Behinderung

Beiträge zum Thema Behinderung

Soziales

Beratung und Infos für Betreuer

Neukölln. Menschen, die alt, schwer krank oder körperlich eingeschränkt sind, können oft ihre persönlichen Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln – sie brauchen einen Betreuer. Wer Lust auf dieses Ehrenamt hat, kann sich dabei vom Betreuungsverein Neukölln unterstützen lassen. Hier gibt es Einführungen in die Tätigkeit, Fortbildungen und ständigen Austausch. Wer mehr wissen möchte, kann am Mittwoch, 26. Februar, um 17 Uhr in die Karl-Marx-Straße 27 kommen. Unter 683 57 71 sollte man sich...

  • Neukölln
  • 14.02.20
  • 19× gelesen
Soziales

Ehrenamtliche Mentoren für Geflüchtete mit Behinderung gesucht

Berlin. „sei:dabei – das Netzwerk und Mentoring für Inklusionsmacher*innen“ sucht ab sofort Ehrenamtliche zum Mentoring geflüchteter Menschen mit Behinderung. Mitmachen können Berliner mit und ohne Fluchterfahrung genauso wie mit und ohne Behinderung. Die Mentoren helfen bei individuellen Anliegen und Fragen des Alltags, beim Deutschlernen, bei Bewerbungen oder der Bewältigung von Bürokratie. Sie unterstützen bei der Wohnungssuche, entlasten Familienangehörige oder gestalten gemeinsam mit ihrem...

  • Charlottenburg
  • 29.01.20
  • 129× gelesen
Soziales

Gemeinsam gegen Vereinsamung im Kiez
Ehrenamtlicher Besuchs- und Begleitdienst

AWO  - Nachbarn helfen NachbarnNachbarschaftshilfe, die ankommt - Der ehrenamtliche Besuchsdienst "Nachbarn helfen Nachbarn" besucht Senior*innen oder Menschen mit Behinderung berlinweit in ihrem häuslichen Umfeld oder in Pflegeeinrichtungen. Ziel des Besuchsdienstes ist es die Isolation der Menschen zu durchbrechen und ihnen Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags zu geben. Wir bringen Zeitspender und Zeitsucher zusammen und gehen auf die individuellen Wünsche der Zeitsucher ein. Des...

  • Pankow
  • 03.01.20
  • 116× gelesen
Soziales
Marlin inmitten seiner Liebsten. Neben ihm seine älteren Geschwister Lydia (10) und Kilian (12)

Für Marlin wäre Dorie genau richtig
Sechsjähriger Autist braucht Begleithund / Familie hofft auf Spenden

Marlin ist ein agiler, lebensfroher Junge. Seine Entwicklung verläuft jedoch anders als bei vielen anderen Kindern. Marlin ist gehörloser Autist. Seine Familie hütet ihren Sonnenschein, aber jederzeit besteht Gefahr, dass Marlin ausbüxt und nicht zurückfindet. Deshalb will die Familie einen Assistenzhund anschaffen. Die kostspielige Ausbildung übersteigt jedoch ihre finanziellen Möglichkeiten Noch nicht lange ist es her, da besuchte Familie Schulz einen Spielplatz an einem spätsommerlichen...

  • Altglienicke
  • 04.12.19
  • 250× gelesen
Blaulicht

Kleinbus verliert Tankinhalt

Lichtenberg. Erhebliche Verkehrsbehinderungen verursachte ein defekter Kleinbus am Abend des 16. Oktober in Friedrichsfelde. An der Kreuzung Alt-Friedrichsfelde/Am Tierpark bemerkten Polizeibeamte gegen 20.40 Uhr das liegengebliebene Automobil. Der Wagen hatte den gesamten Inhalt seines Tanks verloren. Der Weg, den der 48-jährige Fahrer bis dahin zurückgelegt hatte, war identisch mit einer Dieselspur von rund zwölf Kilometern Länge und erstreckte sich zurück bis zur Ahrensfelder Chaussee. Eine...

  • Lichtenberg
  • 24.10.19
  • 102× gelesen
Soziales

Barrierefreie Konzerte schaffen

Fennpfuhl. Mehr Aufmerksamkeit auf die Inklusion lenken und mehr barrierefreie Konzertangebote schaffen, das ist das Ziel des Fachkongresses „Livemusik und Inklusion“. Dafür werden am 18. und 19. Oktober Workshop und Fachdiskussionen angeboten. Veranstalter ist der Verein Handiclapped-Kultur Barrierefrei, der selbst seit zehn Jahren die Band Handiclapped fördert. Anmeldungen für den Kongress in der Begegnungsstätte RoBertO im Haus der Generationen, Paul-Junius-Straße 64 A, erfolgen per E-Mail...

