Berliner Forsten

Beiträge zum Thema Berliner Forsten

Umwelt

Waldbaden im Forst

Buch. Zum Waldbaden laden die Berliner Forsten am 13. Oktober in den Bucher Forst ein. Treffpunkt ist um 15 Uhr an der Revierförsterei Buch, Hobrechtsfelder Chaussee 119. Beim Waldbaden geht es um eine besonders intensive Naturerfahrung. Unter den mächtigen Kronen alter Bäume können die Teilnehmer ihre Wünsche und Träume dem Wind anvertrauen, sich als Teil eines wunderbaren Großen und Ganzen wahrnehmen, ihre Sorgen und Ängste im weichen Moos abstreifen, Gelassenheit und Ruhe im Schattenspiel...

  • Buch
  • 30.09.19
  • 30× gelesen
Blaulicht
Plastikeimer mit Gammelfleich, Pappkartons und eine Klimaanlage wurden entsorgt.
2 Bilder

Große Ferkelei im Plänterwald
Illegal Gammelfleisch und Schrott entsorgt

Bisher Unbekannte haben im Plänterwald illegal Fleischabfälle entsorgt. Ein Spaziergänger hatte am 22. September das Ordnungsamt informiert. In einem Waldstück im Bereich Neue Krugallee/Bulgarische Straße waren rund 120 Plastikeimer abgeladen worden. In vielen der Eimer waren in Folie verpackte verdorbene Fleischabfälle. Darüber hinaus waren auch Elektronikschrott, Teile einer Klimaanlage, Paletten und leere Pappkartons im Wald entsorgt worden. Wer die Abfälle dort illegal abgeladen hat,...

  • Plänterwald
  • 25.09.19
  • 185× gelesen
Umwelt
Auch im Bereich der Rodelbahnbrücke musste ein Waldweg wegen starker Schäden gesperrt werden.
5 Bilder

Unwetterschäden im Müggelwald
Forstamt sperrt mehrere Wege

Die Unwetter am frühen Abend des 2. August haben in den Müggelbergen sichtbare Schäden hinterlassen. Das Forstamt Köpenick musste mehrere Waldwege sperren. Ortstermin wenige Tage später mit Forstamtsleiter Klaus Pogrzeba. In der Nähe des Teufelssees stehen Lkw und Tieflader, eine Rüttelplatte rattert. Forstmitarbeiter verteilen mit Schaufeln Naturschotter. „Wir sind mit 13 Mitarbeitern aus der Revierförsterei Teufelssee, vom Lehrkabinett und vom Wirtschaftshof im Wald, um die schlimmsten...

  • Müggelheim
  • 08.08.19
  • 649× gelesen
Bauen

Die Füße ins Wasser!
"Kneipp'scher Verweil- und Heilort" im Düppeler Forst komplett erneuert

Seit den 1970er-Jahren gibt es im Düppeler Forst einen Kneipp-Brunnen. Die Anlage war aber seit Langem nicht mehr nutzbar, unter anderem funktionierte die Pumpe nicht. In den vergangenen Wochen haben Mitarbeiter der Revierförsterei Dreilinden den „Kneipp’schen Verweil- und Heilort“ komplett erneuert. Jetzt befördert die handbetriebene Pumpe wieder kühles Wasser aus der Tiefe des Waldbodens in ein steinernes Becken. Es bietet an heißen Sommertagen willkommene Abkühlung, ist allerdings zum...

  • Wannsee
  • 28.07.19
  • 208× gelesen
Verkehr
Radfahrer müssen im Wald auf Gefahrenstellen achten.
2 Bilder

CDU-Abgeordneter fordert mehr Geld
Kein Schnellradweg durch den Wald

Radfahrer, die die für sie freigegebenen Wege entlang der Konradshöher Straße und der Heiligenseestraße nutzen, müssen auch künftig aufmerksam auf schadhafte Stellen achten. Ein Ausbau der Wege, die Heiligensee, Konradshöhe und Tegel durch den Tegeler Forst umweltfreundlich verbinden, ist auf absehbare Zeit nicht vorgesehen. Darum müsste sich nämlich der Bezirk kümmern. Das geht aus der Antwort der Senatsverkehrsverwaltung auf eine Anfrage des CDU-Abgeordneten Stephan Schmidt hervor. Der...

