Bepflanzung

Beiträge zum Thema Bepflanzung

Tipps und Service
Trockenheit und Starkregen werden zunehmen. Es lohnt sich also, einen natürlichen Wasserkreislauf im Garten zu ermöglichen.

Regenwasser für eine gute Ernte
Niederschläge im Garten optimal nutzen

Wer einen Garten hat, kann derzeit bestens die enorme Wachstumskraft der Pflanzen beobachten. Überall treibt frisches Grün aus, entstehen Knospen und Blüten. In dieser starken Vegetationsphase haben die Pflanzen einen hohen Wasserbedarf und profitieren von einem regenreichen Frühling. Auch über den Sommer hinweg brauchen die Pflanzen regelmäßig Wasser. Um den Wasserkreislauf optimal für die Gartenbepflanzung zu nutzen, ist es wichtig zu verstehen, dass sich die jährliche Niederschlagsmenge...

  • Konradshöhe
  • 15.04.21
  • 34× gelesen
Tipps und Service
Pflanzenteile verschiedener Tulpenarten sind giftig. Beim Verschlucken kann es zu Übelkeit und Erbrechen kommen.
2 Bilder

Viele Pflanzen enthalten giftige Bestandteile
Blumenzwiebeln von Kindern fernhalten

Das Angebot an Frühblühern ist riesig. Doch viele Blumenzwiebeln enthalten giftige Bestandteile. Eltern sollten genau hinsehen, welche Pflanzen sie in den Familiengarten setzen und Blumenzwiebeln außer Reichweite von Kindern aufbewahren. Darauf weist die Aktion Das sichere Haus (DSH) hin. "Die meisten Vergiftungen mit Pflanzen verlaufen glimpflich, und in den meisten Fällen droht erst bei größeren verzehrten Mengen Gefahr", beruhigt DSH-Geschäftsführerin Dr. Susanne Woelk, "doch auch Symptome...

  • Wilhelmstadt
  • 13.04.21
  • 32× gelesen
Umwelt

Bereit für den Frühling

Charlottenburg-Wilmersdorf. Mit jeweils rund 5000 Blumen hat das Grünflächenamt auf dem Ludwigkirchplatz und auf dem Prager Platz mit der Frühjahrsbepflanzung begonnen. In der bezirkseigenen Ausbildungsgärtnerei wurden 230 000 verschiedene Frühjahrsblüher wie Stiefmütterchen, Hornveilchen, Primeln, Hyazinthen, Vergissmeinnicht und Tausendschön produziert. In verschiedensten Farben werden die Pflanzen im ganzen Bezirk in die Beete gebracht. Rund 127 000 Blumen stehen zur erstmaligen...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 30.03.21
  • 18× gelesen
Umwelt

Parkzugang neu gestalten

Fennpfuhl. Der Zugang zum Anton-Saefkow-Platz aus Richtung Landsberger Allee soll optisch aufgewertet werden. Um das zu erreichen, sollte es eine künstlerische Gestaltung in Kombination mit einer geeigneten Anpflanzung geben. Bis zum Jubiläum „50 Jahre Großwohngebiet Fennpfuhl“ im Jahr 2022 sollte alles umgesetzt sein. Mit einem entsprechenden Antrag der Linksfraktion beschäftigen sich derzeit die Bezirksverordneten. Das Treppenbauwerk und die Stützmauern des Laubengangs am Anton-Saefkow-Platz...

  • Fennpfuhl
  • 13.11.20
  • 29× gelesen
Bauen

Brunnenanlage vorerst verfüllen?

Karow. Das Bezirksamt soll mit geeigneten Maßnahmen dafür sorgen, dass die Verkehrssicherheit auf dem Schmiedebankplatz wieder hergestellt wird. Das fordert die CDU-Fraktion in einem Antrag in der BVV. Insbesondere solle die seit Jahren defekte Brunnenanlage mit ihren scharfkantigen Kanälen bis zu ihrer Sanierung entsprechend abgesichert werden. Hierfür kommen beispielsweise das Auffüllen mit Muttererde und eine Bepflanzung in Betracht. Bereits vor drei Jahren hatten sich die Verordneten mit...