  • Fennpfuhl
  • 10.10.19
  • 58× gelesen
Soziales

Vortrag zum Budget

Siemensstadt. Um "Persönliches Budget" geht es bei einem Vortrag am 25. September im Stadtteilzentrum Siemensstadt. Rechtsanwalt Ralf Müller-Amenitsch informiert über diese finanzielle Leistungsart für behinderte oder von Behinderung bedrohte Menschen. Mit diesem Budget können Ausgaben, die zur Deckung des persönlichen Hilfebedarfs nötig sind, bezahlt werden. Im Anschluss an den Vortrag können Fragen gestellt werden. Veranstaltungsort ist ab 18 Uhr die Wattstraße 13. Der Vortrag ist gratis....

  • Siemensstadt
  • 15.09.19
  • 12× gelesen
Soziales

Vorschläge für Inklusionspreis?

Lichtenberg. Anlässlich des Internationalen Tages für Menschen mit Behinderung vergibt das Bezirksamt jedes Jahr am 3. Dezember den Lichtenberger Inklusionspreis. In diesem Jahr steht die Auszeichnung unter dem Motto „Inklusion – Teilhabe und Kommunikation in der Lichtenberger Kulturlandschaft“. Vereine, Träger und Privatpersonen, die sich in besonderem Maße für die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung am kulturellen Leben im Bezirk engagieren, können für diesen...

  • Lichtenberg
  • 11.09.19
  • 107× gelesen
Soziales

Ehrenamtliche Betreuer gesucht

Neukölln. Hohes Alter, Erkrankung oder Behinderung können dazu führen, dass ein Mensch seine Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln kann. Oft übernehmen dann Verwandte oder Freunde die Verantwortung. Betroffene, die allein sind, sind jedoch auf ehrenamtliche Betreuer angewiesen, die sie zum Beispiel gegenüber Behörden vertreten, sich um die Finanzen oder gesundheitliche Frage kümmern. Wer Lust auf diese Aufgabe hat, kann am Mittwoch, 17. Juli, um 18 Uhr zu einer Informationsveranstaltung des...

  • Neukölln
  • 06.07.19
  • 51× gelesen
Bildung

Themenraum Inklusion

Kreuzberg. Was bedeutet eigentlich "Behinderung"? Und wo liegen die Unterschiede zwischen Menschen mit einem Handicap und solchen, die Barrieren in ihrer Umwelt vorfinden? Diesen und weiteren Fragen widmet sich bis 8. Juli der Themenraum "Behinderungen – all inclusive" in der Amerika-Gdenkbibliothek am Blücherplatz 1. Er ist gegliedert in sechs Bereiche, die sich unter anderem mit rechtlichen Grundlagen der Inklusion und Medien in leichter Sprache beschäftigen. Der Themenraum entstand in...

  • Kreuzberg
  • 15.06.19
  • 43× gelesen
Soziales
Mit Rapper Graf Fidi können Besucher in einem Workshop einen Song komponieren.

Vom Job-Angebot bis zum Rap-Song
Aktionstag "Bunt verbindet" zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Am Freitag, 3. Mai, beginnt vor dem Rathaus Zehlendorf am Teltower Damm 18 um 10 Uhr das inklusive Fest „Bunt verbindet“ – der Europäische Aktions- und Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Neben vielen Infoständen wird es zahlreiche Aktionen geben. Auch für Unterhaltung ist gesorgt. Eines der Angebote ist ein Mobilitätstraining mit den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG). „Für gewöhnlich müssen Menschen, die bei einem Mobilitätstraining mitmachen möchten, bis nach...

  • Zehlendorf
  • 27.04.19
  • 188× gelesen
Sport

Tanz und Spaß trotz Handicap

Gropiusstadt. Die Hüfte und die Arme schwingen, trotz Handicap: Das ist beim Tanzworkshop möglich, der Sonnabend, 6. April, von 14 bis 17 Uhr im Selbsthilfezentrum an der Lipschitzallee 80 stattfindet. Zu bezahlen sind sechs Euro. Die Anmeldung läuft unter 605 66 00. sus

  • Gropiusstadt
  • 21.03.19
  • 28× gelesen
Verkehr

Behinderungen in der Yorckstraße

Schöneberg. Die Yorckstraße ist zwischen Katzbach- und Bautzener Straße noch bis Anfang April in beiden Richtungen jeweils nur einspurig befahrbar. Der Grund sind Brückenarbeiten. KEN

