Bebauungsplan

Beiträge zum Thema Bebauungsplan

Bauen

B-Plan für neues Campus-Areal

Westend. Das Bezirksamt hat in seiner jüngsten Sitzung den Bebauungsplan 4-67 für das ehemalige Krankenhausgelände an der Eschenallee beschlossen. In den nächsten Jahren soll auf dem Areal ein Campus entwickelt werden, auf dem sich Geflüchtete, Anwohner und Künstler treffen. Sie sollen sich dort austauschen und gemeinsame Projekte entwickeln können. Die Entwicklung dieses öffentlichen Ortes wird vom Integrationsbüro des Bezirks gemeinsam mit dem Träger „More than Shelters“ koordiniert und...

  • Westend
  • 28.11.20
  • 78× gelesen
Bauen

Campus macht sich auf den Weg
Bezirksamt beschließt B-Plan für früheres Klinikgelände an Eschenallee

Das Bezirksamt hat den Bebauungsplan für das ehemalige Krankenhausgelände an der Eschenallee beschlossen. Dort soll in den kommenden Jahren ein Campus-Areal entstehen. Das gut zwei Hektar große Areal zwischen Akazien-, Nussbaum- und Eschenallee soll Unterkünften für Flüchtlinge und Asylbewerber, Wohnhäusern für Studenten, Azubis, Senioren und Wohnungslosen sowie Kindertagesstätten Platz bieten. So hatte es das Bezirksamt seinerzeit angekündigt. Ein Bebauungsplan sollte das Areal darum als...

  • Westend
  • 25.11.20
  • 143× gelesen
Bauen
Die Wohnsiedlung aus den 1950er-Jahren ist nur noch zum Teil bewohnt. Die Häuser sollen einem Neubauprojekt weichen.

Einigung mit Deutsche Wohnen
Neuer Schwung im Bauvorhaben Westend

Das Wohnungsbauprojekt „Siedlung Westend“ am Dickensweg geht in die letzte Runde. Nach langem Streit zwischen Bezirksamt, Bezirkspolitik und dem Wohnungsunternehmen Deutsche Wohnen kam es zum Stillstand des Vorhabens. Jetzt ist wieder Bewegung in das Projekt gekommen. Über die neuesten Entwicklungen erklärte die Deutsche Wohnen auf Nachfrage der Berliner Woche, dass sie den Forderungen der beteiligten Parteien nachkommen werde. Es hätte sich ein Kompromiss ergeben, der als zweiter Nachtrag zum...

  • Westend
  • 30.10.20
  • 922× gelesen
Bauen

Bebauungsplan zur Siemensstadt 2.0 liegt bis 6. November aus

Spandau. Der Entwurf des Rahmenplans Siemensstadt 2.0 für den ersten Bauabschnitt ist vom 5. Oktober bis 6. November öffentlich einsehbar. Möglich ist das in der Säulenhalle des Rathaus, Carl-Schurz-Straße 2-6 sowie bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung in der Württembergischen Straße 6 in Wilmersdorf. Die Pläne können dort begutachtet und kommentiert werden. Die Planungswerkstatt Neue Siemensstadt bietet außerdem mehrere Beratungs- und Diskussionstermine an. Sie finden am 12. und 14....

  • Spandau
  • 05.10.20
  • 266× gelesen
Bauen
Die Cornelsenwiese wird bebaut. Traurig für die Gegner, ein ob des Wohnungsmangels hinnehmbarer Verlust für die Befürworter. "Wenn man ehrlich ist, ist die Wiese ein Hundeauslaufplatz", sagt Hans-Joachim Fenske von der CDU-Fraktion.
2 Bilder

CDU-Kurswechsel ebnet Becker & Kries den Weg
Cornelsenweg-Wiese wird wohl doch bebaut

Die Cornelsenweg-Wiese wird bebaut. Da gibt es spätestens seit der jüngsten Bauausschusssitzung keinen Zweifel mehr. Denn am Rande der Sitzung bestätigte der Bezirksverordnete Hans-Joachim Fenske (CDU), dass die CDU fortan klar hinter dem Wohnbauprojekt des Investors Becker & Kries stehen würde. Noch im Frühjahr vergangenen Jahres schien die Bebauung so gut wie vom Tisch zu sein. Der Antrag des Bauausschusses, das Bebauungsplanverfahren voranzutreiben, erhielt bei der Abstimmung in der...

