Bebauungsplan

Beiträge zum Thema Bebauungsplan

Bauen

Grünes Licht für Wohnungsbau

Zehlendorf. Der Senat hat den Flächennutzungsplan (FNP) im Bereich der Fischerhüttenstraße/Plüschowstraße angepasst, sodass nun auch Wohnungsbau in diesem Bereich zulässig ist. Eine städtische Wohnungsbaugesellschaft und ein privater Investor sollen hier jeweils 140 Wohneinheiten und eine Kindertagesstätte errichten. Im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens hat der Bezirk bereits die Öffentlichkeit sowie Behörden und Träger öffentlicher Belange an der Planung beteiligt. Das Verfahren soll nunmehr...

  • Zehlendorf
  • 20.01.21
  • 73× gelesen
Bauen

Wie geht es weiter mit Neulichterfelde?

Lichterfelde. Die Ausbreitung und die Folgen des Coronavirus beeinträchtigen auch den weiteren Ablauf des Bauvorhabens in Neulichterfelde. Die Groth-Gruppe plant auf der ehemaligen Parks Range in Lichterfelde-Süd einen neuen Stadtteil mit zirka 2500 Wohnungen. Wie es jetzt weitergeht, könne man zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen, teilt der Investor in einem Newsletter mit. Aber gemeinsam mit dem Stadtplanungsamt des Bezirks und allen weiteren Beteiligten werde derzeit unter Hochdruck an den...

  • Lichterfelde
  • 01.05.20
  • 1.093× gelesen
Kultur
Das Alliiertenmuseum an der Clayallee erzählt unter dem Titel „Wie aus Feinden Freunde wurden“ eine außergewöhnliche Geschichte. Wie lange das Museum noch in Dahlem verbleibt, ist unklar.
2 Bilder

Ist der Umzug noch zu stoppen?
CDU-Fraktion macht sich für Verbleib des Alliiertenmuseums im Bezirk stark

Die CDU-Fraktion hat das Bezirksamt in einem Antrag aufgefordert, sich gegenüber dem Senat und dem Bund für einen Verbleib des Alliiertenmuseums einzusetzen und damit für eine Rücknahme des Umzugsbeschlusses stark zu machen. Denn im Moment stocken die Planungen am neuen Museumsstandort im Hangar 7 des ehemaligen Tempelhofer Flughafens. Ursprünglich sah die Planung von 2012 vor, das Alliiertenmuseum auf dem ehemaligen Flughafengelände im Hangar 7 auf einer Fläche von 11500 Quadratmetern neu...

  • Dahlem
  • 05.10.19
  • 378× gelesen
Bauen
Im Kieztreff Celsiusstraße informierte Cerstin Richter-Kotowski über das Bauvorhaben Lichterfelde Süd. Sie folgte der Einladung von Helmut Schmidt (links) und Gerhard Niebergall vom Aktionsbündnis Landschaftspark Lichterfelde.
2 Bilder

Neues Wohngebiet und viele Fragen
Zum Bauvorhaben Lichterfelde Süd finden öffentliche Workshops statt

Der neue Stadtteil in Lichterfelde Süd ist das größte Bauprojekt, das im Bezirk geplant ist. Zirka 2500 Wohneinheiten sollen hier entstehen. Das bedeutet: bis zu 7000 neue Bewohner. Was das für die Bewohner vor allem in der Thermometersiedlung bedeutet, wollten Anwohner am 21. September auf einer Info-Veranstaltung von Bürgermeisterin Richter-Kotowski wissen. Richter-Kotowski erklärte, dass die Trägerbeteiligung so gut wie abgeschlossen sei und es einige Änderungen im Bebauungsplan gegeben...

  • Lichterfelde
  • 27.09.19
  • 1.006× gelesen
Bauen

Linke fordern einen Bebauungsplan für das Gelände
Stadion für Sanierung absichern

Gleich zwei Anträge der Linke-Fraktion in der BVV haben das Stadion Sachtlebenstraße zum Thema. Das Gelände des Stadions Sachtlebenstraße liegt in einem Kleingartenareal, das durch den geltenden Bebauungsplan (B-Plan) abgesichert ist. Das Stadiongelände hat einen Bestandsschutz innerhalb dieses Plans. Im ersten Antrag fordert die Linke-Fraktion jetzt, das Stadiongelände aus dem B-Plan herauszunehmen und dafür einen eigenen aufzustellen. Der Bestandsschutz erlaube keine Veränderung, die...

