Baumfällung

Beiträge zum Thema Baumfällung

Umwelt

Hohe Bruchgefahr bei drei Bäumen

Köpenick. In der Pritstabelstraße werden am 29. Mai zwei Robinien gefällt. Bei den 12 und 15 Meter hohen Bäumen besteht hohe Bruch- beziehungsweise Umsturzgefahr. Am gleichen Tag wird im Volkspark Wuhlheide eine Buche gefällt. Dieser Baum ist von Pilzen geschädigt, auch hier besteht Bruchgefahr. RD

  • Köpenick
  • 22.05.20
  • 18× gelesen
Umwelt

Zwei Kiefern müssen weg

Köpenick. Im Volkspark Köpenick an der Pablo-Neruda-Straße müssen in diesen Tagen zwei Kiefern gefällt werden. Die 12 und 13 Meter hohen Bäume sind bereits abgestorben. Da der Park als Gartendenkmal eingestuft ist, wurde die Zustimmung der Unteren Denkmalschutzbehörde eingeholt. RD

  • Köpenick
  • 14.05.20
  • 19× gelesen
Umwelt

Ahorn musste gefällt werden

Köpenick. Der Ahorn mit der Nummer L/47 in der Mahlsdorfer Straße musste im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht durch das Straßen- und Grünflächenamt gefällt werden. Der 16 Meter hohe Baum war bereits abgestorben. Es bestand Bruchgefahr, deshalb kam nur noch die Fällung in Betracht. RD

  • Köpenick
  • 16.04.20
  • 24× gelesen
Umwelt

Vier Linden weichen dem Haltestellenbau

Köpenick. Weil die BVG im Bereich Bahnhofstraße/Seelenbinderstraße zwei Straßenbahnhaltestellen modernisiert, müssen Anfang März an der Bahnhofstraße 10 vier Linden gefällt werden. Die Fällung erfolgt erst außerhalb der offiziellen Fällperiode – Ende am 29. Februar – da die BVG in dieser Zeit ohnehin an der Straßenbahntrasse arbeitet. Dafür wurde vom Straßen- und Grünflächenamt des Bezirks eine Ausnahmegenehmigung erteilt. RD

  • Köpenick
  • 05.02.20
  • 74× gelesen
Umwelt
Revierförsterin Silvia Knöfel-Mosch im von den Schulaltlasten befreiten Wald am Spreeufer.
4 Bilder

Schulgelände ist wieder Wald
Forsten renaturierten Grundstück / An der Müggelspree müssen Bäume weg

Irgendwann vor einem halben Jahrhundert hat die damalige SED-Parteischule ein Stück Wald am Spreeufer eingezäunt und mit Beschlag belegt. Jetzt ist der Zaun weg und das Areal auch offiziell wieder Wald. Nach 1990 wurde das Schulgelände vom sportbetonten Flatow-Gymnasium übernommen und das eingezäunte Waldstück abgegeben. „Wir konnten Mittel aus Ausgleichsmaßnahmen einsetzen und haben seit Herbst 2018 den Zaun entfernt, mehrere alte Gebäude abgerissen und Müllablagerungen entfernt“, erklärt...

  • Köpenick
  • 28.02.19
  • 661× gelesen
  •  1
Umwelt

Viele Bäume werden gefällt

Treptow-Köpenick. In diesen Tagen lässt das Bezirksamt allein an der Wernsdorfer Straße in Schmöckwitz 20 Bäume fällen. Die Bäume, darunter mehrere bis zu 20 Meter hohe Birken, sind morsch, zum Teil von Pilzen befallen und es besteht Bruchgefahr. Da sich die Bäume unmittelbar neben der Straße befinden, kommt nach Angaben des Straßen- und Grünflächenamts nur die Fällung in Betracht. Weitere zehn Bäume werden im Kurpark Friedrichshagen gefällt, darunter Eichen, Kastanien und Kiefern. Hier sind...

  • Schmöckwitz
  • 04.01.19
  • 58× gelesen
Umwelt

Bäume werden gefällt

Köpenick. In diesen Tagen müssen gleich mehrfach Bäume gefällt werden. An der Straße Amtsgraben wird eine 19 Meter hohe Kastanie abgeholzt, der Baum ist von Pilzen befallen und morsch, es besteht Umsturzgefahr. Am Schmöckwitzer Damm muss ein 15 Meter hoher Ahorn weichen. Auch dort kommt nach Angabe des Straßen- und Grünflächenamts nur noch die Fällung in Betracht, da es Morschungen in der Krone gibt und Bruchgefahr besteht. RD

  • Köpenick
  • 01.11.18
  • 14× gelesen
Umwelt

Bäume müssen gefällt werden

Köpenick. In der Dammvorstadt müssen mehrere Bäume gefällt werden. In der Friedrichshagener Straße ein 15 Meter hoher Ahorn, der vom Brandkrustenpilz befallen ist, außerdem ein 15 Meter hoher Apfelbaum in der Gartenarbeitsschule. Auch dieser Baum ist durch Pilzbefall geschädigt. Im Bellevuepark wird ein Ahorn gefällt, dieser 20 Meter hohe Baum weist ebenfalls Schäden durch Pilzbefall auf. Ein weiterer für die Fällung vorgesehener Ahorn im Maria-Jankowski-Park ist bereits abgestorben....