  • Schöneberg
  • 23.01.19
  • 14× gelesen
Soziales

Menschen mit Behinderung
Lichtenberger Werkstätten und Katholische Hochschule mit Vorbildprojekt zur Inklusion

Die gemeinnützigen Lichtenberger Werkstätten (LWB) und die Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin setzen Inklusion in die Tat um. Sieben Beschäftigte der LWB – Frauen und Männer mit Lernschwierigkeiten – sind jetzt im Rahmen eines ausgelagerten Arbeitsplatzes in Teilzeit an der Hochschule tätig. Seit Oktober kommen die drei Frauen und vier Männer regelmäßig an einem Tag pro Woche in die Hochschule, um sich zu qualifizieren und zu forschen. Das Projekt ist auf zwei Jahre angelegt,...

  • Lichtenberg
  • 14.01.19
  • 67× gelesen
Soziales
Inklusives Cheerleading soll den bankrotten Verein retten: Lisa Klabunde, Regine Seidler und Carina Kühne.

Ernstes Thema, spaßige Inszenierung
Uraufführung von „Cheer out loud“ zu Inklusion am Grips-Theater

Häufig sehr gegensätzlich und ideologisch aufgeladen wird über Inklusion debattiert. Solche kontroversen Themen liebt das Grips-Theater, wo „Denken mit Spaß Programm ist“. Susanne Lipp, Theater- und Sozialpädagogin, Musikerin und Autorin, liefert das passende Stück: "Cheer out loud!“. Am 17. Januar feiert die Komödie Uraufführung am Hansaplatz. Der Inhalt sei nur kurz angerissen. Der Sportverein Grünow steht kurz vor dem Bankrott. Das Cheerleading-Team der Basketballer soll aufgelöst werden....

  • Hansaviertel
  • 09.01.19
  • 214× gelesen
Wirtschaft

Inklusionspreis für Rudower Firma

Rudow. Mitte November hat die „Michael Görner ServiceGroup“ den Berliner Inklusionspreis in der Kategorie Kleinunternehmen gewonnen. Die Firma bietet haushaltsnahe Serviceleistungen an und hat ihren Sitz am Zwickauer Damm. Ausgezeichnet wurde sie für die vorbildliche Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen ausgezeichnet. Bürgermeister Martin Hikel lud den Firmengründer zur Bezirksverordnetenversammlung am 28. November ein. Er gratulierte dem „stillen Helden“ und überreichte einen...

  • Rudow
  • 13.12.18
  • 19× gelesen
Soziales

Draußen spielt das Leben
Lichtenberger Mobilitätshilfedienst ist 30 Jahre alt

Die Berliner Mobilitätshilfedienste des Unionhilfswerks in Lichtenberg und Reinickendorf haben vor Kurzem ihren 30. Geburtstag gefeiert. Seit 1988 sorgen sie nun schon dafür, dass Menschen am öffentlichen Leben teilnehmen können, die das ohne diese Hilfe nicht schaffen würden. Die sogenannten Mobidienste haben sich inzwischen als wichtiges Element der Altenhilfe des Landes Berlin etabliert. Das Angebot sorgt jährlich für über 300 000 Stunden an Begleitservice für betagte Menschen, die das...

  • Lichtenberg
  • 28.11.18
  • 68× gelesen
Bildung
Ein Tischler-Azubi an der computergesteuerten Fräse.

Sich informieren und schöne Dinge kaufen
Tag der offenen Tür und Basar im Berufsbildungswerk

Wie viele Rosinen kommen in 296 Stollen? Es sind 55 Kilogramm. Dies und vieles mehr ist am 30. November beim Tag der offenen Tür im Annedore-Leber-Berufsbildungswerk, Paster-Behrens-Straße 88, zu erfahren. Von 14 bis 18.30 Uhr kann sich jedermann vor Ort einen Eindruck vom Ausbildungsalltag machen. Seit vier Jahrzehnten erlernen hier junge Menschen mit Behinderungen unterschiedliche Berufe. Die Palette reicht von Änderungsschneider bis Zerspanungsmechaniker. Mehr als 100 Absolventen pro Jahr...

