Anzeige

Alles zum Thema Bauvorhaben

Beiträge zum Thema Bauvorhaben

Bauen
BLw Kleingärten am Westkreuz

BLw Kleingärtner vom Westkreuz: nichts sehen, nichts hören, nichts sagen

Kleingärtner werden verkauft und verschwinden oder bleiben und werden integriert: Abtauchen führt zum Untergang Mitgliederversammlung ohne Auskunft und Ergebnis Vor einigen Tagen fand die jährliche Versammlung der Kleingärtner vom Westkreuz BLw Landwirtschaft Bezirk Berlin Unterbezirk Charlottenburg in der Aula der Lietzenseegrundschule statt. Immerhin fanden 150 von ca.650 Mitgliedern den Weg in den Saal Die Causa Westkreuzpark suchte der Teilnehmer vergeblich auf der...

  • Charlottenburg
  • 05.04.17
  • 562× gelesen
  • 3
Bauen
Wohnnutzung fraglich: In die Brache an der Stadtbahn passen laut Investorenplänen Neubauten mit bis zu 20 Stockwerken. Aber wäre der Verkehrslärm beherrschbar?

Gleisbrache taugt zum Westkreuzpark – oder zum neuen Stadtquartier

Charlottenburg-Wilmersdorf. Weichenstellung für das Niemandsland am Bahnhof Westkreuz: Pläne für einen neuen Stadtpark konkurrieren mit der Vision zum Bau von 900 Wohnungen. Was geschieht wirklich zwischen dem Lietzensee-Kiez und der Heilbronner Straße? Und wieder der gleiche Clinch. Wieder schwankt das Pendel zwischen Wahrung von Grünflächen und Gewinnung von Baugrund für Wohnungen. Auch am Westkreuz konkurriert jetzt die wachsende Stadt mit dem Wunsch nach Behaglichkeit in Park- und...

  • Charlottenburg
  • 10.01.17
  • 804× gelesen
  • 9
Bauen

Mehr Infos zum Baugeschehen

Charlottenburg-Wilmersdorf. In Sachen Baupolitik herrscht im Bezirk ein kritisches Klima. Etliche Bürgerinitiativen und Anwohnergemeinschaften versuchen neue Projekte in ihrer Nachbarschaft zu beschneiden oder ganz zu verhindern. Nun fordern die Fraktionen der Grünen, der CDU und der Piraten das Bezirksamt auf, umfassender als bisher über das Geschehen zu informieren. Sie brachten erfolgreich den Antrag ein, wonach Bauanträge, Bauanzeigen und Bauvoranfragen, die über 50 Wohneinheiten...

  • Charlottenburg
  • 16.03.16
  • 118× gelesen
Anzeige
Politik
Ein Rathaus als Refugium: Im August zogen 500 Flüchtlinge an den Fehrbelliner Platz. Inzwischen sind es fast 1000.
12 Bilder

Das war das Jahr 2015 in Charlottenburg-Wilmersdorf

Charlottenburg-Wilmersdorf. Das Jahr 2015 geht zu Ende. In der Berliner Woche haben wir Sie über Ereignisse informiert, Probleme aufgegriffen und Menschen vorgestellt. Jetzt ist es Zeit für einen Rückblick. Januar Als die ersten Gerüchte aufkeimten, ließen kritische Reaktionen nicht lange auf sich warten: Der Umbau der ehemalige Psychiatrie in der Eschenallee zur Flüchtlingsunterkunft rief Ängste wach, das soziale Gefüge im gutbürgerliche Westend könne in Schieflage geraten. Doch dank des...

  • Charlottenburg
  • 28.12.15
  • 628× gelesen
  • 2
Bauen

Bauvorhaben wird vorgestellt

Halensee. Am Mittwoch, 18. November 2015, findet von 17 bis 20 Uhr in der Aula der Paula-Fürst-Schule, Sybelstraße 20/21, 10629 Berlin, eine Einwohnerversammlung zum Bauvorhaben Heilbronner Straße 9 und 10 statt. Heike Zauner, Vertreterin des Bauherrn BAUWERT Investment Group GmbH CO.KG, und Architekt Prof. Dr.-Ing. Arno Bonanni werden gemeinsam mit Stadtentwicklungsstadtrat Marc Schulte sowohl das Projekt als auch den zeitlichen Ablauf des Bauvorhabens vorstellen. my

  • Charlottenburg
  • 17.11.15
  • 102× gelesen
Bauen
Reizvolle Wasserlage: Baden darf man hier nicht – aber möglicherweise wird bald gebaut.