  • Karow
  • 11.11.20
  • 70× gelesen
Umwelt
In ihrer Freizeit beackern Anwohner elf Blumenbeete an der Gneisenaustraße und bringen tristes Straßengrün zum Blühen.
3 Bilder

"Hier blüht gute Nachbarschaft"
mog61 gewinnt Wettbewerb "Jede Wiese zählt!"

Der Berliner Sieger des bundesweiten Wettbewerbs „Jede Wiese zählt!“ steht fest. Es ist die Kreuzberger Anwohnerinitiative „mog61 Miteinander ohne Grenzen“. Seit eineinhalb Jahren kümmern sich die Kreuzberger um elf Blumenbeete am U-Bahnhof Gneisenaustraße. Mit Erfolg. Wo vorher das Straßengrün verwahrloste, blühen jetzt seltene Kartäusernelken, Wiesensalbei, Feldrittersporn und Königskerzen. Ein echter Hingucker aber sind vor allem die herrlichen Stockrosen. „Selbst im Corona-Sommer blieben...

  • Kreuzberg
  • 05.11.20
  • 80× gelesen
Umwelt
Stimmige Kombination mit südländischem Flair: Palmen und Wandelröschen.
3 Bilder

Südländisches Flair
Hanfpalmen bringen exotische Akzente auf die Terrasse

Kaum eine Pflanzenfamilie lässt so sehr Urlaubsgefühle aufkommen wie die der Palmen – auch im heimischen Garten oder auf dem Balkon. Profis verraten, wie man sie am besten pflanzt und pflegt. Traumhafte Bilder von Sonne, Sandstränden und exotischen Pflanzen, die sich im Wind wiegen, wecken in uns das Fernweh. Kein Wunder also, dass Palmen in jeder Beachbar zum festen Inventar gehören: Sie sorgen für das entspannte Urlaubsflair. Viele Garten- oder Balkonbesitzer schrecken dagegen vor den...

  • Charlottenburg
  • 31.08.20
  • 147× gelesen
Bauen

Hübsch, aber illegal
Pflanzen auf der Vorbergstraße entfernt

Nach zahlreichen Beschwerden hat das Bezirksamt die Gehwege der Vorbergstraße freiräumen lassen. Dort behinderten Blumenkästen und Rankhilfen offenbar die Fußgänger. Hübsch anzusehen, aber illegal: Auf der Vorbergstraße in Höhe der Hausnummer 9 hat das Straßenamt jetzt alle Pflanzbehälter, Blumenkästen, Rankhilfen und Metallstäbe beseitigen lassen. Anwohner hatten sich wiederholt über die Hindernisse auf dem schmalen Gehweg beschwert. Zudem hatten Unbekannte Mosaikpflastersteine entfernt,...

  • Schöneberg
  • 23.07.20
  • 205× gelesen
Umwelt

Ausbesserungen am Weigandufer

Neukölln. Am Weigandufer werden derzeit die Regen-Versickerungsstreifen ausgebessert. Betroffen ist der bereits sanierte Bereich am Wildenbruchpark. Hier hatte ein Unternehmen die betreffenden Mulden zwischen Gehweg und Radstreifen angelegt. „Der verwendete Boden entsprach aber nicht den vertraglich festgelegten Anforderungen“, so Bezirksamtssprecher Christian Berg. Deshalb habe die Firma die Kosten für den Austausch der Erde zu tragen. Zudem würden zusätzliche Versickerungsanlagen gebaut. Auch...

  • Neukölln
  • 27.05.20
  • 37× gelesen
Umwelt

Pariser Platz wird bunt

Mitte. Die Bezirksgärtner beginnen mit den Frühjahrspflanzungen. Zahlreiche Stauden und Sträucher kommen in den kommenden Wochen in die Erde. Am Pariser Platz erblühen die 18.000 Tulpen, die im Herbst in die Erde gesteckt wurden. Ab Mai werden noch rund 7000 Sommerblumen in den Beeten links und rechts vor dem Brandenburger Tor gepflanzt: Geranien, Pantoffelblumen, Zauberschnee, Silberblatt, Salbei, Leberbalsam und Mittagsblumen. Die Gärtner verlegen in diesem Frühjahr auch neuen Rollrasen auf...

