Befragung

Beiträge zum Thema Befragung

Soziales
Im Kiez rund um die Schloßstraße wird eine Haushaltsbefragung durchgeführt.

Bewohner sollen sich äußern
Befragung zum Milieuschutz im Gebiet rund um die Schloßstraße

Um die Bewohner in den Wohngebieten rund um die Schloßstraße vor Verdrängungsprozessen zu schützen, prüft der Bezirk, ob für diese Kieze soziale Erhaltungsverordnungen erlassen werden können. Dazu werden jetzt Haushaltsbefragungen durchgeführt. Um den Erlass einer sozialen Erhaltungsverordnung rechtssicher zu begründen, ist eine repräsentative Haushaltsbefragung erforderlich. Diese Haushaltsbefragungen werden noch bis zum 20. September durchgeführt. Untersucht wird das Gebiet Schloßstraße und...

  • Steglitz
  • 02.09.21
  • 41× gelesen
Soziales

Online-Familienbefragung läuft

Charlottenburg-Wilmersdorf. Das Projekt „MitWirkung – Perspektiven für Familien“ wird seit Anfang 2020 vom Bezirk und dem Verein Gesundheit Berlin-Brandenburg begleitet. Drei Koordinatorinnen awerden zu Wirkungsbeauftragten qualifiziert, um Angebote gemeinsam zu planen, umzusetzen und weiterzuentwickeln. Besonders Familien in belastenden Lebenslagen sollen Angebote finden, die sie bei der Erziehung und Begleitung ihrer Kinder unterstützen und die wirklich bei ihnen ankommen. Im Kern stehe die...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 04.07.21
  • 8× gelesen
Wirtschaft
Wie zufrieden sind die Anwohner des Kiezes Kranoldplatz mit dem Angebot im Kiez, wo kaufen sie am liebsten ein und was könnte besser sein? Darum geht es in einer Befragung.

Gut versorgt im Kranoldkiez?
Umfrage zu Zufriedenheit und Einkaufsverhalten

Das Standortmanagement Kranoldkiez erhebt im Rahmen der konzeptionellen Arbeit unter anderem Informationen zur Besuchs- und Einkaufsfrequenz rund um den Kranoldplatz. Dafür wird jetzt eine Befragung durchgeführt. Bis zum 12. Juli wird um die Beantwortung von sechs kurzen Fragen gebeten. In Form von Postkarten ist die kleine Befragung ab sofort an verschiedenen Ständen des Wochenmarkts auf dem Kranoldplatz sowie bei „Tabakwaren Haese“ in der Lankwitzer Straße1, erhältlich. Den umliegenden...

  • Lichterfelde
  • 24.06.21
  • 57× gelesen
Kultur

Note sehr gut
Fast jeder Parkbesucher würde den Britzer Garten weiterempfehlen

Im vergangenen Sommer hat der Britzer Garten rund 2000 Besucher befragt. Das Ergebnis ist erfreulich: 98 Prozent würden die Grünanlage weiterempfehlen. Erfasst wurde auch, woher und warum die Besucher kamen. Es zeigte sich: 92 Prozent sind Berliner, knapp ein Drittel wohnt in Neukölln, gut ein Viertel in Tempelhof-Schöneberg und jeder Zehnte in Steglitz. Zu den Gründen ihres Parkaufenthalts wurden am häufigsten „Ruhe und Erholung“ genannt (77 Prozent), gefolgt von dem Wunsch, sich die...

  • Britz
  • 17.06.21
  • 11× gelesen
Politik

Anwohner werden befragt
Kommt der Milieuschutz?

Anwohner werden derzeit zum geplanten Milieuschutz an „Schloßstraße“ und „Amtsgerichtsplatz“ befragt. Das Stadtentwicklungsamt prüft aufgrund der gesammelten Erfahrungen in der Anwendungspraxis und unter stärkerer Berücksichtigung der städtebaulichen Strukturen derzeit erneut, ob die rechtlichen Voraussetzungen für eine erstmalige Festsetzung einer Sozialen Erhaltungsverordnung (Einführung eines „Milieuschutzgebietes“) in den Gebieten „Schloßstraße“ und „Amtsgerichtsplatz“ vorliegen. Die...

