Anzeige

Alles zum Thema Bebauungsplanverfahren

Beiträge zum Thema Bebauungsplanverfahren

Bauen

Neubau der Westend-Siedlung stockt: Umgang mit Bestandsmietern und Verkehrsführung unklar

Westend. Der geplante Neubau der Westend-Siedlung stockt. Es fehlt ein schlüssiges Verkehrskonzept und eine detaillierte Aussage der Deutsche Wohnen AG darüber, wie mit den Bestandsmietern umgegangen werden soll. Das wurde kürzlich bei der dritten, sehr gut besuchten Einwohnerversammlung in der Charles-Dickens-Grundschule deutlich. Die alten Offizierswohnungen der Alliierten zwischen Dickensweg und Scottweg sind alt, die Eigentümerin Deutsche Wohnen AG hält eine Sanierung für...

  • Westend
  • 10.07.17
  • 184× gelesen
Politik

Kleingärtner erhalten Priorität

Lichtenberg. Im Oktober soll das Bezirksamt eine Prioritätenliste von Kleingartenanlagen bekannt geben, welche sich vorrangig auf privaten Flächen befinden und die durch die Aufstellung eines Bebauungsplanverfahrens vor einer Bebauung geschützt werden sollen. Das hat die Bezirksverordnetenversammlung am 18. Mai auf einen Antrag der SPD-Fraktion hin beschlossen. Insgesamt gibt es im Bezirk 44 Kleingartenanlagen. Die im Herbst bekannt gegebene Prioritätenliste soll in der BVV selbst und mit den...

  • Lichtenberg
  • 26.05.17
  • 86× gelesen
Bauen
Die Stadträtin für Stadtentwicklung, Birgit Monteiro (SPD), zeigt auf einer Karte, welche Bauvorhaben im Bezirk geplant sind.

Stadträtin will mit Runden Tischen Konflikte bei Bauvorhaben entschärfen

Lichtenberg. Welche Regeln sollten künftig für Bauvorhaben gelten? Über diese Frage streitet derzeit die Bezirksverordnetenversammlung. Die Stadträtin für Stadtentwicklung Birgit Monteiro (SPD) will Anwohner gleich doppelt am Prozess beteiligen. "Wir müssen und wollen Wohnbau weiter zulassen", sagt Birgit Monteiro. Die Sozialdemokratin leitet seit wenigen Monaten die Abteilung Stadtentwicklung im Bezirksamt und ist seit Beginn der Legislaturperiode mit den Bauvorhaben des privaten Investors...

  • Lichtenberg
  • 21.04.17
  • 299× gelesen
Anzeige
Politik
Geht nach den Fakten: Stadträtin Birgit Monteiro (SPD) erläutert ein Bebauungsplanverfahren. Foto: Wrobel
3 Bilder

An den Fakten vorbei: BVV-Fraktionen üben sich im populistischen Schlagabtausch

Lichtenberg. Aus der Auseinandersetzung um die Bebauung von Innenhöfen ist ein Grundsatzstreit entbrannt: Reicht die Aufstellung von Bebauungsplanverfahren? Das wird von der Lokalpolitik diskutiert. Noch immer protestieren viele Anwohner gegen das von der Wohnungsbaugesellschaft Howoge geplante Wohnungsbauvorhaben in der Ilsestraße 18-78. Im Innenhof der Siedlung sollen acht Stadtvillen und vier Wohnzeilen entstehen. „Das Bauvorhaben wäre eigentlich sofort genehmigungsfähig gewesen, hätten wir...

  • Rummelsburg
  • 24.03.17
  • 366× gelesen
Bauen
Sieben langgezogene Häuser mit rund 170 Wohneinheiten sollen  an der Wandlitzstraße zur Bahnseite hin entstehen. Der Architekt Hanspeter Kottmair (links) stellte das "Kaisergärten"-Projekt im Kulturhaus Karlshorst vor.

"Kaisergärten": Neubau passt Bewohnern nicht ins Ortsbild

Karlshorst. Das Prinzenviertel ist nicht nur eine schöne Villensiedlung. Es ist auch die Wiege der Kolonie, aus der sich Karlshorst entwickelte. Das Neubauvorhaben "Kaisergärten" passe da nicht ins Bild, finden die Bewohner. Im Prinzenviertel liegt der geschichtsträchtigste Ort von Karlshorst: An der Wandlitzstraße/ Ecke Lehndorffstraße erinnert ein Gedenkstein daran, dass genau hier mit den ersten Häusern 1895 die Kolonie Karlshorst gegründet wurde. Bis heute prägen viele Villen das...

  • Karlshorst
  • 20.10.16
  • 1508× gelesen
Bauen

Innenhöfe im Visier: Der Bezirk will die Bebauung verbindlich regeln

Lichtenberg. Der Bauboom macht mittlerweile auch vor Innenhöfen nicht halt. Der Bezirk will diese Form der Bebauung besser steuern und sucht nach Lösungen. Für viele ist es eine unerwünschte Nebenwirkung des Baubooms. Denn mittlerweile sind auch Innenhöfe begehrter Baugrund. Vielen Anwohnern ist diese Entwicklung ein Dorn im Auge. Sie sehen ihre Innenhöfe verbaut. "Wir waren jüngst mit vielen Einzelfällen konfrontiert", sagt Stadtrat für Stadtentwicklung Wilfried Nünthel (CDU). Und zieht...

