Berliner Forsten

Beiträge zum Thema Berliner Forsten

Umwelt
Forstwirte sind auch echte Künstler mit der Motorsäge.
Video  3 Bilder

Wild- und Brennholztag im Forstamt Köpenick
Wildschwein, Brennholz, Holzskulpturen

Jedes Jahr vor dem 1. Advent laden die Berliner Forsten zum Wild- und Brennholztag ein. Am 30. November kamen rund 1000 Besucher ins Forstamt Köpenick, bummelten an Ständen mit Forsttechnik, Backwaren und Infos zum Thema Wald vorbei oder probierten Wildschweinsuppe und Schwein vom Spieß. Forstwirte zeigten ihr Können als Bildhauer mit der Motorsäge, für waidgerechte Stimmung sorgten die Bläser der Jägergruppe vom Müggelsee. Höhepunkt war wie schon in den Vorjahren die Versteigerung von...

  • Friedrichshagen
  • 01.12.19
  • 48× gelesen
  •  1
Wirtschaft
In einer Auktion wird Brennholz versteigert.

Besonderes Erlebnis im Wald
Wild- und Brennholztag der Berliner Forsten

Am 1. Dezember findet im Forstamt Köpenick der schon traditionelle Wild- und Brennholztag statt. Von den Berliner Forsten einst ins Leben gerufen, um Verständnis und Interesse für die Arbeit der Forstleute zu wecken, hat sich die Veranstaltung inzwischen zu einem kleinen Jahrmarkt mit Volksfestcharakter entwickelt. Schon jetzt stehen am Rand des Festgeländes große Holzstapel aus verschiedenen Baumarten wie Birke, Eiche und Kiefer, Ware für die Brennholzversteigerung gegen 12.30 Uhr. Zur...

  • Friedrichshagen
  • 20.11.18
  • 437× gelesen
Verkehr
Während der Fällarbeiten müssen im Arbeitsbereich die Waldwege gesperrt werden.
2 Bilder

Freie Fahrt für die Tram
Berliner Forsten beseitigen Wildwuchs am Gleis

Ab dem 9. Oktober wird im Waldbereich am Hirschgartendreieck gearbeitet. In Abstimmung mit der BVG beseitigen die Berliner Forsten Wildwuchs an den Straßenbahntrassen am Fürstenwalder Damm und am Müggelseedamm. „Wir sind an drei Tagen mit 20 Kollegen im Einsatz, um Wildwuchs, der dicht an den Gleisen wächst, zu beseitigen. Außerdem werden Äste entfernt, die zu dicht an der Oberleitung wachsen“, berichtet Thomas Koltermann vom Forstamt Köpenick. Für die Arbeiten muss die...

  • Friedrichshagen
  • 26.09.18
  • 203× gelesen
Bauen
Vom Steiger aus beschneidet ein Forstwirt die Äste über der Gleisanlage der Tram.
4 Bilder

Wieder freie Fahrt für die Tram

Am 15. Februar im Wald zwischen Köpenick und Friedrichshagen: Die Berliner Forsten fällten Bäume und beschnitten Äste, um freie Fahrt für die Straßenbahn zu sichern. Für die Arbeiten war sogar die Stromversorgung abgestellt und die Fahrleitung geerdet worden. Nur so war die Sicherheit der Forstwirte garantiert, die in unmittelbarer Nähe der Bahntrasse arbeiten mussten. In den letzten Jahren hatte es am Rand des Fürstenwalder Damms viel Wildwuchs gegeben. Und einige der Eichen am Waldrand...

  • Friedrichshagen
  • 15.02.18
  • 376× gelesen
Bildung

Lehrbeginn bei Forstazubis

Treptow-Köpenick. In den Berliner Forstrevieren haben Anfang August 12 Forstazubis, darunter vier Frauen, mit der Lehre begonnen. Erst im Juli hatten 11 Lehrlinge ihre Ausbildung erfolgreich beendet und waren vorerst für zwei Jahre in den Dienst der Berliner Forsten übernommen worden (Berliner Woche berichtete). RD

  • Köpenick
  • 14.08.16
  • 23× gelesen
Bildung
Es gibt nicht viele Berliner, die zur Gesellenprüfung mit der Motorsäge anrücken. Diese hier sind inzwischen Forstwirte mit einem Zweijahresvertrag der Berliner Forsten.
9 Bilder

Prüfung mit Helm und Motorsäge

Rahnsdorf. Für drei Tage wurde der Köpenicker Forst kürzlich zum Prüfungsgelände. Elf angehende Forstwirte sägten, entasteten und pflegten für ihre Gesellenprüfung. Ein Waldstück im Forstamtsbereich Köpenick zwischen Wilhelmshagen und Erkner. Ein Absperrband verwehrt Spaziergängern den Zutritt. Wenn Bäume gefällt werden, ist Sicherheit oberstes Gebot. „Unsere Azubis haben heute drei Aufgaben zu bewältigen. Sie müssen 30 Baumarten bestimmen, Baumpflege betreiben und einen ausgewachsenen Baum...

  • Köpenick
  • 07.07.16
  • 290× gelesen
Blaulicht

Rauchverbot im Wald beachten

Treptow-Köpenick. Berlinweit besteht in den Wäldern hohe Brandgefahr. Deshalb weist die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt darauf hin, dass im Wald und in dessen Nähe Lagerfeuer, Grillstellen und auch das Rauchen strikt verboten sind. Das gilt selbst für die Badestellen am Ufer von Spree, Müggelsee und Dahme. Wer erwischt wird, zahlt in jedem Fall ein Bußgeld, dessen Höhe nach Angabe der zuständigen Senatsverwaltung bis zu 50 000 Euro betragen kann. RD

  • Köpenick
  • 12.05.16
  • 33× gelesen
Soziales

Kleine Buchen brauchen Licht: Helfer für Waldeinsatz gesucht

Friedrichshagen. 20 000 Buchen brauchen Licht. Dazu muss die schnellwüchsige Spätblühende Traubenkirsche klein gehalten werden. Gemeinsam mit Helfern rückt die Klimaschutz-Organisation I Plant A Tree dem eingewanderten Gehölz mit Äxten und Scheren zu Leibe. Treffpunkt ist am 27. Juni um 10 Uhr vor dem Eingang des Forstamtes Köpenick, Dahlwitzer Landstraße 4. Die Spätblühende Traubenkirsche macht Förstern das Leben schwer. „Der invasive Neophyt aus Amerika wächst besonders schnell und bildet...

  • Friedrichshagen
  • 18.06.15
  • 66× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.