  • Mitte
  • 13.04.20
  • 76× gelesen
Umwelt

Mehr Schutz vor Sonne und Wind
Schmetterlingswiesen sollen Wald werden

Die Schmetterlingswiesen sollen deutlich dichter bepflanzt werden. Es könnte daraus ein waldähnlicher Park werden. Unter diesem Stichwort lassen sich die Forderungen eines BVV-Beschlusses vom Dezember zusammenfassen. Danach soll das Bezirksamt die Schmetterlingswiesen gründlich umgestalten lassen. Die Schmetterlingswiesen sind ein Park in Biesdorf-Süd, der sich entlang der Wuhle erstreckt. Dieser wurde im Zuge der Bebauung der anliegenden Flächen mit Einfamilien- und Reihenhäusern nach dem Jahr...

  • Biesdorf
  • 31.12.19
  • 476× gelesen
  • 1
Umwelt
Der neue Uferweg entlang des Wildenbruchplatzes. Auf den gerodeten "Mulden" ist spontan Vegetation gewuchert.
2 Bilder

Bezirksamt ändert seine Pläne
Mehr Pflanzungen am umgebauten Weigandufer / Zweite Phase beginnt im Oktober

Das Weigandufer wird umgebaut. Entlang des Wildenbruchparks laufen die Arbeiten schon seit Wochen. Im Oktober beginnt die nächste Phase, zwischen Fulda- und Wildenbruchstraße. Eine gute Nachricht für viele Anwohner: Nach den Rodungen werden wesentlich mehr neue Sträucher gepflanzt als ursprünglich vorgesehen. Der Uferweg wird bis zur Innstraße komplett umgestaltet und befestigt, um ihn barrierefrei zu machen. Außerdem stehen die Erneuerung des maroden Geländers und der Aufbau von...

  • Neukölln
  • 13.09.19
  • 210× gelesen
Umwelt

Für bunte Baumscheiben

Neukölln. Wer im Körnerkiez lebt und sich für die Bepflanzung von Baumscheiben interessiert, kann sich Mittwoch, 29. August, mit Gleichgesinnten austauschen. Von 18.30 bis 21.30 Uhr findet ein Treffen auf der Grünfläche an der Ecke Schierker Straße und Rübelandstraße statt. Es gibt zu essen und zu trinken. Weitere Infos beim Quartiersmanagement unter Telefon 62 98 87 90. sus

  • Neukölln
  • 23.08.18
  • 12× gelesen
Umwelt

Bezirk will Grünanlage verschönern / Mitte 2019 geht's los
Scharfe Lanke wird Schmuckstück

Die Scharfe Lanke wird als Grünanlage gern und intensiv genutzt. Doch die Wege sind holprig, die bepflanzten Flächen überaltert und manchmal stinkt es. Das soll sich jetzt ändern. Die Scharfe Lanke liegt abgeschirmt von hohen Häusern an der viel befahrenen Heerstraße. Ein Weg führt die Havel entlang, den die Anlieger gern als eine der schönsten Promenaden Berlins loben. Auch Albert Einstein hatte hier ein Wochenendhäuschen. Doch wer genauer hinschaut, sieht: Die Wege sind holprig und brüchig,...

  • Wilhelmstadt
  • 15.07.18
  • 764× gelesen
Soziales

Aktionstag „Berlin machen“
Sechs Gruppen im Bezirk haben sich schon angemeldet

Einmal im Jahr wird groß sauber gemacht. Der Aktionstag „Berlin machen“ ruft auch die Spandauer dazu auf, ihre Kieze zu verschönern. Seit sieben Jahren engagieren sich viele Berliner für ihre Parks, Plätze und Kieze. Kurzum, sie packen an für ihr Berlin. Am 8. und 9. Juni ist es nun wieder soweit. Alle Bürger sind aufgerufen, mit gutem Beispiel voranzugehen und zum Besen, zur Schaufel oder zum Pinsel zu greifen, um Müll einzusammeln, schmutzige Wände zu streichen, Bäume zu pflanzen. Das kann im...