Bauen statt baden?: Ein lukratives Örtchen am Halensee

Grunewald. Eigentlich gehört das Grundstück Koenigsallee 5 zu den Stellen, wo sich Großstädter im Wasser kühlen könnten. Doch da im Halensee noch immer ein Badeverbot gilt, wird hier eine Wohnbebauung in Uferlage immer wahrscheinlicher. Mehr als zehn Jahre ist es nun her, da die letzten Berliner hier Bahnen zogen. Und eigentlich sorgen aufwändige Filter am Hang zur Stadtautobahn dafür, dass sich die Wasserqualität im Halensee wieder merklich bessert. Doch der behördliche Segen zur sommerlichen...

  • Grunewald
  • 06.10.15
  • 320× gelesen
Anzeige
Bauen
Wohnungsbau im großen Stil: Anwohner ärgern sich über Bauarbeiten und Verschattung – der Bezirk sieht einen Beitrag zur Entspannung des Mietmarkts.

Noch ein Wohnriegel an der Seesener Straße?

Halensee. Kaum ist der Ärger über die Errichtung eines mehr als 200 Meter langen Wohnblocks der Sanus AG verklungen, verdichten sich die Anzeichen, dass am S-Bahnhof Halensee ein weiteres Großprojekt verwirklicht wird. Verhandelt wird noch unter Ausschluss der Öffentlichkeit – doch die will mitreden. Mit jedem Stein, der den Siebengeschosser der Sanus AG der Vollendung näher bringt, wird es ein Stück deutlicher: Hier an der Seesener Straße 40–47 entsteht ein formatfüllendes Wohngebäude. 220...

  • Charlottenburg
  • 05.10.15
  • 617× gelesen
Bauen

Grundsteinlegung für das Bürohaus "Palais Holler" am Ku’damm

Charlottenburg. Als 70er-Jahre-Sünde stand ein Nachkriegsbau eingezwängt im Boulevardgefüge. Jetzt ließ die Holler-Stiftung ihren Bestandsbau am Kurfürstendamm 170 einreißen und präsentiert eine Neuschöpfung mit mehr Prestigebewusstsein - und gemeinnütziger Verpflichtung.Der Staub des Abbruchs ist verflogen, das Konzert der Baugeräte - für einen Moment - verstummt. Und in der tief klaffenden Lücke mittig des Kurfürstendamms steckt jetzt der Grundstein im Fundament des ersten kompletten...

  • Charlottenburg
  • 01.06.15
  • 526× gelesen
Bauen

Buwog baut 77 Wohnungen

Charlottenburg. "Gervin & Wilmers" nennt die Baufirma Buwog ihr neueste Bauprojekt am Bahnhof Charlottenburg. Dabei rührt die Bezeichnung von der Lage des Wohnhauses an der Ecke Gervinusstraße und Wilmersdorfer Straße her, wo demnächst 77 Wohnungen bezugsfertig werden. Schon zum Richtfest in diesen Tagen seien fast alle Wohnungen bereits verkauft, teilte Buwog mit. Dachstudios in Größen von 60 bis 222 Quadratmetern sind allerdings noch verfügbar. Thomas Schubert / tsc

  • Charlottenburg
  • 01.06.15
  • 108× gelesen
Bauen
Fortschritt beim Prestigeprojekt: Ab Frühjahr 2017 will Investor Strabag die ersten Räume seines 118-Meter-Turms an Mieter übergeben.

"Upper West" zu zwei Dritteln voll

Charlottenburg. 65 Prozent Vermietungsstand, obwohl das "Upper West" gerade erst aus dem Boden wächst: Investor Strabag sieht sich mit dem ungleichen Zwilling des Zoofenster-Hochhauses auf dem richtigen Weg.Unablässig sieht man die Kranausleger rotieren. Und am Breitscheidplatz wird allmählich bemerkbar, dass sich neben dem Waldorf Astoria im Zoofenster-Hochhaus ein zweiter Turm aus seiner Grube erhebt. Was im Sommer 2014 bei der Grundsteinlegung schon feststand, war die großflächige...

  • Charlottenburg
  • 11.05.15
  • 320× gelesen