  • Köpenick
  • 27.09.18
  • 35× gelesen
Umwelt
Bauminspektorin Olga Toepfer zeigt die Ergebnisse der Baumprüfung vom 20. Februar.
7 Bilder

Der lange Kampf um die Eiche A 6
Rund 150 Jahre alter Baum gefällt

Mehrere Menschenleben lang stand die markante Eiche am Brandenburgplatz. Jetzt wurde sie gefällt. Am 20. Juli hat eine Fachfirma den Baum abgetragen und den Stubben entfernt. Nach rund acht Stunden Arbeit war außer ein paar Spänen nicht mehr viel von dem Baum, der seit Jahrzehnten markant auf einer Insel der Seelenbinderstraße stand, zu sehen. Rund zwei Wochen später zeigt Bauminspektorin Olga Toepfer vom Straßen- und Grünflächenamt, welche Spuren der 20 Meter hohe Baum in der Datenbank der...

  • Köpenick
  • 02.08.18
  • 704× gelesen
Bauen

Zwei Bäume werden gefällt

Köpenick. Am 13. April werden durch das Straßen- und Grünflächenamt zwei Bäume gefällt. Eine 20 Meter hohe Eiche mit respektablem Stammumfang von fast drei Metern im Bellevuepark ist durch Stammmorschung und Wurzelfäule so stark geschädigt, dass Umsturzgefahr besteht. Auf dem Müggelheimer Friedhof wird eine 18 Meter hohe Birke gefällt. Der Baum neigt sich stark und es besteht Kronenbruchgefahr. Bei beiden Bäumen wurde die Zustimmung der Unteren Denkmalschutzbehörde eingeholt. RD

  • Köpenick
  • 06.04.18
  • 35× gelesen
Bauen

Linde muss leider gefällt werden

Köpenick. An der Gehsener Straße muss in diesen Tagen eine Linde gefällt werden. Der einst stattliche, 20 Meter hohe Baum mit 120 Zentimetern Umfang ist stark rückläufig und weist Schäden am Stamm auf. Nach Angaben des Straßen- und Grünflächenamts kommt nur noch die Fällung in Betracht. RD

  • Köpenick
  • 16.03.18
  • 49× gelesen
Bauen

Baumfällung im Volkspark

Köpenick. Im Volkspark Köpenick an der Müggelheimer Straße werden in diesen Tagen zwei Bäume gefällt. Die 17 Meter hohe Robinie und 18 Meter hohe Ulme sind durch Stammfußmorschungen beschädigt, es besteht Bruchgefahr. Wie das Straßen- und Grünflächenamt mitteilt, liegt die Zustimmung der Unteren Denkmalschutzbehörde vor. Die war notwendig, weil der Volkspark als Gartendenkmal geschützt ist. RD

  • Köpenick
  • 03.03.18
  • 20× gelesen
Bauen

Bezirk fällt mehrere Bäume

Oberschöneweide. In den nächsten Tagen müssen im öffentlichen Straßenland wieder Bäume gefällt werden. In der Tabbertstraße werden drei Linden entfernt, weil sie bereits Stammschäden aufweisen und unter Rückläufigkeit leiden. Auf dem Gelände des FEZ Wuhlheide werden eine Kiefer und drei rund 20 Meter hohe Birken gefällt. Alle vier Bäume sind bereits abgestorben. Wie das Straßen- und Grünflächenamt mitteilt, wurde hier auch die Zustimmung der Denkmalschutzbehörde eingeholt. RD

  • Köpenick
  • 22.02.18
  • 35× gelesen
Bauen

Baumfällung auf der Schloßinsel

Köpenick. Auf der Schloßinsel müssen am 1. Februar gleich zwei Bäume gefällt werden. Die 20 Meter hohe Robinie und die 25 Meter hohe Ulme sind durch Pilze befallen und bereits durch Morschungen geschädigt. Die Untere Denkmalschutzbehörde des Bezirks hat der Fällung zugestimmt.

  • Köpenick
  • 31.01.18
  • 28× gelesen
Bauen

Spechte ruinieren alte Eiche

Rahnsdorf. Eine 18 Meter hohe Eiche am Alten Fischerweg muss jetzt gefällt werden. Der Baum weist viele Spechtlöcher mit Morschungen auf, außerdem besteht Kronenbruchgefahr. Nach Aussage des Straßen- und Grünflächenamt des Bezirks kommt aus Sicherheitsgründen nur noch die Fällung in Betracht. RD

  • Köpenick
  • 24.11.17
  • 24× gelesen
Bauen

Drei Bäume werden gefällt

Altglienicke. In den nächsten Tagen müssen im Ortsteil drei Bäume gefällt werden, wie das Straßen- und Grünflächenamt mitteilt. Ein 15 Meter hoher Ahorn ist bereits abgestorben, ebenso eine Birke im Park an der Semmelweisstraße. Eine Linde am Spielplatz Weidenweg weist bereits Stammfußmorschungen, auch hier kommt nur die sofortige Fällung in Betracht. RD