  • Heiligensee
  • 08.07.19
  • 140× gelesen
Umwelt
Revierförsterin Ulrike Lucas und Forstamtsleiter Klaus Pogrzeba begutachten die Brandschäden.
3 Bilder

Nach den Flammen im Jagen 67
Rund 6900 Hektar Wald in Treptow-Köpenick sind von Bränden bedroht

Am 27. Juni gegen 16.30 Uhr. Bei der Berliner Feuerwehr geht ein Notruf ein. Ein Spaziergänger meldet einen Waldbrand im Jagen 67 im Forstrevier Grünau. Schon Minuten später rasen Feuerwehrleute aus dem Südosten zum Adlergestell und von dort in den Wald und nehmen die Brandbekämpfung auf. Erst 72 Stunden später sind die Flammen gelöscht und die Feuerwehr zieht die letzte Brandwache ab. Schäden werden begutachtet Die Brandstelle befindet sich in der Nähe von Freibad Grünau und Krummer...

  • Grünau
  • 05.07.19
  • 554× gelesen
Verkehr

Keine Reflektoren am Radfernweg

Karow. Auf dem Radfernweg Berlin-Usedom wird es im Streckenabschnitt zwischen Pankgrafenstraße und Schönerlinder Weg keine Reflektoren geben. Das teilt Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) den Verordneten mit. Diese hatten beschlossen, dass das Bezirksamt das Anbringen von Reflektoren prüfen lassen solle, damit bei Dunkelheit der Verlauf des Radweges markiert ist. Aber der Streckenabschnitt verläuft dort durch das Naturschutzgebiet Karower Teiche. Die Trasse ist...

  • Karow
  • 24.06.19
  • 124× gelesen
Umwelt

Rauchverbot im Wald beachten

Müggelheim. An mehreren Stellen im Bezirk hat der Wald bereits gebrannt, darunter in der Nähe der Gosener Landstraße. Anhaltend hohe Temperaturen und fehlende Feuchtigkeit verschärfen die Situation weiter. Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz weist deshalb noch einmal auf das strikte Rauchverbot im Wald hin. Im Wald und in dessen Nähe dürfen weder Zigaretten noch Holzkohlegrills entzündet werden. Das gilt ausdrücklich auch für alle Badestellen, die im Wald liegen. Wer beim...

  • Treptow-Köpenick
  • 04.06.19
  • 20× gelesen
Blaulicht
Revierförsterin Ulrike Lucas mit illegal im Grünauer Forst entsorgten Bauabfällen.
5 Bilder

Der Wald als illegale Müllkippe
Rund 100 Kubikmeter Bauabfall im Jagen 72 entdeckt

Mit steigenden Entsorgungskosten für Bauabfälle steigt der kriminelle Drang, die Kosten dafür der Allgemeinheit aufzudrücken. Im Grünauer Forst wurden an einem Tag rund 100 Kubikmeter Abfälle entsorgt. Revierförsterin Ulrike Lucas ist der Ärger deutlich anzusehen. Sie steht im Jagen 72, an einem Verbindungsweg zwischen der Gaststätte „Hanffs Ruh“ und dem Adlergestell. Neben ihr: riesige, prall gefüllte weiße Säcke. „Am 20. Mai haben hier zwei unserer Forstarbeiter von Weitem einen...

  • Grünau
  • 23.05.19
  • 817× gelesen
Bauen
Am 23. April starten die Bauarbeiten an der Kirche St. Peter und Paul auf Nikolskoe. Eingerüstet ist das Gebäude bereits seit einigen Wochen.
2 Bilder

Letzte Gottesdienste zu Ostern
Kirche St. Peter und Paul wird für Sanierungsarbeiten ein Jahr geschlossen

Wer auf dem halb runden Platz vor der Kirche St. Peter und Paul am Nikolskoer Weg 17 steht, hat einen spektakulären Blick auf den Wannsee und die Pfaueninsel. Damit ist jedoch bald Schluss. Nach dem Gottesdienst am Ostermontag wird die Kirche für ein Jahr geschlossen. Umfangreiche Sanierungsarbeiten stehen an, die auch den Vorplatz betreffen. Eigentümer der evangelischen Kirche sind die Berliner Forsten und damit das Land Berlin. Architekten und Handwerker der Senatsverwaltung für Umwelt,...