  • Schmargendorf
  • 10.02.20
  • 1.157× gelesen
Bauen

Bebauungsplan liegt aus
Areal zwischen Akazienallee, Nussbaumallee und Eschenallee wird bebaut

Westend. Ein gut zwei Hektar großes Areal zwischen Akazienallee, Nussbaumallee und Eschenallee soll als Sondergebiet festgesetzt werden und künftig Unterkünften für Flüchtlinge und Asylsuchende, Wohngebäuden für Studenten, Auszubildende, Senioren und Wohnungslose sowie Kindertagesstätten Platz bieten. Der entsprechende Bebauungsplan 4-67 wird im beschleunigten Verfahren ohne Durchführung einer Umweltprüfung aufgestellt. Noch bis einschließlich 4. Oktober liegt dieser Plan im...

  • Westend
  • 05.09.19
  • 355× gelesen
Bauen

Linksfraktion spricht sich für Erhalt der Grünfläche aus
Gutachten bekräftigt: Keine Bebauung der Cornelsenwiese

Heute hat die Berliner Landesarbeitsgemeinschaft Naturschutz e.V. ihr Gutachten zur geplanten Bebauung der Cornelsenwiese veröffentlicht. Darin wird der vorgelegte Bebauungsplan in seiner jetzigen Form abgelehnt und empfohlen, auf eine Bebauung der Wiese zu verzichten und diese in die Hand des Bezirks als öffentliche Grünanlage zu überführen. Der Schlussfolgerung, dass der – von der BVV mehrheitlich bereits abgelehnte – Bebauungsplan dem erfolgreichen Bürger*innenbegehren von 2016 zum Erhalt...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 27.06.19
  • 176× gelesen
  • 2
Bauen

Frist für Bebauungsplan-Auslegung endet

Charlottenburg. Noch bis zum Freitag, 21. Juni, gibt es für die Öffentlichkeit die Möglichkeit, sich über das Instrument der frühzeitigen Beteiligung an dem Bebauungsplan für das Projekt Am Spreebord auf dem Gelände des alten Tanklagers in der Quedlinburger Straße einzubringen. Der Plan ist im Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Stadtplanung, Hohenzollerndamm 174-177, Zimmer 5112, ausgelegt und kann montags bis mittwochs von 8.30 bis 16 Uhr, donnerstags von 8.30 bis 18 Uhr und freitags von 8.30...

  • Charlottenburg
  • 12.06.19
  • 190× gelesen
Politik

Bebauungsplan 4-66 zur Westkreuzbrache
Auslegung des Bebauungsplans

Der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf hat den Bebauungsplan 4-66 zur Westkreuzbrache am 21.01.2019 öffentlich ausgelegt. Ziel des Bebauungsplanes ist es, auf den ehemaligen Bahnbetriebsflächen südöstlich vom S-Bahnhof Westkreuz eine öffentliche Grünfläche festzusetzen. Die FDP-Fraktion lehnt diese Pläne ab. Berlin braucht vor allem Wohnbauflächen. Die Brache am Westkreuz eignet sich dafür in hervorragender Weise. Die Pläne von rot-grün-rot halten das eh schon zu geringe Angebot an Bauland im...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 28.01.19
  • 198× gelesen
Bauen

Bebauungsplan zur Westkreuzbrache liegt aus

Charlottenburg-Wilmersdorf. Zur Entwicklung von zwei öffentlichen Grünflächen mit der Zweckbestimmung „öffentliche Parkanlage“ und einer Fläche zur Entwicklung von Natur und Landschaft mit der Zweckbestimmung „naturnahe öffentliche Parkanlage“ auf den nicht mehr betriebsnotwendigen Bahnbetriebsflächen südöstlich vom S-Bahnhof Westkreuz sowie nachrichtliche Übernahme von Bahnflächen liegt der Bebauungsplan aus. Einsichtnahme und Stellungnahme liegen im Stadtentwicklungsamt, Fachbereich...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 27.01.19
  • 315× gelesen
Bauen