  • Lichtenberg
  • 01.09.16
  • 347× gelesen
Anzeige
Bauen

Kein illegaler Abriss: CG-Gruppe verweist auf Genehmigung

Friedrichshain. Die CG-Gruppe hat sich gegen Vorwürfe gewehrt, sie hätte Gebäude auf dem Grundstück Rigaer Straße 71-73 ohne Baurecht abgerissen. Dafür seien von den zuständigen Behörden, insbesondere der Bauaufsicht und dem Denkmalamt, Genehmigungen erteilt worden, erklärte der Investor in einer Stellungnahme. Auch habe es eine frühzeitige Information über den Abbruch gegeben. Ein Grund für dieses Vorgehen sei die aktute Einsturzgefahr gewesen. Die CG-Gruppe betont außerdem, dass für das...

  • Friedrichshain
  • 27.07.16
  • 174× gelesen
Bauen
Mitten im Wohnquartier gammelt die Ruine der Bowlingbahn vor sich hin. Für eine Bebauung des Areals gibt es neue Hoffnung.

Bezirksamt ebnet Weg für Investoren

Steglitz. Das Bezirksamt hat erneut einen Anlauf gestartet, das Gelände mit der ehemaligen Bowlingbahn und den angrenzenden Grundstücken im Selerweg für Investoren interessant zu machen. Mit einer öffentlichen Auslegung wurde die Grundlage für ein Bebauungsplan gelegt. Seit Jahren gammelt die ehemalige Bowlingbahn „Süd Bowling“ vor sich hin. Vor über 20 Jahren wurde der Flachbau durch Brandstiftung fast völlig zerstört. Es gab zwar vor Jahren einen Investor, der auf diesem Grundstück und den...

  • Steglitz
  • 14.08.15
  • 660× gelesen
Bauen
Graues Gegenüber in der Siemensstraße.
2 Bilder

„Eklat“ im Stadtentwicklungsausschuss

Moabit. Der Ausschuss für Stadtentwicklung hat den vorhabenbezogenen Bebauungsplan (B-Plan) für den Hamberger Großmarkt abgelehnt. Baustadtrat Carsten Spallek (CDU) hatte ihn mit einigen „Anpassungen“ vorgelegt: Unter anderem wurde eine Zufahrt zur Warenanlieferung von der Erna-Samuel-Straße in den nördlichen Bereich des Anlieferhofes verlagert und die Klimatechnik auf dem Dach von der hinteren Gebäudekante an der Erna-Samuel-Straße in Richtung Dachmitte verschoben. Zudem soll das Grundstück...

  • Moabit
  • 12.06.15
  • 479× gelesen
Bauen

Gleditschstraße: Linke scheitert mit Antrag auf Veränderung

Schöneberg. Sanierung, Modernisierung und Aufstockung der Wohnhäuser in der Gleditschstraße werden wohl kommen, wie vom Eigentümer geplant.In einem Antrag hatte die Gruppe der Linken in der Bezirksverordnetenversammlung gefordert, ein Bebauungsplanverfahren für die Grundstücke Gleditschstraße 49-53, 57-63 und 67-69 einzuleiten. Der Antrag wurde gegen die Stimmen von Linken und Piraten zurückgewiesen. Er hatte bereits in der Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses keine Mehrheit gefunden....

  • Schöneberg
  • 27.04.15
  • 188× gelesen
Politik

Neues Gutachten versetzt Bauplänen endgültig den Todesstoß

Mahlsdorf. Das Bezirksamt hat das Bebauungsplanverfahren zum Elsensee eingestellt. Hiermit sind die Bemühungen um ein Freibad im ehemaligen Kiessee gescheitert, aber noch nicht die Pläne für eine Wasserskianlage.Mit der Einstellung des B-Plan-Verfahrens endet vorläufig eine scheinbar unendliche Geschichte. Die Aufstellung des Bebauungsplans für eine Wasserskianlage und ein Freibad am Elsensee wurde im Herbst 1999 vom Bezirksamt beschlossen, das damals noch von der PDS geführt wurde. Viele...

  • Mahlsdorf
  • 24.04.14
  • 71× gelesen
Bauen

Umstrittenes Projekt "The Square3" für Preis nominiert

Alt-Hohenschönhausen. Das Projekt "The Square3" macht jetzt international Furore. Doch die Konflikte um das Vorhaben und das benachbarte Sportforum Berlin bleiben.Der Projektentwickler Dirk Moritz will wie berichtet mit "The Square3" das 62 000 Quadratmeter große Gelände an der Konrad-Wolf-Straße entwickeln. Rund 450 Millionen Euro kostet die Realisierung des Projektes, zu dem auch drei Hochhäuser gehören. Jetzt avanciert das Vorhabeninternational zu einem Vorzeigeprojekt: Jüngst wurde "The...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 14.02.13
  • 47× gelesen