Beate Kitzmann

Beiträge zum Thema Beate Kitzmann

Umwelt
Beate Kitzmann ist Preisträgerin des diesjährigen Naturschutzpreises Berlin.
3 Bilder

Seit über 25 Jahren für die Umwelt aktiv
Beate Kitzmann erhält den Berliner Naturschutzpreis 2020

von Bernd Wähner Über die Auszeichnung mit dem diesjährigen Berliner Naturschutzpreis kann sich Beate Kitzmann freuen. Die Biologin ist Geschäftsführerin des Vereins Naturschutz-Malchow. Seit über 25 Jahren ist sie auf dem Gelände des ehemaligen Bauernhofs an der Dorfstraße 35, aber auch weit darüber hinaus mit großem Engagement und immer neuen Ideen für den Naturschutz tätig. Deshalb entschied die Stiftung Naturschutz Berlin, ihr im 32. Jahr seines Bestehens den Preis zu verleihen. Wegen der...

  • Malchow
  • 25.11.20
  • 148× gelesen
Umwelt

Mehr insektenfreundliche Wiesen
Bezirk hofft auf Preis im Bundeswettbewerb Naturstadt

Der Bezirk beteiligt sich in diesem Jahr am Bundeswettbewerb Naturstadt. „Bodennaher Dschungel in Berlin-Lichtenberg“ sei das Thema, informiert Beate Kitzmann. Die Biologin ist Geschäftsführerin des Vereins Naturschutz Berlin-Malchow. Eine Fachjury wählt derzeit die bundesweit besten 40 Projekte aus. Voraussichtlich Ende Oktober werden die Preisträger bekanntgegeben. Umweltstadtrat Martin Schaefer (CDU) hofft, dass Lichtenberg mit seiner ganz besonderen Idee dazu gehört. Das Preisgeld beträgt...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 07.10.20
  • 27× gelesen
Umwelt
Kalb Gabija (rechts) neben Tieren ihrer Shorthorn-Rinder-Herde.

Nachwuchs bei den Shorthorns
Vortrag und Radtour zu einer ganz besonderen Rinderrasse

Zu einem Vortrag mit anschließender Radwanderung zum Thema „Das deutsche Shorthorn – eine Rinderrasse als Berliner Rarität im Porträt“ lädt der Verein Naturschutz Berlin-Malchow am 4. Oktober ein. Treffpunkt ist 14 Uhr am Kappensaal auf dem Naturhof Malchow an der Dorfstraße 35. Die Biologin Beate Kitzmann hält zunächst einen Vortrag zu dieser weltweit ältesten Kultur-Rinderrasse. Sie erläutert unter anderem, wie Tiere in der Landschaftspflege im Sinne des Natur- und Artenschutzes eingesetzt...

  • Malchow
  • 27.09.20
  • 27× gelesen
Umwelt
Im Garten des Naturhofs lassen sich tierische Spuren finden  – auch ohne Schnee.
2 Bilder

Den Tieren auf der Spur

Diplom-Biologin Beate Kitzmann lädt am Sonntag, 17. Februar, um 14 Uhr zu einer detektivischen Spurensuche rund um Malchow ein. Das achtsame Lesen der Abdrucke, die heimische Tiere im Schnee, Gras oder Matsch hinterlassen, verrät ihre Anwesenheit – auch im Winter. Auf dem Naturhof an der Dorfstraße 35 werden an diesem Spaziergang interessierte Gäste zunächst mit dem nötigen Wissen ausgestattet, um dann bei der gemeinsamen Wanderung verdeckte Tritt-, aber auch Biss-Spuren und Losungen entdecken...

  • Lichtenberg
  • 08.02.19
  • 38× gelesen
Kultur

Kremsertour zu den Heckrindern

Malchow. Die Naturschutzstation Malchow lädt am Sonntag, dem 16. August, zu einer Kremserfahrt der besonderen Art. Mit zwei Pferdestärken geht es zwischen 14 und 17 Uhr zu den Falkenberger Rieselfeldern, wo die Heckrinder weiden. Während der Tour berichtet Diplombiologin Beate Kitzmann von den Bedürfnissen der Tiere und den Erfahrungen, die man mit dieser Hausrinderrasse gemacht hat. Unterwegs wartet eine kleine Stärkung auf die Teilnehmer. Treffpunkt ist die Naturschutzstation Malchow in der...

  • Malchow
  • 07.08.15
  • 41× gelesen
Kultur

Heimische Kräuter pflücken

Malchow. Welche Kräuter in der heimischen Natur wachsen und warum sie gesund sind, erklärt Biologin Beate Kitzmann bei einer kulinarischen Kräuterwanderung des Vereins Naturschutz Malchow am 7. Juni. Zwischen 14 und 17 Uhr geht es durch die Malchower Wiesen. Kitzmann wird über Brauchtum und Heilwirkung der Kräuter aufklären. Anschließend sind die Teilnehmer eingeladen, Kräutergerichte im Storchencafé der Naturschutzstation Malchow, Dorfstraße 35, zu verkosten. Die Teilnahme kostet sieben Euro,...

  • Malchow
  • 27.05.15
  • 119× gelesen
Soziales
Hoffnung auf Nachwuchs: Zwei bis sieben Eier legt eine Störchin, und der Gatte brütet mit.

Vogelbeobachtung per Video

Malchow. Im Erlebnisgarten der Naturschutzstation Malchow haben am 3. April zwei Störche das Nest bezogen."Im Augenblick sind sie nur selten zu Hause, da sie sich von der langen Reise erholen müssen und das Nest allmählich herrichten", sagt Beate Kitzmann, Geschäftsführerin der Naturschutzstation in der Dorfstraße 35. Das Nest der vorjährigen Storchfamilie wurde im Vorfeld ausgedünnt, sodass die diesjährigen Störche wieder frisches Astwerk und weiches Moos eintragen können. Auch in diesem Jahr...

  • Malchow
  • 17.04.15
  • 71× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.