Bebauungsplan liegt aus

Charlottenburg. Der Bebauungsplan zur Arcostraße zwecks Entwicklung eines allgemeinen Wohngebiets mit rund 110 Wohneinheiten und einer Kindertagesstätte liegt aus. Eingesehen und kommentiert werden kann er im Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Stadtplanung, Hohenzollerndamm 174-177, 3. Stock, Zimmer 3135, bis einschließlich 2. November Montag bis Mittwoch von 8.30 bis 16 Uhr, Donnerstag von 8.30 bis 18 Uhr und Freitag von 8.30 bis 15.30 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung unter...

  • Charlottenburg
  • 30.10.18
  • 106× gelesen
Politik

Bebauungsplanverfahren 4-66
Wohnraum oder Natur am Westkreuz? Aus Sicht der FDP-Fraktion ist beides möglich!

Der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf hat den Bebauungsplan 4-66 öffentlich ausgelegt. Aus Sicht der FDP-Fraktion ist die Zieldefinition Grünfläche des Bezirks falsch: - Berlin braucht vor allem Wohnbauflächen. Die aufgegebene innerstädtische Bahnbetriebsfläche eignet sich dafür in hervorragender Weise. Sie ist verkehrlich durch eine sehr gute Anbindung an das ÖPNV-Netz für Wohnungsbau prädestiniert. - Durch den nahe gelegenen Lietzenseepark und die geringe Entfernung zum Grunewald ist ein...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 13.08.18
  • 233× gelesen
  • 1
Bauen

Bebauungsplan liegt aus

Charlottenburg. Noch bis 1. Dezember liegt der Bebauungsplan 4-64 für die Grundstücke zwischen Nordhauser Straße, Klaustaler Straße, Quedlinburger Straße und Wernigeroder Straße aus. Der Bebauungsplan soll zum einen die Umnutzung des zuvor gewerblich genutzten Teils zugunsten einer Wohnnutzung ermöglichen und zum anderen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Nachverdichtung der bereits zu Wohnzwecken genutzten Flächen schaffen. Einsehbar sind die Planungen bis 1. Dezember im...

  • Charlottenburg
  • 27.11.17
  • 170× gelesen
Bauen

Bezirk ist gegen Bebauung am Westkreuz

Charlottenburg-Wilmersdorf. Das Bezirksamt hat am 11. Juli auf Vorlage von Stadtrat Oliver Schruoffeneger (Bündnis 90/Grüne) die Aufstellung eines Bebauungsplans zur Sicherung bisheriger Bahnflächen als Grünflächen am Westkreuz beschlossen. Schruoffeneger: "Der Beschluss ist ein wichtiger erster Schritt zur Sicherung der wertvollen Kaltluftschneise aus den südwestlichen Umlandgebieten bis in die Innenstadt rund um den Kaiserdamm/Lietzensee und Stuttgarter Platz. Damit wird klargestellt, dass...

  • Charlottenburg
  • 25.07.17
  • 232× gelesen
  • 2
Politik
Es grünt wie gehabt: Am Olivaer Platz lässt die Umgestaltung wegen Planungspannen weiter auf sich warten.

Lärm um neuen Spielplatz: Umbau des Olivaer Platzes verzögert sich schon wieder

Wilmersdorf. Verkehrsdebatten, Runde Tische, Kompromisse: Es kostete den Bezirk zehn Jahre, um die Neugestaltung des Olivaer Platzes zu regeln. Jetzt droht der Plan ausgerechnet am neuen Spielplatz zu scheitern. Denn der Verkehrslärm auf der leergeräumten Fläche dröhnt für Kinderohren zu laut. Auf Fortschritt folgt Rückschlag – so geht das beim Umbau des Olivaer Platzes seit einer Dekade. Und bei der Korrektur von Fehlern vergeht wertvolle Zeit. Neueste Episode des Stadtentwicklungsdramas: Auch...

