Baumspende

Beiträge zum Thema Baumspende

Umwelt

Bezirk ruft zur Baumspende auf

Charlottenburg-Wilmersdorf. Im Frühjahr 2020 wird die Stadtbaumkampagne des Senats fortgesetzt. Dafür bitten die Senatsverwaltung und der Bezirk um eine Spende in Höhe von 500 Euro je Baum (Beträge unter 500 Euro werden zu Sammelspenden zusammengefasst). Für die Pflanzung und Pflege eines Straßenbaumes werden etwa 2.000 Euro benötigt, der Rest wird aus Landesmitteln finanziert. Sofern Interesse an einer Spende vorhanden ist, besteht schon jetzt die Möglichkeit, einen Wunschstandort für...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 14.08.19
  • 54× gelesen
Umwelt
Im Rahmen der Kampagne gepflanzte Bäume werden markiert.
2 Bilder

Baumspender dringend gesucht
Stadtbaumkampagne des Senats geht im Herbst weiter

Seit 2012 gibt es die Senatskampagne „Stadtbäume für Berlin“. Im Herbst sollen im Ortsteil Friedrichshagen neue Bäume gepflanzt werden. Dafür werden aktuell noch Spender gesucht. Die rund 430 000 Bäume an Berlins Straßenrändern sollen weiter Zuwachs bekommen. Ab Herbst dieses Jahres ist der Ortsteil Friedrichshagen dran. Rund 180 Bäume sollen hier gepflanzt werden. In der Straße Am Goldmannpark sind 21 neue Bäume geplant. Hier kommen Eschen in den Boden. Bepflanzt werden sollen ebenfalls die...

  • Friedrichshagen
  • 16.05.19
  • 117× gelesen
Umwelt

Berliner Stadtbaumkampagne sucht Spender
Spandau pflanzt wieder

Im Herbst werden wieder neue Stadtbäume gepflanzt. Wie viele Spandau bekommt, hängt davon ab, wie viele Spender es gibt. Die Berliner Stadtbaumkampagne für mehr Grün geht weiter. Ab dem 1. Mai können sich auch die Spandauer wieder ihren Lieblingsbaum aussuchen. Dafür müssen pro Baum mindestens 500 Euro zusammenkommen. „Den Rest der Summe stockt das Land auf, damit der Straßenbaum nicht nur gepflanzt, sondern auch die ersten drei Jahre gepflegt werden kann“, informiert der Spandauer...

  • Bezirk Spandau
  • 29.04.19
  • 43× gelesen
Wirtschaft
Am 24. April übergab der Niederlassungsleiter von Fielmann in der Altstadt Spandau, Jan Willerding (links), die "grüne" Spende im Beisein von Schulleiterin Marion Bauer, Lehrer Ralf Sack und Schülern.

Mehr Grün für die Ernst-Ludwig-Heim-Schule dank Fielmann

Spandau. Optiker Fielmann unterstützte die Ernst-Ludwig-Heim-Grundschule in der Grunewaldstraße 8 mit drei Bäumen und 140 Sträuchern. Die Schüler hatten sich mehr Grün gewünscht. Vor allem für die Grundstücksgrenzen war der Wunsch nach einem grünen Lärm- und Sichtschutz entstanden. Das Projekt ist bereits im vergangenen Jahr gestartet und fand nun seinen Abschluss. Am 24. April übergab der Niederlassungsleiter von Fielmann in der Altstadt Spandau, Jan Willerding, die "grüne" Spende im Beisein...

  • Spandau
  • 26.04.18
  • 452× gelesen
Bildung
Der Schulhof der Gottfried-Röhl-Grundschule wird auch dank der Baumspenden einer Optikerkette immer grüner.

Schüler bekommen Silentium: Trauerweide für neuen Eingangsbereich gepflanzt

Wedding. Der Schulhof der Gottfried-Röhl-Grundschule an der Ungarnstraße 75 ist wieder ein Stück grüner geworden. Jetzt wurde der Eingangsbereich der Schule neu gestaltet. Wie Schulleiter Michael Nové sagte, solle er durch das neue Grün zukünftig mehr Ruhe ausstrahlen „und den Schülern in den Pausen als Silentium dienen“. Dort können die Kids „chillen und entspannen“, so Nové. Das Silentium können Eltern auch als Wartebereich nutzen. Das Grünflächenamt hat dazu sechs neue Bänke spendiert....