  • Zehlendorf
  • 15.07.19
  • 179× gelesen
Bauen
BIM-Geschäftsführer Sven Lemiss hofft auf die schnelle Aufstellung eines neuen Bebauungsplans.
3 Bilder

Nach Baustopp
BIM stellt Pläne für die ehemalige Lungenklinik Heckeshorn vor

Eine Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge, aber auch kleinteiliges Wohnen will die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) auf dem Gelände der ehemaligen Lungenklinik Heckeshorn realisieren. Zunächst gilt es aber, neue Plätze für dort lebende Fledermäuse und Brutvögel zu finden. Das Berliner Verwaltungsgericht hatte kürzlich wegen der schützenswerten Tiere einen Baustopp verhängt. Jetzt will die BIM so schnell wie möglich Fledermäuse und Vögel aufspüren, auflisten und gegebenenfalls...

  • Wannsee
  • 19.07.18
  • 1.296× gelesen
Bauen

Neubauten anpassen

Nikolassee. Am Wiesenschlag in der Gartenstadt Düppel sollen rund 200 neue Wohnungen entstehen. Die CDU-Fraktion in der BVV empfiehlt dem Bezirksamt in einem Antrag, bei der Aufstellung des Bebauungsplans zu berücksichtigen, dass die Neubauten sich in die Umgebung einfügen. Sie sollen weder in der Höhe noch in der Bebauungsdichte von der vorhandenen Bebauung abweichen. Die Kopfbauten und die Bauten in der Straße Wiesenschlag sollen derartig in der Höhe zurückgenommen werden, dass die...

  • Nikolassee
  • 24.05.18
  • 197× gelesen
Bauen

Bebauungsplan für neues Wohngebiet

Auf dem Gelände der ehemaligen Synchron-Studios an der Mühlen- und Paul-Schneider-Straße soll ein neues Wohngebiet entstehen. Die Abrissarbeiten sind beendet, jetzt müssen die Voraussetzungen geschaffen werden, um ein allgemeines Wohngebiet zu entwickeln. Dazu gehört die Beteiligung der Öffentlichkeit an der Bauleitplanung. Bis zum 23. Februar haben Bürger die Möglichkeit, sich an der Planung zu beteiligen. Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden. Diese werden in die...

  • Lankwitz
  • 01.02.18
  • 188× gelesen
Bauen

Domäne Dahlem dauerhaft sichern

Dahlem. Das Bezirksamt soll den beantragten Bebauungsplan zur Sicherung der Frei- und Museumsflächen der Domäne Dahlem schnellstmöglich festsetzen, so ein Beschluss der Bezirksverordneten. Durch den Bebauungsplan sollen die Domäne und das dazugehörige Gelände dauerhaft gesichert werden. uma

  • Dahlem
  • 06.05.16
  • 34× gelesen
Bauen

Planung für S-Bahnausgang

Zehlendorf. Das Bezirksamt soll einen Bebauungsplan für einen zweiten S-Bahnausgang am Postplatz aufstellen. Das Ensemble des Platzes selbst sowie das daran anschließende Gelände des Güterbahnhofs Zehlendorf an der Anhaltinerstraße sind einzubeziehen. Dies hat die Bezirksverordnetenversammlung beschlossen. Mit dem Bebauungsplan soll eine geordnete städtebauliche Entwicklung gesichert werden. Es soll auch kurzfristig geprüft werden, ob ein Vorkaufsrecht für den Güterbahnhof, der der Deutschen...

  • Zehlendorf
  • 04.03.16
  • 64× gelesen
Bauen

Grüne wollen neuen S-Bahnhof

Lankwitz. Die Grünen-Fraktion möchte das Areal entlang des Kamenzer Damms bebauen lassen. Einen Antrag auf Erstellen eines Bebauungsplans durch das Bezirksamt reichte sie in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) ein. „Berlin braucht bezahlbare Wohnungen. Ein Teil könnte am Kamenzer Damm geschaffen werden“, sagt der verkehrspolitische Sprecher der Grünen-Fraktion Bernd Steinhoff. Zudem soll auf dem früheren Gasag-Gelände ein neuer S-Bahnhof gebaut werden. Seit 1984 gibt es diesen Gedanken. Er...

