Baumpflanzungen

Beiträge zum Thema Baumpflanzungen

Politik
Der Berliner Künstler und Umweltaktivist Ben Wagin starb am 28. Juli. Er wurde 91 Jahre alt.

Der Baumkünstler ist tot
Berlin trauert um Ben Wagin – einen umtriebigen und zum Glück unbequemen Zeitgenossen

Er war ein lupenreiner Visionär, ein Berliner Original, ein umtriebiger und zum Glück auch unbequemer Zeitgenosse. Die Verbindung von Kunst, Natur und Geschichte war sein Thema. Am 28. Juli ist Ben Wagin im Alter von 91 Jahren verstorben. Weltweit bekannt wurde der Aktionskünstler mit seinem „Parlament der Bäume“, das er 1990 – genau ein Jahr nach dem Fall der Berliner Mauer – am Schiffbauerdamm auf dem Ödland des einstigen Grenzstreifens einrichtete. Es war und ist ein Mahnmal gegen Krieg und...

  • Weißensee
  • 03.08.21
  • 289× gelesen
  • 2
Verkehr
Schwungvoller Auftakt: Wieland Voskamp, Leiter des Straßen- und Grünflächenamts, Bürgermeister Martin Hikel und Stadtentwicklungsstadtrat Jochen Biedermann beim ersten Spatenstich.

Längste Fahrradstraße in Bau
Sanierte Fußwege, Bäume, Asphalt und weniger Autoverkehr auf der Weserstraße

Mit 2450 Metern soll die Weserstraße die längste Fahrradstraße Berlins werden. Der erste Spatenstich wurde am 28. Juni gefeiert. Das Ziel: Im Jahre 2024, wenn alles fertig ist, können Radfahrer die brandgefährliche Sonnenallee meiden und parallel zu ihr auf glattem Asphalt bis zum S-Bahnhof rollen. Auf dem ersten Stück zwischen Kottbusser Damm und Pannierstraße haben die Radfahrer bereits seit einigen Jahren Vorfahrt. Nun beginnen die Arbeiten zwischen Pannier- und Fuldastraße. Sie sollen bis...

  • Neukölln
  • 03.07.21
  • 187× gelesen
Umwelt
Dieser Straßenbaum in Baumschulenweg ist einer von mehr als 7500, die seit 2011 gefällt wurden.
2 Bilder

Schwund bei Straßenbäumen
Seit Jahren wird im Bezirk mehr abgeholzt als neu gepflanzt

Die Zahl der Straßenbäume in Treptow-Köpenick hat in den vergangenen zehn Jahren deutlich abgenommen. Das geht aus einer Auflistung des Bezirksamts hervor, die auf Anfrage des FDP-Abgeordneten Stefan Förster veröffentlicht wurde. Von 2011 bis 2020 wurden demnach insgesamt 7538 Bäume gefällt, aber nur 4615 nachgepflanzt. Ein Minus von fast 40 Prozent. Die Gründe für die Fällungen sind vielfältig. Viele Bäume werden aufgrund von Baumaßnahmen abgeholzt, zum Beispiel bei der Verdichtung von...

  • Treptow-Köpenick
  • 03.06.21
  • 155× gelesen
UmweltAnzeige

Wir & Jetzt für unser Klima
EDEKA spendet 12.500 Bäume für Kenia und unterstützt heimische Pflanzungen

Klimaschutz, Förderung der Artenvielfalt und der nachhaltigen Nutzbarkeit der Landschaft – dies sind wichtige Ziele sowohl des vom WWF initiierten Aufforstungsprojektes im Chepalungu Wald in Kenia als auch von lokalen Baumpflanzprojekten in der Region. Die EDEKA Minden-Hannover unterstützt das Engagement für ein besseres Klima mit der Baumpflanzkarte. Mit jeder vollen Stempelkarte (10 Stempel) wird ein neuer Baum entweder vor Ort in Kooperation mit den Gemeinden und Städten oder in Kenia...

