Straße

Moabit. Die Bürgerinitiative „Dortmunder Straße“ will alle gesunden Bäume in ihrer Straße retten. Unterstützung für dieses Ansinnen kam jetzt parteiübergreifend von den Bezirkspolitikern. Mit einem einstimmig gefassten Beschluss haben die Verordneten auf der jüngsten Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am 21. Januar den Plan des Bezirksamts ausgebremst, für die Gehwegssanierung zwölf von 22 Bäumen in der Straße zu fällen. Bis zum Herbst soll es keine Baumfällungen geben. Damit...

  • Hansaviertel
  • 26.01.16
  • 209× gelesen
  • 1
Bauen

91 Bäume werden gefällt

Wedding. Das Grünflächenamt lässt 91 Straßenbäume fällen. 23 müssen weg, weil im Schultheiß Quartier, in der Heidestraße am Europaplatz und am Neuen Ufer gebaut wird. In Moabit und Wedding kommen in diesem Winter 68 Straßenbäume unter die Säge, weil sie laut Bezirksamt alt, krank oder kaputt sind. Dabei handelt sich hauptsächlich um Scheinakazien. Betroffen sind aber auch Ahorn, Linden und Eschen. DJ

  • Mitte
  • 02.10.15
  • 158× gelesen
Verkehr

Baumfällung für Radweg

Hansaviertel. Die drei Bäume, die am 27. Februar zwischen der Flensburger Straße und der Lessingbrücke gefällt wurden, mussten dem Ausbau eines Radweges im Sommer weichen. Die Bäume seien durch Wurzelfäule geschädigt gewesen, so Baustadtrat Carsten Spallek (CDU). Die Fällungen seien auch deshalb nicht vermeidbar gewesen, weil die Verkehrsführung des Radweges sonst den heutigen Ansprüchen nicht gerecht werden würde. Karen Noetzel / KEN

  • Hansaviertel
  • 09.03.15
  • 46× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.