  • Zehlendorf
  • 15.04.19
  • 194× gelesen
Umwelt

Bauschutt im Tegeler Forst entsorgt
Illegale Müllablagerung wird zunehmend zum Problem

Eine unerwünschte Unterstützung für einen Antrag hat der CDU-Verordnete Felix Schönebeck erhalten. Schönebeck fordert, dass die Berliner Forsten mehr Personal erhalten, um illegale Müllablagerungen in den Waldgebieten zu unterbinden. Im Wald sind die Forsten als Ordnungsbehörde für den Forstschutz zuständig. Sollten die Reinickendorfer Bezirksverordneten den CDU-Antrag, der sich zurzeit in der Ausschussberatung befindet, annehmen, müsste das Bezirksamt den Senat bitten, das Personal der...

  • Heiligensee
  • 05.04.19
  • 108× gelesen
  •  1
Umwelt
Revierförsterin Silvia Knöfel-Mosch im von den Schulaltlasten befreiten Wald am Spreeufer.
4 Bilder

Schulgelände ist wieder Wald
Forsten renaturierten Grundstück / An der Müggelspree müssen Bäume weg

Irgendwann vor einem halben Jahrhundert hat die damalige SED-Parteischule ein Stück Wald am Spreeufer eingezäunt und mit Beschlag belegt. Jetzt ist der Zaun weg und das Areal auch offiziell wieder Wald. Nach 1990 wurde das Schulgelände vom sportbetonten Flatow-Gymnasium übernommen und das eingezäunte Waldstück abgegeben. „Wir konnten Mittel aus Ausgleichsmaßnahmen einsetzen und haben seit Herbst 2018 den Zaun entfernt, mehrere alte Gebäude abgerissen und Müllablagerungen entfernt“, erklärt...

  • Köpenick
  • 28.02.19
  • 604× gelesen
  •  1
Leute
Seit acht Jahren wohnt Thomas Pollhammer (41) im Plänterwald. Nun wurde er vom Förster entdeckt und soll seine selbst gezimmerte Hütte bald abbauen.
4 Bilder

Der Mann aus dem Wald
Thomas Pollhammer muss den Plänterwald verlassen

Im Plänterwald, dem 89 Hektar großen Forstgebiet zwischen Spree und Neuer Krugallee, sagen sich Fuchs und Hase gute Nacht. Aber seit acht Jahren lebt hier auch ein Mensch, der Straßenkünstler Thomas Pollhammer. Seit seine spärliche Behausung hinter dichten Hecken Anfang Februar von einem Förster entdeckt wurde, ist Pollhammer ein gefragter Mann. Schon mehrfach hat er Journalisten zu seiner Hütte geführt. „Wir treffen uns unten an der Straße, da hole ich dich ab. Allein findest du mich...

  • Plänterwald
  • 21.02.19
  • 774× gelesen
  •  2
Umwelt
Die Pfosten des Außenzauns bleiben zur Erinnerung an das Kinderheim.
2 Bilder

Die Königsheide wächst
Teile des früheren Heimgeländes an der Südostallee werden renaturiert

In der Königsheide sind derzeit Forstarbeiter mit schweren Maschinen unterwegs. Da es vor Ort keine Informationstafeln gibt, haben gleich mehrere Leser bei uns nach den Gründen gefragt. Darunter auch Gretel Grotewan. „Was passiert da in der Königsheide? Bäume und Sträucher werden rund um das Gelände des ehemaligen Kinderheims umgehauen, die Waldwege zerfahren, wozu?“, wollte die Leserin wissen. Da die Königsheide ein Waldgebiet unter Verwaltung der Berliner Forsten ist, haben wir dort...