  • Wilmersdorf
  • 05.04.17
  • 251× gelesen
Bauen

Oktoberfest auf dem Stuttgarter Platz ?

Bebauungsplan (link) findet nach zehn Jahren seinen Abschluß und damit Vollendung Das Park Cafe ,zwischen Bahnhofs- und dem Telekom Basargebäude,auf dem sogenannten "Wanzlgrundstück" ist auf den Weg gebracht Die ehemals ruhige Parkoase nach dem Vorbild des Cafes auf dem Fehrbeliner Platz droht jetzt eher dem Modell Oktoberfest der "alten Fischerhütte" am Schlachtensee nachzueifern.jedenfalls ist dies zu befürchten, mit 500 Innen- und 500 Außenplätzen. Schwarzbau ? zur zeit ruhen die Arbeiten,...

  • Charlottenburg
  • 26.02.17
  • 264× gelesen
  • 3
Politik
Je nach Blickpunkt kann der aktuelle Olivaer Platz durchaus gefallen. Bei einem Umbau würde die verwinkelte Bauweise der 60er zugunsten einer großen Wiesenfläche verschwinden.

Richtungsstreit über den Olivaer Platz selbst nach zehn Jahren Debatte

Charlottenburg-Wilmersdorf. Streichung von Parkplätzen, Aufenthaltsqualität schaffen, Spielplatz sanieren – das sind Vorhaben am Olivaer Platz, über die Bürger und Politiker bald eine Dekade erbittert streiten. 2017 könnte ein Umbau starten, den die FDP in der Form verhindern will. Und wieder brach der Winter herein über einen Ort, der wie ein politischer Sündenfall in der Mitte des Ku'damms liegt. Die einen wollen den Oliver Platz im Ist-Zustand aufpolieren, verstehen ihn als Erbe der...

  • Wilmersdorf
  • 28.12.16
  • 234× gelesen
Politik

Kritik am Olivaer Platz-Plan

Wilmersdorf. Wegen der Fülle an Bürgerkommentaren bei der Auslegung von Plänen für den Umbau des Olivaer Platzes zieht sich die Auswertung besonders lange hin. In seinem neuen Bebauungsplanentwurf hat der Bezirk vorgesehen, den Platz umzuformen – rund die Hälfte der 123 Parkplätze blieben erhalten, die Grünfläche würde neu gestaltet, jedoch zurückhaltender als früher vorgesehen. Laut Stadtrat Marc Schulte (SPD) liegen 220 wohlwollende Stellungnahmen vor, doch 315 üben deutliche Kritik. Da die...

  • Wilmersdorf
  • 27.09.16
  • 96× gelesen
  • 1
Bauen
Nach dem Endlosstreit ein neuer Plan: Der Olivaer Platz soll sowohl Parkplätze und Erholungsflächen bieten.

Olivaer Platz: Neuer Bebauungsplan sieht Mischnutzung der Fläche vor

Wilmersdorf. „Multifunktional“ – das war das Schlüsselwort beim Festzurren eines Kompromisses für den Umbau des Olivaer Platzes. Der neue Plan sieht vor, einen Teil der Parkbuchten zu erhalten und die restliche Fläche nach einem Konzept des Architekturbüros Rehberg behutsam zu erneuern. Von einer Verwandlung in den Berliner Ableger des „Bryant Parks“ in New York ist der Olivaer Platz inzwischen weit entfernt. Eben diesen Vergleich hatten SPD-Abgeordnete einst angeführt, um die weitreichenden...

  • Wilmersdorf
  • 13.06.16
  • 569× gelesen
  • 1
Bauen
Taugen diese Häuser für die kommenden Jahrzehnte? Die Deutsche Wohnen hält eine Sanierung für unwirtschaftlich.

