Beratung

Beiträge zum Thema Beratung

Soziales

Teilhabe für Menschen mit Behinderung: Beratungsbüro öffnet

Am 4. Juni eröffnet die Integrationsfirma Integra GmbH das Reinickendorfer Büro für Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) in der Lengeder Straße 48. Das Angebot richtet sich an Menschen mit Behinderung und jene, die es künftig sein könnten. Auch Angehörigen steht das Büro offen, da sie oft unmittelbar in die Organisation des Alltags behinderter Menschen eingebunden sind. Wer ist Ansprechpartner bei Rehabilitationsmaßnamen? Welcher Beruf kommt noch in Frage? Welche Sozialleistungen...

  • Reinickendorf
  • 12.05.18
  • 105× gelesen
Soziales

Volkssolidarität sammelt Spenden

Berlin. Bis Ende April sind wieder viele Mitglieder der Volkssolidarität unterwegs, um in ihrer Nachbarschaft Spenden zu sammeln. Mit dem Geld werden zahlreiche Hilfs- und Beratungsangebote ermöglicht wie zum Beispiel Schulsachen für Kinder aus sozial benachteiligten Familien und ein ambulanter Hospizdienst. Weitere Infos auf www.volkssolidaritaet.de/berlin. hh

  • Mitte
  • 14.03.17
  • 50× gelesen
Bildung

Hilfe bei der Studienwahl: Förderangebot für Jugendliche

Berlin. Junge Menschen, deren Eltern nicht studiert haben, finden nach dem Abitur noch immer deutlich seltener den Weg an die Hochschule als ihre Altersgenossen aus Akademikerfamilien. Der Studienkompass ermutigt und befähigt Schüler frühzeitig, einen für sie passenden Studien- und Berufsweg zu finden. Durch Workshops, Exkursionen und Gespräche bekommen die Jugendlichen einen Einblick in die vielen Möglichkeiten, die ihnen offen stehen. Sie lernen ihre eigenen Stärken kennen und finden...

  • Charlottenburg
  • 26.02.17
  • 72× gelesen
Soziales

Krisendienst hilft Anschlagsopfern, Angehörige und Helfer

Berlin. Über 130 Hilfesuchende haben sich bisher wegen des Anschlags auf dem Breitscheidplatz an den Berliner Krisendienst gewandt und um Unterstützung gebeten. Ein Drittel der Betroffenen, die sich gemeldet haben, war während des Anschlags vor Ort. Angehörige und Freunde nutzten ebenfalls das Beratungsangebot. Zudem meldeten sich Menschen, die zwar nicht direkt betroffen waren, bei denen der Anschlag aber vorherige traumatische Erlebnisse wieder aufleben ließ. Auch Helfer wandten sich an den...

  • Mitte
  • 06.02.17
  • 34× gelesen
Soziales
Asli Akin unterstützt seit einem Jahr die JugendNotmail. Sie ist eine von insgesamt 88 ehrenamtlichen Beraterinnen und Beratern des Vereins jung und jetzt.

Die Onlineplattform JugendNotmail hilft Jugendlichen in Krisensituationen

Berlin. „Jugendliche machen alles online, also suchen sie im Netz auch Hilfe“, sagt Asli Akin. Seit einem Jahr arbeitet die Psychologiestudentin ehrenamtlich bei der Onlineplattform JugendNotmail. Erwachsene verklären gern Kindheit und Jugend als „die schönste Zeit des Lebens“. Sie laufen dabei Gefahr, dass sich ihre Töchter und Söhne bei Problemen ihnen gegenüber nicht öffnen. „Für viele ist es ein zu großer Schritt, zu den Eltern zu gehen“, sagt Asli Akin. Bei JugendNotmail können sich...

  • Neukölln
  • 16.11.16
  • 275× gelesen
Soziales
Brigitta Varadinek und ihre Tochter Annika gründeten den Verein Bantabaa, um Flüchtlingen eine Perspektive zu bieten.

Brigitta und Annika Varadinek vom Verein Bantabaa helfen Flüchtlingen vom Görlitzer Park

Kreuzberg. Statt Drogen zu verkaufen, können Flüchtlinge aus Schwarzafrika in einem Verein eine Cateringausbildung machen, Deutsch lernen und sich so eine Zukunft aufbauen. Leonie Gehrke vom Spendenportal betterplace sprach darüber mit Brigitta Varadinek und ihrer Tochter Annika vom Verein Bantabaa. Wie kam es zu Eurem Projekt? Brigitta: Meine Tochter und ich wohnen im gleichen Haus in der Falckensteinstraße. Wir sind immer im Görlitzer Park mit den Hunden spazieren gegangen. Da gibt es...