  • Tempelhof
  • 27.04.21
  • 36× gelesen
Umwelt

Negative Bilanz in Sachen Bäume

Neukölln. In den Jahren 2018 bis 2020 wurden in Neukölln 822 Straßenbäume gefällt, aber nur 385 in die Erde gebracht. Das geht aus der Antwort des Bezirksamts auf eine parlamentarische Anfrage hervor. Von den anderen sieben Bezirken, die ebenfalls Auskunft gaben, kann nur Lichtenberg eine positive Bilanz ziehen. Dort stehen 580 Fällungen 763 Neupflanzungen gegenüber. sus

  • Bezirk Neukölln
  • 26.04.21
  • 17× gelesen
Umwelt

Neue Bäume für mehr Schatten

Charlottenburg-Wilmersdorf. Auf sechs Spielplätzen im Bezirk werden derzeit neue Bäume gepflanzt. Die Weidenbäume sind bei der Pflanzung etwa fünf Meter hoch. Sie sollen für mehr Schatten auf den Spielplätzen sorgen. Insgesamt werden 25 Bäume auf den Spielplätzen an der Aschaffenburger Straße, am Spreebogen, am Habermannplatz, an der Wielandstraße, an der Sömmeringstraße und an der Forckenbeckstraße vom Grünflächenamt gepflanzt. KaR

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 21.04.21
  • 10× gelesen
Umwelt

Neue Bäume zum Frühlingsbeginn

Charlottenburg-Wilmersdorf. Zum Frühlingsbeginn plant das Bezirksamt neue Baumpflanzungen. Im Volkspark Wilmersdorf ist bereits ein Baum aus der eigenen Baumschule gepflanzt worden. Es ist eine Europäische Stechpalme (Ilex aquilfolim), die auch der Baum des Jahres 2021 ist. Daneben verschönern diverse Großsträucher den überarbeiteten Spielplatz an der Schrammstraße. An der Kuppenheimer Straße wurden sechs Jungbäume, am Hohenzollernplatz 13 Jungbäume, im Volkspark Wilmersdorf fünf...

  • Wilmersdorf
  • 24.03.21
  • 19× gelesen
Umwelt
Diese Zerreiche ist zwar gepflanzt worden. Aber die anderen Bäume für Karlshorst können, mangels Auftragnehmer im vergangenen Herbst, erst in den kommenden Wochen in die Erde kommen.
3 Bilder

Eine symbolisch gepflanzte Zerreiche steht bereits
Bis Mai sollen 150 Bäume kommen

Bis zum 15. Mai will das Bezirksamt sein Versprechen, 150 Bäume in Karlshorst zu pflanzen, eingelöst haben. Die Verordneten beschlossen vor einem Jahr, dass in Karlshorst bis Ende 2021 mindestens 125 Bäume gepflanzt werden. Anlass war das Jubiläum 125 Jahre Karlshorst, das man im vergangenen Jahr eigentlich groß feiern wollte. Wegen der Pandemie mussten die Feierlichkeiten abgesagt werden. Stattdessen soll 125+1 Jahre gefeiert werden. Das Bezirksamt folgt nun dem Anliegen der BVV, wenn auch mit...

  • Karlshorst
  • 23.03.21
  • 74× gelesen
  • 1
Umwelt

Neue Bäume für die Heilandsweide

Marienfelde. Die CDU-Fraktion fordert das Bezirksamt auf, noch in diesem Jahr 100 neue Bäume in der Heilandsweide und in der Grünanlage rund um die Sportanlage an der Dorfkirche Marienfelde zu pflanzen. „Seit dem Jahr 2015 wurden hier 94 Bäume gefällt. Über Nachpflanzungen liegen keine Daten vor. Die zahlreichen Stümpfe lassen aber auch so erkennen, dass die Baumbilanz hier sehr negativ ausgefallen sein muss“, begründet der Bezirksverordnete Daniel Dittmar das Anliegen. Er weist darauf hin,...