  • Charlottenburg
  • 12.06.21
  • 50× gelesen
Verkehr

Bezirksamt fragt Passanten

Mitte. Auf der "Flaniermeile Friedrichstraße" werden jetzt Passanten befragt. Wie nutzen sie den Boulevard, und was halten sie von der autofreien Zone? Das will das Bezirksamt wissen. Die anonyme Befragung dauert zehn Minuten und läuft in drei Phasen: Ende Mai bis Anfang Juni, Ende Juni bis Mitte Juli sowie Anfang September. Für die Organisation und Auswertung nutzt das Bezirksamt Honorarkräfte. Der entwickelte Fragebogen wurde vorab getestet. uk

  • Mitte
  • 27.05.21
  • 21× gelesen
Soziales

Online-Befragung von Familien

Steglitz-Zehlendorf. Das Jugendamt befragt alle Familien im Bezirk zu den Angeboten in ihrem Stadtteil. Bis zum 15. Mai kann unter dem Link https://bwurl.de/16iu ein Fragebogen über die Angebote im jeweiligen Stadtteil ausgefüllt werden. Hintergrund ist die geplante Verabschiedung eines Familienfördergesetzes für Berlin. In diesem Zusammenhang soll ermittelt werden, wo es noch Lücken in den Angeboten gibt und welche Wünsche die Familien haben. Der Fragebogen gibt die Möglichkeit, Wünsche anonym...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 24.04.21
  • 22× gelesen
Soziales

Milieuschutz in drei Gebieten beschlossen
Repräsentative Haushaltsbefragungen haben begonnen

Im November hat das Bezirksamt beschlossen, drei neue Milieuschutzgebiete zu schaffen: in Friedenau, am Wittenbergplatz und in Mariendorf. Jetzt haben Haushaltsbefragungen begonnen. Jörn Oltmann, SPD-Stadtrat für Stadtentwicklung, bittet um rege Beteiligung. „Nur so können wir die notwendigen Erhaltungssatzungen rechtssicher gestalten, die die Bevölkerung vor Verdrängung bewahren sollen.“ In einem Milieuschutzgebiet werde es für Hauseigentümer beispielsweise wesentlich schwieriger,...

  • Mariendorf
  • 22.04.21
  • 65× gelesen
Bauen

Haushalte in Moabit und Wedding werden befragt

Moabit. Eine Haushaltsbefragung zur Fortschreibung der sozialen Ziele der Sanierung in den Sanierungsgebieten Turm- und Müllerstraße läuft. Unter der Zielsetzung einer sozial verträglichen Gebietsentwicklung sollen Vorgaben für einen am Bedarf der Bevölkerung orientierten Wohnungsbau entwickelt werden. Zur Ermittlung der erforderlichen aktuellen Datengrundlagen wurden vom Bezirksamt Mitte die Berliner Planungsbüros S.T.E.R.N. GmbH und argus gmbh beauftragt. Diese werden in den beiden Gebieten...

  • Moabit
  • 01.02.21
  • 76× gelesen
Wirtschaft

Paketdienstleister auf der Mierendorff-Insel
Haushalte werden befragt

Charlottenburg. Die Mierendorff-Insel wird zum Testfeld für nachhaltige Stadtlogistik. Ein Forscherteam erprobt in dem Viertel zwischen Spree und Westhafenkanal offene und umweltfreundliche Paketstationen und den Alltagseinsatz von Lastenrädern. Dafür führt das Forscherteam des Leibniz-Instituts für "Raumbezogene Sozialforschung" im Februar eine repräsentative Haushaltsbefragung unter den Inselbewohnern zur Nutzung von Paketdienstleistern und zur Bereitschaft durch, sich auf neue...

  • Charlottenburg
  • 01.02.21
  • 23× gelesen
Politik

Klartext statt Kauderwelsch
Steuerverwaltung beteiligt sich am Bundesprojekt „Bürgernahe Sprache“

Das Leibniz-Institut für Deutsche Sprache (IDS) will „bürgernah formulierte Texte auf ihre Verständlichkeit hin testen“. Die Verwaltungssprache soll endlich verständlicher werden. Post vom Finanzamt bekommt man zumeist ungerne. Und das ungute Gefühl steigt jedes Mal, wenn man das Amtsdeutsch in den Musterschreiben, Erläuterungen und Anleitungstexten liest. Die Finanzministerien von Bund und Ländern wollen mit dem 2018 beschlossenen Projekt „Bürgernahe Sprache“ diese Texte überarbeiten. Experten...

  • Mitte
  • 22.01.21
  • 133× gelesen
Umwelt
An einem Nachmittag im November: Viele Hundert Menschen sind auf dem Feld unterwegs.

Während der Krise besonders wichtig
Wer kommt aufs Tempelhofer Feld, welche Angebote sind bekannt?

Die meisten Besucher des Tempelhofer Felds kommen mindestens einmal im Monat, sind zwischen 28 und 45 Jahre alt, suchen Ruhe und Erholung oder treffen sich mit Familie und Freunden. Das sind einige Ergebnisse der Befragungen, die 2019 stattfanden. Vorstellt wurden sie kürzlich von der GmbH „Angewandte Sozialforschung und urbanes Management“ (asum) beim Feldforum. Die Gesellschaft hat die „AG Forschen auf dem Feld“ bei Interviews und deren Auswertung unterstützt. Einerseits wurden gut 1000...