  • Spandau
  • 22.05.18
  • 40× gelesen
Bauen
Eine der bepflanzten Baumscheiben in Prenzlauer Berg.
2 Bilder

Wie bepflanzt man Baumscheiben? Bezirksamt gibt Flyer heraus

In den vergangenen Jahren gab es im Ortsteil immer wieder Ärger mit Baumscheiben. Das soll sich nun ändern. Engagierte Anwohner oder Gastronomen gestalteten vor ihren Häusern die Flächen um die Straßenbäume mit Blumen, Stauden und vielleicht sogar kleinen Objekten. Irgendwann kamen dann Mitarbeiter des Straßen- und Grünflächenamtes oder von ihnen beauftragte Firmen und rissen alles wieder raus. Die Begründungen vom Amt: Die Blumen oder Pflanzen eigneten sich nicht für die Bepflanzung von...

  • Prenzlauer Berg
  • 29.04.18
  • 1.467× gelesen
Politik

Verwahrloste Betonkübel

Schöneberg. „Gut Ding braucht Weile“ scheint das Motto für die Bepflanzung der Betonkübel auf der Nordseite des John-F.-Kennedy-Platzes zu sein. Seit annährend zehn Jahren wartet die Bezirksverordnetenversammlung, dass ihr dazu gefasster Beschluss umgesetzt wird. Der Verordnete Ralf Olschewski (CDU) schlägt vor, sich entweder ein Beispiel an den Pflanzkübeln der Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz auf der gegenüberliegenden Seite in der Badenschen Straße zu nehmen oder die Kübel...

  • Schöneberg
  • 07.11.17
  • 30× gelesen
Kultur

Angemessene Bepflanzung

Schöneberg. In den Pflanzschalen rund um den Hirschbrunnen im „geometrischen Teil“ des Rudolph-Wilde-Parks nahe dem Schöneberger Rathaus wachsen Gras und Unkraut. Eines repräsentativen Orts mit Kurpark-Charakter unwürdig, wie die CDU-Fraktion in der BVV meint. Ihr Antrag, ab 2018 die Pflanzschalen wieder angemessen zu bepflanzen oder zumindest regelmäßig das Unkraut zu jäten und dafür gegebenenfalls Sponsoren zu finden, ist von der BVV in den Ausschuss für Straßen, Verkehr, Grün und Umwelt...

  • Schöneberg
  • 04.10.17
  • 21× gelesen
Bauen
Auf dem Weg zum Linden-Center eilen Leute vorbei, auf dem Prerower Platz hält sich aber kaum jemand auf.
5 Bilder

Pflasterwüste umgestalten: Bezirksamt soll Plan für Prerower Platz vorlegen

Neu-Hohenschönhausen. Ein paar Bäume stehen zwar drum herum, die Fläche selbst ist aber eine Pflastersteinwüste, Bänke oder Blumenrabatten fehlen: Zum Verweilen lädt der Prerower Platz aktuell nicht ein. Die Bezirksverordneten wollen, dass sich das ändert. Die meisten Menschen eilen nur auf dem Weg zum Linden-Center vorbei. Andere wollen in die Anna-Seghers-Bibliothek, zum Ärztehaus oder zur Tramhaltestelle. Hin und wieder lassen sich ein paar Jugendliche auf den Stufen vorm Einkaufszentrum...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 14.08.17
  • 376× gelesen
Bauen
Wo Blumen wachsen, gibt es keine "Hundeklos".

Wasser marsch für Jungbäume: Fünf Eimer pro Woche reichen aus

Charlottenburg-Wilmersdorf. Bepflanzte Baumscheiben sind bunte Hingucker. Wer das auch vor seiner Haustür tun will, sollte einiges beachten. Zuerst die Fläche von Unkraut befreien und Stock- und Stammaustriebe entfernen, ohne die Wurzeln zu beschädigen. Es dürfen nur ein- oder mehrjährige Stauden gepflanzt werden, keine Gehölze oder Rankpflanzen wie Efeu. Standsichere Umzäunungen müssen einen Mindestabstand von 50 cm zum Fahrbahnrand haben. Pflanzerde höchstens 10 cm hoch aufschütten. An neuen...