  • Marienfelde
  • 19.03.21
  • 13× gelesen
Umwelt
Thomas Graichen (links) und Uwe Wiesner pflanzten vier neue Bäume auf der kleinen Grünfläche gegenüber des Allee-Centers an der Landsberger Allee.
3 Bilder

Vier neue Bäume gepflanzt
Thomas Graichen von der Gartenarbeitsschule engagiert sich für mehr Grün im Bezirk

Wer die Landsberger Allee entlangfährt, kann sie sehen: vier neue Bäume auf der kleinen Grünfläche gegenüber des Allee-Centers. Die besondere Art heißt Celtis Australis, gemeinhin auch Zürgelbaum genannt. Sie trägt im Sommer und Herbst Früchte. Der Zürgelbaum kommt auch mit Trockenheit gut klar und wächst vor allem in Österreich. In Berlin findet man nur einige Exemplare, zu Beispiel in den Bezirken Tempelhof-Schöneberg und Friedrichshain-Kreuzberg. Die Bäume an der Landsberger Allee sind...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 10.02.21
  • 93× gelesen
Umwelt

Bäume müssen gefällt werden

Wilmersdorf. Auf dem Spielplatz an der Aschaffenburger Straße sind in den nächsten Tagen Baumfällungen geplant. Ende Januar/Anfang Februar fällt das Straßen- und Grünflächenamt auf dem Platz sieben Pappeln. Die Maßnahme ist notwendig, weil die Bäume erhebliche Schäden am Stamm sowie Wurzelfäule aufweisen. Aus Naturschutzgründen müssen die Fällungen noch vor dem 28. Februar dieses Jahres erfolgen. Als Ersatz pflanzt das Straßen- und Grünflächenamt im Frühjahr sieben neue Weiden und im Herbst...

  • Wilmersdorf
  • 19.01.21
  • 41× gelesen
Umwelt
BTB-Geschäftsführer David Weiblein (links) und Bürgermeister Oliver Igel pflanzten gemeinsam eine Esche am Köllnischen Platz.

Für jedes Jahr einen Baum für Köpenick
Energieversorger macht zum eigenen Jubiläum dem Bezirk ein grünes Geschenk

Anlässlich seines 30. Firmenjubiläums hat der Energieversorger BTB dem Bezirk 30 Bäume geschenkt. Gepflanzt wurden 28 Kupferfelsenbirnen und Zieräpfel in der Flemmingstraße, eine Ulme in der Gutenbergstraße und eine Esche auf dem Köllnischen Platz in Köpenick. „Für uns ist die Baumpflanzung gerade jetzt ein wunderbares Symbol für eine grüne Zukunft, die schon begonnen hat“, sagte der kaufmännische Geschäftsführer der BTB (Blockheizkraftwerks- Träger- und Betreibergesellschaft mbH), David...

  • Köpenick
  • 06.01.21
  • 51× gelesen
Bildung
Am Barnim-Gymnasium pflanzen Jasmina Büttner, ein Mitarbeiter der beauftragten Garten- und Landschaftsbaufirma, Schulleiter Sebastian Koven und Stadtrat Martin Schaefer (von links) einen Blutahorn.
2 Bilder

Schulen bewarben sich mit kreativen Ideen
20 neue Bäume auf Schulhöfen gepflanzt

In den letzten Wochen des alten Jahres ließ das Bezirksamt 20 neue Bäume auf Schulhöfen pflanzen. Die Mittel dafür stammen aus dem Lichtenberger Ehrenamtsfonds. Pandemiebedingt konnten 2020 nicht alle zur Verfügung stehenden Mittel ausgegeben werden. Deshalb wurde entschieden, 25 000 Euro aus diesem Fonds in Baumpflanzungen zu investieren. Um Schulen, die Interesse haben zu finden, startete das Bezirksamt im September eine Aktion „Mehr Bäume für Schulen“. Schüler, Lehrer und Eltern waren...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 28.12.20
  • 65× gelesen
Umwelt

Fünf neue Weiden auf Spielplatz gepflanzt

Halensee. Fünf große Weiden haben Grünen-Stadtrat Oliver Schruoffeneger und Daniel Schlegel, Gründer und Vorstandsvorsitzende der nach ihm benannten Umweltstiftung, auf dem Spielplatz am Hochmeisterplatz gepflanzt. Die Stiftung hat nicht nur die Gehölze finanziert, sie übernimmt auch deren Pflege in den ersten drei Jahren. Daniel Schlegel sagt dazu: „Auf dem Spielplatz am Hochmeisterplatz gab es bisher keinen einzigen Baum, deshalb freut es mich besonders, dass dort fünf neue Bäume unter...

