Befreiung

Beiträge zum Thema Befreiung

Kultur

Gedenkkonzert und interaktive App
Digitale Angebote des Museums Nikolaikirche zu 75 Jahren Kriegsende

Da das Gedenkkonzert am 8. Mai in der Berliner Nikolaikirche nicht öffentlich stattfinden konnte, wird es zum Gedenken an den Tag der Befreiung online als ungekürzter Video-Mitschnitt zur Verfügung gestellt. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Nikolaikirche durch Fliegerbomben nahezu vollständig zerstört, bis 1984 blieb sie eine Ruine. Um daran zu erinnern, erklingen Werke zwischen damals, heute und morgen, für Solo-Sopran und Orgel, von Komponisten aus den Ländern der Alliierten. Zu den...

  • Mitte
  • 14.05.20
  • 57× gelesen
Politik
Das Sowjetische Ehrenmal an der Wiltbergstraße sollte nach Auffassung der Bezirkspolitiker besser geschützt werden.
  6 Bilder

Gedenkorte immer noch nicht auf der Liste
Bis heute erfolglos fordern die Verordneten einen besseren Schutz von Denkmälern in Pankow

Am 8. Mai wird der 75. Jahrestag der Befreiung begangen. Geplant waren aus diesem Anlass im Bezirk mehrere Gedenkveranstaltungen, zum Beispiel am Sowjetischen Ehrenmal an der Wiltbergstraße in Buch und am Gedenkstein auf dem Ostseeplatz in Prenzlauer Berg. Wegen der Corona-Pandemie finden diese Veranstaltungen nun nicht statt. Trotzdem werden Bürger an diesen Gedenkorten Blumen und Gebinde niederlegen und damit an die Opfer des NS-Regimes und die Befreiung erinnern. Gehofft hatte die...

  • Pankow
  • 04.05.20
  • 146× gelesen
Sonstiges

Befreiung von Auschwitz

Neukölln. Im Rathaus Neukölln, Karl-Marx-Straße 83, werden Politiker am Montag, 27. Januar, an die Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz erinnern, die sich am 27. Januar zum 75. Mal jährt. Beginn ist um 17 Uhr. Schüler der Fritz-Karsen-Schule wollen Texte von Zeitzeugen vorlesen. Musikalisch umrahmt wird das Gedenken von Musikern der Musikschule Neukölln. Auch die Ausstellung „Ausgestoßen und verfolgt – Die jüdische Bevölkerung während des Nationalsozialismus in Neukölln“, die das Museums...

  • Neukölln
  • 17.01.20
  • 29× gelesen
Sport
Der FSV Blau-Weiß Mahlsdorf/Waldesruh hat seinen Sportplatz und Sitz an der Landesgrenze allerdings auf Brandenburger Gebiet. Daher muss er eigentliche für die Nutzung Berliner Hallen eine Gebühr zahlen.

Blau-Weiß Mahlsdorf atmet auf: Bezirk erlässt Hallennutzungsgebühr

Der FSV Blau-Weiß Mahlsdorf/ Waldesruh kann aufatmen. Das Bezirksamt verzichtet auf die Nachzahlung von rund 6500 Euro für die Nutzung der Sporthallen im Bezirk. Wie jedoch ab Herbst  verfahren wird, ist noch nicht endgültig geklärt. Der FSV Blau-Weiß Mahlsdorf/Waldesruh wechselte 2015 vom Berliner zum Brandenburger Landessportbund, um vom Land Brandenburg Fördermittel für den Ausbau seiner Sportanlage zu erhalten. Sie liegt an der Landesgrenze, aber schon auf Brandenburger Gebiet und der...

  • Mahlsdorf
  • 20.03.18
  • 218× gelesen
Blaulicht

Reisebüro überfallen

Mariendorf. Zwei maskierte Männer haben am 23. Januar gegen 11.45 Uhr ein Reisebüro am Mariendorfer Damm überfallen. Die 33 Jahre alte Angestellte wurde von den unbekannten Tätern mit Messern bedroht, in einen Nebenraum gedrängt und ausgeraubt. Anschließend ließen sie die Frau an Händen und Füßen gefesselt in dem Raum zurück. Es gelang ihr, in den Verkaufsraum zu kriechen, wo sie von einer vorbeikommenden Passantin entdeckt wurde, die sie von den Fesseln befreite und die Polizei alarmierte. Die...

  • Mariendorf
  • 25.01.16
  • 93× gelesen
Politik

Der Gedenkstein zieht bald um

Prenzlauer Berg. Der Gedenkstein zur Erinnerung an die Befreiung Berlins an der Ostseestraße wird umgesetzt. Er steht zurzeit zwischen zwei Wohnhäusern, die einer Wohnungsbaugesellschaft gehören. An diesem Stein werden jedes Jahr zum Tag der Befreiung am 8. Mai von Pankower Bezirkspolitikern Kränze niedergelegt. Inzwischen ist die Hecke am Gedenkstein aber so hochgewachsen, dass er kaum noch zu sehen ist. Deshalb beschloss die BVV Anfang des Jahres, dass er auf den gegenüberliegenden...

  • Prenzlauer Berg
  • 17.10.15
  • 154× gelesen
Gesundheit und Medizin

Nur gesund in die Schule gehen

Jammert ein Kind am Morgen beim Aufstehen plötzlich stark, steckt möglicherweise eine Erkrankung dahinter. Eltern schicken es daher besser nicht zur Schule. Unbedingt daheimbleiben sollte ein Kind, wenn es in der Nacht an einem Magen-Darm-Infekt litt oder wegen eines Asthma-Anfalles mit Husten und Atemnot nicht schlafen konnte, rät der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte. Hat ein Kind Fieber, darf es ebenfalls nicht in die Schule. In der Regel sollte es mindestens 24 Stunden fieberfrei...

  • Mitte
  • 10.08.15
  • 40× gelesen
Soziales
Pflegeheimbewohnerin Herta Schumacherfreut sich, dass sie nicht mehr fürs Fernsehen bezahlen muss.

Keine Rundfunkbeiträge für Pflegeheimbewohner

Bewohner von Pflegeheimen müssen seit dem 1. Januar 2013 keinen Rundfunkbeitrag mehr zahlen.Altenheime werden genauso wie Krankenhäuser und Behindertenheime als Gemeinschaftsunterkünfte behandelt, und die Zimmer gelten nicht als Wohnungen. Deshalb sind für Menschen, die in stationären Einrichtungen leben und aufgrund ihrer gesundheitlichen Einschränkungen nachhaltig betreut werden müssen, die öffentlich-rechtlichen Hörfunk- und Fernsehprogramme kostenlos zu nutzen. Das haben die Intendanten von...

  • Mitte
  • 17.01.13
  • 218× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.