  • Britz
  • 23.11.18
  • 86× gelesen
Soziales
Anton Krüger (links) von der Union Sozialer Einrichtungen stellte Berliner-Woche-Chefredakteur Helmut Herold viele Fragen zum Layout und zur Zeitungsproduktion.
3 Bilder

Áktion Schichtwechsel
Menschen mit und ohne Behinderung tauschten für einen Tag ihre Arbeitsplätze

Zum Schichtwechsel am 11. Oktober tauschten Mitarbeiter von Berliner Unternehmen für einen Tag ihren Arbeitsplatz mit Angestellten der Werkstätten für behinderte Menschen. Die Aktion soll helfen, Einblicke zu gewinnen und Vorurteile abzubauen. Die Berliner Woche war wieder mit dabei. Anton Krüger aus der Öffentlichkeitsarbeit der Union Sozialer Einrichtungen hat in seinem Job viel zu organisieren, etwa wenn es darum geht, dass genügend Flyer auf einer Veranstaltung verfügbar sind, die...

  • Kreuzberg
  • 23.10.18
  • 161× gelesen
Verkehr

Baustelle in der Ebertstraße

Tiergarten. Die Ebertstraße ist zwischen der Straße des 17. Juni und der Scheidemannstraße bis Anfang September in beiden Richtungen auf jeweils einen Fahrstreifen verengt. Grund ist eine Baustelle. KEN

  • Tiergarten
  • 02.08.18
  • 35× gelesen
Soziales

Rechtzeitig vorsorgen

Neukölln. Der Betreuungsverein Neukölln informiert am Dienstag, 24. Juli, ab 17 Uhr über Themen rund um die Patientenverfügung. Was ist eine Vorsorgevollmacht oder eine Betreuungsverfügung? Für den Fall, dass Angehörige plötzlich nicht mehr selbst entscheiden können, ist es gut, rechtzeitig Vorkehrungen zu treffen. Der Termin findet in der Karl-Marx-Straße 27, in den Räumen des Vereins in der vierten Etage, statt. Um Anmeldung unter 683 57 71 wird gebeten. JoM

  • Neukölln
  • 15.07.18
  • 76× gelesen
Soziales

Teilhabe für Menschen mit Behinderung: Beratungsbüro öffnet

Am 4. Juni eröffnet die Integrationsfirma Integra GmbH das Reinickendorfer Büro für Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) in der Lengeder Straße 48. Das Angebot richtet sich an Menschen mit Behinderung und jene, die es künftig sein könnten. Auch Angehörigen steht das Büro offen, da sie oft unmittelbar in die Organisation des Alltags behinderter Menschen eingebunden sind. Wer ist Ansprechpartner bei Rehabilitationsmaßnamen? Welcher Beruf kommt noch in Frage? Welche Sozialleistungen...

  • Reinickendorf
  • 12.05.18
  • 107× gelesen
Soziales
Heilerziehungspfleger Erik Regenberg (2.v.l,), Jakob Bindel von der Kirchengemeinde Neu-Westend (3.v.l.) und Susanne Voss (3. v.r.) engagieren sich für die Inklusion im Jugendclub "Die Eiche".

"Die Eiche" erweitert Angebot für Jugendliche mit Handicap

Für viele behinderte und nichtbehinderte Jugendliche aus Berlin und Umgebung ist die „Traumdisco-Berlin“ seit Jahren ein Pflichttermin. Jetzt startet der Jugendclub „Die Eiche“ ein weiteres Angebot für alle: „Inklusive(r) Mittwoch“. In der Traumdisco tanzen und feiern Jugendliche mit und ohne Handicap einmal im Monat zusammen. Der neue Termin in den Räumen des Jugendclubs „Die Eiche“ der Evangelischen Kirchengemeinde Neu-Westend, Eichenallee 47, ist nicht minder unterhaltsamen...

  • Westend
  • 17.02.18
  • 280× gelesen
  •  1
Kultur
Die Kunstwerke im Ratz-Fatz zeigen Menschen, Tieren und Naturmotive.
2 Bilder

Werke geistig behinderter Menschen im Ratz-Fatz ausgestellt

Sie hängen fein säuberlich nebeneinander aufgereiht und zeigen Menschen, Porträts, Tiere und Bäume. Wer es nicht besser weiß, denkt im ersten Moment, dass Kinder hinter den Zeichnungen stecken. Es sind jedoch Menschen, die mit einer geistigen Behinderung leben müssen. Dass auch sie künstlerisches Talent besitzen, beweist eine die Kunstausstellung im "Ratz-Fatz". „Diese Menschen haben keine Ausbildung, aber sie wollen etwas ausdrücken. Sie sind nicht so geschickt, doch das ist das Gute. Sie...

  • Niederschöneweide
  • 06.12.17
  • 146× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.