  • Wilmersdorf
  • 04.12.20
  • 41× gelesen
Umwelt

Renaturierung verschoben

Niederschönhausen. Seit Anfang Februar sind die Bauarbeiten der Berliner Wasserbetriebe auf dem Pastor-Niemöller-Platz zwar beendet. Aber noch immer ist der Platz nicht renaturiert. Unter anderem sollten im Frühjahr neue Bäume gepflanzt und die Fläche wieder begrünt werden. Weil sich nichts tat, fragte die Redaktion der Berliner Woche im Sommer nach, wann die vorgesehenen Arbeiten stattfinden werden. Seinerzeit hieß es aus dem Bezirksamt und von den Wasserbetrieben, man befinde sich in der...

  • Niederschönhausen
  • 01.12.20
  • 57× gelesen
Umwelt

Kein Wald auf dem ehemaligen Flugfeld

Tempelhof. Sind zusätzliche Bäume oder sogar ein Wald auf dem Tempelhofer Feld denkbar? Das wollte der CDU-Abgeordnete Danny Freymark in einer parlamentarischen Anfrage wissen. Stefan Tidow, Staatssekretär bei der Umweltsenatorin, antwortete, der Entwicklungs- und Pflegeplan sehe Baumpflanzungen in Teilbereichen vor. Aber eine Bewaldung sei nicht sinnvoll. Die „Offenlandschaft“ spiele eine große Rolle für die vielfältige Flora und Fauna. Außerdem gelte es, die Kaltluftproduktion in der Nacht zu...

  • Tempelhof
  • 27.11.20
  • 94× gelesen
Umwelt
Der Vorsitzende der Linksfraktion in der BVV, Norman Wolf, die stellvertretende BV-Vorsteherin Jutta Feige (SPD) und Umweltstadtrat Martin Schaefer (CDU, rechts) pflanzten, unterstützt vom Mitarbeiter einer Baumpflegefirma, die erste Zerreiche in Karlshorst.
5 Bilder

Der erste Baum ist gepflanzt
149 Straßenbäume folgen dann im Frühjahr

Mit der Neupflanzung einer Zerreiche auf dem Grünstreifen gegenüber der Stolzenfelsstraße 20 gab Umweltstadtrat Martin Schaefer (CDU) den symbolischen Startschuss für insgesamt 150 Bäumen, die neu im Ortsteil Karlshorst in die Erde werden sollen. Anlass ist das Jubiläum 125 Jahre Karlshorst. Wegen der Pandemie konnte zwar nicht gebührend gefeiert werden. Aber das soll im nächsten Jahr mit einem Fest "125+1 Jahr Karlshost" nachgeholt werden. Im Vorfeld des Jubiläums hatte die BVV auf Antrag der...

  • Karlshorst
  • 04.11.20
  • 102× gelesen
Umwelt

Nach Umgestaltung soll es mehr Bäume in Spandauer Altstadt geben

Spandau. Im Zuge des Umbaus am Reformationsplatz muss eine Linde an der Nordseite der Anlage gefällt werden. Nach Angaben des Bezirksamtes geschieht das wegen Krankheit und damit mangelnder Standsicherheit. Die Ursache liege nicht an den Bauarbeiten. Der Baum werde an gleicher Stelle durch eine Neupflanzung ersetzt. Außerdem befänden sich in diesem Bereich eine weitere Linde sowie vier Ahornbäume im Straßenraum. Sie behindern die neue Wegeführung und könnten deshalb ebenfalls nicht erhalten...

  • Spandau
  • 21.10.20
  • 52× gelesen
Umwelt

Neue Bäume auf dem Schulhof

Hellersdorf. Auf dem Gelände der Caspar-David-Friedrich-Oberschule, Alte Hellersdorfer Straße 7, hat eine Landschaftsbaufirma gemeinsam mit einer Schülergruppe neue Bäume gepflanzt. Hintergrund ist, dass das Grünflächenamt in diesem Jahr die Außenanlagen der benachbarten Jugendfreizeiteinrichtung „Joker“ neu gestaltet hat. Dabei wurden die gewünschten Fitnessgeräte angeschafft, jedoch blieb aufgrund der kleinen Freifläche kein Platz mehr für einen Baum oder ein Sonnensegel. Genau diese...