  • Johannisthal
  • 08.02.19
  • 518× gelesen
Sport

Wanderung durch den Bucher Forst

Buch. Ein "forstliches Gesundheitswandern" veranstalten die Berliner Forsten am 14. Januar von 10 bis 12 Uhr. Stress, Reizüberflutung und Bewegungsmangel sind immer häufiger Ursache für Erkrankungen. Der Aufenthalt im Wald entschleunigt, stärkt das Immunsystem und verbessert das Wohlbefinden. Hier setzt das „forstliche Gesundheitswandern“ an. Bei einer zweistündigen Wanderung durch den Wald gibt es, neben sportlichen Übungen interessante Dinge über die naturgemäße Waldwirtschaft der Berliner...

  • Buch
  • 02.01.19
  • 38× gelesen
Umwelt
Försterin Silvia Knöfel-Mosch nimmt einen Abfallhaufen im Jagen 435 in Augenschein.
5 Bilder

Försterin kämpft mit illegalem Abfall im Revier
Die Müggelberge als Müllkippe

Obwohl ist in fast allen Stadtteilen Berlins Recyclinghöfe gibt, werden die Berliner Wälder als Müllkippe missbraucht. Gerade in der dunklen Jahreszeit nutzen zweibeinige „Wildschweine“ die Möglichkeit, ungesehen ganze Wagenladungen Unrat in den Wald zu bringen. Jagen 444 in der Kämmereiheide, nur wenige Schritte vom Müggeheimer Damm entfernt. Verärgert steht Revierförsterin Silvia Knöfel-Mosch vor einem Berg Bauschutt. Den haben Unbekannte mitten auf den Waldweg gekippt. „Ein Mann aus...

  • Müggelheim
  • 05.12.18
  • 75× gelesen
Wirtschaft
In einer Auktion wird Brennholz versteigert.

Besonderes Erlebnis im Wald
Wild- und Brennholztag der Berliner Forsten

Am 1. Dezember findet im Forstamt Köpenick der schon traditionelle Wild- und Brennholztag statt. Von den Berliner Forsten einst ins Leben gerufen, um Verständnis und Interesse für die Arbeit der Forstleute zu wecken, hat sich die Veranstaltung inzwischen zu einem kleinen Jahrmarkt mit Volksfestcharakter entwickelt. Schon jetzt stehen am Rand des Festgeländes große Holzstapel aus verschiedenen Baumarten wie Birke, Eiche und Kiefer, Ware für die Brennholzversteigerung gegen 12.30 Uhr. Zur...

  • Friedrichshagen
  • 20.11.18
  • 211× gelesen
Umwelt

Kolloquium zum Plänterwald

Plänterwald. Am 18. Oktober findet im Rathaus Treptow, Neue Krugallee 4, ein Kolloquium zum Thema Plänterwald statt. Hintergrund ist der 20. Jahrestag der Ausweisung als Landschaftsschutzgebiet. In Fachvorträgen wird über die naturnahe Entwicklung des Areals, seine Bedeutung für Flora und Fauna der Stadt sowie als Erholungsraum für die Berliner informiert. Außerdem gibt es eine Podiumsdiskussion zu den Auswirkungen der Entwicklung des Spreeparkgeländes auf den Plänterwald. Veranstalter sind das...

  • Plänterwald
  • 04.10.18
  • 17× gelesen
Verkehr
Während der Fällarbeiten müssen im Arbeitsbereich die Waldwege gesperrt werden.
2 Bilder

Freie Fahrt für die Tram
Berliner Forsten beseitigen Wildwuchs am Gleis

Ab dem 9. Oktober wird im Waldbereich am Hirschgartendreieck gearbeitet. In Abstimmung mit der BVG beseitigen die Berliner Forsten Wildwuchs an den Straßenbahntrassen am Fürstenwalder Damm und am Müggelseedamm. „Wir sind an drei Tagen mit 20 Kollegen im Einsatz, um Wildwuchs, der dicht an den Gleisen wächst, zu beseitigen. Außerdem werden Äste entfernt, die zu dicht an der Oberleitung wachsen“, berichtet Thomas Koltermann vom Forstamt Köpenick. Für die Arbeiten muss die...