  • Wedding
  • 16.05.17
  • 189× gelesen
Soziales
Am 7. April übergab der Niederlassungsleiter der Fielmann-Niederlassung Reinickendorf, Udo Jacob, die ökologische Spende an Schulleiterin Margrit Fuhl und die Organisatorin Regina Herzog-Wecker.
2 Bilder

Fielmann stiftet Münchhausen-Grundschule Bäume und Sträucher

Waidmannslust. Optiker Fielmann stiftet der Münchhausen-Grundschule in der Artemisstraße 22 einen Zierapfelbaum sowie mehr als 170 Sträucher und Kräuter für die Anlage eines „Grünen Klassenzimmers“ auf dem Schulgelände. Bei der Pflanzung haben Schüler, Lehrer und Eltern tatkräftig mitgearbeitet. Am 7. April übergab der Niederlassungsleiter der Fielmann-Niederlassung Reinickendorf, Udo Jacob, die ökologische Spende an Schulleiterin Margrit Fuhl und die Organisatorin Regina Herzog-Wecker. Jacob...

  • Waidmannslust
  • 12.04.17
  • 244× gelesen
Wirtschaft

Spitzahorn statt Plastiktüten

Charlottenburg. Erfolgsmoment für das Klimaschutzprojekt am Klauserplatz: Etwa ein halbes Jahr nach dem Start der Aktion „Kiezbaum statt Plastiktüte“ ist das Ziel jetzt erreicht. Das Klimaschutzmanagement Klausenerplatz und der Verein Life hatten örtliche Händler und Kunden gebeten, auf die Herausgabe von Plastiktüten zu verzichten. Für jede nicht an die Kunden ausgehändigte Tüte kamen fünf Cent in eine Sammelbox. Nun sparten neun Unternehmen auf diese Weise 500 Euro – der halbe Gegenwert für...

  • Charlottenburg
  • 11.11.16
  • 26× gelesen
Bauen
Nur noch ein Haufen Sägespäne zeugt von den insgesamt acht Baumfällungen in der Waßmannsdorfer Chaussee.
2 Bilder

Mehr Grün an Neuköllns Bürgersteigen

Neukölln. Die gut 20 300 Straßenbäume im Bezirk bekommen in den kommenden Wochen kräftigen Zuwachs. Möglich macht das die "Stadtbaumkampagne" des Senats. Die Auswahl der Standorte und der Baum-arten traf das Neuköllner Grünflächenamt. Was wäre Berlin ohne Bäume? Sie versorgen uns mit Atemluft, spenden Schatten, verbessern das Klima, filtern den Feinstaub und bieten Lebensraum für viele Lebewesen. Aufgrund von Bauarbeiten oder weil sie erkrankt sind, müssen jedoch immer wieder Bäume gefällt...

  • Neukölln
  • 29.03.16
  • 169× gelesen
Soziales
Sie pflanzten drei Tannen: Philipp Freiherr zu Guttenberg, Michael Rolland, Thomas Updike, Paul Drux, Frank Steffel und Iker Romero Fernandez.

Füchse-Sponsor sorgt für mehr Grün an der Schmeling-Halle

Prenzlauer Berg. An der Max-Max-Schmeling-Halle wachsen seit wenigen Tagen drei Tannen. Zur Verfügung gestellt wurden sie vom schwäbischen Bonbon-Hersteller Kaiser in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft deutscher Waldeigentümer.Ein Grund für die Baumspende ist das 125-jährige Firmenjubiläum von Kaiser. Ein Waldspaziergang inspirierte 1889 den Konditor Theodor Kayser, einen ganz besonderes Bonbon zu kreieren: den Kaiser’s Brust Caramellen mit den 3 Tannen. Daraufhin gründete er eine...

  • Prenzlauer Berg
  • 16.10.14
  • 56× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.