  • Hellersdorf
  • 13.10.20
  • 13× gelesen
Verkehr

Fahrbahn und Gehwege in der Ernststraße erneuert

Borsigwalde. Nach dem Ende der Erdarbeiten durch die Berliner Wasserbetriebe werden in der Ernststraße die Fahrbahn und Teile des Gehwegs erneuert. Das soll zwischen 7. September und 18. Dezember passieren. Und zwar konkret in den Abschnitten Ernststraße 2 bis 14, beziehungsweise 5 bis 13. Außerdem werden als Ersatzpflanzung elf Winterlinden gesetzt. Die Kosten werden mit rund 288.000 Euro angegeben. Anteilig finanziert aus dem Radweg- und Straßenindstandsetzungsprogramm der Senatsverwaltung...

  • Borsigwalde
  • 31.08.20
  • 28× gelesen
Umwelt

125 neue Bäume für Karlshorst

Karlshorst. Bis Ende 2021 soll das Bezirksamt dafür sorgen, dass im Ortsteil Karlshorst mindestens 125 neue Bäume gepflanzt werden. Diesen Beschluss fassten die Bezirksverordneten. Für die Neupflanzungen sollen vorrangig freie Baumscheiben genutzt werden. Anlass für diesen Beschluss ist das Jubiläum 125 Jahre Karlshorst, das eigentlich im Mai gefeiert werden sollte. Wegen der Corona-Pandemie mussten die Feierlichkeiten abgesagt werden. Geplant ist, im kommenden Jahr dafür "125+1 Jahr Karlshost"...

  • Karlshorst
  • 04.07.20
  • 56× gelesen
Umwelt

Neupflanzungen nahe Blümelteich

Mariendorf. Mitte Juni wird die Sanierung des Blümelteichs laut Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) endgültig abgeschlossen sein. Auf eine mündliche Anfrage der SPD-Verordneten Manuela Harling in der BVV antwortete sie, dass danach noch Ersatzpflanzungen vorgenommen werden. Für die Teichsanierung waren am Ufer insgesamt 40 Bäume abgeholzt worden, davon 13 geschützte. Genau 13 neue solen dafür im Herbst in den umliegenden Straßen des Volksparks, überwiegend in der Prühßstraße, neu gepflanzt...

  • Mariendorf
  • 04.06.20
  • 101× gelesen
Politik

Zur Erinnerung Birken gepflanzt

Marzahn. Das Bezirksamt und der Heimatverein Marzahn-Hellersdorf haben am 7. Mai, dem Vortag des 75. Jahrestages des Tages der Befreiung, drei Birken auf dem ehemaligen sowjetischen Soldatenfriedhof im Schlospark Biesdorf geplanzt. Die Rote Armee hatte nach dem Kriegsende Schloss und Schlosspark beschlagnahmt und einen Soldatenfriedhof eingerichtet. Mit der Einweihung des sowjetischen Ehrenhains auf dem Parkfriedhof Marzahn im November 1958 wurden die Soldatengräber umgebettet. An den Friedhof...

  • Biesdorf
  • 13.05.20
  • 75× gelesen
Umwelt
An der Crusemarkstraße konnten 14 Bäume im Rahmen der Stadtbaumkampagne gepflanzt werden.
2 Bilder

Vattenfall spendet für Stadtnatur
14 neue Bäume an der Crusemarkstraße gepflanzt

An der Crusemarkstraße, in unmittelbarer Nähe des Schlossparks Schönhausen, wurden 14 Straßenbäume gepflanzt. Diese wurden mit Mitteln finanziert, die der Energieversorger Vattenfall und der Senat aus seiner Stadtbaumkampagne zur Verfügung stellten. Für die Frühjahrspflanzaktion der Kampagne spendete Vattenfall insgesamt 65.000 Euro. Damit konnten in vier Bezirken 130 Bäume gepflanzt werden, davon 27 in Pankow und die meisten davon in der Crusemarkstraße. „Diese unternehmerische Initiative...

  • Pankow
  • 27.04.20
  • 138× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.