  • Köpenick
  • 24.11.17
  • 20× gelesen
Bauen

Zwei Bäume werden gefällt

Köpenick. In den nächsten Tagen müssen aus Sicherheitsgründen zwei Bäume gefällt werden. Die 18 Meter hohe Pappel am Amtsgraben, Nähe Allendeviertel, ist durch Wurzelstockmorschung geschädigt, es besteht Umsturzgefahr. Eine Buche im Ernst-Grube-Park ist vom Brandkrustenpilz so stark geschädigt, dass auch hier nach Angaben des Straßen- und Grünflächenamts nur die Fällung in Betracht kommt. RD

  • Köpenick
  • 28.09.17
  • 21× gelesen
Politik

Stadtbäume verschwinden: Grüne wollen Kampagne neu beleben

Berlin. Obwohl in der Hauptstadt auch immer wieder Bäume gepflanzt werden, sinkt ihre Zahl weiter. Berlin hat viel Grün zu bieten – Parks und Anlagen sind überall zu finden. Und auch viele Bäume entlang der Straßen. Doch den Stadtbäumen geht es schlecht. Sie müssen nicht nur Streusalz, Autoabgase und den Klimawandel ertragen, sondern auch damit klarkommen, dass sich kaum einer um sie kümmert. Der Grund: Personalmangel in den Grünflächenämtern. So kommt es, dass mehr Stadtbäume gefällt werden...

  • Charlottenburg
  • 16.05.17
  • 310× gelesen
  •  2
Bauen

Baumfällungen an der Schule

Köpenick. Auf dem Grundstück der Schule in der Mittelheide müssen in diesen Tagen drei Bäume gefällt werden. Die bis zu 16 Meter hohen Ahornbäume sind durch Pilzbefall geschädigt und weisen Risse auf. Ebenfalls aus Sicherheitsgründen gefällt werden muss eine 20 Meter hohe Robinie auf dem früheren Friedhof am Krampenburger Weg in Müggelheim. Dieser Baum hat Stammmorschungen. Es besteht nach Aussage des Straßen- und Grünflächenamts Bruchgefahr. RD

  • Köpenick
  • 06.04.17
  • 18× gelesen
Bauen

Robinie muss gefällt werden

Köpenick. In der Köpenzeile muss in diesen Tagen eine Robinie gefällt werden. Der 15 Meter hohe Baum ist ein sogenannter Wildwuchs, es besteht Bruchgefahr, wie das Straßen- und Grünflächenamt mitteilte. RD

  • Köpenick
  • 22.03.17
  • 35× gelesen
Politik

Stefanie Fuchs fragt nach! Baumfällungen im Müggelschlößchenweg

Am 01.03.2017 gab es einen Ortstermin zwischen Stefanie Fuchs (MdA) und Uwe Doering (BVV TK) als Vertreter der LINKEN und Mitarbeitern der Berliner Forsten. Vertreten waren neben der zuständigen Revierförsterin Silvia Knöfel-Mosch, dem Leiter des Forstamtes Klaus Pogrzeba auch der Pressesprecher des Landesforstamtes Marc Franusch. Geklärt werden sollte die Frage, warum im Müggelschlößchenweg in letzter Zeit eine Vielzahl von Bäumen gefällt wurden. Das Waldstück gehört als Abteilung 460 zur...

  • Köpenick
  • 03.03.17
  • 103× gelesen
  •  1
Bauen

Vier Pappeln müssen weg

Oberschöneweide. Im Volkspark Wuhlheide müssen in diesen Tagen vier Pappeln gefällt werden. Wie das Straßen- und Grünflächenamt mitteilt, sind die bis zu elf Meter hohen Bäume abgestorben und stellen deshalb eine Gefahr für Spaziergänger dar. RD

  • Köpenick
  • 20.10.16
  • 15× gelesen
Bauen

Bäume werden gefällt

Oberschöneweide. Auf dem Waldfriedhof an der Wuhlheide müssen in diesen Tagen gleich sieben Bäume gefällt werden. Die Linde, die zwei Eichen und vier Birken sind bereits abgestorben oder weisen Stammfußmorschungen auf. Außerdem muss im Volkspark Köpenick eine Kiefer und in der Wodanstraße in Hessenwinkel eine Linde gefällt werden. Die Fällungen erfolgen aus Gründen der Verkehrssicherung, wie das Straßen- und Grünflächenamt mitteilt. RD

  • Köpenick
  • 24.06.16
  • 20× gelesen
Bauen

Vier Bäume werden gefällt

Köpenick. Im Bereich der Wuhlemündung in die Spree müssen in diesen Tagen gleich vier Ahornbäume gefällt werden. Die bis zu 20 Meter hohen Bäume sind von Brandkrustenpilz, Stammfußmorschungen oder starken Neigungen betroffen und damit nicht mehr standsicher. Nach Angaben des Straßen- und Grünflächenamts kommt aus Sicherheitsgründen nur noch die sofortige Fällung in Betracht. RD

  • Köpenick
  • 21.05.16
  • 20× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.