  • Charlottenburg
  • 29.06.17
  • 150× gelesen
Kultur
An der Pannierstraße haben Anwohner ihren Kiez bunter gestaltet und ein Beet mit Petunien und Geranien bepflanzt.
4 Bilder

Mini-Gärten vor der Haustür: Bezirksamt informiert, wie die Neuköllner Baumscheiben bepflanzen können

Neukölln. Für ein bunteres Neukölln: Das Bezirksamt ruft alle Bewohner dazu auf, Baumscheiben zu bepflanzen. Eine Genehmigung dafür braucht niemand. Es gilt nur, ein paar einfache Regeln zu beachten. An erster Stelle steht die Wahl des Baumes. Jüngere Exemplare, die noch mit einem schützenden „Dreibock“ umgeben sind, sollten in Ruhe gelassen werden. Auch eine sehr kleine Baumscheibe ist keine gute Wahl. Hat man den richtigen Ort gefunden, gilt es, die oberste Schicht des Bodens zu lockern, ohne...

  • Neukölln
  • 11.06.17
  • 1.323× gelesen
Bauen
Es ist noch nicht viel zu sehen. Aber in den Beeten stecken Blumenzwiebeln und kleine Stauden.

Viktoria-Luise-Platz erblüht: Ein neuer Pflanzplan macht es möglich

Schöneberg. Betrieb auf dem Viktoria-Luise-Platz: Mitarbeiter des Grünflächenamtes setzen Stauden und stecken Blumenzwiebeln in die Erde. Das Gartendenkmal wird im Frühjahr wieder erblühen. Noch im vergangenen Sommer sah es nicht danach aus. Für die Blumen auf dem „Vicky“ fehlte im Bezirkshaushalt das Geld. Im März 2016 gab es deshalb Proteste aus der Anwohnerschaft. Nun aber steht ein neuer Pflanzplan. Er sieht eine Kombination aus alljährlicher Blumen-Wechselbepflanzung und Dauerbepflanzung...

  • Schöneberg
  • 28.12.16
  • 237× gelesen
Bauen
Zufriedene Gesichter: Bürgermeisterin Franziska Giffey (oben rechts) mit Mitarbeitern aus dem Bezirksamt, Bezirksverordneten und Kita-Kindern.

Trusepark in neuem Gewand: Bolzplatz saniert, Sträucher gepflanzt, Spielplatz erweitert

Neukölln. Die Knirpse der Kita „Minimäuse“ waren die Ersten, die auf die Bolzfläche stürmten und sich danach auf dem benachbarten Spielplatz vergnügten: Am 16. Dezember wurde der Trusepark an der Ecke Weigandufer- und Roseggerstraße wieder der Öffentlichkeit übergeben. Insgesamt 380.000 Euro hat der Bezirk in die rund 10.000 Quadratmeter große Anlage gesteckt. Sechs Monate haben die Arbeiten gedauert. Freizeitkicker können nun auf den zwei großen Bolzplätzen auf einem Kunststoffbelag dribbeln...

  • Neukölln
  • 25.12.16
  • 446× gelesen
Bauen
Sandkuchen backen und im Cupcake-Häuschen welchen vekaufen können jetzt die kleinen Besucher des Spielplatzes in der Letteallee 52.
7 Bilder

Kiezgarten statt Drogenecke: Freiluft-Nachbarschaftstreff, Spielplatz und Fußweg im Lettekiez

Reinickendorf. Aller guten Dinge sind drei – jedenfalls im Lettekiez: Dort herrscht Freude über einen schöneren Spielplatz an der Letteallee, einen neu angelegten Nachbarschaftsgarten an der Simmelstraße und den soeben barrierefrei gestalteten Verbindungsweg vom einen zum anderen. „Kuck mal, wie’s hier aussieht“, sagt eine Passantin zur anderen. „Früher war das mal komplett verwildert und düster, jetzt ist es aber schön!“ Die lobenden Worte gelten dem neuen Nachbarschaftsgarten an der...

  • Reinickendorf
  • 02.09.16
  • 252× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.