  • Mitte
  • 21.09.16
  • 1.121× gelesen
Soziales

Kurse für Analphabeten

Berlin. Der Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe bietet ab 15. September wieder Alphabetisierungskurse an. Die Kurse finden in kleinen Gruppen mit bis zu acht Teilnehmern statt. Interessierte können sich ab sofort zu einem unverbindlichen Informations- und Erstberatungsgespräch anmelden unter  693 40 38 und info@aobberlin.de. hh

  • Mitte
  • 13.09.16
  • 41× gelesen
SozialesAnzeige
Mobile Gruppen informieren Sie die ganze Woche an diversen Hotspots der Stadt.
3 Bilder

"Raus aus der Tabuzone": Straßenaktion im Rahmen der Welt-Kontinenz-Woche

Kaum jemand spricht öffentlich über das Problem, obwohl mehr als jeder zehnte Deutsche an einer Harn- oder Stuhlinkontinenz leidet – insgesamt rund neun Millionen Menschen! Und die Zahl der Betroffenen wird in Zukunft weiter steigen: Experten haben ausgerechnet, dass in Deutschland ab dem Jahr 2067 mehr Windeln für Senioren als für Babys verkauft werden. Der Leidensdruck von Menschen, die Urin oder Stuhl nicht bewusst zurückhalten können, ist enorm: Sie haben Angst, das Haus zu verlassen,...

  • Charlottenburg
  • 20.06.16
  • 440× gelesen
Wirtschaft

Diakonie berät Flüchtlinge

Berlin. Die Initiative „Arbeit durch Management/Patenmodell“ der Diakonie bietet seit dem 23. Mai eine wöchentliche Sprechstunde für Flüchtlinge an. Sie bekommen eine umfassende Beratung zur Berufsorientierung durch erfahrene Patinnen und Paten aus der Berliner Wirtschaft und Verwaltung. Diakoniedirektorin Barbara Eschen dazu: „Die Integration der Geflüchteten in den Arbeitsmarkt gehört zu den Zukunftsaufgaben Berlins. Das erfordert eine gemeinsame Anstrengung der Politik und der...

  • Charlottenburg
  • 24.05.16
  • 116× gelesen
Soziales
Uwe Müller am Seelsorgetelefon.

Der rettende Strohhalm: Telefonseelsorge startet eine neue Ausbildung

Prenzlauer Berg. Die Berliner Telefonseelsorge startet einen neuen Ausbildungskurs. Dafür sucht sie dringend noch weitere Teilnehmer. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Kirchlichen Telefonseelsorge (KTS) sind für Menschen in Krisen- und Konfliktsituationen oft der letzte Strohhalm. Unter den Nummern  0800/111 01 11 und  0800/111 02 22 erreichen Ratsuchende Gesprächspartner, die zuhören, trösten, Hilfe empfehlen oder anregen, sich aus eigener Kraft aus der Krise zu befreien. Tausende Anrufer...

  • Pankow
  • 30.10.15
  • 338× gelesen
Soziales

Fragen zum Ehrenamt

Berlin. Bei der Arbeit in einem Ehrenamt stellen sich oft viele Fragen. Die können Interessierte jetzt unter www.caritas.de/spendeundengagement/engagieren/ online stellen. Die Online-Beratung für ehrenamtliches Engagement wurde von den Freiwilligen-Zentren und dem Deutschen Caritasverband ins Leben gerufen. mag

  • Mitte
  • 02.09.15
  • 126× gelesen
Soziales

Rund um die Uhr erreichbar

Prenzlauer Berg. Das Muslimische Seelsorge-Telefon MuTeS hat sich zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt. Vor wenigen Tagen meldete sich der 25 000. Anrufer, der um Hilfe in einer seelischen Notlage bat. Als der Anschluss des muslimischen Seelsorge-Telefons 2009 in einem Hinterhof in Prenzlauer Berg freigeschaltet wurde, wusste niemand, ob das Projekt überhaupt funktionieren würde. Muslime sind in Deutschland gut miteinander vernetzt. Sie klären Probleme zumeist untereinander. Es war ungewiss,...

  • Pankow
  • 17.07.15
  • 71× gelesen
WirtschaftAnzeige
Hannelore Bettenhäuser

Stress und unsere Immunabwehr

So lange hat man sich auf den geplanten Jahresurlaub gefreut, alle geschäftlichen Termine erledigt, den Stapel auf dem Schreibtisch noch abgearbeitet und alles so organisiert, dass man guten Gewissens wegfahren konnte, und nun, ausgerechnet zu Beginn des Urlaubs, liegt man flach. Diese Situation, die sicher einige so oder so ähnlich schon erlebt haben, zeigt deutlich den Einfluss unseres Stress-Systems auf die Immunabwehr. Normalerweise befinden sich beide in Balance und regulieren sich...