  • Neukölln
  • 09.01.21
  • 168× gelesen
  • 1
Soziales

Fünf Jahre Familienbüro
Rückblick auf eine erfolgreiche Arbeit im Bezirk

Das Familienbüro des Bezirks wurde im November 2015 gegründet. Das Angebot, das Familien mit Rat und Tat zur Seite steht, feiert jetzt fünften Geburtstag. Nicht nur Zahlen, sondern auch die Rückmeldungen der Eltern zeigen, dass sich das Projekt bewährt hat. Ende 2016 wurden schon 13 618 Besuche im Familienbüro gezählt und Ende 2019 waren es noch deutlich mehr: insgesamt nutzten 22 132 Eltern das Angebot. „Wir können vor dem Hintergrund dieser Zahlen selbstbewusst sagen, dass die übergroße...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 19.11.20
  • 79× gelesen
Soziales

Studie 60Plus gestartet

Friedrichshain-Kreuzberg. Das Bezirksamt hat die Studie 60Plus gestartet und befragt dafür jetzt ältere Friedrichshainer und Kreuzberger. 11 000 Personen ab 60 Jahren  wurden dafür zufällig ausgewählt und angeschrieben, um sie nach ihrem Alltag, ihren Wünschen und Sorgen zu befragen. Das Bezirksamt erhofft sich mit der Studie ein Gesamtbild von der Lebensqualität älterer Menschen im Bezirk mit dem Ziel, diese zu verbessern. Die Teilnahme ist freiwillig. Vizebürgermeister und Sozialstadtrat Knut...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 17.11.20
  • 106× gelesen
Soziales

Corona-Folgen ungleich verteilt?
Senat will geschlechtsspezifische Auswirkungen der Pandemie untersuchen

Der Senat hat das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) mit einer Studie beauftragt, die die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Frauen und Männer untersuchen soll. „Frauen dürfen nicht zu Verliererinnen der Corona-Pandemie werden“, sagt Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD). Damit die Lasten der Pandemie nicht dauerhaft stärker von Frauen als von Männern getragen werden, sollen Soziologen „die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die soziale und ökonomische Situation von...

  • Mitte
  • 31.10.20
  • 107× gelesen
  • 1
Soziales
Das Allende-Viertel, hier vom gegenüberliegenden Spreeufer aus fotografiert, gehört zu den geförderten Wohngebieten.

Förderung für Wohngebiete
Geld für Allende-Viertel und Köllnische Vorstadt

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen hat für die Jahre 2020 und 2021 insgesamt 174.000 Euro für Projekte im Salvador-Allende-Viertel und in der Köllnischen Vorstadt/Spindlersfeld bereitgestellt. Mit dem Programm „Stärkung Berliner Großsiedlungen“, aus dem das Geld stammt, sollen unterschiedliche Maßnahmen in den Kiezen unterstützt werden. Das Ziel: Bewohner in ihrem zivilgesellschaftlichen Engagement zu stärken. Kinder und Jugendliche stehen im Fokus„Mich erreichen oftmals...

  • Köpenick
  • 17.10.20
  • 275× gelesen
Politik
Pflegesenatorin Dilek Kalayci vor der großflächigen Kampagnenwerbung an einem BVG-Bus.

Wie sieht „gute Pflege“ aus?
Bürger formulieren ihre Wünsche, Ideen und Forderungen zur Zukunft der Pflege

Einigen wird die Werbung schon aufgefallen sein, die derzeit großflächig an Bussen prangt oder in kleinerem Format an U-Bahnfenstern klebt. „Du kannst alles werden! Auch ein Pflegefall“ oder „Selbst Berliner*innen werden alt“ lauten die provokanten Sprüche. Mit diesen bewirbt die Pflegesenatorin Dilek Kalayci (SPD) ihren Dialog „Pflege 2030“. Sie möchte von den Berlinern wissen, was sie zum Thema Pflege bewegt. Aus gutem Grunde: Die Zahl der Pflegebedürftigen in Berlin steigt stetig an....

  • Mitte
  • 22.09.20
  • 420× gelesen
Soziales

Wie fühlen sich Senioren im Ortsteil?
Telefonische Befragung

In den nördlichen Regionen des Bezirks soll es nach Möglichkeit noch weitere Angebote für ältere Menschen geben, an denen sie sich aktiv beteiligen können. Um etwas über die Lebenssituation sowie die Wünsche und Bedürfnisse der Senioren in Buch, Wilhelmsruh und Blankenfelde zu erfahren, führt der Qualitätsverbund Netzwerk im Alter (QVNIA) gemeinsam mit der Altenhilfekoordination des Bezirksamtes derzeit eine telefonische Befragung durch. Das Motto „Wir wollen gemeinsam mit Ihnen unsere...