  • Friedrichshagen
  • 26.09.18
  • 194× gelesen
Umwelt

Wildwuchs kommt weg
Berliner Forsten fällen Bäume

In den nächsten Tagen rückt am Müggelheimer Damm eine Baumkolonne an. Im Auftrag der Berliner Forsten werden Bäume und Sträucher gefällt. „Wir beseitigen dort Wildwuchs, der zum Teil in den letzten Jahren unkontrolliert aus Baumstümpfen ausgetrieben ist“, erklärt Revierförsterin Silvia Knöfel-Mosch. Betroffen von den Fällarbeiten ist der Wald neben dem Fahrradweg, also in Fahrtrichtung Müggelheim die linke Seite. Gefällt werden unter anderem Kiefern, Ahorn und Pappeln. Gearbeitet wird im...

  • Müggelheim
  • 19.09.18
  • 64× gelesen
Bauen

Neuer Gehweg durch den Wald

Grünau. Die Sportpromenade bekommt im Bereich zwischen Strandbad Grünau und Richtershorn eine neue Asphaltdecke. Damit soll die durch Wurzelaufbrüche beeinträchtigte Verkehrssicherheit wiederhergestellt werden. Gebaut wird vom 11. September bis zum Monatsende. In dieser Zeit kann der nur für Fußgänger und Radfahrer zugelassene Weg nicht genutzt werden. Es wird gebeten, auf andere Forstwege auszuweichen. RD

  • Grünau
  • 30.08.18
  • 62× gelesen
Umwelt
Alexander Schnurrock, Förster Frank Mosch, Vanessa Miericke, Forstwirtschaftsmeister Guido Horn, Sophia Faberski und Adrian Becker gehörten zum Hüttenbauteam.
4 Bilder

Filigrane Arbeit mit der Kettensäge
Unterstand aus heimischem Holz ist fertig

Die baufällig geworden Regenschutzhütte zwischen den Wildgehegen an der Revierförsterei Tegelsee, Schwarzer Weg 80, hat einen Nachfolger – errichtet aus Tegeler Holz von Auszubildenden der Berliner Forsten. Wer sich bei Regen zwischen den Tegeler Wildgehegen unterstellt, kann durchaus noch den einen oder anderen Tropfen abbekommen. In einem Dachbrett ist ein kleines Loch zu sehen. „Das hier ist alles naturbelassen“, schwärmt Forstwirtschaftsmeister Guido Horn, der die Auszubildenden beim...

  • Tegel
  • 27.08.18
  • 162× gelesen
Blaulicht

Rauchverbot auch an Badestellen

Treptow-Köpenick. Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz weist auf das strikte Rauch- und Grillverbot in Berlins Wäldern hin. Das gilt nicht nur für Waldwege, Waldspielplätze und Rastplätze, sondern auch für alle Badestellen an Dahme, Großem und Kleinem Müggelsee sowie Dämeritzsee und Seddinsee, die sich unmittelbar am Wald befinden. Bei Zuwiderhandlungen drohen empfindliche Strafen. Wer einen Waldbrand entdeckt, sollte sofort unter 112 die Feuerwehr verständigen....

  • Treptow-Köpenick
  • 27.07.18
  • 180× gelesen
Umwelt

Wildschweine wurden erschossen: Tiere so weit wie nie zuvor innerhalb des Bezirks gesichtet

Das Ordnungsamt hat am 3. Juni Wildschweine durch einen hinzugezogenen Fachmann im Bereich Gradestraße, Ecke Gottlieb-Dunkel-Straße erlegen lassen. Dies geschah nach Abklärung der Lage durch den Naturranger der Naturschutzstation Marienfelde, Björn Lindner, und in Koordination mit den Berliner Forsten. Ein „Abschuss zur Gefahrenabwehr“ wurde demnach als unumgänglich angesehen. Gefahr durch die sogenannten Überläuferkeiler gehe vor allem davon aus, dass diese ohne ihre Leitbache...

  • Tempelhof
  • 14.06.18
  • 83× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.