  • Frohnau
  • 04.06.15
  • 18× gelesen
Soziales

Hilfe beim Stromsparen

Reinickendorf. Haushalte mit geringem Einkommen können sich im Rahmen des Projekts "Stromspar-Check" des Caritasverbandes über einen bewussteren Umgang mit Energie informieren. Wer sich von Stromsparhelfern kostenlos beraten lassen möchte, wendet sich an die Caritas, Residenzstraße 90, 666 33 12 69, stromsparhilfe-rei@caritas-berlin.de. /

  • Borsigwalde
  • 28.05.15
  • 43× gelesen
Soziales

"startsocial" berät kostenlos

Berlin. Unter dem Motto "Hilfe für Helfer" vergibt der Verein "startsocial" kostenlose Beratungsstipendien. Sozial Engagierte können sich bis zum 1. Juli mit ihren Projekten, Ideen und Konzepten unter www.startsocial.de bewerben. Die 100 überzeugendsten Initiativen werden mit viermonatigen kostenlosen Beratungsstipendien unterstützt. Außerdem können einige Stipendiaten im kommenden Jahr mit Geldpreisen im Gesamtwert von 35.000 Euro rechnen. Helmut Herold / hh

  • Mitte
  • 26.05.15
  • 97× gelesen
Tipps und ServiceAnzeige

Was ist Vor- und Nacherbschaft?

Immer wieder kommt es in gemeinschaftlichen Verfügungen von Ehegatten nach Eintritt des Erbfalles zu Auslegungsfragen und teilweise auch zur Erteilung letztlich nicht gewünschter Erbscheine. Ursache dieser Probleme ist häufig ein unsachgemäßer Sprachgebrauch. Vor- und Nacherbschaft ist etwas völlig anderes als Voll- und Schlusserbschaft. Während der Volksmund Vor- und Nacherbe als zeitlich aufeinander folgende Erben deuten, so hat dies juristisch eine völlig andere Bedeutung, nämlich letztlich...

  • Frohnau
  • 23.04.15
  • 33× gelesen
WirtschaftAnzeige

Nachbarschaftshilfe bei der Steuererklärung ist Schwarzarbeit

Nach dem Gesetz zur Bekämpfung der gewerbsmäßigen Schwarzarbeit darf auf Nachbarschaftshilfe zur Erledigung der steuerlichen Pflichten grundsätzlich nicht zurückgegriffen werden. Frau Dolge und Frau Klabe vom Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V. weisen darauf hin, dass Bekannte oder Nachbarn, die für Dritte die Steuer machen, sich selbst dann wegen Verstoßes gegen das Steuerberatungsgesetz strafbar machen, wenn sie für ihre verbotene Hilfe keine Gegenleistung erhalten....

  • Reinickendorf
  • 20.02.15
  • 365× gelesen
Blaulicht

Infostand der Polizei

Frohnau. Beamte des Polizeiabschnitts 12 betreiben am 16. Februar von 10 bis 16 Uhr einen Informations- und Präventionsstand am Ludolfinger Platz 3 (Ecke Welfenallee). Gemeinsam mit Mitarbeitern der Berliner Feuerwehr und des Ordnungsamtes Reinickendorf stehen sie für Fragen insbesondere zu den Themen Einbruchs- und Brandverhütung sowie für allgemeine Auskünfte zur Verfügung. Christian Schindler / CS

  • Frohnau
  • 05.02.15
  • 94× gelesen
Blaulicht
Nur wenige Sekunden braucht ein Einbrecher, um ein Fenster aufzuhebeln. Wie man sich davor schützen kann, darüber informiert die Polizei.

Kampagne zum Einbruchschutz im Winter gestartet

Berlin. "Bei mir wird schon nicht eingebrochen. Bei mir ist nichts zu holen", ist ein oft genannter Grund, den Einbruchschutz zu vernachlässigen. Viele sind sich des Risikos, Opfer eines Einbruchs zu werden, nicht bewusst.Viele Einbrüche können durch richtiges Verhalten und die richtige Sicherungstechnik verhindert werden. Mit erhöhter Aufmerksamkeit in der Nachbarschaft und einem schnellen 110-Anruf bei verdächtigen Beobachtungen oder Geräuschen leistet jeder einen wichtigen Beitrag zu mehr...

  • Charlottenburg
  • 27.10.14
  • 275× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.