  • Buch
  • 10.09.20
  • 46× gelesen
Verkehr

Bürger wollen sichere Radwege

Berlin. Breite Radwege, getrennt durch Blumenkästen oder Poller, sind die sicherste Lösung. Das hat die Auswertung des „Berliner Straßenchecks“ ergeben. In Deutschlands größer Umfrage unter Radfahrern und Autofahrern konnten die Teilnehmer bewerten, wie die Straßen der Zukunft aussehen sollen. Über 21 000 Bürger haben mitgemacht und anhand von 3018 computergenerierten Straßenszenen aus der Sicht von Fußgängern, Radfahrern und Autofahrern bewertet, wie sicher sie sich fühlen. Ein Ergebnis: Die...

  • Mitte
  • 14.07.20
  • 247× gelesen
Soziales

Gelände des Busbahnhofs scheint geeignet
Neue Jugendeinrichtung in Tegel geplant

Auf dem Gelände des Busbahnhofes An der Mühle/Karolinenstraße könnte in den kommenden Jahren eine neue Jugendfreizeiteinrichtung entstehen. Zurzeit arbeiten Jugendamt und Stadtplanung zusammen mit einem externen Büro für Stadtentwicklung an einer konkreten Planung. Die BVG ist ebenfalls beteiligt und prüft intern die Möglichkeit der Nutzung einer Teilfläche für die Jugendarbeit. Schon im vergangenen Jahr hatte das externe Büro eine Machbarkeitsstudie erstellt und drei Varianten vorgestellt....

  • Tegel
  • 17.03.20
  • 184× gelesen
Verkehr
Der Kleinbus der Seemeile bekommt drei modernere Nachfolger.

Künftig drei Busse auf Tegeler Seemeile unterwegs
Der „kleine Gelbe“ erhält Zuwachs

Die Seemeile vom U-Bahnhof Alt-Tegel zu den Seeterrassen wird im Sommer in erweiterter Form wieder aufgenommen – dann mit drei selbstfahrenden Bussen. Im Januar war das Projekt der Seemeile, bei dem ein kleiner selbstfahrender Bus auf seine Alltagstauglichkeit getestet wurde, vorerst beendet worden. Im Sommer bekommt der Wagen nun drei moderne Nachfolger. Unter dem neuen Namen „Shuttles & Co“ sollen die neuen Kleinbusse ab diesem Sommer wieder vom U-Bahnhof Alt-Tegel in Richtung...

  • Tegel
  • 19.02.20
  • 126× gelesen
Soziales

Wie wollen ältere Menschen künftig leben?

Charlottenburg-Wilmersdorf. Unter dem Motto „Wie möchten Sie in Charlottenburg-Wilmersdorf älter werden?“ führt die Abteilung Soziales und Gesundheit des Bezirksamtes im Januar 2020 eine Befragung von Menschen ab 60 Jahren durch. Ziel dabei ist es zu erfahren, welche Bedürfnisse, Interessen und Wünsche ältere Menschen im Hinblick auf gut erreichbare Beratungs- und Versorgungsangebote haben. Dazu zählen barrierearme Wohnanlagen, lebendige und unterstützende Nachbarschaften, Sport- und...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 17.01.20
  • 109× gelesen
Wirtschaft
Protest im Weihnachtskostüm.
3 Bilder

Zwischen Farce und Meinungsbild
Zum Stand des Dialogverfahrens in der Markthalle Neun

Für den Weihnachtsmann sei ein Einkaufen in der Markthalle Neun zu teuer, fand das halbe Dutzend Aktivistinnen. Sie hatten sich am 7. Dezember in entsprechenden Kostümen vor dem Eingang in der Eisenbahnstraße postiert, um einmal mehr gegen all das zu protestieren, was in ihren Augen in dem Gebäude falsch läuft. Zu viele hochpreisige Events gebe es dort, die Menschen mit wenig Geld von vornherein ausschließen, war ein Vorwurf. Auch Massenspektakel wie der "Streetfood Thursday" würden sich vor...

  • Kreuzberg
  • 11.12.19
  • 354× gelesen
Bauen

Haushalte werden befragt

Spandau. Für die geplanten Milieuschutzgebiete „Altstadt/Neustadt“ und „Wilhelmstadt“ lässt das Stadtentwicklungsamt jetzt die Haushalte befragen. Damit beauftragt sind die Berliner Planungsbüros „S.T.E.R.N.“ und „Argus“. Nachgefragt wird schriftlich, dafür wurden 23.000 Haushalte nach dem Zufallsprinzip ausgewählt. Die Fragebögen landen jetzt in den Briefkästen und können bis zum 21. Dezember ausgefüllt an die Planungsbüros zurückgeschickt werden. Die Teilnahme ist freiwillig. Gefragt werden...

  • Spandau
  • 18.11.19
  • 115× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.