Soldatensiedlung droht Abriss: Deutsche Wohnen und Mieter streiten über Neubau des Dickensweg-Kiezes

Westend. In einfachster Bauweise errichtet, aber heute ein beliebtes Zuhause für Familien: Die ehemaligen Alliierten-Wohnhäuser am Dickens- und Scottweg sollen einem neuen Stadtviertel für 600 Anwohner weichen. Die Bestandsmieter könnten zurückkehren – aber sie wollen gar nicht erst weg. Wie lange die Baracken Menschen beherbergen sollten, das müsste man wohl die britischen Erbauer fragen. Fest steht: Selbst rund 60 Jahre nach dem Erstbezug empfinden Mieter die Häuser der früheren britischen...

  • Westend
  • 02.05.16
  • 889× gelesen
Bauen

Pläne für die Britensiedlung liegen aus

Westend. Die „Deutsche Wohnen“ will in der sogenannten Britensiedlung rund um den Scott- und Dickensweg Häuser abreißen und eine neue Siedlung mit einer drei- bis viergeschossigen Bebauung schaffen; rund 580 Wohnungen sind vorgesehen. Der entsprechende Baubauungsplan liegt nun bis zum 6. Mai 2016 aus – im Stadtplanungsamt am Hohenzollerndamm 174-177, 3. Stock, Zimmer 3135. Jedermann hat die Möglichkeit, sich das Vorhaben erläutern zu lassen und seine Stellungnahme abzugeben. Das Ergebnis soll...

  • Westend
  • 05.04.16
  • 145× gelesen
Bauen
Auf dem Grund eines Parkplatzes in der Straße Alt-Lietzow 11/Ecke Arcostraße soll in Kürze ein Wohngebäude entstehen.

Wohnungsbau in Alt-Lietzow geplant

Charlottenburg. Auf dem Grund eines Parkplatzes in der Straße Alt-Lietzow 11/Ecke Arcostraße soll in Kürze ein Wohngebäude entstehen. Um diese Veränderung zu ermöglichen, stellt das Bezirksamt einen entsprechenden Bebaungsplan auf und legt diesen ab sofort öffentlich aus. Interessierte können bis einschließlich Freitag, 1. April, im Bezirksamt, Abteilung Stadtentwicklung und Ordnungsangelegenheiten, Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Stadtplanung, Zimmer 3135, Hohenzollerndamm 174-177, während...

  • Charlottenburg
  • 08.03.16
  • 692× gelesen
Bauen
Optimist am Gartenzaun: Der Kolonievorsitzende Alban Becker sieht Licht am Ende des Tunnels.

Frischer Optimismus - alte Skepsis: Reaktionen auf Oeynhausen-Papier

Schmargendorf. Neuer Gipfel des Gutachtenstapels: Bei der Frage, welche Schadensersatzforderungen dem Bezirk blühen, sollte er dem Investor auf dem Oeynhausen-Grundstück sein Bauprojekt verweigern, sieht der Experte Michael Wild nur "minimale Risiken". Die Gärtner jubeln - zu recht?Mehr als 30 Millionen Euro oder höchstens ein Taschengeld - schwindelerregend weit spannen sich die Angaben in der wichtigsten Frage um den Dauerstreit zur Rettung der Kleingartenkolonie Oeynhausen. Sie heißt nach...

  • Schmargendorf
  • 11.05.15
  • 390× gelesen
Bauen
Schriftstellerin Jenny Schon hatte im letzten Sommer 2000 Unterschriften gegen die Bebauung der Wiese gesammelt und ist nun über die Ablehnung enttäuscht.

Cornelsenwiese blüht Teilbebauung: SPD und CDU für Vorschlag des Investors

Wilmersdorf. Nun ist es offiziell: Im Fall des Wohnungsbauprojekts von "Becker und Kries" am Franz-Cornelsen-Weg zog die Bürgerinitiative mit ihrer Maximalforderung den Kürzeren - und droht mit einer Abstrafung bei der Wahl.Es hatte sich bereits abgezeichnet. Und jetzt wissen die streitbaren Anwohner der Cornelsenwiese, dass sie ihr Idyll verlieren werden, zumindest in der gewohnten Form. Nachdem die Fraktionen von SPD und CDU für einen abgewandelten Nachverdichtungsplan des...

  • Wilmersdorf
  • 11.05.15
  • 341× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.