  • Lankwitz
  • 01.12.15
  • 391× gelesen
Bauen

Neuer Zugang zum S-Bahnhof

Zehlendorf. Für einen zweiten Zugang am S-Bahnhof Zehlendorf sind zwei Varianten in Prüfung: ein Ausgang unter der Brücke am Teltower Damm und eine Unterführung von der Machnower Straße zum Postplatz. Für die zweite, aussichtsreich geltende Variante, soll das Bezirksamt einen Bebauungsplan aufstellen. Das beschlossen die Bezirksverordneten auf ihrer jüngsten Sitzung. Das Bahnhofsgebäude und Radabstellanlagen sollen wesentliche Planinhalte sein. Für diese beiden Punkte könnte eine...

  • Lichterfelde
  • 30.10.15
  • 74× gelesen
Bauen

Grüne fordern Radabstellplätze

Zehlendorf. Die Fraktion von Bündnis'90/Die Grünen fordert einen Bebauungsplan für die Ausgänge zu „Postplatz“ und Machnower Straße des S-Bahnhofes Zehlendorf aufzustellen. Dabei sollen Bahnhofsgebäude und Radabstellanlagen wesentliche Planinhalte sein. Ziel ist es, eine gute Radinfrastruktur auf den Weg zu bringen. Entgegenstehende Maßnahmen auf den Grundstücken sollten durch den Bebauungsplan verhindert werden. Mit dem Antrag wird sich demnächst der Stadtplanungsausschuss befassen....

  • Zehlendorf
  • 06.10.15
  • 53× gelesen
Bauen

Bezirk lehnt große Märkte ab

Lichterfelde. Mit dem Beschluss über die Aufstellung eines Bebauungsplanes für den Ortsteil Lichterfelde will das Bezirksamt die Ansiedlung großer Verbrauchermärkte verhindern. Dieser sogenannte Ausschluss-Bebauungsplan ist ein Instrument, mit dem unter anderem die Ansiedlung von Gewerbe in einem bestimmten Gebiet geregelt wird. Auf dem Gelände zwischen Ostpreußendamm, Heinrichstraße, Bahngelände, Hildburghauser- und Osdorfer Straße gibt es bereits einige Gewerbeansiedlungen wie unter anderem...

  • Lichterfelde
  • 01.08.15
  • 119× gelesen
Bauen
Endlich tut sich was an der asbestbelasteten früheren Schule in der Dessauerstraße. Die Degewo lässt den Asbest entfernen.

Ein Schandfleck verschwindet

Lankwitz. Das ehemalige Schulgebäude der Bröndby-Schule in der Dessauerstraße steht seit Jahren leer und verfällt. Jetzt gibt es einen Lichtblick. Das Gebäude wird saniert und für den Abriss vorbereitet. Anschließend ist hier Wohnungsbau geplant. Seit Jahren ärgern sich die Anwohner über den Schandfleck vor ihren Augen. 1989 wurde das Gebäude wegen Asbestbelastung geschlossen. 2008 hat der Bezirk das ehemalige Schulgebäude dem Liegenschaftsfonds zur Verwaltung und Verwertung übertragen. Doch...

  • Lankwitz
  • 18.07.15
  • 3.498× gelesen
Bauen

Gutachten gefordert

Lichterfelde. Der Bezirk soll ein Verkehrsgutachten für das neue Wohngebiet Lichterfelde-Süd in Auftrag geben. Das hat die Bezirksverordnetenversammlung im März einstimmig beschlossen. Das Gutachten ist zur Aufstellung eines Bebauungsplanes erforderlich. Dabei soll sichergestellt werden, dass der Investor die Kosten erstattet. Ein Mitsprache- und Auswahlrecht dürfe ihm nicht eingeräumt werden. Begründet wird der Beschluss damit, dass für ein Verkehrsgutachten eine unparteiische und objektive...

  • Lichterfelde
  • 01.04.15
  • 50× gelesen
Verkehr

Bezirk begräbt Pläne für Schnellstraße

Lankwitz. Das Bezirksamt hat das Verfahren zur Aufstellung des Bebauungsplanes XII-27 eingestellt. Damit ist der alte Plan vom Tisch, die Schnellverkehrsstraße B 101 zwischen Kaiser-Wilhelm-Straße und Mühlenstraße zu bauen.1973 plante der Senat, mit der Schnellverkehrsstraße B 101 die Ortsteile Südende und Lankwitz an das Autobahnnetz in Berlins Mitte anzuschließen. In einem entsprechendem Bebauungsplan wurden die Grundstücke an der geplanten Trasse neu geordnet und standen beispielsweise nicht...

  • Lankwitz
  • 26.01.15
  • 183× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.